GFT - TecDax oder 17 Euro was kommt zuerst?

Seite 1 von 128
neuester Beitrag:  18.01.19 20:40
eröffnet am: 10.09.14 22:07 von: 2141andreas Anzahl Beiträge: 3188
neuester Beitrag: 18.01.19 20:40 von: langen1 Leser gesamt: 666953
davon Heute: 2
bewertet mit 30 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  128    von   128     
10.09.14 22:07 #1 GFT - TecDax oder 17 Euro was kommt zuerst.
Nachdem der bisherige Thread mehr oder weniger erfolgreich "abgelaufen" ist.

Jetzt dieser neue Thread.

GFT zeigt stärke sowohl bei Umsatz wie auch beim Gewinn.

Deshalb stellt sich die oben genannte Frage! Tatsächlich befindet sich GFT in einen harten Wettbewerb mit anderen Unternehmen um freie TecDax Plätze.
Da GFT aber starke fundamentale Kaufargumente bietet, drängt sich die oben genannte Frage auf.

Was kommt zuerst?
Der TecDax oder die 17 Euro?

Wie sang schon "Louis Jordan" -  "Let The Good Times Roll"
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  128    von   128     
3162 Postings ausgeblendet.
10.12.18 17:19 #3164 euglenio ...
wenn es dich beruhigt RIB Software  
10.12.18 17:40 #3165 RIB Software -30% ??
oh und das in der so boomenden Baubranche. RIB ist sogar noch ein guter Laden, wenn auch nicht mein Favorit in Sachen Statik - Software.

Bei RIB entwickelt wohl auch GFT auch die Software :-)

Ja, Brexit ist für GFT eine Erklärung. Hoffentlich ist bald 22:00 Uhr. Dann werden für heute die Stecker gezogen. So ein Gemetzel.

Unmöglich, als Kleinanleger an der Börse Geld zu verdienen. Jeder, der das empfiehlt - damit meine ich diesen CDU Merz ist unseriös. Lieber 0,1 % Nullzins, als -35 % im Gesamtdepot.  
10.12.18 17:44 #3166 bei 6,50 Euro ist die nächste Grenze,
die sollte nicht unterschritten werden.  
10.12.18 17:45 #3167 6,06 € war das Zwischenhoch von Anfang 20.
Ich könnt mir vorstellen, dass das das Korrekturtief werden könnte, falls der Dax noch unter 10k fällt, was mittlerweile recht wahrscheinlich erscheint.

-----------
the harder we fight the higher the wall

Angehängte Grafik:
gft9j.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
gft9j.png
10.12.18 18:18 #3168 Katjuscha, ich hoffe du behältst nicht recht
... dann gibt es einige Suizide.  
10.12.18 18:32 #3169 Quatsch! Leben geht weiter. Ist doch nur Bö.
Da gehören fallende Kurse dazu.

Man darf halt nur nicht "all in" sein, sondern rechtzeitig 30% Cash aufgebaut haben, damit man in Ausverkaufsphasen auch noch Geld hat, um zu investieren und damit sehr günstige Bewertungen zu nutzen.

Wobei mittlerweile ja viele Aktien günstig geworden sind, wenn auch noch keine Schnäppchen wie 2002/03 und 2008/09. Ist dann die Frage, in welche Aktien man dann investiert, wenn es wieder soweit ist.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
10.12.18 18:32 #3170 GFT heute auf XETRA -7,8 %
da wird ohne Sinn und Verstand alles rausgehauen.
GFT ist schon jetzt einer der größten Rohrkrepierer in der Geschichte. Und das schon zum zweiten Mal.
Ich weiß nicht, ob Charttechnik hier Sinn macht.

Pennystock. Ramschaktie!  
10.12.18 19:56 #3171 Jetzt mal anders gedacht:
Brexit geht durch, alles beruhigt sich, sollte dann die GFT nicht wieder outperformen?

Bzw. mal ehrlich, wie viele Jahre wird schon die DB-CoBa-Sau durchs Dorf getrieben?
Einen Kriminellen und einen Todkranken zusammenschließen. Wobei, zuzutrauen wäre es ihnen ja.

 
11.12.18 10:52 #3172 Wenn es einen Exit vom Brexit
oder zumindest einen geregelten Brexit-Vertrag gibt, steigt GFT um 5% - schätze ich.

