GEVO

Seite 1 von 84
neuester Beitrag:  16.02.18 18:22
eröffnet am: 12.02.15 15:22 von: iwanooze Anzahl Beiträge: 2081
neuester Beitrag: 16.02.18 18:22 von: Panell Leser gesamt: 210280
davon Heute: 205
bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  84    von   84     
12.02.15 15:22 #1 GEVO
GEVO begrüsst neuen MEMBER CEO von PLUG POWER
http://www.ad-hoc-news.de/...ent-ceo-of-plug-power--/de/News/41903941  

Bewertung:
6

Seite:  Zurück   1  |  2    |  84    von   84     
2055 Postings ausgeblendet.
06.10.17 20:32 #2057 geht hoch - bin mal rein
06.10.17 20:32 #2058 hier der link
09.10.17 15:17 #2059 gerade grosse news raus
09.10.17 15:18 #2060 Wow gerade eine 2. ! News raus
09.10.17 22:55 #2062 wow
ganze 0,71% Kursanstieg heute nach den Meldungen ....

Leider sind das immer solche Meldung in denen steht " was möglich ist und GEVO könnte und entwickelt hat usw. " .... Jedoch bleiben die entsprechenden, wirklichen Aufträge bisher aus, die die Bilanz von GEVO mal auf gesunde Füße stellt, ohne andauernde KM / RS ....vom Kurs mal ganz zu schweigen, der wie immer unbeeindruckt ist / bleibt > wenn es um den Norden geht.

Ich habe immer das Gefühl, dass GEVO erzählt was deren Zeugs kann,- die Interessenten sich das anhören und ggf. auch testen und Beifall klatschen...und dann kommt nix weiter und mehr.  

Bewertung:

10.10.17 13:11 #2063 Ich möchte
mal gerne wissen, wo die ganze Kohle aus den KM steckt, bzw. reingesteckt wurde !?
Man hört und list nichts von Neubauten oder effektiven Erweiterungen, die auch einen entsprechenden  Mehrwert generieren für die Produktion .... ach ja,- überzogene Gehälter sind ja kein Mehrwert für ein Unternehmen gemessen an den miesen, roten Bilanzen die abgeliefert werden.  

Bewertung:

04.01.18 20:41 #2064 Wahnsinn
jetzt haben wir 2018 und von GEVO ist nix abgeliefert worden bisher...nur fette Push-Sprüche vom CEO á la Lufthansa usw.
Da fragt man sich, was oder woran arbeiten die überhaupt noch ? Wo fließt die ganze Kohle aus den KM hin...wann entsteht da mal ein Mehrwert für uns Aktionäre ?

Heute sehe ich ein Unternehmen aus Australien, die Flugtreibstoff aus Algen herstellen ... PLUS 100% alleine heute !!!  Und die Kurshistorie sieht nicht schlecht aus bisher ...zumindest nicht diese  dauerhaften Abstürze wie bei GEVO )-:

Ist überhaupt noch wer hier investiert,- außer ich ?  

Bewertung:

04.01.18 21:01 #2065 Ja, es ist schon frustrierend..
..Wenn die Idee bei Gevo so vielversprechend ist & es immer wieder Ankündigungen  gibt, aber dann doch nicht  viel passiert. Natürlich ist es schwierig, einerseits Vorverträge, die bisher kaum Geld einbringen..Andererseits reichen die Liefermengen bei weitem nicht aus, wenn es Verträge geben würde, auch wenn immer kleine Fortschritte gemeldet werden.
Deswegen auch immer wieder Verwässern & R/S , was auch jedes Mal nicht gut ankommt, aber ganz ehrlich, was sollen die denn sonst machen.
Ich denke, es gibt schon noch viele Hoffende hier die investiert sind * mir inklusive * oder immer wieder mal nachkaufen oder kurzfristig teilweise umschichten. Wird schon :)  
04.01.18 21:14 #2066 ich bin auch immer
noch dabei, führe nur ungerne selbstgespräche, deshalb halte ich mich mit dem posten zurück. bin sehr zuversichtlich das im Zuge steigender Ölpreise Verträge für Gevo zustande kommen. Immerhin sind sie mit Praj in Indien kurz davor. Darüberhinaus ist mit Lufthansa, Alaska Airlines usw. noch einiges in der Pipeline. Risikofaktoren gibts natürlich auch,man siehe nur den Chart, aber ohne Risiko gibts bekanntlich auch keine hohen Gewinne.  

