Gazprom ADR 2022 - Wie geht's weiter?

Seite 1 von 104
neuester Beitrag:  08.08.22 18:44
eröffnet am: 08.04.22 21:10 von: EarlMobileh Anzahl Beiträge: 2589
neuester Beitrag: 08.08.22 18:44 von: zoubek Leser gesamt: 913215
davon Heute: 12426
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  104    von   104     
08.04.22 21:10 #1 Gazprom ADR 2022 - Wie geht's weiter?
Liebe Mitinvestoren,

da der "normale" Gazprom-Thread mittlerweile fast unleserlich geworden ist, hier neuer Vesuch, um sich zu der Gazprom-ADR-Sanktions-Problematik auszutauschen.

Mein bisheriger Wissensstand zum Thema (OHNE GEWÄHR!):

1.: Jeder/s ADR verbrieft das Recht auf 2 Original-Gazprom-Aktien. Die ADR werden von der Bank of New York Mellon (BNY, nicht gerade eine kleine "Zockerbude"...) herausgegeben.

2.: Das Recht auf Übertrag der jeweils 2 "Original-Aktien" pro ADR kann bei BNY beantragt werden, ist mit einer gewissen (eher sehr geringen) Gebühr verbunden und kann aber offenbar aktuell wegen Sanktionen nicht ausgeübt werden.

3.a): Bewohnern eines von RUS so benannten "unfreundlichen Staates" (womit u. a. die gesamte EU + CH + USA gemeint sind), sind Aktienverkäufe (+käufe?) russischer Aktien derzeit untersagt.

3.b)...auf der anderen Seite wickeln die Clearing-Stellen in der EU (Clearstream in LUX) gerade wegen EU-Sanktionen keinen Umtausch von ADR in russische Aktien ab.

4.: BNY hat das ADR-Programm Ende März 2022 gecancelt

5.: Die Depotbanken (z. B. Consors, DiBa, Sparkasse...) haben keinen Durchblick oder/und wenig Interesse, ihre Kunden mit sachdienlichen Informationen zu dem Thema zu versorgen.

6. Der "rein mathematische" Kurs eines Gazprom-ADRs liegt aktuell bei knapp 5,50 € pro ADR. (2 x MOEX-Rubelkurs in Euro).

7.: Manche Forenteilnehmer berichten neuerdings von "Horrorabfindungen" im Gegenzug für ausgebuchte Anteile an Gazprom-ADRs, obwohl dies niemals von ihnen autorisiert wurde.


Jetzt stellt sich die Frage - was tun?
Diverse Szenarien wurden schon vorgeschlagen:


A: Gar nichts tun und warten, bis sich die Depotbank meldet oder irgendwas macht.

B: Nichts machen außer der Depotbank mitzuteilen, dass man in der Sache "Gazprom ADR" nichts ohne eine/n klare Einwilligung/Auftrag/Weisung akzeptieren wird.

C: Einen Broker nutzen (oder dort ein neues Depot-Konto eröffnen), der den Handel an der MOEX für Nicht-Russen "in Friedenszeiten" ermöglicht und versuchen, die ADR dorthin zu transferieren (was offenbar gerade auch nicht möglich ist). Als Beispiel kursiert immer wieder "InteractiveBrokers",  wobei auch dieser Broker angeblich gerade keine ADR in russ. Aktien tauscht bzw.  tauschen kann.

D: Ausübungsantrag an die BNY stellen und sich die "Originalaktien" auf sein eigenes russisches Depotkonto (wenn man (auch) russischer Staatsbürger ist) oder die eines russischen Freundes buchen lassen. Hielte ich für eine interessante Option, geht aber wschl. auch nicht.

Also, was tun? Ich schwanke zwischen den von mir genannten Optionen A + B.  Ich glaube, bis jetzt, hat niemand einen Plan, was gerade vor sich gilt in dieser Sache und vielleicht ist "Abwarten" wirklich die beste Option. Einen Vorteil durch einen Broker, "der auch MOEX kann", sehe ich nicht. Denn augenscheinlich sind die ADR gerade "nirgendwohin wandelbar" und (aus russischer Sicht) "Ausländer bleibt Ausländer" - egal bei welchem Broker.

