Gerry Weber

Seite 1 von 16
neuester Beitrag:  21.09.17 18:14
eröffnet am: 25.02.10 12:42 von: paulmc Anzahl Beiträge: 387
neuester Beitrag: 21.09.17 18:14 von: Zoppo Trump Leser gesamt: 125500
davon Heute: 14
bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  16    von   16     
25.02.10 12:42 #1 Gerry Weber
fundamental gute Zahlen
guter konservativer Ausblick
ein Aktien-Basisinvestment  

Bewertung:
12

Seite:  Zurück   1  |  2    |  16    von   16     
361 Postings ausgeblendet.
09.08.17 23:11 #363 Und R +T hat gekauft
Die gleiche Menge ging nur hin und her.
Kann aber sein dass dies zu Panik bei einigen führte so wie das Thema Nordkoreas  
10.08.17 11:09 #364 Auf dieser Seite
sieht man besser den Kauf und Verkauf
http://www.hauptversammlung.de/sdax/gerryweber/directors-dealings.html
Dies nur zur Info.
Für mich bleibt die Aktie spekulativer Kauf auf die Hoffnung auf einem Turnround.
So wie zb eine Hugo Boss oder Grade Aktuel TOM TAILOR Aktie die 11% Heute zulegt und sich schon auf einige Monate Sicht verdoppelt hat.
Man muss sich doch eines Risikos Bewusst sein.
 
10.08.17 11:30 #365 Der Austausch der Aktienpakete
Muss nicht zwangsläufig negativ sein. Es ist doch sogar gut zu wissen das es jmd gibt der für 11,19 gekauft hat, und das nicht wenige Pakete.
Für mich ist es auch ein kleine Spekulation wert.  
10.08.17 15:08 #366 Ich bin eingestiegen
weil ich habe mich mal umgehört und Frauen über 50 zig gehen fast alle bei Gerry Weber einkaufen. Auch bei QVC sind die Klamotten schnell vergriffen. Wenn die wieder zu den Wurzeln zurückgehen kann das eine schöne Turnaround Story werden.  
14.08.17 10:34 #367 Kautschuk
Investieren geht es nicht darum, andere in ihrem Spiel zu schlagen. Es geht darum, sich selbst im eigenen Spiel zu kontrollieren."
(Benjamin Graham)  
25.08.17 12:44 #368 Kreus Romain
"Für mich bleibt die Aktie spekulativer Kauf auf die Hoffnung auf einem Turnround."

Würde ich auch so sehen.
Im focus Money wurde das auch schon so dargestellt.
Meine Aktionärin hat sie auch noch im Depot liegen.  
31.08.17 23:12 #369 R2D2...#362 Weber hat NICHT verkauft
sondern gekauft , das steht in Deinem Link schwarz auf weiß !  
31.08.17 23:24 #370 RD.... 362
Sorry, steht beides: mal Kauf  mal Verkauf  
01.09.17 12:09 #371 wird das wieder nur so ein "Spielchen"
in der Seitwärtsrange, wie man es in den letzten Wochen schon öfters sehen konnte, oder kommt doch irgendwann mal genug Schwung auf, um die Region 11,20/30 nach oben NACHHALTIG rauszunehmen? Habe manchmal das Gefühl, daß hier vielleicht ein Leerverkäufer scheibchenweise Eindeckungen vornimmt, dann aber tunlichst vermeidet über die Grenze der Seitwärtsrange zu laufen, um kein Kaufsignal zu erzeugen und damit sich weiter eindeckungen selber teuerer zu machen. Na, ich laß mich mal überraschen was daraus wird und ob es Anschlußkäufe gibt. Echte News sind eher Mangelware. Zumindest scheint auf der Unterseite die Region um 10,50 erstmal relativ stabil zu sein. Irgendwann muß man sich mal entscheiden, ob man 11,30+x will oder nochmal 10,50-x  

Angehängte Grafik:
chart_quarter_gerryweber.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_quarter_gerryweber.png
06.09.17 15:25 #372 tja, war wirklich nur wieder das alte Spielchen
Im Bereich 11,20/30 wird nach raschen, newslosen Anstiegen dann nach 1-2 Tagen wieder der Hammer rausgeholt, um hier möglichst keine nachhaltige Kaufsignale zu erzeugen. Riecht wie gesagt etwas nach LV, die gewisse Eindeckungen in Salamiescheibenform vornehmen. Echte Investoren sind offenbar weiterhin nur mit der Lupe zu suchen.  

Angehängte Grafik:
chart_quarter_gerryweber.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
chart_quarter_gerryweber.png
08.09.17 09:45 #373 Eine neue Heuschrecke ist
bei Gerry Weber eingestiegen.
Algert Global LLC hat für o,51 % Leerverkäufe getätigt.

