Fundamentalnfos zu HDM

Seite 1 von 18
neuester Beitrag:  14.08.17 07:48
eröffnet am: 24.11.13 11:58 von: Chäcka Anzahl Beiträge: 435
neuester Beitrag: 14.08.17 07:48 von: Kursrutsch Leser gesamt: 133304
davon Heute: 36
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
24.11.13 11:58 #1 Fundamentalnfos zu HDM

Freunde der Fundamentalanalyse diskutieren hier.

Erwünscht:

Signale und Infos aus dem Unternehmen und der Marktumgebung, die im Umfeld Heidelberg interessant sein können.

 

Unerwünscht:

Geschwafel über Bollingerbänder, Kursformationen, Widerstände und ausschließlich von Emotionen getragenes Gefasel zum Kursverlauf.

Zum Start sei angemerkt, dass sich alle Druckmaschinenhersteller durch den ruinösen Preiskampf im Maschinenverkauf in schwerem Fahrwasser befinden und ein regelrechter Wettlauf darum eingesetzt hat, wer die Produktionskosten am stärksten senken kann. Heidelberg geht mit dem guten Namen und einer anerkannt guten Marketingabteilung ins Rennen, leidet aber nach wie vor unter der Bürde der hohen Zinszahlungen und massiven Überkapazitäten.

Wer wird als erster mit der gedruckten Elektronik an den Markt gehen? Wird dies ein profitabler Trend?

Kann Heidelberg nachhaltig operativ positiv werden?

 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
409 Postings ausgeblendet.
10.08.17 10:08 #411 WOW! Buy on bad news
10.08.17 10:13 #412 wahnsinn die wende ist geschafft
jetzt zu den 4 euro  
10.08.17 10:15 #413 ..verkauft ;)

..kommen jetzt die Gewinnmitnahmen? Wenn der Kurs auf 2,90€ noch mal sackt, dann hole ich mir 50% meine Anteile noch mal. undecided

 
10.08.17 10:19 #414 auf Xetra sind die 3€ mit über 150T Stück ein.
so einkassiert worden, das ist die Zeitenwende, und 2020 sind die 4€ dran.  
10.08.17 10:25 #415 kurz die drei getestet, und jetzt gehts weiter
10.08.17 10:54 #416 ..abwarten! Der Kurs war schon mal

..vor ein paar Jahren über 3€ und die Banken haben KZ bis zu 4€ ausgerufen!
..Die HF haben genug Pulver um den Kurs in ihre Richtung zu schieben, was sie unter Garantie auch machen werden. Sobald die Käufer weniger werden, werden die Leerverkäufe wieder steigen...meine Meinung. innocent

 
10.08.17 11:53 #417 Zahlen
Guten Morgen allerseits,
die Zahlen sind auf den ersten Blick für einen Investor mau. Umsatzschwund, Cash-flow wieder negativ...
Da es sich hier aber um einen Turnaround-Kandidaten handelt, muss m.E. nach anders geschaut werden. Für mich spielt momentan das Verschuldungsgrad die größte Rolle, um wieder profitabel zu werden. Da sind wir on 240 auf 220% gefallen. Der Wandler wurde größtenteils angenommen und auch die Bonität wird erhöht.
Alles in allem ist das für das Aushandeln neuer Verbindlichkeiten maßgeblich. In der heutigen Niedrigzinsphase muss HDD auf manche Verbindlichkeiten noch bis zu 8% Zinsen zahlen. Siehe Anleihe. Das drückt die Profitabilität natürlich enorm. Hier ist K&B um einiges weiter... Schaut man sich aber die Werte des letzten Jahres und auch des jetzigen HJ an, dann wird deutlich, dass HDD auf einem guten Weg ist. Dee Shortseite hatte vor 3 Jahren auf die Insolvenz gesetzt, HDD macht weiter Fortschritte. Da hohe Volumen ist m.M.n. ein Anzeichen dafür, dass mid-cap Fonds wieder einsteigen und erste Positionen auf oder ausbauen. In kaum einen Fond hat man die HDD noch groß gefunden.
An alle Charttechniker:
Im Jahr 2014 als wir zur 3,15 € liefen kam das Gerücht auf Buffet findet deutsche Maschinenbauer sehr interessant. Heute sind wir nahe an dieser Marke, Weg von einer Insolvenz , finden eine Normalisierung der Verbindlichkeiten  vor und HDD ist in manchen Bereichen Weltmarktführer. Buffet hat  100 Mrd. auf der Kante und weiß nicht wohin mit seinem Geld.. ;) Spaß bei Seite. In Meinen Augen macht das Management eine gute Arbeit und das Unternehmen steht momentan auf halbsoliden Beinen. Tendenz stetige Verbesserung. Preise bei ca. 4 €finde ich damit nicht mehr ungerechtfertigt, das ist aber nur meine persönliche Einschätzung. Dann wären wir bei einer Marktkapitalisierung von 1 Mrd € bei einem Unternehmen, das einen Umsatz von ca. 3 Mrd. hat und in der Gewinnzone arbeiten und wir leben in einem Niedrigzinsumfeld. Es gibt definitiv schlechtere Anlagen. Allen investierten noch weiterhin viel Spaß mit der Aktie!  
     
