Gerry Weber

Seite 1 von 17
neuester Beitrag:  01.02.18 11:00
eröffnet am: 25.02.10 12:42 von: paulmc Anzahl Beiträge: 415
neuester Beitrag: 01.02.18 11:00 von: Investmenttrader_Lit Leser gesamt: 142021
davon Heute: 40
bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  17    von   17     
25.02.10 12:42 #1 Gerry Weber
fundamental gute Zahlen
guter konservativer Ausblick
ein Aktien-Basisinvestment  

Bewertung:
12

Seite:  Zurück   1  |  2    |  17    von   17     
389 Postings ausgeblendet.
15.11.17 12:26 #391 Wenn sich die Bewegung nach unten
weiter fortsetzen würde (heute Break des Mehrjahrestiefs), dann  könnte hier Luft bis in den unteren 6,xx Bereich sein, falls hier weiterhin nur diese immer wieder enttäuschenden Meldungen weiter kommen seitens der Quartalszahlen. Und der plötzliche Abgänge eines langjähriger Vorstandmitglieds ist auch kein Zeichen für ruhige Zeiten in dem Laden. Das könnte im ungünstigen Fall dann auch in der nächsten Zeit weiter ein gefundenes Fressen bleiben für die Leerverkäuferseite.  

Angehängte Grafik:
chart_free_gerryweber.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_free_gerryweber.png
15.11.17 12:48 #392 ich hatte eine kleine Position
SL glaub ich 9,40 oder 9,50 (knapp unter den Tief dieser aktuellen Seitwärtsrange) ... wahrscheinlich werde ich heute rausgekegelt wie es aussieht..

Chart sehe ich wie Crunch Time !  

Bewertung:
1

15.11.17 18:41 #393 Ja, Weber jr. sollte...
...auch das Büro räumen. Alle Trends der letzten Jahre verpennt! Ich wüsste auch nicht, ob er im AR einen echten Mehrwert brächte. Aber als Aktionär muss man halt wissen, worauf man sich einlässt, wenn man in so eine Familienbude einsteigt. Vielleicht sollte man da den AR ein wenig kitzeln, mit ein paar Anträgen auf der nächsten HV. Übers Ausscheiden wollen die Beraten - jetzt sollte aber fix ein Ersatz präsentiert werden, der es in sich hat!  
15.11.17 19:00 #394 Unterm Strich...
...hat aber der Markt überreagiert. Der CFO ist nicht der, der das Geld in dem Laden verdient. Und er ist nicht der einzige, der dort die Erbsen zählt. Mit strategischen Visionen ist Frink mir auch nicht aufgefallen.  
16.11.17 09:46 #395 Überreagiert?
Ich weiß nicht! Ich sehe das sehr kritisch!

Ich glaube hier gehen in ein paar Jahren die letzten Lichter aus!  
16.11.17 10:58 #396 Es gibt ja unter den Verwaltertypen
unserer Welt den Spruch:"Wer Visionen hat sollte zum Arzt gehen!"

Ich hingegen sage: Wer keine Visionen hat sollte keine Firmen führen!

Ich kenne den Modebereich als Dienstleister und stelle immer wieder folgende Entwicklung fest:

Am Anfang steht ein Visionär/Machertyp und baut eine Firma mit Elan und Schwung auf. Diese Menschen ziehen auch bestimmte Mitarbeiter an, die entsprechend agieren.

Irgendwann, wenn die Sturm und Drang Phase abgeschlossen ist, wird die Bude von Finanzinvestoren übernommen. Das Einzige, was diesen Typen idR einfällt ist die Kosten zu senken, um die Kuh vermeintlich besser zu melken. Entsprechend wird in der Folge auch das Personal Stück für Stück ausgetauscht. Die Verwaltertypen machen sich breit!

Allerdings geht der Spirit dieser Firmen durch dieses Vorgehen meist so den Bach runter, dass anstatt Wachstum das Gegenteil eintritt. Den neuen Eignern fällt dann auch nur ein noch mehr zu sparen, was die Situation immer weiter verschlimmert.

Was sich hier im kleinen betriebswirtschaftlichen Rahmen abspielt, spiegelt sich auch in der gesamten Volkswirtschaft mit dem unschönen Ergebnis, dass keine echte (Lohn) Inflation mehr aufkommt. Zwar hat sich dieser Trend in Deutschland etwas gedreht, aber wer weiß wie lange es noch wirtschaftlich so gut für D läuft.

Geiz schafft keinen Wohlstand!  
17.11.17 10:10 #397 Puh ...
... was ist denn hier los?

GM  

Bewertung:

17.11.17 10:22 #398 @#394
Moin,
der Markt diskontiert nach Murphy ALLES.
Ob es eine Überreaktion ist? Es wird seine Gründe haben.
Die Leute wollen immer Begründungen hören. Man braucht sie nicht. Der Markt kennt sie bereits -> siehe Kurs.

Ziel ist nun erstmal der Bereich bei 6-7,50€.
Momentan kein Kaufgrund vorhanden.  
17.11.17 10:35 #399 Gerry Weber
Jupp, nächstes Ziel sind 6 Euro.
Quasi das alte tief von vor paar Jahren.
Bis der untenehmensumbau Früchte trägt Bergen noch ein zwei Jährchen.
Hier ist erstmal keine Eile geboten.

Bei 5 bis 6 kann mans mal versuchen.  
20.11.17 13:17 #400 Freier Fall
In drei Jahren ist hier Ende Gelände!  
20.11.17 17:05 #401 Immerhin kauft jetzt der Vorstand Aktien...
21.11.17 11:41 #402 Der kauft seit Jahren
und sitzt auf ordentlichen Verlusten!!!  

