Gazprom 903276

Seite 1 von 1089
neuester Beitrag:  14.12.17 00:10
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 27212
neuester Beitrag: 14.12.17 00:10 von: DvonS Leser gesamt: 4972992
davon Heute: 1241
bewertet mit 93 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1089    von   1089     
09.12.07 12:08 #1 Gazprom 903276
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- €) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az

Bewertung:
93


Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1089    von   1089     
27186 Postings ausgeblendet.
12.12.17 15:08 #27188 Nord Stream 2
auf Kurs für 2019!

https://www.offshoreenergytoday.com/...target-for-completion-in-2019/

Läuft eigentlich alles positiv!  
12.12.17 15:16 #27189 Wieder Nord Stream 2..
12.12.17 15:32 #27190 Gedanken
Explosion in Gasstation - Gas-Großhandelspreise in Europa gestiegen
Gaslieferungen über die Slowakei nach Explosion in Baumgarten unterbrochen

Nach der Explosion in der Gasstation Baumgarten in Niederösterreich zogen die Gaspreise in Europa scharf an. In Italien stieg der Day-ahead-Großhandelspreis um 87 Prozent auf 44,50 Euro je Megawattstunde (MWh). Der Preis für britisches Gas zur sofortigen Lieferung schnellte um 32 Prozent nach oben.
Die Gaslieferungen über die Slowakei waren nach dem Großbrand in Baumgarten unterbrochen, zitiert Reuters den slowakischen Pipelinebetreiber Eustream. Der russisch Gazprom-Konzern bemühte sich nach eigenen Angaben um eine Umleitung der Gaslieferungen um die ununterbrochene Belieferung seiner Kunden sicherzustellen.

Der Betreiber Gas Connect Austria betonte, dass die nationale Erdgasversorgung auf "absehbare Zeit abgedeckt werden kann". Der Transit durch Österreich Richtung Süden und Südosten sei allerdings bis auf Weiteres beeinträchtigt. "Die benachbarten Fernleitungsbetreiber wurden umgehend informiert, damit rechtzeitig Maßnahmen eingeleitet werden können", hieß es seitens des Unternehmens. In Österreich wird vor allem der Osten via Baumgarten versorgt. Zur Ursache der folgenschweren Explosion hieß es am Dienstag seitens der Polizei, man gehe von einem technischen Gebrechen aus. Laut Gas Connect Austria wurde die Anlage in der Folge "im kontrollierten Zustand heruntergefahren und ist außer Betrieb".

Von Zeitung Standard  

Bewertung:
1

12.12.17 16:10 #27191 Tja Leute
wird wohl wteder nichts die 3,88 Erole sind und Bleiben das Maß aller Dinge !  
12.12.17 17:07 #27192 Jep leider
Habe heute auch gehofft, dass die 3,9 endlich mal überwunden werden....Pustekuchen.

Naja vielleicht morgen.  

Bewertung:
1

12.12.17 22:57 #27193 Öl Erdgas brechen ein
dafür hält sich Gazprom ganz gut  
12.12.17 23:57 #27194 Na wenn ein Tagesminus von 1,7Prozent
schon einbrechen ist, was war dann mit Steinhoff vor ein paar Tagen los. :-)

Dafür Dollar etwas stärker, die Entwicklung der letzten Monate passt doch.

Solche Tagesschwanken sind doch über die Zeit irrelevant.  

Bewertung:
3

13.12.17 09:03 #27195 Erdgas auf 9 monatstief
hatte ich eigentl. damit gemeint.
Gazprom knackt diese Woche noch die 4.-  
13.12.17 09:27 #27196 Moin, sieht danach aus, dass...
....heute die 3,90 geknackt werden :) Gutes Kaufvolumen heute morgen!  
13.12.17 10:35 #27197 Sieht leider nicht danach aus,
als ob die 3,9 heute mal nachhaltig geknackt werden. Geschweige denn die 4.

Da bleibt nur Geduld, Geduld, Geduld...  