Bewertung:
1

04.01.18 22:00 #2067 Ja ihr beiden...
das ist eines der Problem...es kommen immer nur große Ankündigen mit reißerischen Firmennamen und das war es dann auch. Nicht einmal ein fetter Vertrag, der auch unterschrieben wurde über ne fette Summe usw.

Dieser CEO verars... doch die Anleger seit Jahren schon mit solchen Push-Meldungen, damit wieder was Kohle u.a. in seinen Gehaltsack fließt und er weiter mit seinem Laborkasten spielen kann.

Bei GEVO verpufft alles i-wie...nicht nur das Geld .  

Bewertung:

04.01.18 22:07 #2068 @ maxiiimax
RS ..was nicht immer gut ankommt ?!....Diese RS haben mich auf Minus 90% gedrückt mittlerweile

Die Shorter warten doch nur auf jeden RS, damit sie wieder schön  " potential " haben zum Drücken.

Der Kurs landet doch innerhalb kürzester Zeit dann wieder auf dem Level wie vor dem RS. Das Spiel kennt man doch nur zu gut hier...Schaut in die Historie ....  

Bewertung:

04.01.18 22:57 #2069 übrigens
RS .... der Kurs nudelt doch jetzt auch schon wieder sehr lange unter 1 $ !! > Wenn sich da nicht schnellstens was tut, dann steht der nächste RS an. Ich weiß auch nicht, wie lange die SEC das noch genehmigt oder sich anschaut, wenn ein RS nach dem Anderen gemacht wird, ohne das dass Unternehmen mal was an der Kurspflege tut, durch nachweisbare Fundamental-Erfolge, die auch dem Aktionär zu Gute kommen .

Insofern,- selbst ein Nachkauf ( verbilligen ) zu diesen niedrigen Kursen ist High-Risk, mal jederzeit wieder der RS dann kommen könnte und dann wieder auf dem Niveau landet. Ist uns Anlegern doch schon mind. 3 X passiert in den letzten Jahren.  

Bewertung:

05.01.18 14:16 #2070 meine Meinung
zum Gehaltsverzicht von Grub Pater und seinen Kollegen: ich interpretiere daraus ein dramatisches Zeichen dafür, dass die Kassen zusehends leerer werden. Seit Jahren wurden Korrekturen am Geld nur bei den Angestellten gemacht und die Manager haben weiter in die Schatulle gegriffen. Das habe ich in einer persönlichen Mitteilung an PG mitgeteilt, ohne dass ich eine substanzhaltige Antwort bekommen habe. Woher der Sinneswandel? Ich vermute, die Situation erfordert es - aus den (kaum vorhandenen) Umsätzen kann man das ganze nicht endlos rausquetschen. War da nicht mal 'ne Bar-Reserve von mehr als 25  Mio. $? Wieviel ist davon wohl noch übrig?  Der Hinweis von Panell wg. neuem RS ist m.E. auch vollkommen richtig. Wer die letzten 2 Jahre nicht verfolgt hat und das Ganze positiv einschätzt: will jemand meine Aktien für nur 10,- € haben? Nur um Missverständnisse zu vermeiden: pro Stück!!  

Bewertung:

05.01.18 20:08 #2071 der großteil der cashreserven
die aus den kapitalerhöhungen resultierten wurden dafür benutzt den Schuldenstand zu reduzieren. GEVO hatte noch vor 2 Jahren über 50 Millionen $ Schulden.
Der größte Teil ist davon abgebaut und der Restteil von 16 Millionen auf 2020 übertragen. Somit hat GEVO wieder ne halbwegs saubere Bilanz und man kann sich wieder aufs wesentliche konzentrieren.  

Bewertung:
1

16.01.18 16:23 #2072 Was nutzt es
wenn man die Schulden weitgehend abgebaut hat,- mit dem Geld der Aktionäre und weiter keine Erträge durch Umsätze generiert werden,- die Kosten weiter laufen und die Schulden wieder aufgebaut werden in einem anderen Topf.