Ich selber werde mich jetzt weiter informieren über die Rolle der Clearing-Stellen bei der ganzen Thematik, denn hier scheint mir der bisher juristisch fragwürdigste Punkt bei der ganzen Geschichte zu liegen.

Würde mich freuen, wenn die nächsten paar Beiträge zum Thema beitrügen.

Danke und viel Glück allen!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  104    von   104     
2563 Postings ausgeblendet.
07.08.22 16:43 #2565 #2564
Kommt darauf an, wo die ADR liegen,
in Luxemburg unterliegen sie EU Recht.
Und wenn die es blockieren , dann machen es die Russen für uns  
07.08.22 16:54 #2566 @Zimtschnecke
es wird von US-Seite nun blockiert. Interessanterweise vom Emittenten der aber die Bücher geöffnet hat.

Die Begründung ist: Man will Investitionen in russische Werte unterbinden.

Jeder weiß das es eine Schutzbehauptung ist, da es gar nicht um Investitionen geht (die sind ja bereits getätigt worden), sondern um einen 1 zu 1 Umtausch. Kein Cent fließt zusätzlich nach Russland.

Die BNYM hat damit aber einen Weg gefunden zu argumentieren. Sobald der Zwangsumtausch erfolgt, wird man die Bücher ewig schließen, mit der Behauptung, man könne keinen Abgleich machen.

Ich vermute das hier evtl. tatsächlich mehr ADR ausgegeben worden sind, als mit Original-Aktien hinterlegte Werte. Das ist für mich die einzige plausible Begründung. Wahrscheinlich hat man bereits mehr Beauftragungen zum wandeln erhalten, als es Aktien in Verwahrung gibt. Und jetzt ist man darüber gestolpert und muss irgendeine Lösung finden, wie der Umtausch blockiert werden kann und für immer von der Agenda verschwindet.  
07.08.22 17:54 #2567 Das schreibt BO über das Thema
07.08.22 17:58 #2568 Fredo75 Anonym123
Bitte mal Quellen angeben. Ich habe nämlich nirgends was dazu gefunden.  
07.08.22 18:31 #2569 #2567
wie oft den noch????  
07.08.22 19:00 #2570 @fenfir - ja die Nerven liegen blank
Das kann ich ja verstehen. Ich habe mir den Beitrag angeschaut und in Bezug auf die vorherigen posts einen Nutzen erkannt - sonst würde hier ja nicht so gerätzelt.
Wenn du vollkommen aufgeklärt bist freut mich das für dich.

Gruß Targo  

Bewertung:

07.08.22 20:57 #2571 ADR Umtausch
guckt ihr auch mal in andere Foren  (Ausland),wo mehr offenbar Sachverstand vorherrscht  und keine Trolle sind ??  
07.08.22 21:38 #2572 @Anonym123
tolle Theorie... Dividende wurde für diese dann eigentlich nocht vorhandenen Aktien auch gezahlt. schon klar  

Bewertung:
1

07.08.22 22:11 #2573 welche Dividende?
der Staat hat sich die ganze Kohle gekrallt.
Wer weiß schon, was da hinter dem. Kulissen bekannt ist und was nicht.  
07.08.22 22:37 #2574 Dividendenzahlung
der lt. Jahre war natürlich gemeint  
08.08.22 10:31 #2575 Hallo fenfir
Also das ist so - wenn dir dein Banker sagt dass du Pleite bist kannst du ihm die Krätze an den Hals wünschen aber Pleite bist du trotzdem. Wie ich sehe fanden andere Foristen den Beitrag durchaus interessant. Auch oder gerade wenn die Nerven blank liegen sollte man doch anständig miteinander umgehen - bekommst du das hin ?  

