Gerry Weber

Seite 1 von 18
neuester Beitrag:  22.06.18 12:23
eröffnet am: 25.02.10 12:42 von: paulmc Anzahl Beiträge: 433
neuester Beitrag: 22.06.18 12:23 von: crunch time Leser gesamt: 156483
davon Heute: 28
bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
25.02.10 12:42 #1 Gerry Weber
fundamental gute Zahlen
guter konservativer Ausblick
ein Aktien-Basisinvestment  

Bewertung:
12

Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
407 Postings ausgeblendet.
24.01.18 09:49 #409 man wird nicht sehen, sondern du musst es
entscheiden.
-----------
the harder we fight the higher the wall
24.01.18 09:57 #410 Du weißt doch selbst wie das ist
manchmal klappts eben,manchmal nicht...
übrigens bei francotyp gerade auf facebook gesehen: 100.000ste PostBase läuft vom Band...  
24.01.18 10:07 #411 mit dem Motto kann man aber auch ins Casino
gehen und auf rot oder schwarz setzen.

Man sollte schon gucken, ob die Unternehmen und Aktien was taugen, sprich, ob sie im Verhältnis zu ihren Perspektiven unterbewertet sind. Einfach kaufen und dann jahrelang liegen lassen, ohne zu überprüfen, ob ein Investment weiterhin Sinn macht, ist unlogisch.

Kannst du mir denn mal in wenigen Worten konkret sagen, was dich beispielsweise an Leifheit, Gerry Weber, Euromicron, DCI oder comdirect von einem Investment überzeugt?
-----------
the harder we fight the higher the wall
24.01.18 10:17 #412 Was ist DCI?
24.01.18 11:27 #413 Vielleicht meint er DIC
also wie gesagt katjuscha,
ich investiere mein Geld in diese und jene Aktien.
Manchmal läufts,
manchmal nicht,
manchmal dauerts länger...es gibt für mich kein Patentrezept,
das sind meine Erfahrungen,
und Glück gehört für mich auch dazu manchmal.
Und hier poste ich meine persönlichen Gedanken.
Also denke ich das zu Gerry Weber,
was weiter vorne steht.
Weil kaufen oder verkaufen muß am Ende immer jeder selbst.
Grundsätzlich wäre es für mich persönlich einfach wirklich vielleicht besser,
nicht mehr an diesen Foren teilzunehmen.
Schönen Tag allen hier (trotzdem es nicht so rund läuft) investierten.

 
24.01.18 21:56 #414 Schrott?
Manche Menschen investieren in Unternehmen, weil Sie diese"besitzen" wollen.

Gerry Weber? Mhhh keine Ahnung.

Leifheit? Gute Produkte, nette Dividende
Berentzen? Interessante Geschichte mit MioMio, dem neuen Ceo, nette Dividende, bekannte Produkte.

Zoppo, Ich kann dich verstehen und harre mit dir aus!  
01.02.18 11:00 #415 Große Chance?
Ich sehe in dem Papier mittelfristig bis langfristig eine große Chance. Im Moment wird das Ergebnis durch hohe Restrukturierungskosten (Beratungsaufwand, Schließungskosten etc.) belastet. Ja, auch der Umsatz der Kernmarke Gerry Weber ist zurückgegangen. Ich gehe aber davon aus, dass die Marke Hallhuber zukünftig den Umsatz von Gerry Weber übertreffen wird. Die Marke Hallhuber ist vor allem bei jüngeren Frauen sehr beliebt, diese nutzen auch den Online Shop, anders als die eher älteren Damen die der Zielgruppe von Gerry Weber entsprechen. Ich hoffe das Management sieht das genauso und baut in Zukunft Hallhuber weiter aus. Für mich ist das Papier im Moment fundamental unterbewertet.  
01.03.18 14:01 #416 Was ist bei Gerry Weber los?
Seit 11 Tagen in Folge nur fallende Kurse.

Will hier keiner mehr Geld verdienen sondern nur verbrennen?