Viel wichtiger ist die Digitalisierung der Bank-Großkunden, die ja nicht vorangeht. Jetzt kommt Apple Pay nach Deutschland. Zusammen mit VISA geht die Wertschöpfung in die USA. Wo sind denn die Innovationen der deutschen Banken? Paydirekt der Sparkasse? Geht nur online - soweit ich weiß. (bin kein Kunde der Sparkasse). Jiffy - nichts mehr gehört.

Dann die Abhängigkeit von wenigen Großkunden aus der Finanzbranche. Dringend muss der Schritt in die Privatwirtschaft gelingen. Oder eben ein Konzept für die Finanzbranche. Ich lese nur nahezu sinnfreie tweets auf Twitter. Dazu noch auf englisch. Etwas befremdlich für eine schwäbische Firma.
Ich lasse mich ja gerne überraschen und würde mich ja auf einen positiven "Turnaround Tuesday" freuen, um in der Sprachwahl von GFT zu bleiben.

Aber auch hier: nichts in Sicht.  
18.12.18 17:21 #3173 ja, da hast du nicht ganz unrecht
Aktien mit KGV von 10 und KBV von 1,5 gibt's aktuell wie Sand am Meer, gerade bei deutschen MidCaps bzw. größeren SmallCaps. Teilweise gibt's da noch günstigere Bewertungen. Also wieso soll man sich eine GFT davon aussuchen, die die von Eugleno angesprochenen Problemfelder hat?

Hätte ich mir vor 4-5 Jahren auch nicht träumen lassen, dass ich so über GFT rede, aber damals war GFT noch in einem deutlichen Wachstumstrend und hatte eine starke Bilanz. Beides ist jetzt nicht mehr der Fall. Und günstiger bewertet ist man auch nicht.

Also ich rechne stark damit, dass man noch das Hoch von Anfang 2011 bei knapp 6 € anläuft. Dann Gegenbewegung. Und alles weitere muss dann der Gesamtmarkt und vor allem GFT selbst mit guten Daten bringen.
-----------
the harder we fight the higher the wall
18.12.18 18:24 #3174 neo_fin träumt in #3162
noch von einem Test des 61,8 % (Fibonacci) -  Retracement bei 6,72 €.
Na da sind wir doch jetzt auch durch oder nicht?

GFT wird gerade geschreddert. Meine Prognose!
Ein unteres Ende wage ich nicht zu prognostizieren. Selbst 1,90 € sind möglich.

Keine Ahnung, was ich machen soll. Morgen noch abwarten. Dann alles weg. Nach über 10 Jahren! Totale Pleite. Es gibt halt nicht nur Wachstumsstorys an der Börse.

Vielen Dank GFT für den schönen Börsen-Jahresabschluss und die tolle Kommunikation gegenüber den Aktionären. Man sollte ja eine einzige Aktie behalten und an der HV die ganzen Maultaschen einpacken.  
18.12.18 21:56 #3175 Ja...
...klar gehören Verluste dazu … Ich selber habe mir ja auch ne richtige Ramme gegönnt .

Was soll ich sagen  - hinterher ist man immer schlauer . Dass der Gesamtmarkt nix anderes als ein Fake ist , fällt ja auch langsam auf .

Mein reines Bauchgefühl sagt mir , dass das erst der Beginn war bzw. ist . Ich halte einen Dow von 18K und einen Dax von ca 8,3K für sehr wahrscheinlich . So richtig Verkaufsdruck oder Panik war noch nicht mal im Ansatz da . Und der Chart kann mal ganz schnell beim Dow in den Eilgang wechseln . Was der erbärmliche Dax dann macht  , ist ja wohl klar .

Ich denke auch oft  - warum ….warum immer wieder diese Ohrfeigen . Es liegt ganz alleine bei mir bzw. uns .Es fehlt einfach die letzte Konsequenz . Am besten war ich wirklich , als ich konsequent nur nach Technik mit engen Stopps gearbeitet habe.

Wenn windige Werte geballert werden , nur mit SL. Mache einen Plan und halte Dich dran .
Für dieses Jahr halte ich die Füsse still .

zu GFT : Was habe ich mir da selber für sinnlose Geschichten erzählt  und immer wieder auf den grossen Ausbruch gesetzt .Gott sei dank habe ich da noch mit Konsequenz gehandelt .

Seit ich weiss nicht wann wird uns versucht eine Wachstumsstory zu verkaufen . Immer wieder ist irgendwas. Mal der Brexit  , dann der Wechsel an der Spitze ...und und und . Die Firma ist scheinbar viel zu kostenlastig und zu breit aufgestellt.

