Gazprom ADR 2022 - Wie geht's weiter?

Seite 1 von 58
neuester Beitrag:  30.06.22 01:34
eröffnet am: 08.04.22 21:10 von: EarlMobileh Anzahl Beiträge: 1437
neuester Beitrag: 30.06.22 01:34 von: ADRbesitzer Leser gesamt: 361513
davon Heute: 2796
bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  58    von   58     
08.04.22 21:10 #1 Gazprom ADR 2022 - Wie geht's weiter?
Liebe Mitinvestoren,

da der "normale" Gazprom-Thread mittlerweile fast unleserlich geworden ist, hier neuer Vesuch, um sich zu der Gazprom-ADR-Sanktions-Problematik auszutauschen.

Mein bisheriger Wissensstand zum Thema (OHNE GEWÄHR!):

1.: Jeder/s ADR verbrieft das Recht auf 2 Original-Gazprom-Aktien. Die ADR werden von der Bank of New York Mellon (BNY, nicht gerade eine kleine "Zockerbude"...) herausgegeben.

2.: Das Recht auf Übertrag der jeweils 2 "Original-Aktien" pro ADR kann bei BNY beantragt werden, ist mit einer gewissen (eher sehr geringen) Gebühr verbunden und kann aber offenbar aktuell wegen Sanktionen nicht ausgeübt werden.

3.a): Bewohnern eines von RUS so benannten "unfreundlichen Staates" (womit u. a. die gesamte EU + CH + USA gemeint sind), sind Aktienverkäufe (+käufe?) russischer Aktien derzeit untersagt.

3.b)...auf der anderen Seite wickeln die Clearing-Stellen in der EU (Clearstream in LUX) gerade wegen EU-Sanktionen keinen Umtausch von ADR in russische Aktien ab.

4.: BNY hat das ADR-Programm Ende März 2022 gecancelt

5.: Die Depotbanken (z. B. Consors, DiBa, Sparkasse...) haben keinen Durchblick oder/und wenig Interesse, ihre Kunden mit sachdienlichen Informationen zu dem Thema zu versorgen.

6. Der "rein mathematische" Kurs eines Gazprom-ADRs liegt aktuell bei knapp 5,50 € pro ADR. (2 x MOEX-Rubelkurs in Euro).

7.: Manche Forenteilnehmer berichten neuerdings von "Horrorabfindungen" im Gegenzug für ausgebuchte Anteile an Gazprom-ADRs, obwohl dies niemals von ihnen autorisiert wurde.


Jetzt stellt sich die Frage - was tun?
Diverse Szenarien wurden schon vorgeschlagen:


A: Gar nichts tun und warten, bis sich die Depotbank meldet oder irgendwas macht.

B: Nichts machen außer der Depotbank mitzuteilen, dass man in der Sache "Gazprom ADR" nichts ohne eine/n klare Einwilligung/Auftrag/Weisung akzeptieren wird.

C: Einen Broker nutzen (oder dort ein neues Depot-Konto eröffnen), der den Handel an der MOEX für Nicht-Russen "in Friedenszeiten" ermöglicht und versuchen, die ADR dorthin zu transferieren (was offenbar gerade auch nicht möglich ist). Als Beispiel kursiert immer wieder "InteractiveBrokers",  wobei auch dieser Broker angeblich gerade keine ADR in russ. Aktien tauscht bzw.  tauschen kann.

D: Ausübungsantrag an die BNY stellen und sich die "Originalaktien" auf sein eigenes russisches Depotkonto (wenn man (auch) russischer Staatsbürger ist) oder die eines russischen Freundes buchen lassen. Hielte ich für eine interessante Option, geht aber wschl. auch nicht.

Also, was tun? Ich schwanke zwischen den von mir genannten Optionen A + B.  Ich glaube, bis jetzt, hat niemand einen Plan, was gerade vor sich gilt in dieser Sache und vielleicht ist "Abwarten" wirklich die beste Option. Einen Vorteil durch einen Broker, "der auch MOEX kann", sehe ich nicht. Denn augenscheinlich sind die ADR gerade "nirgendwohin wandelbar" und (aus russischer Sicht) "Ausländer bleibt Ausländer" - egal bei welchem Broker.

Ich selber werde mich jetzt weiter informieren über die Rolle der Clearing-Stellen bei der ganzen Thematik, denn hier scheint mir der bisher juristisch fragwürdigste Punkt bei der ganzen Geschichte zu liegen.

Würde mich freuen, wenn die nächsten paar Beiträge zum Thema beitrügen.

