Fundamentalnfos zu HDM

Seite 1 von 21
neuester Beitrag:  10.05.19 12:55
eröffnet am: 24.11.13 11:58 von: Chäcka Anzahl Beiträge: 513
neuester Beitrag: 10.05.19 12:55 von: Chaecka Leser gesamt: 190574
davon Heute: 21
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  21    von   21     
24.11.13 11:58 #1 Fundamentalnfos zu HDM

Freunde der Fundamentalanalyse diskutieren hier.

Erwünscht:

Signale und Infos aus dem Unternehmen und der Marktumgebung, die im Umfeld Heidelberg interessant sein können.

 

Unerwünscht:

Geschwafel über Bollingerbänder, Kursformationen, Widerstände und ausschließlich von Emotionen getragenes Gefasel zum Kursverlauf.

Zum Start sei angemerkt, dass sich alle Druckmaschinenhersteller durch den ruinösen Preiskampf im Maschinenverkauf in schwerem Fahrwasser befinden und ein regelrechter Wettlauf darum eingesetzt hat, wer die Produktionskosten am stärksten senken kann. Heidelberg geht mit dem guten Namen und einer anerkannt guten Marketingabteilung ins Rennen, leidet aber nach wie vor unter der Bürde der hohen Zinszahlungen und massiven Überkapazitäten.

Wer wird als erster mit der gedruckten Elektronik an den Markt gehen? Wird dies ein profitabler Trend?

Kann Heidelberg nachhaltig operativ positiv werden?

 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  21    von   21     
487 Postings ausgeblendet.
14.02.19 10:15 #489 @charly2
einfach die IR-Abteilung von Heideldruck anschreiben und sie zu Aussagen dazu auffordern! (auch wenn sie nur allgemeine Informationen mitteilen werden)  
14.02.19 10:28 #490 Masterworks
Das ist sicher kein Fake, aber eben auch kein Grund, die Aktie jetzt aus den Händen zu reißen. MW steigt da ein für einen bestimmten Betrag, den HDD investieren kann (wurde ja auch so kommuniziert). Mehr ist da erstmal nicht.
HDD bietet weiterhin zu wenig greifbare operative Substanz als das die Aktie nachhaltig nach oben geht. Forschungszentrum, Investition, Schuldenrückzahlung, Anlaufen von..., Langfristziele, usw...davon will der gemeine Aktionär nix wissen :(  
14.02.19 10:32 #491 Warum Fake?
Im Beitrag vom 03.02. schrieb ich ja etwas zum Einstieg von Masterworks. Die Unternehmen sind schon lange eng verbunden. Und so eine Beteiligung über dem Marktwert ergibt ja nur dann Sinn, wenn MasterWorks eine Gegenleistung erhält. Die kennen wir alle nicht. Aber es gibt sie so sicher wie das Amen in der Kirche.

Und das Schlussquartal MUSS auch richtig gut werden, damit die Jahresziele noch erreicht werden können. Das ist eingepreist. Die letzten drei Quartale waren ja nicht so erfolgreich. Die Zukunftsperspektive bewerten wir offenbar unterschiedlich. Ich kenne keine überzeugende Idee, wie HDM langfristig aus ihrem Schlamassel herauskommen kann. An das Subskriptionsmodell glaube ich da eher nicht, weil diese Maschinen ja nur über ihre Laufzeit umsatzwirksam und nicht in nennenswerter Anzahl abgeschlossen werden. Es gibt eben nicht viele Kunden, auf die das Angebot passt.

Ob sich HDM mit der Elektromobilität oder Kabelsträngen ein solides Standbein schaffen kann? Ich habe da so meine Zweifel. Erinnert mich mehr an die Cabriodächer oder die gedruckte Elektronik, die früher versucht wurden. Hat immer viel Geld an Investitionen gekostet, das Ergebnis war mau.
Im Ergebnis gibt es keine gute Ideen, parallel dazu werden im Lauf der Zeit immer weniger Offsetdruckmaschinen benötigt. Verpackungsdruck hin oder her. Dort, wo das Bevölkerungswachstum besonders stark ist, reichen von der Qualität her eben auch günstigere Maschinen von chinesischen Herstellern.

