GEA GROUP - Klar bullische Perspektiven

Seite 1 von 41
neuester Beitrag:  01.12.17 09:31
eröffnet am: 07.03.06 18:13 von: moya Anzahl Beiträge: 1010
neuester Beitrag: 01.12.17 09:31 von: Kuli77 Leser gesamt: 199633
davon Heute: 41
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  41    von   41     
07.03.06 18:13 #1 GEA GROUP - Klar bullische Perspektiven

 

Gea Group WKN: 660200 ISIN: DE0006602006

Intradaykurs: 13,82 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 21.03.2003 ( 1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose/Prognose: Die GEA GROUP Aktie zeigt ein sehr bullisches Chartbild. Im Januar 2006 überwand die Aktie eine langfristige BUY Triggerlinie. Im Februar bestätigte die Aktie diesen Ausbruch durch einen Anstieg über den Widerstand bei 13,20 Euro, der durch das Hoch aus 2004 gebildet wurde. Seit dem Ausbruch darüber dient diese Marke nun als Unterstützung. Die nächsten bullischen Ziele liegen bei ca. 15,65 und später 24,64 Euro. Der Aufwärtstrend seit Oktober 2005 ist aber so steil, dass er kaum länger durchzuhalten ist. Da die Aktie aus indikatorentechnischer Sicht bereits stark überkauft ist, muss nach Erreichen des Zwischenziels bei 15,65 Euro eine mehrwöchige Konsolidierung einkalkuliert werden. Diese Konsolidierung kann die Aktie dann noch einmal in d! en Bereich 13,20 - 13,00 Euro zurückführen. Die langfristige BUY Triggerlinie liegt aktuell bei ca. 12,00 Euro. Erst ein Wochenschlusskurs unter dieser würde das bullische Szenario in Frage stellen.



wallstreet-online.de
Gruß Moya

 

Bewertung:
11

Seite:  Zurück   1  |  2    |  41    von   41     
984 Postings ausgeblendet.
04.08.17 22:23 #986 ein Hammer
Mit GBL in Person von Albert Frère  konnte einer der profiliertesten Europas als Aktionär gewonnen werden. Fragt mal bei Bertelsmann nach - der Mann weiß, wie man Geld verdient und ihm sind Namen völlig egal. Seit mehreren Jahrzehnten hat er ein ausgezeichnetes Gespür für Geschäfte bewiesen und nachdem ich mich vorgestern sehr negativ geäussert habe bin ich heute ebenfalls eingestiegen. Bin sicher, dass die Mehrheit noch gar nicht richtig eingeordnet hat, was für ein dicker Fisch da an Land gegangen ist - der Mann spielt vom Ruf her in einer Liga mit Warren Buffet.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...bar-seite-2/2607768-2.html

Eines sollte jedem klargeworden sein - ein Rumgeiere wird er nicht dulden. Seinen Ruf als aktivistischer Investor wird er auch mit 91 Jahren nicht aufs Spiel setzen - entweder die Hausaufgaben werden gemacht und die Ziele werden mindestens erfüllt oder man fliegt. Der Vorstand wird heute, um es mit sehr deutlichen Worten zu sagen, nicht nur einen Schuss vor den Bug, sondern einen gewaltigen Tritt in die Eier bekommen haben. Ab jetzt wird performed oder geflogen.

Lustig finde ich auch wie alle jetzt die Zielkurse nach oben setzen - ich beteilige mich nicht daran, wo der Kurs wann, wie stehen könnte, sondern vertraue darauf, dass hier jetzt ein anderer Wind weht - der Aktienkurs wird über kurz oder lang folgen - das hat er bei all seinen Investments getan und das wird auch hier passieren. Lasst euch nicht von Bankstern oder Blendern täuschen - bleib hartgesotten und schaut zu, wie es mittel- bis langfristig nach oben geht.  

Bewertung:

05.08.17 08:58 #987 I would be a fool right now not to SHORT G.
Hello, this chart analysis shows, that big trouble is comming to GEA Group stock holders.

Short reasons:
1.) SKS Formation
2.) broken long term upward trend line
3.) big resistance downtrend line between 37,50 - 38,00,-EUR
4.) big correction would come very soon to world financial markets and will put stocks down min.30%
(Mr.Marc Faber - boom gloom doom report)
5.) The Gea company is still buying back own shares and as we could see, they will make everything to buy them back cheap.
6.) I would not be surprised, if Gea misses full-years forecast

Are u still foolish? I am not.