Digitalisierung ist ja nun mal ein Wachstumsmarkt. Wo sehe ich das in den Ergebnissen .

Es ist sehr sehr schwierig für mich und wahrscheinlich für die meisten von uns zu erkennen , was da wirklich abgeht .Bleibt die dividende stabil , halten die derzeitigen Prognosen etc .

Auf der anderen Seite ist GFT ja nun auch ein krasses Opfer der Indexumstellungen und des Windowdressings .
Vielleicht kann man mal eine kleine Position traden , Anfang Januar . Dann sollte ja der Verkaufsdruck der Fonds nachlasen .

Wie auch immer ... Nicht aufgeben ... neu sortieren ...und wieder durchstarten

Viel Erfolg
Gonzo
 
21.12.18 16:37 #3176 Versöhnungsversuch
+3 % heute. Sowas kennt man ja gar nicht mehr von GFT.
Oder nur wieder ne Bullenfalle?

Jetzt noch zwei Nullen hinter der 3, dann kämen wir wieder in Richtung Titel dieses Threads.

Was für ein Katastrophenjahr für die GFT mit seinen Schrottbanken-Kunden.  
02.01.19 12:50 #3177 Frohes neues!
GFT überrascht uns zum Jahresstart mit einem kleinen Feuerwerk?! Kennt man so gar nicht mehr...  
04.01.19 12:25 #3178 Ja laut Twitter
GFT-Eigenwerbung wurden sie für Technologie Anbieter des Jahres 2019 nominiert.

Irgendwas mit FS-tech.
Vielleicht deshalb das Hüpferchen.

Habe leider keine Muße, den Krimskrams zu recherchieren. Es ist nur ein Award. Kein erster Platz! Alleine ein Lebenszeichen genügt wohl schon. Aber vielleicht ist ja tatsächlich die Talsohle erreicht. Wer weiß?  
04.01.19 15:08 #3179 Der Link zum Award
07.01.19 10:15 #3180 euglenio ... #3162; #3174
warte auf dein Statement?  
07.01.19 13:28 #3181 Statement
sieht erstmal gut aus. Irgendjemand scheint wieder zu kaufen? Keine Ahnung weshalb.
Mal abwarten.
Da gibt's ja noch den "dead cat bouncing"  
07.01.19 17:38 #3182 über 7% im Plus, heute

.... ohne Nachrichten, oder hab ich die nur übersehen?  
08.01.19 15:17 #3183 +20% in einer Woche?
Was ist denn hier nur los? Das kann doch nicht nur eine technische Reaktion sein...?!  
08.01.19 15:44 #3184 +20% in einer Woche? # 3183
Freue Dich - genau so wie ich - das ist Börse Life.
Es kann ja nicht nur abwärts gehen - Erholung ist angesagt - Die Gründe werden nachgereicht.  
16.01.19 18:14 #3185 ja endlich
verdammt nochmal!
Die 8 € stimmen zumindest für den Moment positiv.
So ein klein wenig Blindflug ist das mit der GFT ja schon!
Vielleicht müssten die Briten öfters streiten. Oder hängt das mit der mutmaßlichen Fusion DB/Coba zusammen? Dort geht ja auch gerade die Post ab.

Und das komische: GFT geht in die gleiche Richtung. Seit wann denn das?
Normalerweise fällt GFT, wenn die Banken steigen und fällt wenn die Bankwerte sinken.  
17.01.19 09:02 #3186 Du darfst aber nicht vergessen
dass GFT fällt, wenn der Gesamtmarkt steigt. Das ist bei der Grundbetrachtung dieses Wertes von außerordentlicher Wichtigkeit! Andererseits fällt sie aber, wenn der Gesamtmarkt fällt...

Mal gespannt was heute passiert. Hoffnung auf EXIT vom BREXIT? Oder auf Zugeständnisse der EU um May einen Strohhalm zu reichen?
 
18.01.19 18:56 #3187 Heute hohes Volumen
Umsatz auf XETRA heute über 400.000 Stück also über 3 Mio Euro Handelsvolumen.

Ist das nun ein gutes Zeichen, weil jemand bereit ist soviel zu kaufen oder ein schlechtes Zeichen, weil jemand bereit ist soviel zu verkaufen?  
18.01.19 20:40 #3188 Es wurde gekauft.
Deswegen stand der Kurs kurz vor 10:00 bei 8,54 im Maximum.
Als keine Nachrichten kamen, die den Spike rechtfertigten, wurden halt Gewinne mitgenommen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  128    von   128     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...