Fühlt sich jemand berufen den Kursverlauf zu

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  11.01.02 12:37
eröffnet am: 27.10.01 18:13 von: mehlmann Anzahl Beiträge: 30
neuester Beitrag: 11.01.02 12:37 von: Monika Leser gesamt: 7518
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
27.10.01 18:13 #1 Fühlt sich jemand berufen den Kursverlauf zu
von mg kommentieren?

wallstreet-online.de

gruß mehlmann  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
4 Postings ausgeblendet.
27.10.01 18:33 #6 @ Hopes
daran hatte ich auch gedacht und wollte mal dazu was hören.
Nur wegen der Umsätze bin ich mir nicht im Klaren.

gruß mehlmann  
27.10.01 18:38 #7 Den Widerstand
würde ich ganz bestimmt nicht als überwunden ansehen. Ich meine die Nackenlinie, als auch das kleine Zwischentop Ende August. Die Umsätze sind doch schön. MG Technologies ist der beste Performer im M-Dax des letzten Monats.  
27.10.01 18:41 #8 es geht nur noch aufwärts
charttechnik ist immer der Versuch, Vergangenes in ein System zu pressen ... das funktioniert in "normalen Zeiten" ... wir haben keine normale Zeiten: wir haben die bankrotte US-Wirtschaft, die alles mobilisieren wird, um das "Desaster" abzuwenden ... die anderen Börsen werden nachziehen ... die FED hat 200 Milliarden Dollar zur Verfügung, die in den Markt gepumpt werden können ... und das ist notwendig, um "normales Leben" wiederherzustellen ... wie bereits öfters von mir gepostet: das internationale Krisenmanagement funktioniert, die Jungs haben es im Griff ... falls nicht: viele Konserven kaufen  
27.10.01 18:50 #9 Die Umsätze sind ok...
wenn man sie mit denen vor Mitte August vergleicht, da würde ich mir keine Sorgen machen.
Fundmental habe ich von MG aber keinen Schimmer.

@estich: Ich ziehe in Gedanken virtuelle Linien en masse, aber für mich ist der Widerstand überwunden. Aber ich muß auch sagen, daß meine Fähigkeiten in Sachen Charttechnik eher begrenzt sind. Wo genau würdest Du den Widerstand definieren??

Grüße Hopes  

Bewertung:

27.10.01 18:52 #10 na denn Dark, wenn die anderen Börsen
nachziehen, dann will ich mal hoffen hier einen Kandidaten zu haben, der sich auf der Sonnenseite befindet.
Wie ist aber Deine Meinung zu mg - hop oder top. Hast auch ne Meinung wie weit es gehen kann?
gruß mehlmann  
27.10.01 19:01 #11 Also erst mal sehe ich ganz allgemein
nicht mehr viel Luft nach oben, ich meine den Gesamtmarkt. So etwas sollte man immer mit berücksichtigen.

Zu den Widerständen: Das Top vom September tangenzial mit den Top der ersten Hälfte des Oktobers verbinden, das wäre die Nackenlinie und der erste  Widerstand.
Der zweite ist die horizontale Linie des Tops der letzten Augustwoche.

Diese beiden Linien fallen jetzt fast zusammen, also ein Kreuzwiderstand.
Widerstände werden fast nie beim ersten Mal geknackt, und Kreuzwiderstände schon gar nicht. Auskunft über die Bewegung der Aktie können aber andere Indikatoren geben, z.B. die Slow Statistik.

Die SKS Formation wäre auch erst dann komplett, wenn die Nackenlinie fällt.
Den Widersatnd würde ich als gebrochen ansehen, wenn der Tagesschlußkurs bei mind. 9,9 € liegt.

 
27.10.01 19:03 #12 Und wenn ihr mal ne andere schöne Aktie sehe.
27.10.01 19:08 #13 Danke estrich
Werde mir den Chart nacher mal über TI ansehen.
Wie gesagt, ich bin noch am Lernen, was die Charttechnik angeht.
Deinem Postig entnehme ich, daß Du eher bearish gestimmt bist; Richtig bearish oder eher 'ne Konsolidierung???

Grüße Hopes
 

Bewertung:

27.10.01 19:15 #14 Hi Hopes

Wir sind alle noch am Lernen, was die Charttechnik angeht, wenn das nicht so wäre, wären wir alle schon Millionäre und bräuchten nicht für andere Leute zu analysieren.
:-)
Ich bin wirklich bearish gestimmt, schon seit über einer Woche, mein Pech!
Also wenn Du mich so fragst, dann Konolidierung. An neue Tiefststände glaube ich immer weniger, bis fast gar nicht.  
27.10.01 19:43 #15 Vielen Dank estrich und Hopes
auch für Kamps.
Werde ich mir morgen noch mal überlegen und nach schauen. Für heute mache ich Schluß und kümmere mich mal um meine Frau.