Das heißt, die Aktie soll wohl weiter im Kurs fallen.  
11.09.17 16:44 #374 Kursmässig läuft es
alles andere als gut. Abwartende Haltung bis zu den Zahlen vom 14ten
nicht mal über die 11 ist man gekommen.
Es bleibt spannend.
Leicht positivere Meinungen zur Kollektion .Weniger Altbacken, aber ob es die Masse anspricht ,werden wir wohl erst später sehen.
Man kann also glücklich sein wenn alles nach Erwartung läuft
denn sonst.......  
13.09.17 14:22 #375 @ Kreus Romain
Läuft halt so wie seit Wochen. Im Bereich um ca.1 0,50 kommt es immer wieder zu plötzlichen newslosen Anstiegen, die meist nach 2 Tagen wieder enden im Bereich 11,20/30, und es folgen wieder Tage wo man newslos zurücksackt zum Ausgangspunkt. Von daher hätte man hier die letzten Zeit gut Geld machen können, wenn man immer knapp über 10,50 kauft und im Bereich um 11,20 wieder wirft. Ist halt die Frage wie oft noch dieses YoYo-Spielchen stattfinden wird und in welche  Richtung man sich nachhaltiger mal aus der YoYo-Range entfernen wird. Bislang wirkt es eher als ob LV hier das Ruder in der Hand haben und seriöse Longinvestoren noch einen Bogen darum machen hier nennenswert wieder einzusteigen. Was man bräuchte wäre ein "Game Changer", der das alte Spielchen enden läßt.  

Angehängte Grafik:
chart_free_gerryweber.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_free_gerryweber.png
14.09.17 08:26 #376 zahlen
Herr Huber schrieb Gestern:Ich für meinen Teil wäre mit einem Quartalsumsatz in Höhe von 220-230 Mio. Euro sowie einem EBIT zwischen 1,0-1,5 Mio. Euro zufrieden.

194,8 Millionen kamen raus Das vierte Quartal muss ein Knaller werden um die Jahreszahlen zu bestätigen
Oder lieg Ich da falsch ?  
14.09.17 09:24 #377 Aber Zahlen
kommen gut an! Wichtig ist auch das die Umstrukturierung so gut wie fertig ist und es jetzt wieder aufwärts geht!!  
14.09.17 10:00 #378 Satz mit x
Das war wohl nix.  
14.09.17 10:06 #379 schwankt sehr
aber das tun betrunkene auch und nächsten Tag geht's ihn wieder blendend...oder den Tag darauf  
14.09.17 10:35 #380 weiterhin kaum echte Bewegung

Wie auch schon die letzten Zeit kommt man aktuell auch nicht wirklich kursmäßig vom Fleck in die eine oder anderer Richtung. Bei 10,40/50 wird eher gekauft, bei 11,20/30 kommen die Verkäufer. War in den Wochen vor den Zahlen so und scheint zumindest heute direkt nach den Zahlen noch immer so zu sein. Aktuell lullert man knapp unter der 11 Marke rum. Der Tunaround ist eben keine Sache die in wenigen Monaten zu schaffen ist und was auch alles andere als sicher, daß es gelingt. Von daher muß für größere neue Investoren wohl schon mehr an neuen Fakten aufgefahren werden als was die Q.3 Zahlen lieferten.

AKTIE IM FOKUS: Gerry Weber nach Zahlen ohne klaren Trend
http://www.ariva.de/news/...ber-nach-zahlen-ohne-klaren-trend-6469002

".... Die Sanierung mache sich allerdings noch nicht voll bemerkbar, so der Experte. Ein anderer Experte zeigte sich von den Ergebnissen enttäuscht.."

 
15.09.17 12:43 #381 wenn die Umsätze nicht die gewünschte

Dynamik haben, dann muß man eben noch härter auf der Kostenseite die Schrauben anziehen. Aber härtere Kostensparmaßnahmen sind eine Sache die man auch nur endlich oft machen kann und wo man aufpassen muß sich nicht totzusparen bzw. die erwartete Qualität nicht mehr bringen kann. Was man wirklich braucht ist wieder mehr Umsatz, mehr Kunden, modernere Vertriebsformen.

Gerry Weber: Modekonzern will sparen -  14.09.2017
http://www.handelsblatt.com/my/unternehmen/...tab_print/20328550.html

 
15.09.17 17:40 #382 und vor allem
eine Mode die dem Kunden gefällt. Bei der Herbst Kollektion hab Ich bedenken op die an kommt. Und dann soll dies ja das stärkste Quartal werden.
Sparen allein bringt nix. Vielleicht auch mehr in Werbung investieren.
 