Danke und viel Glück allen!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  58    von   58     
1411 Postings ausgeblendet.
29.06.22 15:45 #1413 ADR Umtausch ,neues Gesetz in Kraft
Das Gesetz schafft auch einen Mechanismus zur zwangsweisen Rücknahme von Hinterlegungsscheinen, wenn die Rechte daran bei ausländischen Hinterlegungsstellen verbucht werden und Transaktionen mit Wertpapieren aufgrund von Sanktionen blockiert werden.

Der Inhaber solcher Quittungen kann innerhalb von 90 Tagen ab dem Datum des Inkrafttretens des Gesetzes bei der russischen Hinterlegungsstelle, bei der ein Depotkonto eröffnet wird, einen Antrag auf Eintragung der Rechte an Aktien einer russischen Gesellschaft stellen Antrag auf Zwangsumwandlung von DR. Nach Ablauf der 90-tägigen Frist für die Einreichung solcher Anträge muss die Verwahrstelle die Anteile innerhalb von 10 Arbeitstagen vom Depotkonto abbuchen und dem Konto des Antragstellers gutschreiben. Soweit Belastungen oder Verfügungsbeschränkungen für DR bestanden, wird darauf hingewiesen (diese Angaben sind vom Antragsteller im Umwandlungsantrag zu machen).  
Also sind ab heute90 Tage Zeit ,den Umtausch zu beantragen  BEI DER GAZPROMBANK  
29.06.22 16:10 #1414 Neue Gesetz zum Umtausch der DR
Es kommt noch viel besser: Das neue Gesetz sieht eine Reihe von Ausnahmen vor. Der Umtausch von Wertpapieren wird auch Personen gestattet, die DR nach dem 27. April aufgrund von vor diesem Datum abgeschlossenen Geschäften erhalten haben...
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=3714#jumppos92862  
29.06.22 16:26 #1415 Rubelkurs
"Unbeeindruckt vom russischen Zahlungsausfall Anfang der Woche hat die Landeswährung Rubel ein neues Hoch gegenüber den Leitwährungen Dollar und Euro erklommen. "Der Dollar kostet das erste Mal seit dem 28. Mai 2015 weniger als 52 Rubel. Der Euro kostet erstmals seit dem 26. Mai 2015 weniger als 55 Rubel", teilte die Nachrichtenagentur Interfax nach Schließung der Moskauer Börse mit. Als Grund für die Rubelstärke führen die Währungsexperten der Agentur die bevorstehenden Steuerzahlungen in Russland und den hohen Ölpreis an."  Weiter so ,,,die schaffen das ,den Petrodollar abzuschaffen.  
29.06.22 16:40 #1416 @Watchlist
Sogar die Frist bei Sberbank für die ADR's wurde verlängert. Wir werden es erst im Nachhinein wissen. Ich gehe jedoch davon aus, dass dasselbe bei Gazprom passieren wird.  

Bewertung:
2

29.06.22 17:04 #1417 Sieht gut aus für uns Aktionäre
Alles dürfte ohne stress über die Bühne gehen.
Jeder wird seine ADRs wechseln können und auf ein sicheres Konto setzen können.
Bis zur Divi wird alles gegessen sein.
Naja, der Aktienkurs ist Entschädigung genug.
 
29.06.22 17:19 #1418 Kann hier jemand
eine verlässliche Quelle vom neuen ADR Umtausch Gesetz angeben ???  
29.06.22 17:20 #1419 Milliardenschwere Klagewelle läuft an
Ja, jetzt kommt die Milliardenschwere Klagewelle ins rollen. Die Moskauer Börse wird nun eine Sammelklage organisieren und am Freitag bekannt geben, was sie in dieser Hinsicht tun wird. Laut dem MOEX Vorsitzenden Sergei Shvetsov „...besteht aufgrund des Verbots der Zusammenarbeit mit NSD die Möglichkeit, Vermögenswerte Dritter freizugeben, die durch die Entscheidung von Euroclear auf dem Depot von NSD eingefroren sind“.
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=3714#jumppos92862  
29.06.22 17:24 #1420 Fredo75-Datum
Am Donnerstag, den 23.06.22 die Formulare per eMail an die depo@Gazprombank gesandt und am Montag 27.06.22 die eingestellte Antwort erhalten.  

Bewertung:

29.06.22 17:40 #1421 Aber konvertieren werden
nur jene können die ein Depotkonto in Russland haben, oder habe ich da was falsch gelesen?

https://www-interfax-ru.translate.goog/business/...de&_x_tr_hl=de
 
29.06.22 17:56 #1422 Hier, Das Typ C Formular
https://www.gazprombank.ru/upload/files/iblock/...ut-Citizenship.docx
Ausfüllen und Mailen an die "depo@gazprombank.ru"
hinzufügen was du willst, zb ein Typ C Konto + ein Geld Konto

Und der der schon ein Typ C konto hat,  das nächste Formular
https://www.adrbnymellon.com/files/al992369.pdf
Formular ausfüllen und an die "depo@gazprombank.ru" E-Mailen
Bei mir klappte es mit diesen Formularen.
 