10.08.17 12:02 #418 intraday 2 mal bei 3,06 abgeprallt.....
das wird schwer die 3 zu halten.

Unsere Fa. ist von Buffet vor 15 Jahren aufgekauft worden, was besseres kann man sich nicht wünschen, er hält sich aus dem Geschäft heraus und will nur Rendite......und da ist HDD noch nicht richtig  
10.08.17 12:44 #419 A pros pos Rating HDM
Moody's rated HDM mit B2.
Das ist die gleiche Stufe wie Tesla und wird von Journalisten auch gerne als "Ramschniveau" bezeichnet.
Moody's selbst ordnet der Einstufung "B2" ein Ausfallrisiko von 6,1% bei.
Bei Tesla ist es wohl noch nicht ganz raus, aber der Zins der aktuellen 1,5 Mrd.-Anleihe wird wohl bei ca. 5% liegen.

ich würde tippen, dass man dann bei HDM ca. 100 bips drauflegen muss und ist dann bei Finanzierungskosten von 6%.
Sooo weit ist das dann auch nicht von den 8% entfernt - aber seeehr weit von Markt!  
10.08.17 14:40 #420 Hundsdörfer...
...erntet jetzt die Früchte, die sein Vorgänger gesäät hat.

Ok, das Ergebnis wurde zwar verbessert, aber die Umsatzentwicklung im Vergleich zum VJ ist nicht wirklich überzeugend... zudem läuft das ewige Geschwafel von der Digitalen Druckindustrie 4.0  in Endlosschleife weiter. Trendwende ?  Ich mag's (noch) nicht so recht glauben. Die nächsten Zahlen werden es zeigen.

Was ist eigentlich so schwierig an dem Umbau ?  Man kürzt die Bereichs- und Abteilungsleiterebene und schafft mehr Teamleiterstellen mit klarer Prozess- und Ergebnisverantwortung. Das kostet zwar Schweiß und Tränen und einiges an Geld aber die Startbedingungen für eine "HD-Digital" sind danach sicherlich besser.  
10.08.17 15:01 #421 @baer
Vielleicht solltest du erstmal so ein großes Unternehmen geführt haben, bevor du dich fragst was daran so schwer ist... Wenn also was gut läuft, dann ist es der Verdienst des alten Managements und wenn was schlecht läuft ist das aktuelle Management schuld? Das ist nicht gerade Objektiv...  
10.08.17 15:36 #422 @DIS
Hab ich !  War 2.Führungsebene direkt unter dem CEO eines börsennotierten Unternehmens.

Von heute auf morgen war ich mit meinem Team nicht nur für Deutschland sondern für 9 weitere EU-Länder mit verantwortlich.

Also, keine Angst vor Veränderungen !

Meinung ist immer subjektiv, nicht objektiv ;-)  
10.08.17 17:07 #423 .
Welch erfolgreiche Leute sich in diesem Forum rumtreiben. Ich bin immer wieder erstaunt. Mir erschließt sich dennoch nicht oder gerade weil du im Top Management tätig bist oder warst, weshalb du glaubst das eine komplexe Sanierung durch so simple Lehrbuchmaßnahmen wie du sie beschreibst so schnell funktionieren soll. Noch dazu weißt du doch gar nicht ob es zu organisatorischen Maßnahmen im Unternehmen kommt. im Finanzbericht konnte ich das nicht rauslesen. und mehr Infos hast du sicher auch nicht... wenn doch, dann wäre das Insiderwissen welches du manipulativ verwendest... nur meine Meinung;)  
11.08.17 16:10 #424 ..Gewinnmitnahmen

..sollten diese bis zum heutigen SK weiter laufen, so steht die 2,90€ auf wackligen Beinen. Genau das habe ich erwartet "profi108"!
..die Lage um HDD hat sich wohl zum besseren gedreht, aber noch bestimmen die HF's wieweit und wohin die Reise geht. So war es in den vergangenen Jahren und das miese Umfeld spiel ihnen auch in ihre Karten! undecided

 
11.08.17 17:20 #425 Finanzvorstand Dirk Kaliebe verkäuft eigene A.
DGAP-DD: Heidelberger Druckmaschinen AG (deutsch)
DGAP-DD: Heidelberger Druckmaschinen AG deutsch Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 11.08.2017



 
11.08.17 17:36 #426 Vorstandskäufe
Wieso Kaliebe erst kauft und dann direkt wieder verkauft versteht wohl kein Mensch aber ich finde es positiv, dass noch drei weitere Vorstandsmitglieder Aktien gekauft haben. Das ist zumindest mal ein schönes Signal mMn  
11.08.17 18:14 #427 @ Mikzen
Dirk Kaliebe hat diese Aktien nicht gekauft, sondern verkauft!