 
01.03.18 18:15 #417 @ bmcbiker1

Hättest du dir vor 11 Tagen Shorts gekauft, dann hättest du z.B. hier Geld verdient. Der Laden leidet seit langem unter Mißwirtschaft und Unfähigkeit sich den deutlich ändernden Marktbedingungen der Branche anzupassen. Charttechnisch auch schon seit vielen Monaten ein klar negatives Bild. Die bräuchten eben eher einen echten Fachmann im Management anstatt eines Sohnemanns. Aber die fähigen Fachleute werden vergrault und der minderbegabte Erbprinz bleibt ( https://www.finance-magazin.de/cfo/cfo-wechsel/...-cfo-frink-2002291/ ). Also muß man hier warten bis der Kurs mal einen Boden bildet und sich dann überlegen, ob man dann etwas auf Rebound spekulieren sollte. Denke der Kurs könnte sogar noch an/unter die 7er Marke laufen, wenn noch mehr so Elendsmeldungen kommen wie zuletzt. Kommt jetzt aber kurzfristig erstmal darauf an, ob die 7,89 von Mitte November halten oder brechen. Wenn man durchsacken würde, dann geht das Fenster direkt weiter nach unten auf.

 

Angehängte Grafik:
chart_all_gerryweber.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_all_gerryweber.png
02.03.18 11:29 #418 Wann dankt der Erbprinz ab?
Ich gebe dir recht, der Junior Weber wäre besser beraten sich einen fähigen Mann zu holen und die Zeit lieber auf dem Tennisplatz zu verbringen. Damit hätte auch eher mehr verdient, denn mit seiner bisherigen Leistungen kann er nicht glänzen. Für mich ist Gerry Weber immer noch interessant, marketcap 364 Mio. Umsatz 880 Mio. und Hallhuber im Aufschwung, relativ hohe EK Quote (um die 50%), da gibt es weitaus schwierigere Bedingungen für einen Turnaround. Hier geht es nicht um die Ehre oder den stolz eines Nachfolgers sonder um Arbeitsplätze und Aktionäre.

Also: Einen fähigen Manager holen, sich um andere Projekte kümmern. Dann hat auch er einen höheren Return als wenn er so weiter macht.  
02.03.18 14:20 #419 @CrunchTime
Ich kenne mich da nicht aus.
Unter Suchergebnise habe ich 287 Stück gefunden.
Da gibt es Aibag-Zertifikate Alpha-Zertifikate Bonus-, Discount-, Knock-Outs und so weiter.

Da müßte ich erst einen Führerschein machen um da durchzublicken .

Sonst ist das Geld schneller verschwunden als man gucken kann.

Ich wüßte auch gar nicht was ich da nehmen sollte.
Wer verkauft und wenn sich der Wind dreht wer kauft mir dann diese Papiere ab?

Fragen über Fragen und für mich noch zu kompliziert.
Da bleibe ich vorerst mal bei meinen Aktien. Die kann ich auch bei Verlust noch Jahre liegen
lassen.
Nach einer Studie zufolge soll es maximal 7 Jahre dauern dann wären die alten Kurse wieder da.

Ich glaube nicht das dies auch bei den Zertifikaten und Derivaten so läuft.

Das überlasse ich dann lieber den Profis und denen die auch mal mehrere Zehntausend Euro Verlust
verkraften können.

Allen ein weiteres gutes Handeln.
 