29.06.22 18:07 #1423 Hallo sun369
dein posting weiter oben #1403

https://www.ariva.de/forum/...eht-s-weiter-579247?page=56#jumppos1403
da hast du bei der E-Mail Adresse 2 fehler gemacht-

Adresse MUSS die     "depo@gazprombank.ru"     sein

das hast du falsch geschrieben und kann nicht bei der depobank.ru ankommen,,, vieleicht ging deine post nach der Gazprombank.lu  
29.06.22 18:23 #1424 und wurden
die DRs auf dein Depot übertragen? Bist du dir auch sicher das du noch Eigentümer dieser DRs bist?  
29.06.22 18:25 #1425 #1419 Milliardenschwere Klagewelle läuft an
...Die Moskauer Börse wird wegen der Sperrung von Vermögenswerten in NSD eine Sammelklage einreichen und auch Alexei Timofeev, Präsident des Maklerverbandes NAUFOR, sagt, dass die Marktteilnehmer Klagen in dieser Angelegenheit erwägen.

"Die Zentralbank schätzt, dass ausländische Aktien im Wert von rund 6 Billionen Rubel (112,7 Milliarden US-Dollar) im Besitz von Russen infolge westlicher Sanktionen eingefroren wurden. „Wir entscheiden über die Verantwortung der Makler im Hinblick darauf, ob sie alles getan haben, um die Interessen ihrer Kunden zu schützen“, sagte Timofeev. NAUFOR ist befugt, Geldbußen gegen Makler zu verhängen und andere Maßnahmen zu ergreifen."
https://www.nasdaq.com/articles/...tail-investors-to-shift-brokerages
 
29.06.22 18:31 #1426 Zitat des Tages
Erneut von Raider007 aka Winner01 (The Brain)

„Sieht gut aus für uns Aktionäre“

HERRLICH!  
29.06.22 18:58 #1427 Deutschland übernimmt LNG Tanker
29.06.22 19:06 #1428 Morgan Stanley sieht Rezession in der EU
Morgan Stanley: Is the Market Pricing a Recession For the Next 12 Months?
https://www.morganstanley.com/im/de-de/...ith-jim-caron-20220627.html
Morgan Stanley prognostiziert für das vierte Quartal eine Rezession der Wirtschaft der Eurozoneauf Grund der reduzierten Gasflüsse und hohen Inflation. Spanische Inflation auf Rekord von +10%
https://prress.com/business/...-spanish-inflation-is-record-breaking/
Rezessionschancen verdoppelt, Aktien könnten um weitere 10 % sinken: Morgan Stanley
https://nypost.com/2022/06/29/...cks-may-sink-further-morgan-stanley/  
29.06.22 19:39 #1429 Hi
Mir wird angeboten, ein Konto bei einer armenischen Bank zur Konvertierung zu eröffnen.
Das ist in Deutschland möglich. Armenien ist Russland gegenüber freundlich eingestellt.

Hier in der Diskussion höre ich oft von 2023. Wer hat euch das gesagt? Mein deutscher Broker gibt mir bis Ende Juli Zeit.

Noch eine Frage:
Was passiert, wenn die GDRs bis Ende Juli nicht umgetauscht werden? - sie haben doch nicht das Recht, mich zu berauben, mich zu erlösen, sie wegzunehmen, diese Papiere einfach so durchzustreichen, oder?

Vielen Dank im Voraus,
Sorry für schlechet Deutsch.  

Bewertung:
2

29.06.22 20:25 #1430 Serafim
und wie bekommst  du deine ADR zu der armenischen Bank   und weisst du ,wie lange so etwas dauern kann und  wie zertifizierst du dich bei der armenischen Bank  und wie handelst du dann mit der Bank???
Wart einfach ab  ,es gibt ab heute  ein neues russisches Gesetz, dass die  Umwandlung ohne  Clearstream erfolgen wird.
Das muss sich aber erstmal rumsprechen und  auch verstanden werden.,das kann ein bischen dauern.. Du kannst mir ja Bordmail schreiben,wenn du wissen willst ,wie das geht  
29.06.22 20:32 #1431 Würde mich nicht wundern wenn Gazprom
die Lieferung an Deutschland einstellt  
29.06.22 20:44 #1432 immo
das wäre schön ,aber nicht so gut für die DiVI ,ich denke  ,dass da noch etwas mit NS1 kommen könnte...
dann ist das Thema erstmal erledigt und der Rattenfänger läuft im Kreise und macht Bücklinge überall  
29.06.22 21:35 #1433 Hallo Eisbergorder
wenn ich das richtig schnalle geht es nur mit einem C-Konto bei einer russ Bank wie GAzprom.ru.
Aber dort muss man sich persönlich zertifizieren um handeln zu können.
Aber ich will eigentlich kein Konto bei einer russ. Bank haben und schon garnicht extra in RU aufschlagen um mich anzumelden. Oder lese ich das alles falsch?