Bewertung:
1

08.08.22 11:24 #2576 Targo
Targo ist meine Abkürzung von targobank,
Und dein Artikel wurde hier x mal gepostet, ständig mit neuem Datum. Daher absolut uninteressant  
08.08.22 11:57 #2577 Targo...
...das war ich schon als die Targobank noch Citybank hieß. Deswegen werde ich mich nicht umbenennen.
Den Namen hätte ich mir sichern sollen ;)  

Bewertung:

08.08.22 13:07 #2578 nicht alle R-Aktien/GDR müssen getauscht w.
Es gibt übrigens auch russische Aktien, die GDR sind aber nicht gewandelt werden sollten:
=> VKCO VK Kontakte US5603172082 A1C8BP -  es gibt hier keine ordentliche Aktie, auch in R werden nur GDR gehandelt. Das DR-Programm ist nicht gekündigt.
=> ebenso FIVE - 5X Group  5 Retail Group N.V. Reg.Sh(spon.GDRs Reg S)1/4/EO1 US98387E2054 A0LHLX

Weiterhin gibt sogenannte russische Gesellschaften die im Westen bereits als Aktien gehandelt werden, weil die Ges. nicht in R ansässig ist:
=> POLY Polymetall JE00B6T5S470 A1JLWT  (allerdings gibt es in den USA auch die ALCOY (?) oder so, die doch GDR sind) - hier sind nur R von Sanktionen getroffen.
=> Yandex NL0009805522 A1JGSL Yandex N.V. Registered Shs Cl.A DL -,01 denke ich auch, nur 95% sicher.

angesichst von 3000 Beiträgen, würde ich Euch bitten hier Disziplin zu wahren und nicht so einen nutzlosten Unsinn, wie Eure, wenn auch tollen, Benutzernahmen zu diskutieren oder zu beleidgen oder zu provozieren. Das hier manche Fragen auf Dinge stellen, die längst beantwortet sind ist gerade wegen der Zeitknappheit unertäglich.
Manche Medien sind längst veraltet, so auch der neue Börse-Online Artikel, der einen alten Stand wiedergibt. Wer weiß - bitte gerne.

Wenn die USA nun doch blockieren sollten, dann fehlen dazu tatsächlich (gute) Quellen, labern und lellen tun D immer, daher regieren uns ja die Pf. ohen Abschluss, weil die Bürger nicht besser sind und sich auch wenig an Fakten, sondern am GLAUBEN orientieren. Die Sanktionen zerstören das Land und müssen sofort weg.  
08.08.22 13:53 #2579 auch Gazprom
"Ein von Putin am 5. August erlassenes Dekret verbietet bis Ende 2022 Geschäfte mit Beteiligungen von Personen aus unfreundlich gesinnten Ländern an russischen strategisch-wichtigen Unternehmen und ihren Tochtergesellschaften, am Sachalin-1-Projekt und am Erdöfeld Charjaginsk, an wichtigen Unternehmen, die Bodenschätze fördern, und an Unternehmen, die den russischen Brennstoff- und Energiekomplex beliefern sowie an bestimmten russischen Banken."  
08.08.22 14:10 #2580 Was jetzt mit den russischen ADR/GDR ma.

Die akteullen informationen (wallstreet online de)

Einfacher geht es über den Broker Freedom Finance online, aber auch hier ist Eile geboten, da die Kontoeröffnung bei Freedom Finance und der Transfer auf das eigene Depot bei Freedom Finance bis 11. August 2022 um 18.00 Uhr abgeschlossen sein muss.

Falls Ihre Bank/Broker Problem hat, die ADR/GDR in russische Originalaktien umzuwandeln, verwenden Sie bitte den folgenden Link, Freedom24 com,  um sich bei dem Broker Freedom Finance zu registrieren und dort ein Konto zu eröffnen. Die Kontoeröffnung erfolgt dann online (am besten mit einem Smartphone).

 
08.08.22 14:46 #2581 ADR Umtausch
Freeedom 24 auf Kundenfang..  
08.08.22 17:37 #2582 ADR Umtausch
Ab dem 8. August 2022 bietet die Moskauer Börse gebietsfremden Kunden aus nicht feindlichen Ländern sowie gebietsfremden Kunden, deren Endbegünstigte russische juristische Personen oder natürliche Personen sind, die Möglichkeit , Transaktionen auf dem Derivatemarkt durchzuführen.
Erinnern Sie sich daran, dass die Moskauer Börse zuvor berichtete, dass sie am 8. August Ausländern aus befreundeten Ländern den Zugang zum Handel sowohl an den Derivate- als auch an den Aktienmärkten eröffnen würde, aber am Freitag sagte die Börse, dass eine zusätzliche Konfiguration von Börsensystemen erforderlich sei, um den Zugang zu ermöglichen gebietsfremde Kunden an der Börse. Aus diesem Grund wird das Datum der Aufnahme in den Aktienbereich später bekannt gegeben.
Da müsste noch was nachgeschoben werden.
 
