General Electric 2012 weiter auf Wachstumskurs

Seite 1 von 4
neuester Beitrag:  14.12.15 08:18
eröffnet am: 16.12.11 11:07 von: Zockermaus Anzahl Beiträge: 95
neuester Beitrag: 14.12.15 08:18 von: Zockermaus Leser gesamt: 38129
davon Heute: 19
bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
16.12.11 11:07 #1 General Electric 2012 weiter auf Wachstumskurs
und die Dividende wird auch erhöht, jetzt um 17%.

hier die Historie zur Orientierung:

http://www.ge.com/investors/stock_info/dividend_history.html

und hier die übrigen Nachrichten, die super Ausblicke verheißen:

http://www.finanznachrichten.de/...ichten-aktien/general-electric.htm

Ich denke, in  GE lohnt esw sich jetzt zu investieren.

andere Meinung?
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
69 Postings ausgeblendet.
19.09.12 06:35 #71 #70
hmm weil die Technik in der Windbranche fehlt setzt man wieder auf die Vergangenheit, naja warten wir mal ab ob der Schritt klug oder eher dumm war.  
20.09.12 06:48 #72 GE sollte ein Grüner Konzern werden
Mit Öl und Atomkraft fehlt mir hier di eZukunft!

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/...liert-ihr-Sommer-Eis.html

02:57
Arktis verliert ihr Sommer-Eis

Neueste Satellitendaten zeigen Rekordminus im September. Experten warnen in Hamburg vor Folgen

Von Angelika Hillmer  
30.09.12 10:29 #73 Grund für Kursverlauf?

Was ist euer Meinung nach der Grund, daß die GE-Aktie sich über die letzten 12 Jahre so negativ entwickelt hat?

Gruß   Wolf

 
30.09.12 18:35 #74 GE - wo geht`s hin ??

Vor langer Zeit war der Kurs bei 70 €, dann 2009 bei ca. 6 €. Jetzt, 3 Jahre später wieder bei über 17 €.

Geht der Aufwärtstrend so weiter oder ist bald wieder mit einem Absturz zu rechnen?

Was meint ihr ??? 

 
03.10.12 00:20 #75 Damit sollte so einigen geholfen sein

http://seekingalpha.com/article/...des-opportunity?source=marketwatch  

http://translate.google.de/...provides-opportunity?source=marketwatch

General Electric ( GE ) hat es gut mit Investoren für das vergangene Jahr, steigt über 50% von einem niedrigen unter $ 15 auf dem derzeitigen Niveau knapp unter 23 $. In der Tat hat es 10% allein in den letzten Monat allein gestiegen. Das Unternehmen sollten Ertragssteigerung in den nächsten Jahren wie es die Bilanz gereinigt , und es zahlt sich eine respektable, aber nicht spektakulär 3% Dividende.  General Electric hat den Verkauf des 7 Milliarden Dollar Anleihen als Teil einer Refinanzierung Deal gestern, aber das scheint sehr Routine angesichts der Tatsache, dass die Verschuldung sehr billig ist richtig. Diese Firma ist wahrscheinlich nicht die sexiest Investitionen zu ergänzen oder zu verfolgen, in Ihr Portfolio, aber ich sehe keine Notwendigkeit zu verlassen, bis der aktuelle Trend zeigt Anzeichen der Umkehr.  Analyse  General Electric bietet Produkte und Dienstleistungen von Flugzeugmotoren, Stromerzeugung, Wasseraufbereitung und Haushaltsgeräte zu medizinischer Bildverarbeitung, Geschäfts-und Privatkunden Finanzierung und industrielle Produkte.  Es gab eine signifikante Runde der Volatilität zwischen Oktober und Dezember 2011, und seitdem hat die Aktie in einer viel glatteren allgemeinen Aufwärtstrend mit dem 20 angesiedelt -, 50 - und 200-Tage gleitenden Durchschnitte fallen schön in Linie seit Juli 2012. In aller Ehrlichkeit, habe ich nicht wirklich erwartet, die Aktie an der 22 $ Bereich für einige Zeit zu kommen klettern, so dass ich meine Einstellung Haltestellen entsprechend dürfte sich dieser Trend Süden gehen in die nahe Zukunft.