gruß mehlmann  
27.10.01 19:52 #16 Jau estrich...
Charttechnik ist aber auch ein ultrabreites Thema. Ich beherrsche eben mal die "Grundrechenarten", bei allem was darüber hinaus geht, bin ich noch sehr wacklig bis unbeholfen.
Ich glaube nun auch, daß uns eine Konsolidierung bevorsteht, aber vielleicht noch nicht gleich die nächste Woche, denn ich bin zum Anhänger der contrary opinion geworden, und für nächste Woche sind mir hier einfach schon wieder zuviele Leute bearish. Es sieht auch einfach zu klar nach fallenden Kursen aus, und momentan macht diese eigensinnige Börse meist das, was keiner erwartet.
Auch wenn es für nächste Woche etwas gefährlicher scheint, ich halte meine Calls weiterhin. Montag werden wir wohl etwas einknicken, aber ich traue den Märkten noch einiges an Aufbäumen zu, wir hatten die letzten Wochen schließlich massig Reversals. Der gestrige Freitag war für mich noch nicht aussagekräftig, da mir beim Downmove das Volumen gefehlt hatte, sollte das beim Fallen zunehmen, müßte ich mich allerdings von meinen Calls trennen. Also careful nächste Woche, und die Konsolidierung kommt bestimmt!!! Aber genau wie Du bin ich überzeugt, daß wir die Tiefs wirklich im September gesehen haben :-)  

Liebe Grüße und Dank für "charttechnische Nachhilfe"

Ho von Hopes  

Bewertung:

28.10.01 10:32 #17 High ihr beiden.
Wann man tatsächlich bei MG einsteigen soll, dafür gibt es keine pauschale Zahl.
Das hängt von der Risikobereitschaft des einzelnen ab. Will ich also früh genug einsteigen, um die Gewinnspanne groß zu halten oder will ich das Signal so eindeutig haben, daß ein Einstieg schon viel zu spät ist und ich zum Höchstkurs einsteige!
:-)
Die Gelehrten sind sich sowieso nie einig. Es gibt nur Anhaltspunkte und keine Gesetze, nur höhere oder niedrigere Wahrscheinlichkeiten. Die Vergangenheit läßt sich immer wunderbar erklären.
Aus diesem Grund stimmt auch das Argument mit der Self Fullfilling Prohecy nicht.
 
28.10.01 11:00 #18 Hallo
Das Problem mit dem Einstieg habe ich ja nicht, wegen der "Altlast".
Bei mir geht es eher um den Ausstieg.

Bin gerade dabei nochmal zu SKS und den dazugehörigen Umsätzen zu lesen.
Mal sehen, was die Literatur dazu sagt.

gruß mehlmann  
28.10.01 11:34 #19 nach den was ich gelesen habe, wäre ein wenig
mehr Umsatz für die zweite Schulter zur eindeutigen Aussage besser gewesen.
Man kann aber nicht alles haben.
Im chart sieht das wie unten aus. Entsprechend der Tops habe ich Widerstand und Nackenlinie eingezeichnet.
Ob wir nun schon eindeutig drüber sind, wird sich zeigen.

technical-investor.de

Kann aus der Formation auch das Kursziel abgeleitet werden?
Meine Quelle schweigt sich darüber aus.

gruß mehlmann  
28.10.01 11:35 #20 Schade der technical-investor bringt das Bild
leider nicht.  
28.10.01 11:53 #21 Ja
Verbinde vertikal den Tiefstkurs mit der Nackenlinie und verdopple die Strecke nach oben, das wäre das Kursziel aus der Formation.  
28.10.01 11:56 #22 da wären wir dann ca. bei 13, ok? o.T.
 
28.10.01 11:59 #23 Ja, vorausgesetzt unsere Annahmen stimmen.
Außerdem brauchst Du Geduld dafür, das kann sich 2 Monate hinziehen. Die Formation hat sich ja auch Zeit gelassen.  
18.12.01 21:04 #24 Nachrichten von mg
18.12.01 17:12
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Anlagenbauer mg technologies AG  hat einen Gerichtserfolg gegen den eigenen Großaktionär Otto Happel erzielt. Happel hatte zwei Beschlüsse der Hauptversammlung vom 30. März 2001 angefochten. Er wollte damit die Entlastung des Vorstands und eine Satzungsänderung verhindern, die die Abberufung von Aufsichtsräten erschwert. Das Landgericht Frankfurt habe die Klage abgewiesen, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Möller am Mittwoch der dpa-AFX.