Ich denke, dass Kurse um die 1,50 Euro die wirtschaftliche Lage ganz gut widerspiegeln. Solange es keine gute Ideen gibt, Tendenz fallend.  
14.02.19 11:19 #492 Es wird auch kein Fake sein...
auch wenn es der aktuelle Kurs vermuten lässt. Hätte nach der Meldung eigentlich erwartet, dass die Aktie in zwei bis drei Tagen zwar nicht die 2,68 erreicht ab mindestens bei 2,20 bis 2,30 steht.

Was Chaeckas Einschätzung betrifft glaube ich nicht, dass die Chinesen so einfach 30 Mio. herschenken,
der Ansatz von den 2,68 dürfte schon in etwa den HD-Wert wiederspiegeln.  
14.02.19 13:09 #493 @charly2
ich muss ja chaecka hier nicht verteidigen, aber er schrieb nicht, dass die Chinesen etwas HERSCHENKEN. es kann fürs erste durchaus ein Kompensationsgeschäft (Aufträge oder was auch immer) in ähnlicher Höhe geben.
auf der anderen Seite werden das Eigenkapital und die Liquidität von HDD verbessert (  ich frage mich, wie es ohne die KE (die hoffentlich wirklich kommt) weitergegangen wäre :o(   ), was auch Masterworks hilft, die geschäftlich ja mit HDD schon längere Zeit verbunden ist.

und nur weil irgendjemand 2,68 zahlt (außerbörslich), heißt das noch lange nicht, dass sich der Kurs sofort in diese Richtung oder auf den Preis hin genau hinbewegen muss. der Buchwert der Aktie von HDD liegt glaube ich bei € 1,22!!!!!

 
14.02.19 13:14 #494 außerdem
wäre interessant (hier bin ich kein Experte), inwieweit Masterworks bei derartigen Verhandlungen Einsicht in die "Bücher" bekommt?! es ist ja kein Übernahmeangebot mit der üblichen Due-Diligence-Prüfung!
nur weil MW mit HDD geschäftlich verbunden ist, heißt das noch lange nicht, dass HDD hier nichts an Unangenehmem "verstecken" konnte und dies die Chinesen nicht vollständig erfassen können. solche Dinge sollen ja schon mal vorkommen sein ;o)
 
14.02.19 13:59 #495 Ich denke ich bin hier nicht der Einzige der
dieses Kursdesaster absolut nicht nachvollziehen kann, zumal ja in der Adhoc noch folgendes stand:

Der Ausgabepreis der neuen Aktien soll EUR 2,68 betragen. Für den Fall, dass sich der Börsenpreis wesentlich über den vorgesehenen Ausgabepreis entwickeln sollte, sind Neuverhandlungen unter Zugrundelegung der gesetzlichen Vorgaben vorgesehen.

Da bin ich jetzt einmal gespannt was die Chinesen dazu sagen, wenn sich der Kurs zu ihrem Beitrag pro Aktie fast halbiert. In der Adhoc schließt Heidelberger nicht aus, dass sich der Kurs noch in diesem Quartal deutlich über die 2,68 bewegen könnte. Von daher sollte Heidelberger langsam anfangen hier selbst einmal etwas Kurskosmetik zu betreiben.  
14.02.19 15:39 #496 Wir lieben unsere vollgefressenen
Nullzinssparschweine
nicht wahr ?
immer fleißig füttern und ja NICHTS riskieren
ha ha ha
Nimm 3
sei und bleib dabei
und
gründet endlich den anti Aktienbetrüger Verein der HEIDELBERG-Freunde !

Wenn ihr nicht wißt, was HEIDELBERG noch so alles produzieren könnte
die hier wissen wo die Megatrends sind:
https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/...s/megatrends-in-aktion





 
16.02.19 00:04 #497 Das hört sich richtig gut an:
For one company and successful team, every step made is covered with sweat and smile. Hard forward and rain or shine is the promise made by MK, and its belief for the future.