 
05.10.12 12:18 #76 GE.
Mi, 03.10.12 21:47

Boeing: Großauftrag von GE-Luftfahrtsparte

Chicago (www.aktiencheck.de) - Der US-Flugzeughersteller Boeing Co. (ISIN US0970231058/ WKN 850471) hat einen Großauftrag von der Luftfahrtsparte des Mischkonzerns General Electric Co. (GE) (ISIN US3696041033/ WKN 851144) erhalten.

Insgesamt bestellte GE 85 Flugzeuge des Typs 737, die insgesamt einen Listenpreis von rund 6,0 Mrd. US-Dollar haben. Dieser Auftrag war bereits im Juli angekündigt worden, nun wurde er jedoch final geschlossen. GE ist exklusiver Motoren-Zulieferer für die Maschinen des Typs 737 von Boeing. Die Sparte GE Capital Aviation Services bestellt ausschließlich Flugzeuge, die GE-Motoren enthalten.

Die Boeing-Aktie gewinnt im Handel an der New Yorker Börse aktuell 0,37 Prozent auf 69,79 US-Dollar hinzu. Papiere von General Electric notieren 0,39 Prozent fester bei 22,88 US-Dollar. (03.10.2012/ac/n/a)





Quelle: AKTIENCHECK.DE  
05.10.12 12:19 #77 GE. zur Info
Mi, 03.10.12 15:55

General Electric: GE zeigt sich zuversichtlich

Detmold (www.aktiencheck.de) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" sichern ihre Position bei der Aktie von General Electric (GE) (ISIN US3696041033/ WKN 851144) per Stopp-Loss bei 19,50 Dollar ab.

Während Siemens (ISIN DE0007236101/ WKN 723610) hinsichtlich der abflauenden Konjunktur zusehends vorsichtiger agiere, setze der US-Rivale General Electric die Prognose für das Industriegeschäft herauf.

Für das laufende Jahr visiere GE-Chef Jeffrey Immelt ein zweistelliges Umsatzplus an. Bisher habe das Management ein Wachstum der Erlöse von 5 bis 10% prognostiziert.

Bei einer Investorenkonferenz Ende letzter Woche habe GE-Chef die Lage der US-Konjunktur als "ok" bezeichnet, während die Nachfrage in China "gar nicht schlecht" sei. Nur die ungewisse Entwicklung in Europa bereite Immelt offensichtlich Kopfzerbrechen. Insgesamt biete sich bei der Beurteilung der Wirtschaftslage in den Vereinigten Staaten ein eher uneinheitliches Bild.

Immelt wappne sich jedoch auch für ein weiteres Nachlassen der Konjunkturdynamik. Für das Jahr 2013 habe GE-Chef Kostensenkungen zwischen 0,7 und 1 Mrd. Dollar in Aussicht gestellt. 2014 peile das Unternehmen Einsparungen in Höhe von maximal 1,3 Mrd. Dollar an. Unterdessen habe das Wertpapier den höchsten Stand seit vier Jahren erreicht.

Ihre Position bei der General Electric-Aktie sichern die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" mit einem Stopp-Loss bei 19,50 Dollar ab. (Ausgabe 152 vom 02.10.2012) (03.10.2012/ac/a/a)



Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



Quelle: AKTIENCHECK.DE  
05.10.12 20:52 #78 hm

GE ist von Beginn an im Dow Jones Index, d.h. seit dem 19. Jahrhundert.  Egal was die Weltwirtschaft seitdem erschüttert hat- und immerhin waren darunter zwei Weltkriege- das Unternehmen GE hat jede Krise überstanden und über kurz oder lang jeden Kursrückgang seiner Aktien aufgeholt. Betrachtet man den Langfristchart der Aktienentwicklung der GE- Aktie, so sieht man erstaunt ein Band, welches sich von links unten nach rechts oben zieht- so etwas nennt man Wachstumsaktie höchster Qualität. Nicht zu vergessen, dass GE zudem seit ewigen Zeiten eine Dividende zahlt. Es ist ein hervorragend geführtes Unternehmen, schon lange globaler Marktführer in einer Vielzahl von Bereichen. Von Finanzen über Medizintechnik, Wasseraufbereitungsanlagen, Turbinen, Lokomotiven bis hin zu elektrischen Haushaltsartikeln ist GE eine "Welt"-Macht- ein Konglomerat mit vorwiegend nichtzyklischen Bereichen. Bei solch einem Riesenunternehmen können auch mal in der Ausgewogenheit der Branchen "Unwuchten" entstehen. Zum Beispiel hatte der Finanzzweig von GE vor 2008  eine derartige Größe und Dominanz innerhalb des Unternehmens erreicht, dass GE in manchem Börsenblatt bereits als Finanzunternehmen geführt wurde. Da muss es nicht verwundern, dass GE und damit auch die GE- Akie in der Finanzkrise erheblich Federn lassen musste. Warren Buffet hat durch den  Einstieg bei GE mit einem Milliardenbetrag gestützt- der clevere Buffet hat dabei sicher klug die Konditionen verhandelt und kräftig verdient. Der Finanzteil ist mittlerweile stark geschrumpft und restrukturiert worden und trägt derzeit wieder zum Unternehmengewinn bei- andere Geschäftsfelder sind vergrößert worden und mache neu hinzugekommen. Zudem dürfte sich GE während der Krisenjahre 2008- 2011 ein Menge kleinerer, lästiger Konkurrenten durch billigen Ankauf vom Hals geschafft haben. Kein Wunder, dass das Unternehmen heute wieder in voller Kraft dasteht. Es sollte daher nur eine Frage der Zeit sein, bis die GE- Aktie wieder in die Nähe alter Höchsttände kommt. Wie gesagt- in der Vergangenheit war es immer so.... .  Gut, wer zu Zeiten niedriger Kurse (um 10 Euro) mutig nachgekauft hat. Für mich gehört GE in jedes gute Langfristdepot. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung und keine Kauf-/ Verkaufsempfehlung- jeder darf das beliebig anders sehen.

In diesem Sinne- alles wird gut!

 

 
09.10.12 18:20 #79 #78- recht haste aktiennase!
GE ist das Urgestein der Börse schlechthin. GE ist das einzigste Unternehmen, welches von Anbeginn der NYSE dabei ist. Die Zeiten von GE Capital sind "vorbei". Dort hat GE selbst gravierende Schnitte vollzogen.
GE mit seinen -zig Tochterunternehmen im Maschinenbau, Antriebstechnik, Anlagenbau, Medizintechnik, Umwelttechnik, und, und, und... ist derart "extrem breit" aufgestellt, daß das Unternehmen faktisch "unsinkbar" ist. Man ist in all seinen Bereichen stets 1. oder 2. Weltmarktführer. Bereiche, die das nicht durchstehen können, egal aus was für Gründen, z.B. Hausgerätesparte o.ä., kommen auf den Prüfstand und werden (meistens) gleich aussortiert (verkauft). Selbst eine "gute Siemens" ist da "nur" ein Zwerg..., der allerdings auch immer wieder mal "kommt"...
GE ist nicht nur eine Marke - es ist eine Instanz auf der Welt...
Für jeden Langfristanleger und Fundamentalisten bzgl. Aktien- und Marktbewertung ist GE ein Basisinvestment!  Bitte mal nur die Kursentwicklung der letzten 50 Jahre ansehen und mit der Benchmark und allen möglichen Wettbewerbern vergleichen (auch Siemens! - wobei ich nichts gegen Siemens habe, im Gegenteil!). Diese Entwicklung spricht Bände und für sich selbst.

Ich bin schon sehr lange in GE investiert und mehr als zufrieden (immer wieder mal Teil-Gewinne realisiert und auch immer wieder aufgestockt...).

KEINE Empfehlung, nur meine Meinung!  
10.10.12 14:17 #80 Digedag

ich halte an GE seit etwa 12 Jahren fest und habe wohl auch ab und an Gewinne mitgenommen, hauptsächlich jedoch zu sehr günstigen Preisen (zwischen 10 und 13 Euro eingesammelt- und ich habe bei diesem Investment ein sehr gutes "Zukunftsgefühl"- der Wechsel der Firmenleitung zu Immelt hat dem Konzern ganz und gar nicht geschadet,finde ich- im Gegenteil.  Falls du noch nach einer ähnlichen Perle suchst- sieh dir mal Danaher an.

