GAP soll übernommen werden?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  18.06.03 20:55
eröffnet am: 18.06.03 12:12 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 18.06.03 20:55 von: gvz1 Leser gesamt: 4397
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

18.06.03 12:12 #1 GAP soll übernommen werden?
Eisenach (vwd) - Die GlobalWare AG, Eisenach, hat für die GAP AG Gesellschaft für GSM Applikationen und Produkte, Oberhaching, ein Übernahmeangebot vorgelegt. Den GAP-Aktionären biete GlobalWare je Stückaktie 0,60 EUR, heißt es in der Pflichtmitteilung vom Mittwoch. Das Übernahmeangebot stehe unter den Bedingungen des Erwerbs einer noch näher zu bestimmenden Aktienmehrheit durch GlobalWare. Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage werde voraussichtlich zwischen Ende Juni und Anfang Juli erfolgen.
vwd/12/18.6.2003/sap/apo

Der aktuelle Kurs ist 0,72 EUR. Das Geld für die Angebotsunterlagen können die sich sparen.  

Bewertung:

18.06.03 20:55 #2 Will sich hier schon wieder einer bereichern?
München, 18. Jun (Reuters) - Die Eisenacher Softwarefirma
GlobalWare [INW.GER]   will den defizitären Münchener
Telematik-Anbieter GAP kaufen, der vor einem halben Jahr schon
einmal Ziel eines Übernahmeversuchs war.
Im Rahmen eines freiwilligen öffentlichen Angebots wolle
GlobalWare die Kontrolle bei GAP übernehmen und den Aktionären
dazu 0,60 Cent je Stückaktie anbieten, teilte GlobalWare in
einer Pflichtveröffentlichung am Mittwoch mit. Eine Sprecherin
von Globalware äußerte sich nur sehr zurückhaltend zu dem
Übernahmeversuch: Er stehe im Zusammenhang mit dem Vorhaben
ihres Unternehmens, den Geschäftsbereich CRM (Programme zur
Kundenverwaltung) auszugliedern. "Es ist keine Fusion
vorgesehen", fügte sie hinzu. Weitere Einzelheiten wollte sie
nicht nennen.
In Branchenkreisen hieß es, unabhängig von dem vorliegenden
Angebot gelte GAP mit seinem deutlich über dem Börsenwert
liegenden Barmittel-Bestand als lohnendes Ziel für so genannte
"Company Raider", also Aufkäufer, die das Vermögen des
Unternehmens ausschlachten wollten. Bei GAP war zunächst keine
Stellungnahme zu erhalten.
GAP hatte schon Ende 2002 einen Machtkampf um die
Unternehmensführung erlebt, bei dem eine Gruppe von Aktionären
den Aufsichtsrat abberufen und einen neuen Vorstand eingesetzt
hatte. GAP hatte danach erklärt, bei dem Übernahmeversuch seien
dem Unternehmen drei Millionen Euro entzogen worden.  

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...