Ob Happel in Berufung geht, steht nach Worten seines Sprechers noch nicht fest. Vom Urteil des Landgerichts nicht betroffen ist Happels Antrag auf eine gerichtliche Sonderprüfung des Geschäftsberichts 1999/2000. Er wirft dem Chemie- und Anlagenbaukonzern vor, das Ergebnis nicht korrekt dargestellt zu haben. Darüber werde das Frankfurter Amtsgericht entscheiden. Mit einem Ergebnis sei nicht vor dem nächsten Frühjahr zu rechnen, sagte der Sprecher des Großaktionärs. Happel ist mit etwa zehn Prozent an mg technologies beteiligt. /yo/DP/mur/


Schlusskurs heute, nach längerem Seitwärtstrend, 9,85.
Nun könnte es etwas aufwärts gehen, wie im Oktober erhofft.

gruß mehlmann  
08.01.02 13:55 #26 nach langem hin und her bricht mg nach oben .
z.Z. von gestern 8,10 auf 10,15 €.

gruß mehlmann  
09.01.02 20:29 #27 mg setzt seine Aufwärtsbewegung fort
heute waren es 7,3 %

oben hatten wir auf die Formation zwischen August und Oktober aufmerksam gemacht, die jetzt scheinbar zum Tragen kommt

wallstreet-online.de


heute ist die 200 Tagelinie bei sehr hohen Umsätzen durchbrochen worden

sollte das Umfeld halbwegs konstant bleiben, könnte es bis 11,5 € oder 12 € weiter gehen

wer einen OS (z.B. 711251) hat sollte an Gewinnmitnahme, zumindest teilweise, denken

gruß mehlmann  
11.01.02 08:50 #28 der M-DAX Wert steigt weiter
Gestern waren es zwar keine 2,5%, aber es ging auf 11€ (Frankfurt) bzw. 11,05 € (XETRA).
Bis zum Nachmittag war der Kurs unter bzw. nahe der 200 Tagelinie, dann ging es wieder klar darüber. Der Umsatz war nicht ganz so hoch wie gestern, lag aber immer noch ungewöhnlich hoch.

An der Nachrichtenfront herrscht Ruhe. Seit Mitte Dezember gibt es bis auf die angefügte Nachricht nichts. Scheinbar tut diese Tatsache dem Kurs gut.


09.01.2002 12:12

Deutsche Bank hat Beteiligung an mg Technologies umgeschichtet

Frankfurt, 09. Jan (Reuters) - Die Deutsche Bank  hat ihre Beteiligung an der mg Technologies  umgeschichtet. Der Schritt des Finanzkonzerns sei allein aus konzerninternen organisatorischen Gründen erfolgt, sagte ein Deutsche-Bank-Sprecher am Mittwoch. Die mg hatte zuvor in einer Zeitungsanzeige gemäß dem Wertpapierhandelsgesetz ein Schreiben des Bankkonzerns an mg zitiert, wonach die Deutsche-Bank-Tochter DB Industrial Holdings AG ihre Stimmrechtsanteile an dem Frankfurter Chemie- und Anlagenbaukonzern Ende Dezember auf Null verringert habe. Im Gegenzug seien die Stimmrechtsanteile auf die BOJA Beteiligungs AG & Co Achte Beteiligungs KG übergegangen. Damit verfüge die BOJA nunmehr über einen Stimmrechtsanteil von 9,04 Prozent an der mg, hieß es in dem Schreiben weiter. Bei beiden Beteiligungsgesellschaften handelt es sich nach Angaben des Deutsche-Bank-Sprechers um hundertprozentige Töchter des Bankhauses. frs/rbo

gruß mehlmann  
11.01.02 12:12 #29 Will ja nicht lästig sein mit mg, hat keiner
weiter mg im Depot, oder ne Meinung zum Papier?

gruß mehlmann  
11.01.02 12:37 #30 Doch !
Ich habe schon eine Meinung zu mg:

1. Die Gründe für dem Kursrutsch auf 5,- Euro scheinen
  tatsächlich nur auf den internen Auseinandersetzungen
  zwischen Neunkirchen und Happel, die mit der Gewinn-
  bzw. Umsatzentwicklung nichts zu tun haben,zu beruhen.
2. Dieses `September-Gap` wurde bei Kursen um die 10,- Euro geschlossen.
3. Die mg ist eigentlich `klassische` old- economy, dank GEA und Nobel
  aber durchaus ertragsstark.
4. Für 10,- Euro war die Aktie immer noch `historisch` günstig ( langfristiger
  Chart u.a. bei bigcharts.com ).
5. Mg dürfte von einer Konjunkturerholung (so die denn kommt...) relativ schnell
  ( dank gea + nobel ) profitieren, natürlich nicht so wie
  die Chip-Industrie, aber immerhin... .
6. Die Aktionärsstruktur bietet genug Stoff für Spekulationen, die Allianz wird
  sich eher früher als später verabschieden, für die Aktionäre
  sollte sich das auf jeden Fall lohnen, auf eine völlige Zerschlagung oder
  die Übernahme durch WCM zu spekulieren ist allerdings
  Ansichtssache.
7. Zum Vergleich: Ich halte mg ( basis 10,- Euro ) bei KUV von 0,25 ( ! )
  und KGV von 10 für durchaus kaufenswürdig, leider mag sie
  vom Segment her nicht so  Recht in mein Depot passen ... .

MfG  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...