The past excellent performance has laid a solid foundation for MK's sustainable growth. MK hopes to achieve the bright future by the close cooperation with the business partner.

http://www.mkmchina.com/GongSiJieShao.html  
09.05.19 09:05 #498 1,4800 € 1,4920 € -0,0675 € -4,35 % 09:03:55
09.05.19 09:26 #499 @ charly2: Ich denke ich bin hier nicht der Ei.
Die Heidelberger haben ein Problem ! Rainer Hundsdörfer bringt das Schiff nicht auf Kurs, der Steuermann ist schlichtweg überfordert.  Kaum eine AG versteht es so gut die Gelder ihrer Aktionäre in den Sand zu setzten wie die Heidelberger.

Ich hoffe die Chinesen werden den Laden ganz übernehmen, den Fuß haben sie ja in der Tür.  
09.05.19 09:33 #500 Die Leerverkäufer sind unkalkulierbar....
Ich bin gestern früh noch halbwegs glimpflich raus, habe mich durch den Chinesen-Einstieg wohl zu sehr blenden lassen. Die Adhoc, die nicht das doch sehr gut Schlussquartal sondern den Wachstums-Stopp
als Hauptthema hatte, scheint mir mit Absicht so verfasst. Hundsdörfer dürfte hier wohl anderes vor haben, eventuell den Chinesen HDD günstig in Position zu bringen.  
09.05.19 10:04 #501 Charly
Ne das glaub ich nicht. MW wird auch nicht übernehmen wollen. Warum auch. Die haben einen Deal mit HDD - sonst nix. Der aktuelle Kurs interessiert die wohl eher weniger.
Das Problem ist hier einfach, das die anvisierten Ziele verschoben werden müssen und man derzeit "nur" Stabilität und geringes Wachstum anbieten kann. Das ist in einer Zeit von Konjunktureintrübung, Brexit und Handelsstreit einfach zu wenig, um viele Käufer hinter dem Ofen hervorzulocken. Die Börse ist da leider gnadenlos und manchmal vllt. auch etwas ungerecht....

Hundsdörfer war wieder mal zu sportlich mit seinen Zielen und hat an der Unterstützung bei 1,50 den LV natürlich den Braten geradezu vor die Füsse geworfen mit der Meldung....das die das nutzen war klar. Elfmeter ohne Torwart.
Die 1,50 sollten im Jahresverlauf aber wieder auf den Schirm kommen wenn es normal läuft....aber was ist schon normal in dieser Welt.
 
09.05.19 10:13 #502 @ charly2:
Den in der Adhoc aufgeführte Wachstums-Stopp war doch schon vor Monaten bekannt gewesen. Ich behaupte, dieser Umstand wurde bewusst zurückgehalten.
Die Auftragseingänge der Unternehmen gehen schon seit Monaten zurück. Dem gesamten Vorstand sollte bei der nächsten HV die Entlastung verwert werden...  
09.05.19 10:23 #503 --der Unterschied ist--
--die Leerverkäufer hier schauen sich die Fakten und Zahlen bei HDD an--und verdienen leichtes Geld--

--Die Naivlinge hier, Charly, Investadviser, Torsten u.v.a. glauben das Hochglanzgeschwätz von Hundsdörfer u. Co.---und beten sich die Aktie immer mit der Zukunft gesund--sie scheien die Zukunft zu kennen---oh je---

--Investadvisers Bodenbildung Prognose ist bereits nach 12 Stunden Makulatur--er hat sich ausm Fenster gelehnt--und ist hinuntergefallen

--und Torsten: --Leider war mein Vergleich zum Augenzeugen Willnix mit Augenzeugen bei kriegsverbrechen wohl doch berechtigt-----wer den AugenZeugen als unbelegte Behauptung definiert, der beschädigt die Meinungsfreioheit gewaltig---und das geschieht hier---und das finde ich das wirklich schlimme--

Fakt bei HDD ist: Willnix Augenzeugenbericht ist an der Wahrheit in Wiesloch verdammt nah dran, während Hundsdörfers rosafarbene Fehlprognosen schon sehr nah an Anlegertäuschung heranreichen--das eine darf gesagt werden--das andere wird gelöscht---  
09.05.19 11:18 #504 Ulli
Wer sagt denn das willnix ein Augenzeuge ist und das die Fakten belastbar sind? Nur er selber. Da könnte ich hier auch das Gegenteil behaupten.
Von mir werden auch reihenweise pots in anderen Foren gelöscht. Das ist nun mal bei ariva so. Ariva verlangt  Quellenangaben zu solchen Aussagen. Wem es nicht gefällt, der meldet sich halt ab. Aber das nur nebenbei.