Man kann es drehen und wenden wie man will. GEVO muss endlich mal merkliche Erträge generieren, die über den Ausgaben liegen und diese mehr als decken.

Die wurschteln schon so lange rum und haben einige Zulassungen reißerisch den Aktionären präsentiert als "ERFOLG"....nur wurde daraus nie was wirklich abgeliefert. Angeblich hat GEVO als einzige Firma  diese Zulassungen im Vergleich zu Wettbewerbern. Aber die machen irgendwie nichts draus.

Da gibt es z.B. ein Unternehmen, dass aus Algen Flugzeugtreibstoff herstellt ...Der Kurs ist zuletzt um 170% an einem Tag gestiegen ....


Der Kurs von GEVO dümpelt auch schon wieder so lange unter 1 $ ( nach dem letzten RS sehr schnell dorthin geprügelt ), dass der nächste RS schon wieder auf der Tagesordnung stehen muss, sonst NAS adé ....und die geliebte Kapital-Beschaffungsplattform versickert.  

Bewertung:

08.02.18 09:18 #2073 mal wieder

eine "Präsentation" mehr.....

GEVO kommt über den Status des ständigen "präsentierens " nicht hinaus, ohne mal daraus faktische Ergebnisse ( Aufträge ) zu generieren. Man könnte glauben, die bei GEVO basteln nur an den gleichen Power-Point-Folien rum und verändern nur mal die Farben etwas.

GEVO ist ein Unternehmen des Stillstandes und Geld verbrennens.


https://seekingalpha.com/article/...rtual-conference-series-slideshow

 

Bewertung:

14.02.18 11:37 #2074 Neue SEC-Einreichung

Neue SEC-Einreichung für GEVO: Formular 424B5, Nr. 0001193125-18-042766


" ..... Wir haben mit HC Wainwright & Co., LLC ("HC Wainwright") eine At-the-Market-Angebotsvereinbarung (die "Verkaufsvereinbarung") in Bezug auf unsere Stammaktien mit einem Nennwert von $ 0,01 pro Aktie abgeschlossen Prospektnachtrag und den dazugehörigen Prospekt. In Übereinstimmung mit den Bedingungen der Verkaufsvereinbarung können wir von Zeit zu Zeit Anteile unserer Stammaktien mit einem Gesamtangebotspreis von bis zu $ ​​5.000.000 durch HC Wainwright als unseren Verkaufsvertreter anbieten und verkaufen. "

Der komplette Artikel hier:

http://http://stocknewsflow.com/...9312518042766_0001193125-18-042766

 

Bewertung:

14.02.18 19:54 #2075 hi, danke
für den Artikel. Was bedeutet diese Vereinbarung für den Kurs? ich deute, dass der Verkauf immer zu Lasten des Kurses geht nicht wahr? Dann habe ich noch im Sinn, dass Gevo Geld braucht - schwinden die Reserven? Bin schon lange illusionslos, was soll da noch kommen?
Gruß, cs  

Bewertung:

15.02.18 20:18 #2076 na ja
grundsätzlich gehe mal davon aus, das GEVO das nicht für die Aktionäre macht, damit wir einen Kurszuwachs erfahren.

Sicher geht es letztlich wieder darum, dass GEVO sich und weiter sich Finanzierungsmöglichkeiten "sichert".
GEVO braucht nach wie vor  GELD, GELD, GELD .....  auch wenn jetzt heißt, dass man das Geld in die Entwicklung  und Ausbau stecken will und mal nicht für "Schuldumwandlungen" .

Im US-Chat schreiben selbst die "Profi-Basher", dass die täglich endlich mal mit einem Abgang des CEO rechnen und das der GEVO EVTL. mal einen kleinen Auftrieb verschaffen könnte.


Der CEO hat sich mehr als disqualifiziert für diesen Posten und ist überfällig ( flüssig ). Er ist ein Schwätzer, führt die Aktionäre seit Jahren an der Nase rum und kann kein Unternehmen wirtschaftlich führen / auf- und ausbauen.

Wenn ihr mal auf den Kalender schaut, wann der letzte RS war und wie lange GEVO nonstop wieder unter 1 $ ( 50 Cent ) steht, dann könnte ihr euch ja ausrechnen, dass der nächste RS kommen muss >>>  ABER,- wenn die SEC das jetzt wieder genehmigt, dann möchte ich sogar vom offenen "Betrug am Aktionär " sprechen,- von einer eigentlichen Aufsichtsbehörde zum Schutz DER AKTIONÄRE  gefördert.

