"GFT: Mit schwäbischer Bodenständigkeit 2017/30€"

Seite 1 von 89
neuester Beitrag:  08.12.17 19:45
eröffnet am: 10.07.15 18:07 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 2224
neuester Beitrag: 08.12.17 19:45 von: Buddelflink Leser gesamt: 647722
davon Heute: 80
bewertet mit 29 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  89    von   89     
10.07.15 18:07 #1 "GFT: Mit schwäbischer Bodenständigkeit 2017/3.
So, nachdem der 17 Euro-Thread nun doch von der Kursentwicklung deutlich überholt wurde, möchte ich hier eine neue Etappe im "GFT-Dauerlauf" eröffnen.

Ich habe mal die 30 für 2017 gewählt, da wie von MaxV vorgeschlagen, die 50 bis 2017 m.E. doch etwas arg optimistisch erscheint. Gut, hätte natürlich nichts gegen 50 Euro. Aber eine MK von ca. 1,3 Mrd. bis Ende 2017...?

Habe bei der Threadüberschrift ja schon den Hintergedanken dass sie Realität werden sollte.

Darum erst mal die 30. Dann 50. Dann ATH  :-)))  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  89    von   89     
2198 Postings ausgeblendet.
15.11.17 15:54 #2200 Wow,
während ich schreibe, geht der Kurs auf L+S unter 11 €. Bald sind wir einstellig und landen bei 7 €. wie Nordex. Da drängt sich doch wirklich die Frage auf, ob nicht tatsächlich GFT Ihre Aufträge bei der DB verloren hat.
Das ist schon so ne Story hier. Meine Güte.  
15.11.17 16:47 #2201 Ulrich Dietz hat auf jeden Fall
einen ordentlichen Kauf getätigt.

Er weiß wahrscheinlich warum...  
15.11.17 17:08 #2202 Aha,
281242,2200 EUR / 11,24 = 2500 St.
Sagen wir, das war ein Käufchen. Wenn das ein ordentlicher Kauf ist, bin ich aber Großaktionär bei GFT :-)  
15.11.17 18:02 #2203 ADVA
Eugleno, du meinst wohl 25000 Stück... immerhin über ne viertelmillion Euro.  
15.11.17 18:25 #2204 Auwei
stimmt!
Ich weiß auch nicht. Kann nicht mal die Stellen vor dem Komma zählen.
Danke  
16.11.17 17:07 #2205 Nett heute
fast wie früher. Oder nur Bullenfalle?
Wir werden sehen.
Wie war das nochmal? Gestern hat U. Dietz wieder eingekauft und heute steigt der Kurs um fast 10%. Wenn das mal keine Insidergeschäfte sind. Oder steigt der Kurs nur, weil Dietz eingekauft hat?  
16.11.17 17:49 #2206 Ich finde Herr Dietz
hat ein Zeichen gesetzt deswegen vermutlich der Kursanstieg, und ja ich habs mir vorher schon gewünscht........  
16.11.17 18:31 #2207 Das wird wenig helfen, wenn die Zahlen nich.
besser werden.

Und nicht vergessen, dass im Dezember der Rausschmiss aus dem TecDax droht! Das würde nochmal zusätzlichen Druck gegen Jahresende erzeugen.
-----------
the harder we fight the higher the wall
16.11.17 18:51 #2208 Katjuscha
Dies hab ich gar nicht berücksichtigt, vergessen. Aber ist es so schlimm wenn die von Tec-Dax eventuell rausfliegen? Und Du weißt ja von heute auf morgen kann man nicht gute Zahlen liefern, ist halt ein längerer Prozess.  
17.11.17 12:47 #2209 Sehe das jetzt erstmal als technische Reaktio.
an die letzten Tage. Man ist im Weekly-Stochi stark überverkauft, könnte also bald nach oben wieder kreuzen, und zudem war man an der Unterseite des seit Ende 2015 fallenden schwarzen Abw.trendkanals angekommen. Entsprechend nehmen viele Trader die darauf hingezielt hatten ihre Short mit schönem Gewinn erstmal wieder raus an der Unterkante und beobachten, ob es event. einen Break zum Short-Wiedereinstieg gibt oder nicht. Und Leute die an der Seitenlinie standen und günstig reinwollte sahen hier einen guten Einstiegspunkt. Vermutlich hat auch der Dietz gewartet bis sich dieser Rebound-Bereich angeboten hatte bzw. wollte mit diesem Zeichen an der Stelle den Abprall nach oben verstärken. Bedeutet jetzt nicht gleich, daß es nun im Sauseschritt wieder hochgeht. Dafür ist die jüngste Newslage nicht gut genug. Der Kurs fiel ja nicht ohne Grund. Aber große Shortversuche dürften auf dem tiefen Level weniger interessant sein solange der Trendkanal nicht doch durchbrochen wird. Könnte sein, daß man sich bis zum Jahresende in ähnlichen Regionen wie die letzten Tage noch etwas weiterbewegt, weil besonders instit. Käufer in den letzten Wochen des Jahres eher ihre gutlaufende Lieblinge pflegen werden und die Versager und Laumänner eher wegläßt. Könnte aber auch bedeuten, daß dann vielleicht ab Jahresanfang einige Instit. dann doch wieder kaufen mit der Hoffnung es gelingt ein Turnaround in 2018. Denn nach den deutlichen Rückgängen scheint das weitere Abwärtsrisiko deutlich geringer geworden zu sein und Turnaroundstorys sind Dinge die man gerne zu Jahresanfang kauft, wenn man auf die Jahresperformance schielt. Ähnlich wie bei  "dogs of the dow". Von daher eventuell Kaufzeitpunkt für Leute die Zeit mitbringen, gleichzeitig aber ihren Kauf dann absichern gegen neue Tiefs, um das Risiko klar zu limitieren?  