Shone Grüsse aus Braunau am Inn, Österreich, Manfi
 

Bewertung:


Angehängte Grafik:
gea_ag.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
gea_ag.png
05.08.17 15:24 #988 @gekauft
Eine schöne Aufstellung - es ist immer gut wenn klare Aussagen getroffen werden - könnte auch auf englisch antworten - bin dazu aber zu faul, würde aber trotzdem gerne meinen Senf dazu abgeben

zu Punkt 1-3) bin kein Chartist und kann das entsprechend nicht beurteilen
Punkt 4) schätz Marc Faber sehr, aber das behauptet er jedes Jahr - Fakt ist, dass er irgendwann Recht haben wird, aber wenn ich in der australischen Wüste bin und jeden Tag sage, dass es regnen wird, ich auch irgendwann Recht habe - die Kunst wäre es zu sagen, wann dies der Fall sein wird. Marc Faber gibt öfter mal einen Zeitpunkt an, der sich aber in den letzten Jahren nie bewarheitet hat. Selbst der große George Soros hat nach dem Wahlsieg von Trump um ca. 1 Mrd US$ gebracht, als er auf einen Crash setzte - irgendwann wird auch er Recht habe, nur das Timing hat nicht geklappt.
Punkt 5) Das sie den Kurs versuchen zu drücken um billig einzukaufen erscheint absolut möglich - nur haben sie bereits 70 % der Summe verbraucht. Die restlichen 30 % werden auch in den nächsten Monaten investiert sein - und dann?
Punkt 6) Das ist möglich - meinen Ärger über das Management mit geradezu lächerlichen Veröffentlichungen (Gewinnwarnung - aber der Anteil an Großkunden ist gestiegen; wenn mich jemand nach der Uhrzeit fragt und ich antworte 3 Grad Celsius - dann ist das eine Aussage die ebenfalls in die Kategorie nichtssagend gehört.
Ich würde die Liste gerne um einen Punkt ergänzen. Wenn uns das schlimmste noch bevorsteht, warum ist das ein international renomierter Investor wie Albert Frère eingestiegen ; vor allem warum steigt er jetzt ein, obwohl großes Ungemach droht? Denke das er die Zahlen sehr genau hat prüfen lassen und über ein großes Informationsnetzwerk verfügt, dass ihn in seinem Investment bestärkt hat. Selbst wenn es nur 3 % an der GEA Group sind - Geld hat er nicht zu verschenken und seinen guten Ruf riskiert er auch nicht.
Würde mich sehr freuen wenn etwas mehr Feuer ins Forum kommt und auch gerne kontrovers diskutiert wird. Meiner Meinung nach war der Einstieg ein gravierender Einschnitt zum Besseren, nach dem Rumgehampel der letzten Jahre.  

Bewertung:
2

05.08.17 18:11 #989 SK nahe TH
L+S 37,7475 sowie Tradegate mit 37,709 sind größer als Xetra mit 37,60

Meine Investitionsgründe habe ich ein paar Einträge weiter vorne bereits dargelegt.
Die Firma hat eine hervorragende EK-Quote und den Ausblick mit moderatem Wachstum
bestätigt.
Evtl. diente die letzte Gewinnwarnung dazu dem ein oder anderen den Einstieg zu ermöglichen...  

Bewertung:

07.08.17 11:30 #990 So, die
38er-Marke ist geknackt, ich rechne noch mit ner Bewegung auf oben genannte Ziele und steige dort aus. Ich sichere meine Posi aber jetzt schon bei 37,8€ ab. Bei 36,45€ und tieferen Kursen steige ich dann wieder gestaffelt ein.  

Bewertung:

07.08.17 15:46 #991 Ich bin wieder raus
2 Tage einen schönen Anstieg gehabt, die nehme ich erstmal mit. Bei einem größeren Rückläufer würde ich wieder einsteigen.  
11.08.17 09:17 #992 Shortquote wurde reduziert
Stand lt. Bundesanzeiger

9.8.: 5.6%
11.8.: 4,81%  

Bewertung:

16.08.17 18:06 #993 AR Bauer kauft
14.09.17 15:06 #994 Ein weiteres Zeichen,
 2 Leerverkäufer geben auf.  

 aktioleer  
18.09.17 13:26 #995 Aktienrückkauf
Zulassungsfolgepflichten: GEA Group Aktiengesellschaft: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation (6475324) - 18.09.17 - News - ARIVA.DE
Nachricht: Zulassungsfolgepflichten: GEA Group Aktiengesellschaft: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation (6475324) - 18.09.17 - News
sollte langsam helfen  