16.09.17 11:12 #383 übrigens
bei Adler wurde die Dividende ganz gestrichen was Ich mir bei GeWe auch vorstellen kann.
Anstelle vom Aktienrückkaufprogramm wäre investition in Werbung oder ein Neuer Designer wie Lagerfeld oder .....Hilfreich gewesen.
Vielleicht noch Männermode dazu nehmen ?
Mann kämpft allgemein mit Umsatzrückgang und schon wieder fängt GW mit Rabatten an von 15% auf dem Kauf über Internet.
Wird schwierig an einen Erfolg zu glauben.  
18.09.17 11:52 #384 #383

Verkauf über das Internet ist ja o.k., wenn es keine größere Kannibalisierung gibt zum stationären Verkauf und die Rabatte nicht zu groß werden. Ist ja auch mit deutlich weniger Kosten verbunden, wenn man Online verkauft und nicht jeder Interessent hat Lust / die Möglichkeit die Kleidung in seiner Nähe zu kaufen. Von daher muß Gerry Weber ja im Online Bereich weiter deutlich zulegen, wenn man aus dem Loch der letzten Jahre kommen will und sich dem Wandel der Zeit anpassen.

Gerry Weber im Umbruch: Volle Konzentration auf’s Digitalgeschäft
https://fashionunited.de/nachrichten/business/...chaeft/2017032922029
"..die neuen Online Shops unterstreichen unsere Ambitionen im Bereich der Digitalisierung, die ein wichtiger Eckpfeiler unserer laufenden Neuausrichtung ist ... Sie seien zudem „eine wichtige Voraussetzung, um unsere ehrgeizigen Ziele im E-Commerce zu erreichen und perspektivisch ein kanalübergreifend einheitliches Kundenerlebnis zu schaffen...Geht der Plan der Konzernführung auf, könnte sich Gerry Weber tatsächlich nochmals neu am hart umkämpften Modemarkt platzieren und mit seiner neuen Markenstrategie ein recht breites Zielgruppenspektrum bedienen. Auch die Entscheidung, sich voll auf den Ausbau des Digitalgeschäfts zu konzentrieren, könnte sich auszahlen. Bereits im vergangenen Geschäftsjahr 2015/16 verzeichneten die Core Online Shops des Unternehmens einen Umsatz von 26,1 Millionen Euro, was einem Anstieg vom Vergleich zum Vorjahr von 10,3 Prozent entspricht.




 
18.09.17 14:35 #385 crunch time
GW ist und bleibt für mich eine Wette auf einen irgendwann möglichen Turnaround.
Sowas kann natürlich auch lange dauern und die Bekleidungsbranche ist nicht unbedingt der einfachste Bereich.
Wir hatten die Aktie damals bereits vor dem Absturz und damit war das Kind eben in den Brunnen gefallen.
Insofern blieben sie einfach im Depot liegen seitdem,weil es dann auch nicht mehr wirklich darauf ankam.
Eventuell würde ich dann aber in der Tat gelegentlich noch ein paar dazulegen zu meinem Altbestand um vom möglichen Turnaround zu partizipieren.  
19.09.17 19:09 #386 Zoppo Trump
Ist ja auch ok, wenn man einen möglichen Turnaround zum aufstocken nutzen möchte. Die Frage ist halt ab wann ist ein nachhaltiger Turnaround erkennbar. Momentan noch nicht wirklich und noch ist es somit eher eine reine Wette darauf. Von daher würde ich zumindest (ist natürlich individuelle Geschmackssache) ohne bessere Umkehranzeichen nicht zukaufen, wenn ich schon eine recht nenneswerte Menge im Depot hätte, um das Gewicht nicht voreilig zu sehr zu vergrößern. Lieber nicht den Boden genau erwischen beim Kauf als in den nächsten Rutsch nach unten geraten. Wer neu erst einsteigt, der sollte vielleicht gestaffelt (abhängig von Fortschritten beim Geschäft) dann Teilpositionen kaufen und vernünftig  absichern. Der Turnaround könnte ja schließlich auch noch immer scheitern oder bei einem nochmal deutlich tieferen Kurs erst erfolgen. Die Modewelt allgemein, das Verhalten der Käufer und die Vertriebswege durchlaufen einen großen Wandel. Das ist für eher "traditionelle" Marken mit großem stationären Verkaufsanteil eine große Herausforderung, die nicht so schnell und einfach zu bewaltigen ist und wo strategische Fehlentscheidungen harte Folgen haben.  
21.09.17 18:14 #387 crunch time
ja,dass eventuelle nachlegen drängt sich mir jetzt auch noch nicht unbedingt sofort auf.
Man weiß es nunmal nicht im Voraus.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  16    von   16     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...