Bewertung:

13.12.17 12:07 #27199 bald gehts ab!:-)
"Nach einer Explosion in Österreichs größtem Erdgasterminal hat Italien am Dienstag wegen drohender Engpässe bei Gaslieferungen den Notstand ausgerufen. [...] Der russische Energieriese Gazprom als einer der Hauptlieferanten des Terminals versprach, alles zu unternehmen, um die Versorgung seiner Kunden sicherzustellen."

http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/...-knapp--146581983.html

das sollte allen Ländern in der EU zu denken geben! Wenn man bedenkt wie der Wartungszustand in der Ukraine ist... eieiei, wir setzen hier definitiv aufs richtige Pferd!
Nur der Kurs ist noch immer mies... Aber besser in einem Ferrari sitzen der als Ente getarnt ist als umgekehrt... Geduld zahlt sich aus!!!  
13.12.17 12:33 #27200 Zu 27199
Eigentlich könnten doch die Amis hier sofort mit ihrem LNG Überschuss Soforthilfe leisten.  
13.12.17 12:50 #27201 im pazifik
logisch, dass wir europäer so auf die north stream geschichte schauen. aber aktuell am spannendsten ist der gasmarkt am pazifik. bisher konnten die us produzen lng mangels konkurrenz zu stolzen preisen (hauptsächlich an japan und china) verkaufen. mit der eröffnung des lng terminals sachalin 1 hat sich das gerade massiv geändert, gazprom übernimmt immer mehr marktanteile in asien.

sachalin 2 und diverse pipeline projekte sind auch schon weit fortgeschritten, es läuft gerade viel zugunsten von gazprom am asiatischen markt.
 
13.12.17 12:52 #27202 @Rabe
oh ja stimmt! gute Idee! Und genügend Flüssiggas gibts auch, kann billig in Russland eingekauft und dann teuer an die EU verhökert werden. Alles kein Problem! Einfach GRÜN wählen, dann brauchen wir uns um unsere Versorgung und unsere Wirtschaft keine Sorgen machen, die denken einfach immer einen Schritt weiter!  

Bewertung:
2

13.12.17 13:07 #27203 lifeguard
Super - völlig richtig.
Mit den ersten Genehmigungen von Nord Stream 2 noch dazu - ist Gazprom wirklich gut aufgestellt, um in den kommenden Jahren wirkliche Rekordumsätze hinzuknallen!
Und das bei einem Kurs der im Keller ist!
Ich bin gespannt wie es hier weitergeht, aber irgendwann muss sich das Ganze ja auch mal im Kurs widerspiegeln!
 
13.12.17 13:10 #27204 Kursexplosion 3,90€
jetzt ist die Gasleitung explodiert und der Preis zieht extrem an auf schon 3,90€ der Knoten scheint geplatzt! Jetzt die 4,-€ Schallmauer bis Freitag zu nehmen?  
13.12.17 13:56 #27205 Interessanter Artiker zum Thema Öl- & Gas.
13.12.17 14:22 #27206 TheAnalyst51
Was für ein Quark von wegen Kursexplosion.Lächerlich einfach Lächerlich.  
13.12.17 14:47 #27207 :-)
im Vergleich zu gestern ist das Volumen gering. Das lässt hoffen. aber entscheiden lasse ich auch mein Stop bei 0,6.
Ich geh jetzt in die Kirche beten, wenn ich wieder komme sind dann die 0,8 wieder da... Und wenn nicht, dann eben morgen oder übermorgen. und wenn es auf 0,6 rutscht, bedanke ich mich für die gewonnenen 20% für die ich nicht sauer arbeiten musste :-)  

Bewertung:
1

13.12.17 14:49 #27208 sorry...
falsches forum, sorry:-)  

Bewertung:
1

13.12.17 17:17 #27209 Erste Etappe gewonnen
13.12.17 18:08 #27210 Gedanken
NS 2 jetzt nicht zu bauen wäre Irrsinn!

Wenn man in Betracht zieht - wie abhängig man von Knotenpunkt Baumgarten - Österreich ist.

GZP Zeit kommt unaufhaltsam ...  
13.12.17 19:14 #27211 3,80€ hat gehalten!
wie geht es weiter? Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ;-)  
14.12.17 00:10 #27212 .
EXPERTE: EXPLOSION AN OMV-GASSTATION DÜRFTE POSITION DER EU ZU NORD STREAM 2 ÄNDERN

https://de.news-front.info/2017/12/12/...-eu-zu-nord-stream-2-andern/  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1089    von   1089     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...