Bewertung:

27.09.17 13:44 #996 GEA will zukaufen
http://www.ariva.de/news/...ttelverarbeiter-in-italien-kaufen-6495058

Ob das den Aufschwung bringt? Bisher wurden wir nicht verwöhnt  
11.10.17 09:14 #997 Us-Investor steigt bei Gea ein
27.10.17 11:32 #998 Mr. Singer
Damals wars, als Rückkäufe den Kurs beflügeln sollten, jetzt hats Mr. Singer getan.
Es wird wohl wenn er so vorgeht wie bei anderen Werten weiter aufstocken.
Aktivistischer Investor bedeutet aber noch viel mehr als das.
Es wird spannend.

aktioleer

 
28.10.17 00:48 #999 Reduzierung der Shortquote + Kurszielanhebung
4,18 %

Kursziel Coba 45 Euro (vom Dienstag)
 

Bewertung:

01.11.17 16:35 #1000 bin mal heute vor den Zahlen raus
bin mir nicht sicher, was da passieren wird. Da aber kein Großauftrag vermeldet wurde in den letzten Monaten wird da sicher eher Magerkost verbreitet mit vielleicht einem etwas positiverem Ausblick.

Singer allein ist mir als Kursantrieb zu wenig  
02.11.17 18:25 #1001 Directors' Dealings
03.11.17 08:56 #1002 hilft aber wenig bei den Q-Zahlen
erneut die Prognose gesenkt. Habe ja mit nicht so prallen Zahlen gerechnet, aber die sind noch schlechter als gedacht.

Wo ich schon bei Teva mal wieder leiden musste, habe ich hier wenigstens vor den Zahlen mal das passende Näschen gehabt.  
03.11.17 09:09 #1003 hmm.. Kurs steigt sogar
der Markt bleibt mir ab und an unverständlich. Das sind doch keine guten Ergebnisse und auch die Guidance ist bescheiden....  
03.11.17 10:22 #1004 Der Markt sieht die Zahlen positiv!
Die Aktie ist nach oben ausgebrochen und hat nun viel Luft nach oben.
-----------
LG Jessy

Bewertung:

03.11.17 10:25 #1005 50 Euro ist das nächste KURSZIEL.
-----------
LG Jessy

Bewertung:

03.11.17 10:35 #1006 butzerle
aber ev. ist es doch Singer, der ob der Zahlen aufstockt.
Er ist dafür bekannt sein Investment auf 10-30% Teilhabe auszudehnen.

aktioleer  
03.11.17 12:02 #1007 IFRS-Kennzahlen von GEA

- Umsatz 1.130,7 (Q3 2017) 1.100,8 (Q3 2016) 2,7% Steigerung
- Operatives EBITDA 1) 120,5 (Q3 2017) 112,7 (Q3 2016) 7,0% Steigerung
- Operatives EBIT 1) 99,0 (Q3 2017) 91,7 (Q3 2016) 7,9% Steigerung
     -EBIT§77,6 (Q3 2017) 70,5 (Q3 2016) 10,2% Steigerung
- Nettoliquidität (+) / Nettoverschuldung (-) 227,4 (Q3 2017) 623,3 (Q3 2016) -63,5%
- Ergebnis je Aktie (in EUR) 0,24 (Q3 2017) 0,21 (Q3 2016) 15,1% Steigerung


 

Bewertung:
1

10.11.17 09:11 #1008 Abbau der Shortpositionen
19.11.17 16:12 #1009 der Chart
sieht eher nach Verkaufen aus (Charts anderer Unternehmen ebenfalls).  

Bewertung:

01.12.17 09:31 #1010 Übernahme der italienischen Pavan-Gruppe
„Mit ihrem Extrusions-Know-how bildet die Pavan-Gruppe eine attraktive Plattform zur Ergänzung unseres
Technologieportfolios. Sie passt daher in strategischer Hinsicht ausgezeichnet zu uns und wird positiv zur weiteren
Entwicklung von GEA beitragen“, so Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA. „Ein erfahrenes Team wird in
den kommenden Wochen eng mit den Pavan-Kollegen vor Ort zusammenarbeiten, damit Management und
Mitarbeiter sich möglichst rasch als Teil der GEA Familie fühlen.“  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  41    von   41     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...