Die Shorter sitzen doch schon wieder Gewehr bei Fuß und warten auf den RS, damit sie wieder eine tolle Basis bekommen von z.B. wieder 5 $ auf 50 CENT runter.  

Bewertung:

15.02.18 22:48 #2077 ...traurig,
...aber wohl die bittere Wahrheit...
Der Abgang von Grub Pater ist schon lange überfällig.  

Bewertung:

16.02.18 11:35 #2078 hab meine shares
immer noch ;) Meine nächste Hoffnung ist der März. Da soll ja der Lizenzdeal mit Praj Industries finalisiert werden. Wenns ein ordentlicher Deal wird, könnte der Kurs reagierien, Betonung liegt auf könnte. Gruß  

Bewertung:

16.02.18 16:31 #2079 ... damit ich
....auf Null komme, muss der Kurs um satte 16.000% hochgehen. Wenn Grub Pater das schafft, wäre Gevo die Rekordaktie des 21. Jahrhunderts. Nur ein kleiner Scherz, aber das zeigt, woher wir kommen - und da reden wir über gerade mal 2 Jahre! Nun, ich darf mir wohl anlasten lassen, sämtliche Regeln des Aktienhandels außer Acht gelassen zu haben und ich gebe PG auch nicht Schuld an meinem Verlust. Aber ich darf ihn dennoch als CEO und Unternehmenslenker für mich bewerten; und da sag ich: mit ihm wird das aus meiner Sicht nix. Hoffe auf andere Aussichten. Gruß cs  

Bewertung:

16.02.18 17:15 #2080 Um 16.000% hochgehen? Aua!
 

Bewertung:

16.02.18 18:22 #2081 Das Problem bei diesem Invest ist
das man sich wirklich von Hoffnung zu Hoffnung hängelt > hängeln lässt u.a. vom CEO mit großen Namen und Versprechungen / Erwartungen. Es wird aber nicht wirklich was geliefert, außer dass das Geld nie ausreichend ist und man mit dem was man gerade hat mehr oder weniger Schulden bezahlt, ohne das die Produktion mal merklich ausgebaut wird für Kunden, die eine gewisse Sicherheit haben wollen bzgl. Lieferkapazität und sich auch die Produktionskosten zum VK rechnen.

Jetzt wird einem wieder die " Finalisierung " des Deals mit Praj in den Kopf für März geschoben ,- so wie damals die Story mit Lufthansa, was seit Monaten nicht mehr thematisiert wird von GEVO > und damals so dargestellt wurde, als wenn die Rakete gezündet wird unmittelbar.

Mir geht es fast wie @ c.stone . Durch die RS muss der Kurs für mich so extrem steigen, um grün zu sehen, was fast unmöglich ist für so eine Bude.

Ich pers. habe leider den CEO zu spät durchschaut und seine "Machenschaften / Strategie", um die Bude möglichst immer wieder mit Geld zu versorgen von uns Aktionären, damit die "Verwaltung" weiter gut bezahlt werden kann...der CEO ganz oben auf mit dem LUXUS-Gehalt und auch die Mitarbeiter, die ja sonst zum Wettbewerber wechseln würden bei schlechter Bezahlung > nachzulesen in einem statement-call > Frage von Aktionären, warum die Gehälter so hoch seinen bei GEVO, trotz der sehr schlechten Ergebnisse / Bilanzen / Zahlen.

Ich lasse meine auf eine kleine Zahl ( Wert ) gesplittete Aktien laufen und schaue was passiert..entweder noch ein RS und damit eh alles vorbei ( für mich )...oder das der Kurs ggf. mal einen DUMP erfährt ,- warum auch immer, und der Positionswert sich etwas nach oben verbessert .

Zumindest eine Genugtuung, wenn der CEO einen Tritt bekommt,- oder sich selber gibt, weil der Druck endlich und überfällig zu hoch ist. Ich hoffe nur, dass er nicht noch eine "Abfindung" bekommt von unserem Geld !!?  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  84    von   84     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...