Die DB schreibt mir heute: - Mellon kündigt zum 23.08. das ADR Programm
Der russ. Zentralverwahrer darf auf Grund der Sanktionen nicht beteiligt werden für die Auslieferung der Orginalaktien an die russ. Lagerstelle der Deutschen Bank AG für Zwecke der Entgegennahme der Orginalaktien.  Auch die Verwahrstellen der ADR lehnen derzeit einen Umtausch ab.
Dei DB ist  weiterhin bemüht eine Lösung herbeizuführen. Informieren Sie sic stehts aktuell usw....... blabla...

Wichtig erscheint mir der NAchsatz, da ja ab 3.8.23 der Verwahrer veräußern kann: Da nicht russ. Staatsangehörige bis auf unbestimmte Zeit keine Aktien veräßern dürfen
"Daher kann es sein , dass es den Verwahrer nicht gelingt,die zugrundelegenden Aktien zu veräußern oder einen Gegenwert zu erhalten".
Wir werden dann enteignet der EU sei Dank.  
29.06.22 21:47 #1434 Danke, Fredo.
"und wie bekommst  du deine ADR zu der armenischen Bank   und weisst du ,wie lange so etwas dauern kann und  wie zertifizierst du dich bei der armenischen Bank  und wie handelst du dann mit der Bank???"

-Soweit ich weiß, wird dies kein ADR sein, sondern Aktien in Rubel. Die Personenidentifikation erfolgt in Deutschland. Empfiehlt Bank Deutscher Anwalt.

"Wart einfach ab  ,es gibt ab heute  ein neues russisches Gesetz, dass die  Umwandlung ohne  Clearstream erfolgen wird."

-das war der Grund warum ich habe früh gefragt:  "Was passiert, wenn die GDRs bis Ende Juli nicht umgetauscht werden? "

"Das muss sich aber erstmal rumsprechen und  auch verstanden werden.,das kann ein bischen dauern.. Du kannst mir ja Bordmail schreiben,wenn du wissen willst ,wie das geht  "

-Danke, aber ich habe schon Gazpromkonto: es ist sinnlos im Moment.  
29.06.22 21:56 #1435 Serafim
du hast doch ab heute 90 Tage Zeit ,deine ADR bei Gazprom Bank zwangsumwandeln zu lassen.

https://www-interfax-ru.translate.goog/business/...de&_x_tr_hl=de

einfach 5 mal lesen ,es verstehen und machen ,einfacher geht es ja nun wirklich nicht mehr  
29.06.22 22:50 #1436 Zentralbank legt Verfahren für Umtausch fes.
Das Verfahren zum Umtausch der ADR wird vom Verwaltungsrat der Bank von Russland festgelegt. Die Regulierungsbehörde wird auch den Starttermin für den Betrieb festlegen.
https://cbr-ru.translate.goog/press/event/...hl=de&_x_tr_pto=wapp
Die Zentralbank schlug auch vor, „Nichtqualifizierten“ die Möglichkeit zu geben, gesperrte Vermögenswerte zu verkaufen
https://quote-ru.translate.goog/news/article/...de&_x_tr_pto=wapp
CBR  Fragen und Antworten zum Betrieb des Finanzsystems unter Sanktionsbeschränkungen - Frage 56 Investitionen: Kann ich ausländische Wertpapiere an Personen aus unfreundlichen Ländern verkaufen? Ja, die Regierungskommission erlaubte solche Transaktionen mit ausländischen Wertpapieren, die ab dem 22. Februar 2022 im Besitz von in Russland ansässigen Personen waren, vorausgesetzt, dass die Gelder aus dem Verkauf einem Konto bei einer russischen Bank gutgeschrieben werden.
https://cbr-ru.translate.goog/press/event/...hl=de&_x_tr_pto=wapp  
30.06.22 01:34 #1437 @serafim
Der erste bankmanager der mich von mein adrs beraubt wird das nicht mehr nach erzählen können.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  58    von   58     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...