Und bei HDD gibt es halt TN die von der Strategie überzeugt sind und welche die nicht überzeugt sind. Anders wäre Börse auch nicht möglich. Das hat mit naiv gar nix zu tun. Derzeit sind die Bären - nicht nur bei hdd - einfach klar im Vorteil. Da hat man als longie auch kaum Argumente...  
09.05.19 11:59 #505 Ulrich14
du bist blöd, stimmt´s...oder des Lesens nicht mächtig?! naiv bist du sicher nicht!

ich schrieb von Schlusskurs auf WOCHENBASIS!
weißt du, wann eine Woche endet?#

 
09.05.19 16:45 #506 auch beim Euro/Dollar
1,125
+0,45 16:27
Weg mit den Wucherzinsen !
 
09.05.19 23:54 #507 Leerverkäufer
Die bauen übrigens hier weiterhin Shortpositionen ab und NICHT auf.

Marshall Wace von 0,89 auf 0,76 runter trotz das es doch angeblich so übel steht um den Laden lt ein paar usern hier...  
10.05.19 07:55 #508 Torsten1971
auf jeden Fall könnte man das annehmen....die LV-Quote ist in den letzten Monaten merklich zurückgegangen...

wie ich auch schon meinte, jetzt noch auf fallende Kurse zu setzen, scheint mir vom Chance-/Risiko-Verhältnis doch etwas gewagt...

auf den heutigen Schlusskurs bin ich gespannt....  
10.05.19 08:18 #509 @ investadviser: in der Tat,
die Leerverkäufer ziehen sich zurück, sie haben ihre Tücher im trockenen. Ich bewundere die HFs, in aller Regel finden sie immer wieder AGs wo als Fallobst zu bezeichnen sind, so auch HDD.
Ob der kurs weiter nach Süden läuft, ich kann es kaum einschätzen, bzw da kommt die Frage auf ob die Heidelberger noch weitere schlechte Nachrichten auf den Markt wirft.
 
10.05.19 09:21 #510 Und weiter geht's Richtung 1€
Schön cremig der Laden  
10.05.19 10:03 #511 Ordnungsruf
Bitte irgendwelche Vermutungen über Leerverkäufer, hohles Gesülze und sinnlose Kursziele im Nachbarthread posten (siehe Threadtitel). Da gibt es auch viel mehr Leser.

Hier hat mir bisher gut gefallen, dass wesentliche Informationen ohne viel "Scrollarbeit" gezogen werden konnten. Es macht gar nichts, wenn in diesem Thread ein paar Wochen lang keine neuen Beiträge kommen.

Hier bitte Qualität statt Quantität.

Danke!  
10.05.19 11:50 #512 Es Kommen ja auch keine News von Heidelber.
Ausser Horrormeldungen  
10.05.19 12:55 #513 Fusion mit Koenig und Bauer
Ein Thema, das immer mal wieder kursiert, ist ein möglicher Zusammenschluss mit Koenig und Bauer, um die Kräfte zu bündeln.

Vergesst das. Es ist ausgeschlossen!
Alles, was HDM kann, kann Koenig und Bauer auch. Umgekehrt gilt das nicht, weil K+B den Wertpapierdruck und den Metalldruck hat.

Wer die Unternehmen auch nur ein bisschen kennt, weiss, dass ein Zusammenschluss schon wegen der unterschiedlichen Mentalität zum Scheitern verurteilt ist, denn beide "Mitarbeiterfronten" identifizieren sich extrem mit ihrem Arbeitgeber: Auf der einen Seite die arroganten besserwisserischen Heidelberger (zumindest ist so der Marktauftritt, in der Produktion mag das anders sein), auf der anderen die sympathischen Ossis, die sich aber benachteiligt fühlen. Seit Jahrzehnten HASSEN sich diese beiden Unternehmen und machen sich zum Teil sogar gegenseitig bei Kunden schlecht.

Last but not least liegt die Mehrzahl der K+B-Aktien mittelbar und unmittelbar bei der Eigentümerfamilie (und verbunden Parteien).
Wer also dies als seinen Hoffnungsfaden hält: Lasst besser los!
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  21    von   21     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...