Ein miserables Signal eines Finanzvorstands. Erhalten hatte er die Aktien im Rahmen der alljährlichen Vorstandsbezüge, ein Teil wird allen Vorständen nach der HV in Aktien auf das Depot gebucht.

Herr Kaliebe lässt da keine 5 Minuten vergehen, so eine Angst hat er, dass er mit den Aktien ein Minus machen könnte. Jedes Jahr daselbe Spiel...

 
11.08.17 18:55 #428 Und die anderen 3 die gekauft haben...
schlechtes Zeichen vom Vorstand... Kaliebe wartet bestimmt auf Deine Prognose von 1.85:-)  
11.08.17 19:17 #429 @Tino73
Die anderen 3 haben auch nicht gekauft, sondern die Aktien ebenfalls per Einbuchung ins Depot erhalten, nur Kaliebe war so frei, diese unverzüglich wieder zu veräußern.

So wie man sich als Aktionär einen Finanzvorstand auch wünscht [Ironie aus].


Meine Prognose für die HD-Aktie steht tatsächlich bei ca. 1,80 €, dann würde ich sie vielleicht wieder kaufen, mal sehen...Der Rückgang im DAX nimmt auch langsam Formen an, die 9.000 Punkte werden wir noch diesen Oktober von unten sehen.
 
11.08.17 19:26 #430 Ok ich erinnere Dich:-)
12.08.17 17:47 #431 Hundsdörfer hat Recht .......
Zum Glück das er mal oben aufräumt ....er hat es auch erkannt das zuviel bei Heidelberger druck  arbeiten ....Alles auf Hundsdörfer....Ich bin fest der Meinung das er der richtige ist der Heidelberger druck ...auf den richtigen Weg bringt .
Der sagt wenigstens seine Meinung .......und er hat Recht......sauber Herr Hundsdörfer  ....und Bitte weiter so .  
12.08.17 19:41 #432 Hoffen wir mal alle das Beste....
Alleine mit dem Umsatzwachstum ist aber das Ziel der Gewinnvermehrung nicht zu erreichen. Also muss auch gespart werden: 50 Millionen Euro in fünf Jahren - das hatte Hundsdörfer bereits bei der Hauptversammlung Ende Juli angekündigt. Jetzt wurde er konkreter. Die Optimierung bei den Logistik-Tarifen und der Erwerb des Logistik-Zentrums in Wiesloch spare vier bis fünf Millionen Euro pro Jahr. Vier bis sechs Millionen Euro spart das Unternehmen durch den bis Ende 2018 geplanten Umzug des Forschungs- und Entwicklungszentrums von Heidelberg nach Wiesloch.

Der größte Teil der Einsparungen soll durch die effiziente Nutzung des weltweiten Produktionsverbundes erreicht werden. Das wird auch Auswirkungen auf das Stammwerk in Wiesloch haben. Neben einer Verringerung der Fertigungskapazitäten werde es auch einen durch die zunehmende Digitalisierung ausgelösten Umbau der Belegschaft geben. "Manche Kompetenzen brauchen wir nicht mehr, dafür kommen neue Kompetenzen hinzu", sagte Hundsdörfer. Bereits bei der Hauptversammlung hatte er außerdem eine Reduzierung der Posten im oberen Management angekündigt. Das Unternehmen habe immer noch eine Führungsstruktur wie ein Fünf-Milliarden-Euro-Unternehmen, sei aber nur noch halb so groß. Bei diesem Vorhaben hat Hundsdörfer auch die Unterstützung von Betriebsrat und Gewerkschaft, wie der Heidelberger IG-Metall-Chef Mirko Geiger bestätigte.

Insgesamt sieht Rainer Hundsdörfer das Unternehmen auf einem guten Weg. "Wir sind erfolgreich unterwegs", sagte er. Die Strategie will er Zug um Zug umsetzen und bei der nächsten Quartalsbilanz "weitere Fortschritte erläutern".

An der Börse wurden die Zahlen und die bestätigten Prognosen am Donnerstag mit einem Kursprung von fast zehn Prozent auf 3,04 Euro zum Schluss des Xetra-Handels gefeiert. Am Mittwoch war die Aktie wegen schwächerer Zahlen des Konkurrenten Koenig & Bauer bestraft worden und hatte rund fünf Prozent verloren.




NEU: RNZ-WhatsApp-Newsletter
© by WhatsBroadcast
Weitere Infos lesen hier »
w  
13.08.17 09:04 #433 Weche Insiderkäufe?
Von welchen Insiderkäufen- bzw. verkäufen schreibt Ihr hier?

Die letzten Insidertransaktionen sind aus 2016!  
13.08.17 09:56 #434 Der ganze Vorstand

hat such am Freitag mit Aktien eingedeckt .... ....das sollte ein Top Zeichen sein ...

 
14.08.17 07:48 #435 Der ganze V
Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...