08.08.22 17:44 #2583 Moderation erforderlich

Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Bewertung:

08.08.22 17:52 #2584 Übertrag + Umtausch von GZP ADRs zur G.
Ein guter Bekannter, der seine Gazprom ADRs bei der Commerzbank deponiert hatte, wurde von der Commerzbank mit einem Schreiben vom 20.07.2022 unter anderem darüber informiert, dass er der Commerzbank kurzfristig - wohl bis zum 08.08.2022 - einen Auftrag erteilen könne, um seine Gazprom ADRs kostenpflichtig auf ein Depotkonto bei einer russischen, nicht sanktionierten Bank zu übertragen und umzutauschen. Hierfür müsse er der Commerzbank einen ausdrücklichen Auftrag erteilen und die vom DR-Agenten verlangten Daten zur Empfängerbank mitteilen, auf der die Aktien dann verwahrt werden sollen.

Mein Bekannter hatte bereits Anfang Juli per eMail ein Depotkonto bei der Gazprombank eröffnet.

Am 26.07.2022 erteilte mein Bekannter der Commerzbank per eMail den Auftrag, seine Gazprom ADRs auf sein Depotkonto bei der Gazprombank zu übertragen und umzutauschen, mit Angabe der für den DR-Agenten nötigen Daten zur Empfängerbank, eben der Gazprombank. Diesen zuvor per eMail an die Commerzbank gesandten Auftrag musste er dann noch ausgedruckt und unterschrieben im Original bei seiner Filiale der Commerzbank abgeben.

Heute, am 08.08.2022, hat mich mein Bekannter angerufen und mir erzählt, dass die Gazprom ADRs aus seinem Depot bei der Commerzbank ausgebucht sind und die Commerzbank die Gebühren für den Übertrag und den Umtausch in Höhe von knapp 62 EUR von seinem Girokonto abgebucht hat. Ich glaube, mein Bekannter hatte so um die 3.500 Stück Gazprom ADRs.

Ob und wann die gewandelten ADRs als russische Originalaktien in seinem Depot bei der Gazprombank eingebucht werden, ist natürlich noch offen und bleibt abzuwarten. Aber sicher ist, dass die Commerzbank den Auftrag dazu angenommen und wohl auch ausgeführt hat.

Warum ich das hier so ausführlich schreibe? - Weil der Fall von meinem Bekannten für mich der erste und auch einzige Fall ist, von dem ich nun verlässlich weiß, dass ein Übertrag und ein Umtausch der DRs in russische Originalaktien möglich ist.  

Bewertung:

08.08.22 17:56 #2585 #2583
Wie ich hier bereits am 04.08 gepostet habe, hat die Nord/LB bei mir die ADR’s ausgebucht (gebührenfrei). Jetzt warte ich auf die Bestätigung von der GPB





 

Bewertung:

08.08.22 17:57 #2586 ADR Ausbuchung
Ausgebucht wurde bereits am 02.08  

Bewertung:

08.08.22 17:58 #2587 #2585: Okay, dann sind das zwei bestätigte .
 

Bewertung:

08.08.22 17:59 #2588 #2585
Ich meinte eigentlich #2584  

Bewertung:

08.08.22 18:44 #2589 zoubek
ie Commerzbank hat mich als Eigentümer der Gazprom-ADR-Aktien gebeten, dass die Gazprom-ADR-Aktien bis zum 14. August auf eine andere Bank außerhalb der EU übertragen werden müssen, da der DR-Agent sie sonst zu einem schlechten Preis verkauft. Was ist dieses kostenlose Geschäft, ich bat sie, es auf Freedom24 Finance zu übertragen. Hat jemand Erfahrung damit?  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  104    von   104     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...