02.03.18 18:01 #420 @ bmcbiker1

Na ja, die Suche ist das geringste Problem. So z.B. KnockOut Scheine suchen (in dem Fall wären es Puts), überlegen in welchem Kursrahmen man etwas sucht (z.B. 9-10€, wenn man davon ausgeht der Kurs läuft eher unter 8 und tiefer), dann eben kaufen im überschaubaren Rahmen und absichern ( http://www.ariva.de/zertifikat/suche/...05c780746cb2723c48ea781435e0d ). Suchen ist also trivial und innerhalb von 2 Minuten für jeden locker möglich. Allerdings muß man vorher grundsätzlich wissen was Derivate sind bzw. sich der Risiken und Chancen bewußt sein die Hebel haben. 9-10€ ist z.B. schon recht "offensiv". Muß jeder selber wissen, ob er sich schlau machen will wie man beide Seiten der Börse spielen kann oder ob man sein wirken darauf limitiert immer nur long zu gehen und so in Zeiten wo Börsen auch mal länger rückwärts laufen nicht spielfähig zu sein. Gilt aber nicht nur für Derivate sich da schlau zu machen, sondern auch für Aktien genauso. Wer da z.B. naiv verschlafen seine Verluste immer weiter auflaufen läßt bei fußkranken Gurkenwerten anstatt seriosen und planvolles  Money&Riskmanagement zu betreiben und so jede Art von Verlust schon früh zu begrenzen, der kann auch auf die Art viel Geld verlieren. Würde aktuell jetzt nicht mehr unbedingt neu mit Short hier einsteigen, da eben schon viel nach unten zuletzt gelaufen ist und im Bereich 7 schon wieder erst Unterstützungen wären. SDAX Exit wäre auch kein totale Überraschung die noch garnicht eingepreist wäre, könnte aber bei der Umstellung nochmal temporäre Verkäufe der instit. Anleger bewirken, die passive Produkte auf den SDAX nachbilden. CRV ist also nicht mehr so prall auf der Shortseite wie vor einigen Wochen (wobei es eher am Ende noch in den 6,XX Bereich laufen könnte). Na ja, jetzt scheint erstmal der Rauswurf aus dem SDAX anzustehen für Gerry Weber. Entscheidung am 5. März:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-spitz-auf-knopf-5999821 ".. Nach der jüngst umfangreichen Platzierung von Aktien des Lkw-Zulieferers JOST Werke durch den Finanzinvestor Cinven wird nun dieser Börsenneuling wohl den Platz des Modekonzerns GERRY WEBER einnehmen..."

Auch nichts was besonders kursförderlich ist: Analysten-Downgrade (wobei mir eigentlich Analysten egal sind, da die auch mehr im trüben fischen als im klaren Wasser) https://www.boerse.de/nachrichten/...r-auf-7-30-Euro-Neutral-/7874991 Die Investmentbank Oddo BHF hat das Kursziel für Gerry Weber nach Zahlen von 9,00 auf 7,30 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Es zeichne sich für die Gewinne noch immer keine echte Trendwende ab,



Es wirkt einfach so, daß hier die großen Probleme nicht wirklich in den Griff zu bekommen sind die die Umwälzungen in der Branche und den neuen Vertriebswegen erzeugen. Offenbar weiter die falschen Leute am Ruder und gute Leute werden vergrault. Denke es gibt  Turnaroundkandidaten, die weiter sind in ihrem Vorgehen. Muß aber jeder für sich selber entscheiden.

 
26.03.18 17:42 #421 Ich bin kürzlich ...
... an den beiden Rostocker Filialen vorbeigegangen und während es überall relativ voll war, war in den beiden Filialen gähnende Leere.  Das macht mich nicht sonderlich optimistisch.

GM  

Bewertung:

12.04.18 08:01 #422 Woran liegt es?
An der Lage der Filialen wird das wohl nicht liegen. Die rostocker Innenstadt ist ja gut belebt und auch in anderen Städten liegen die Filialen an guten Standorten. In Berlin zum Beispiel mitten im Alexa, eines der größten Shopping-Centren in Berlin.

Ist deren Kollektion wirklich so uninteressant und veraltet, dass die Leute kein Interesse daran haben oder liegt das grundsätzlich daran, dass die Branche aktuell an Besucherschwund leidet? Letzteres kann ich mir als Hauptgrund irgendwie kaum vorstellen, da der Online-Handel dies eventuell kompensieren könnte.

Was denkt ihr?  
17.04.18 09:26 #423 Schwer zu sagen, ...
... waran es liegt.  Die eine Filiale ist direkt in der Rostocker Innenstadt in einem kleinen Einkaufzentrum Rostocker Hof.  Die andere ist im Ostseepark.  Bei dem Klientel von Gerry Weber liegt es wohl eher nicht am Online-Handel.