Bewertung:
1

08.01.18 13:24 #403 #401

Lucky66 #401: Immerhin kauft jetzt der Vorstand Aktien...
==================
Noch besser wäre: Immerhin kaufen jetzt Kunden deren Produkte.

Das Problem was GW seit längerem hat, liegt ja nicht darin, ob und wieviel Aktien der Gründersohn kauft, sondern ist noch immer die Zurückhaltung der Kundschaft und der Wandel der Absatzwege für Mode. Auch 2018 scheint nicht gerade das Jahr zu werden, wo Deutschen die Kohle für Mode locker machen.

Umfrage: Deutsche wollen bei Mode sparen - Montag, 08.01.2018
http://www.ariva.de/news/...e-deutsche-wollen-bei-mode-sparen-6716481

 
23.01.18 13:39 #404 Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen
hier passiert nach wie vor nicht sehr viel.

Gerry Weber 9,36 € -0,21%

Ob der Kurs demnächst mal wieder in den 2-stelligen Bereich vordringt?  
23.01.18 20:46 #405 Mensch Zoppo, du bist aber auch bei jeder
"Schrottaktie" investiert. Kleiner Scherz. :)

Gerry Weber
Francotyp
Leifheit
Euromicron
Berentzen

Die ein oder andere Aktie solltest du vielleicht mal verkaufen. Es bringt doch nichts, auf irgendwann bessere Geschäftszahlen zu hoffen. Alles Unternehmen ohne großes Alleinstellungsmerkmal, ohne größeres Wachstum, ohne Top-Bilanzen ...
Also was genau findest du an den Aktien attraktiv?
-----------
the harder we fight the higher the wall
24.01.18 09:22 #406 Ich mag sie einfach
besonders Francotyp.

:-)  
24.01.18 09:36 #407 Gerry Weber
wird auch zu 99% im März aus dem S-Dax fliegen.  

Angehängte Grafik:
sdax_ranking.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
sdax_ranking.png
24.01.18 09:47 #408 Aus der Liste
habe ich
DIC Asset,
comdirect,
V & B,
Leifheit.

Man wird sehen,wie es weitergeht.  
24.01.18 09:49 #409 man wird nicht sehen, sondern du musst es
entscheiden.
-----------
the harder we fight the higher the wall
24.01.18 09:57 #410 Du weißt doch selbst wie das ist
manchmal klappts eben,manchmal nicht...
übrigens bei francotyp gerade auf facebook gesehen: 100.000ste PostBase läuft vom Band...  
24.01.18 10:07 #411 mit dem Motto kann man aber auch ins Casino
gehen und auf rot oder schwarz setzen.

Man sollte schon gucken, ob die Unternehmen und Aktien was taugen, sprich, ob sie im Verhältnis zu ihren Perspektiven unterbewertet sind. Einfach kaufen und dann jahrelang liegen lassen, ohne zu überprüfen, ob ein Investment weiterhin Sinn macht, ist unlogisch.

Kannst du mir denn mal in wenigen Worten konkret sagen, was dich beispielsweise an Leifheit, Gerry Weber, Euromicron, DCI oder comdirect von einem Investment überzeugt?
-----------
the harder we fight the higher the wall
24.01.18 10:17 #412 Was ist DCI?
24.01.18 11:27 #413 Vielleicht meint er DIC
also wie gesagt katjuscha,
ich investiere mein Geld in diese und jene Aktien.
Manchmal läufts,
manchmal nicht,
manchmal dauerts länger...es gibt für mich kein Patentrezept,
das sind meine Erfahrungen,
und Glück gehört für mich auch dazu manchmal.
Und hier poste ich meine persönlichen Gedanken.
Also denke ich das zu Gerry Weber,
was weiter vorne steht.
Weil kaufen oder verkaufen muß am Ende immer jeder selbst.
Grundsätzlich wäre es für mich persönlich einfach wirklich vielleicht besser,
nicht mehr an diesen Foren teilzunehmen.
Schönen Tag allen hier (trotzdem es nicht so rund läuft) investierten.

 
24.01.18 21:56 #414 Schrott?
Manche Menschen investieren in Unternehmen, weil Sie diese"besitzen" wollen.

Gerry Weber? Mhhh keine Ahnung.

Leifheit? Gute Produkte, nette Dividende
Berentzen? Interessante Geschichte mit MioMio, dem neuen Ceo, nette Dividende, bekannte Produkte.

Zoppo, Ich kann dich verstehen und harre mit dir aus!  
01.02.18 11:00 #415 Große Chance?
Ich sehe in dem Papier mittelfristig bis langfristig eine große Chance. Im Moment wird das Ergebnis durch hohe Restrukturierungskosten (Beratungsaufwand, Schließungskosten etc.) belastet. Ja, auch der Umsatz der Kernmarke Gerry Weber ist zurückgegangen. Ich gehe aber davon aus, dass die Marke Hallhuber zukünftig den Umsatz von Gerry Weber übertreffen wird. Die Marke Hallhuber ist vor allem bei jüngeren Frauen sehr beliebt, diese nutzen auch den Online Shop, anders als die eher älteren Damen die der Zielgruppe von Gerry Weber entsprechen. Ich hoffe das Management sieht das genauso und baut in Zukunft Hallhuber weiter aus. Für mich ist das Papier im Moment fundamental unterbewertet.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  17    von   17     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...