Angehängte Grafik:
chart_free_gfttechnologiesse.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_free_gfttechnologiesse.png
21.11.17 23:44 #2210 Also ich sehe
da noch kein Licht am Ende des Tunnels. Auch auf der Webseite von GFT ist nicht wirklich ein Hoffnungsschimmer zu erkennen. Wenn sich der Kurs wieder längerfristig nach oben häkelt, und irgendwo einen Boden findet, könnte sich der Nachkauf trotzdem lohnen. Laut onvista.de beträgt ja das KGV ca. 15 und die Dividendenrendite 2,4%. Das sollte zumindest etwas über den Verlust hinweg trösten :-)  
25.11.17 17:34 #2211 und wenn man
hier tranchenweise nachkauft? jeden monat paar Aktien? Kommt man dann wohl aus dem Schlamassel wieder raus?
Weiß jemand, was die Aktie braucht, wieder nach oben zu kommen? Natürlich außer nem großen Wunder :-)))
Laut Analystenschätzung sei die Aktie ja angeblich ein Kauf. Frage ist nur, wie weitsichtig die Einschätzungen sind:
http://www.aktiencheck.de/news/...ufen_Analyse_vom_24_11_2017-8249315  
25.11.17 18:54 #2212 ..wenn wir das wüßten,wären wir alle reich..
25.11.17 23:37 #2213 @pauli71
ja, das stimmt wohl. Schade eigentlich :-)  
27.11.17 21:03 #2214 Also
unter 10E kaufe ich wieder.  
27.11.17 22:38 #2215 lol naja
unter 10 euro wird sie wohl dieses Jahr nicht mehr rutschen ;-)  
27.11.17 23:38 #2216 aber gut, wenns
so weiter geht, könnte es doch noch was werden. Mut macht was anderes:

http://www.ariva.de/news/...ologies-aktie-kurs-heute-im-minus-6632405  
28.11.17 10:58 #2217 @ ar_ai
Warum sollte GFT dieses Jahr nicht unter 10.- rutschen?
Der von Dir gepostete Artikel ist wohl der inhaltloseste Schrott über GFT, den ich die letzten Monate gesehen habe.  
28.11.17 13:47 #2218 ohne positive News könnte das schon passier.
aktuell ist das Vertrauen weg, auf einen 2022 Forecast kann man nichts geben.
GFT ist aktuell eben kein Wachstumswert mehr.  
29.11.17 17:34 #2219 GFT Rebound ?

Angehängte Grafik:
canvas.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
canvas.png
04.12.17 20:25 #2220 Laut Analysten
soll sich ja Kurs in den nächsten 12M zwischen 12 und 28 Euro einpendeln. Das ja verdammt weitläufig. Akt. steh ich bei ca. 17,3. 15 ginge schon in die richtige Richtung. Die Frage ist wohl, ob schon alle negativen Infos raus sind, oder ob da noch was kommt. Dass die Großkunden angeschlagen sind steht außer Frage: Deutsche Bank hat ja über Jahre mieß gewirtschaftet. Und  Barclays dürfte sich wohl noch länger mit dem Brexit rumschlagen (das ja leider noch lange nicht vom Tisch sein wird). Insofern sehe ich aktuell definitiv keine Wachstumstreiber.

Aber vielleicht nehmt ihr ja von dem Artikel mehr raus:
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/...anken-minimieren-15319760.html

 
05.12.17 19:06 #2221 Ich bin so hin und hergerissen...
...ich finde es einerseits strategisch richtig, den Fokus auf die Industriekunden auszuweiten, auf der anderen Seite kommt der Schritt mE  viel zu spät und so gefählt halbherzig halt als Reaktion auf den Marktdruck. Ich wäre als Industriekunde auch extrem reserviert ggü. einem Berater der im wesentlichen nur einen Track-Record im Financial Services Sektor hat. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie ein Pitch ohne erfahrenes Personal in diesem Bereich laufen soll. Ok, zugegeben kann man hier für teuer Geld am Markt zukaufen, aber da muss der Deal aus Sicht eines potenziellen Senior Hires in Anbetracht der Marktsituation halt schon exzellent sein. Oder man kommt halt über ernorm günstige Day-Rates. Aber beides klingt halt nicht so, als ob das kurzfristig wirklich einen signifikante Turnaround der Zahlen herbeiführen könnte. Insofern denke ich eher, dass man darauf setzen muss, im eigentlichen Kerngeschäft wieder besser zu performen. Insofern für mich eher keine Story die ich kaufen würde im Moment...


 
08.12.17 11:38 #2223 Bitcoin Group vs. GFT Technologies
Anhand eines Vergleichs der Bitcoin Group SE, einer Holding mit dem Schwerpunkt Kryptowährungen und Blockchain, mit der GFT Technologies, einem IT-Dienstleister im Bankensegment, will ich Ihnen heute den Unterschied zwischen Spekulieren und Investieren verdeutlichen - und die Konsequenzen die sich da ...
 

Bewertung:
1

08.12.17 19:45 #2224 Danke für die links
Das macht Mut hier länger durchzuhalten, klingt vielversprechend!
Wenn es dann mit dem brexit so weiter geht wie heute sehen wir hoffentlich die 20€ nächstes Jahr wieder...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  89    von   89     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...