GM  

Bewertung:

24.04.18 12:20 #424 Übernahmekandidat?
Eigentlich ist GW doch ein Übernahmekandidat, oder? Der Börsenwert liegt schon seit einer Weile unterhalb des bilanziellen EK, das alte Management kriegt die Restrukturierung nicht so recht hin - ist es nicht nur eine Frage der Zeit, bis so jemand wie Alteri um die Ecke biegt und für den Laden bietet? Das Problem dürfte bloß sein, dass die Mehrheit in Familienhand ist...  
24.04.18 19:55 #425 @DollarData
Eine Übernahme ist nur schwer vorstellbar. Allein schon wegen dem Namen, aber auch wegen den 51 % in Gründer- bzw. Familienhand. Ich mag zwar derartige Unternehmen grundsätzlich, weil sie eher langfristig geführt werden. Gerry Weber muss sich jedoch erneuern, Kosten sparen allein wird nicht reichen. Ich persönlich würde es begrüßen, wenn wir einen (guten) Fremdvorstand bekommen würden. Ralf Weber konnte mich bisher nicht überzeugen. Die Tatsache, dass er der Sohn ist, genügt mir persönlich als Qualifikation nicht. Ich habe bisher nicht das Gefühl, dass er das Gespür seines Vaters hat. Die Zeit wird es zeigen. :)  
05.06.18 13:31 #426 Rausgeworfenes Geld?
Gr8ful, das neueste Label des Bekleidungsherstellers Gerry Weber wird wieder eingestellt.

Erst Ende März ging die neue Premium-Linie an den Start, die ausschließlich online vertrieben wurde. Analysen hätten ergeben, dass „die Einstellung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten angebracht“ sei, teilte Gerry Weber dem Medienberichten zufolge mit.

Der Fokus soll weiter auf den Kernmarken liegen, weitere Details würden bei der Veröffentlichtung der Halbjahreszahlen im Juli bekanntgegeben, hieß es von dem Unternehmen am Freitag

---

Wieso gibt man Geld aus um eine Onlinemarke zu lancieren um dann nicht mal 2 Monate später wieder alles einzustampfen? Wirkt irgendwie nach Geldverbrennung und Planlosigkeit.
Naja, ich hab GW auf der Watchlist, für mich persönlich aber momentan kein Kaufkandidat.  
05.06.18 13:46 #427 ...
Schade, ich habe auch noch GW Aktien. EK bei 10,52 Euro! Solange der Junior nicht das Feld räumt wird es vermutlich weiterhin bergab gehen, schade um so ein Unternehmen.  
05.06.18 14:51 #428 @Investmenttrader_Li.
Genau meine Meinung. Habe auch ein paar Stücke im Depot, denn die Mode ist nach meinen Frauen-Befragungen gut. Warum man damit jedoch kein Geld verdienen kann, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Bei knapp 900 Mio. Euro Umsatz sollte im höherpreisigen Segment doch eigentlich was zu verdienen sein. Ich warte auch darauf, dass endlich ein Sanierer kommt. Dürfte aber schwer werden bei der Aktionärsstruktur.

So wie es die letzten Tage abwärts geht, scheint der Markt ja ziemlich schlechte Zahlen am 14.06. zu erwarten. Oder es wissen schon wieder ein paar wenige mehr als der Rest. ;) An den Leerverkäufen kann's nicht liegen, die halten sich ja aktuell in Grenzen.  
06.06.18 11:00 #429 An Gerry Weber Junior
Handlungsempfehlung für GW Junior:

Selbst zurücktreten und die eigene Stelle mit einem internationalen Top Manager aus der Modebranche besetzen. Auch das ist Unternehmensführung.

Das Model Herzigowa nicht für weitere Kollektionen unter Vertrag nehmen. Meine persönliche Empfehlung : Lilly Becker
An alle die jetzt zweifeln, denkt mal  drüber nach.