P.S. Mosaiks sind mir übrigens auch sehr geläufig- ich habe z.B. eine komplette (original) Sammlung.

 

 
10.10.12 18:27 #81 Hallo aktiennasen, interessant .-)
GE und Digedags :-))

ich bin seit 21 Jahren "fest" in GE investiert...  
10.10.12 20:48 #82 Digedag

dann sollte deine Dividendenrendite doch inzwischen längst zweistellig sein, oder? Mir geht es so bei Shell, Nestle und Novartis. Sollte der Immobilienmarkt in den USA sich weiter erholen- und einiges spricht dafür- dann werden wohl nicht nur die Finanzinstitute (Citigroup, AIG, Aflac) einen return erleben, sondern auch die USA Wirtschaft- und damit natürlich automatisch auch GE. Man darf da sehr optimistisch sein, meine ich. Wer erst mit Beginn der Finanzkrise in den Aktienmarkt eingetaucht ist mag annehmen, dass derartige Kursrückgänge selbst bei den allerbesten Qualitätswerten die Normalität ist, aber weit gefehlt, solche Unternehmen holen in der Regel jeden Kursrückgang wieder auf- und die parallel laufende Dividendenentwicklung wird oft nicht genug beachtet. Die kurzfristigen Kursentwicklungen werden von den meisten Neueinsteigern stark überschätzt und die langfristigen stark unterschätzt, stimmts?

In diesem Sinne- alles wird gut! 

 
19.10.12 17:09 #83 GE-Info. Q-Bericht ändert nichts an der
Solidität dieser Aktie. Nur meine Meinung, keine Empfehlung!

Fr, 19.10.12 16:19

ROUNDUP: Siemens-Rivale General Electric legt zu - Aber 'schwieriges Umfeld'


FAIRFIELD (dpa-AFX) - Der große Siemens-Rivale General Electric scheint die weltwirtschaftlichen Probleme vergleichsweise gut zu verkraften. Im dritten Quartal konnte der US-Konzern seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3 Prozent auf 36,3 Milliarden Dollar (27,8 Mrd Euro) steigern. Auch der Gewinn stieg. Doch GE räumte im gleichen Atemzug ein, dass die Erholung in den USA schleppend verlaufe und dass Europa ein hartes Pflaster bleibe.

'Das allgemeine Umfeld bleibt schwierig, aber GE fährt mit seiner Wachstumsstrategie fort', sagte Konzernchef Jeff Immelt am Freitag am Firmensitz in Fairfield im US-Bundesstaat Connecticut. Der Konzern stellt Flugzeugturbinen und Kraftwerkskomponenten her, ist bei der Medizintechnik aktiv und besitzt eine große Finanzsparte. Immelt betonte, GE sei auf alle möglichen Szenarien bei der weiteren weltwirtschaftlichen Entwicklung vorbereitet.

BÖRSIANER UNZUFRIEDEN

Der Gewinn im Quartal verbesserte sich um 49 Prozent auf unter dem Strich 3,5 Milliarden Dollar. Dieser gewaltige Sprung lag allerdings in erster Linie daran, dass GE im Vorjahreszeitraum dem Finanzinvestor Warren Buffett einen dicken Scheck ausgestellt hatte, was damals das Ergebnis schmälerte. Buffett hatte GE Geld geliehen und mit satten Zinsen zurückbekommen. Diese Belastung fiel nun weg.

Die Börsianer zeigten sich unzufrieden mit dem Abschneiden. Sie hatten auf einen höheren Umsatz gehofft. Zudem stieß sauer auf, dass General Electric seinen Umsatzausblick für das Gesamtjahr senkte. Statt einem Plus von 5 Prozent soll nun nur noch ein Plus von 3 Prozent herauskommen (jeweils die verkaufte Fernsehtochter NBC Universal ausgeklammert). GE will aber weiterhin einen prozentual zweistelligen Gewinnzuwachs schaffen. Die Aktie fiel um 3 Prozent.

GESCHÄFT MIT WINDANLAGEN PROBLEMATISCH

Probleme bereitete General Electric zuletzt das Geschäft mit Windanlagen, wo die Aufträge merklich zurückgingen. In den USA droht zum Jahresende eine steuerliche Förderung auszulaufen. Siemens baut deshalb bereits Stellen in seiner eigenen Windanlagen-Fertigung in den USA ab. Auch sonst hatte Siemens zuletzt die weltwirtschaftlichen Probleme zu spüren bekommen und ein Sparprogramm angekündigt. Die Münchner legen ihre Zwischenbilanz am 8. November vor./das/DP/he


Quelle: dpa-AFX  
20.10.12 02:57 #84 .
wann gibts wieder dividende?  
21.10.12 16:09 #85 #84 . Ex-tag war 20.09.2012 und
Div. am 25.10.2012.  
05.01.15 19:57 #86 Ticker - GE Abstufung -
Marktgerücht: Die niedrigen Ölpreise beschädigen das Ergebnis von General Electrics und könnten zu Abstufungen führen. Unbestätigt.
-----------
Carpe diem
11.04.15 00:08 #87 GE schrumpft
das Finanzgeschäft nach schlechten Erfahrungen in der Krise schon länger ein. Die Sparte für Konsumentenkredite und das Bankgeschäft wurden bereits ausgemistet.
Darüber hinaus hat GE auch ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Dabei will das Unternehmen eigene Aktien im Volumen von bis zu 50 Milliarden Dollar zurückkaufen. Eine Laufzeit des Rückkaufprogramms wurde noch nicht genannt.  
11.04.15 08:37 #88 Lemminge kommen nun auch hierher
Durch solche Kursanhebungen wird sich nun auch hier die Zahl der Interessierten deutlich erhöhen.

Zuletzt war gleiches zu beobachten bei NBG, Starbucks und Biofrontera.

Bei Blackberry steht es noch bevor.

Mir  ist echt schleierhaft, warum so viele Leute so  kurzristig denken.

Auch hier lehne ich mich entspannt zurück und werde ab ca. 2030 den Gewinn steuerfrei geniessen.

Allen ein sonniges Wochenende.  
11.04.15 13:45 #89 @Bilderberg
Wieso 2030 steuerfrei? Im Rahmen einer Fondsrente?  
12.04.15 00:30 #90 Nö,
sind halt Aktionäre die noch vor dem 1.1.2009 investiert waren.Ja so etwas gibt es auch noch.
 
14.04.15 08:20 #91 Von General Electric
habe ich mir am 19.2.14 15 Aktien für 18,718€ gekauft, nur um dabei zu sein, wenn die Post abgeht. Ich wurde von dem 10%-Run überrascht und hoffe für den Nachkauf auf einen Rücksetzer, der bis 26,5 bis 26$ gehen sollte, ohne den Trend zu beeinflussen.  
14.04.15 20:59 #92 Ja, so ein Anstieg, wenn er den hält, ist
natürlich erfreulich. Ein Anstieg bleibt selten allein, meist zeichnet sich ein Trend ab. GE ist auch ein interessanter Dividendentitel. Totalpleite in nächster Zeit ist aber eher mal nicht angesagt.  
14.11.15 15:12 #93 Schöne Grüße @ Zockermaus
...habe Mal in Deinen Thread reingeschaut. ;~)  
07.12.15 16:30 #94 General Electric jetzt über der $30 Marke, hat
KORREKTUR/: Verkauf der GE-Hausgerätesparte an Electrolux gescheitert - FOCUS Online
Der geplante milliardenschwere Verkauf der Haushaltsgerätesparte von General Electric   (GE) an den schwedischen Konkurrenten Electrolux   ist gescheitert.
fast ein halbes Jahr gedauert. Und die Meldungen zum Verkauf der Hausgerätesparte von GE an Electrolux ist erstmal abgesagt worden.    
14.12.15 08:18 #95 Bin bald wieder dabei
Hallo Leute,
nachdem, was ich hier alles gelesen habe, ist hier noch enorm viel zu erwarten.
Ich warte jetzt nur die Turbulenzen ab, die diese Woche Zinserhöhung und Hexensabbat mitbringen und wahrscheinlich auch einen Kursrückgang, dann steige ich hier wieder neu ein.

LG Maus

PS:@Robbitobbi danke für die Grüsse, bist du auch dabei?
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...