Politik in den Stores:
Zum einen finde ich GW im Kaufhof, eine Straße weiter ist dann ein eigener Store. Das macht aus meiner Sicht gar keinen Sinn. Die Marke ist eher als hochpreisig anzusehen, daher muss man am Image arbeiten. Die Kernmarke sollte nur in eigenen Stores vertrieben werden. Dies gilt auch für Hallhuber.

Ich war in bestimmt zehn verschiedenen Stores, die ware wird aus meiner Sicht schlecht präsentiert. In den Stores war wenig bis garnix los.  
13.06.18 18:40 #430 Umsatzwarnung
Aua!

GM  

Bewertung:
1

14.06.18 12:35 #431 #430 Aua!
Tut Schmerz noch weh, wenn man sich  eh 100% sicher sein kann er kommt? Ist doch leider inzwischen der Normalfall bei der Firma, daß man entweder den Investoren immer wieder zu optimistische Märchen auftischt oder selber keinen Schimmer hat wohin die abwärtstrudelnde Firma hingeht, weil Kompetenz in der Führung immer stärker fehlt. Kompetente Leute wurden vergrault / vom Hof gejagt, damit der Sohnemann freie Bahn hat seinen Dilettantismius auszuleben ohne internen Widerspruch. Wäre der nicht der Sohn vom Gründer, dann hätte der vermutlich schon Schwierigkeiten gehalt den Pförtnerposten bei  der Firma zu bekommen. Leider fehlt ein sanierungserfahrener Fachmann an der Spitze des siechenden Unternehmens und der Sohnemann erweist sich immer weiter nur als Pannemann. Der Kurs spiegelt dies seit langem wieder. Ist leider nicht das erster Unternehmen wo Väter im naiven Glauben die Kinder müßten zwingend auf dem CEO Posten weitermachen  dadurch mit dem Hintern letztendlich wieder einreißen was sie mit den Händen aufgebaut haben.  Unternehensführungsfähigkeiten werden nunmal nicht immer vererbt.  Hier ist in den letzten Jahre soviel falsch/zu spät gemacht worden und völlig verpennt worden was sich in der Branche an Umwälzungen ändert beim Geschmack/Käuferverhalten/Onlinewettbewerb , daß man befürchten muß diese Umsatz- und Gewinnwarnungen werden noch lange zum gewohnten Bild gehören, wenn man Meldungen von Gerry Weber zu lesen bekommt.  

Angehängte Grafik:
chart_all_gerryweber.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_all_gerryweber.png
14.06.18 16:48 #432 Paul Singer
Ich werde mal bei Paul Singer anrufen und ihm Gerry Weber vorschlagen =)
Natürlich muss man sich die Aktionärsstruktur genau anschauen, es wird vermutlich ein Großteil der Aktien in Webers Hand sein. Aber ein aktivistischer Investor würde dem Unternehmen echt mal gut tun. Grundsätzlich traue ich dem Unternehen viel zu, Market Cap. bei 300 Mio. EK bei round about 400 Mio.. Der Umsatz sinkt zwar, aber dennoch bei gut 800 Mio. Euro. So schwer ist das nicht, das Unternehmen wieder profitabel zu machen.
 
22.06.18 12:23 #433 Scheint als könnte in der nächsten Zeit

sogar auch noch die 5 vor dem Komma erscheinen, da hier (wie jüngst gesehen) die geschäftliche Talfahrt weitergeht. Mal schauen wie lange der Papa noch dem trostlosen Treiben seines Sohnemanns zuschauen wird.  Vielleicht kommt dem Papa doch irgendwann die Erleuchtung und man sucht sich einen Fachmann statt eines Sohnemanns als Vorstandvorsitzenden.

Alarmstimmung bei Gerry Weber - http://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/...de-a-1212803.html
"...Greift das zweite Paket nicht, sieht die Zukunft düster aus. Laut Insidern hat die Misere längst Auswirkungen auf das Verhältnis zwischen Konzernchef Ralf Weber und Vater Gerhard (mit rund 30 Prozent der Anteile Hauptaktionär)....Die Kommunikation der beiden gilt inzwischen als gestört...."

 

Angehängte Grafik:
chart_all_gerryweber.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_all_gerryweber.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...