Fresenius heißt Europa Willkommen.

Seite 1 von 44
neuester Beitrag:  19.11.18 16:58
eröffnet am: 04.12.06 12:43 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 1084
neuester Beitrag: 19.11.18 16:58 von: larrywilcox Leser gesamt: 275855
davon Heute: 69
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  44    von   44     
04.12.06 12:43 #1 Fresenius heißt Europa Willkommen.
News - 04.12.06 12:39
Fresenius-Aktionäre stimmen Aktiensplit und Umwandlung in Europa AG zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktionäre des Medizintechnikkonzern und Klinikbetreiber Fresenius  haben nahezu einstimmig einer Umwandlung des Unternehmens in eine europäische Gesellschaft zugestimmt. Gleichzeitig unterstützten die Aktionäre den geplanten Aktiensplit, bei dem sich die Aktienzahl verdreifachen soll. 'Mit der Europäischen Gesellschaft (SE) ermöglicht die Europäische Union seit Jahresende 2004 die Gründung von Aktiengesellschaften in den Mitgliedsländern als multinationale Rechtsform', sagte Unternehmenschef Ulf Schneider am Montag während einer außerordentlichen Hautversammlung in Frankfurt. Der Versicherer Allianz  hat seine Umwandlung in eine SE bereits im Oktober dieses Jahres abgeschlossen.

Die Umwandlung in eine europäische Gesellschaft trage der internationalen Ausrichtung des Fresenius-Geschäfts Rechnung. Gleichzeitig erlaube die neue Gesellschaftsform eine Vertretung der europäischen Mitarbeiter im Fresenius-Aufsichtsrat. Die im MDAX  notierte Gesellschaft erwartet, dass die Umstellung der Fresenius AG-Aktien auf SE-Aktien im dritten Quartal 2007 erfolgen. Insgesamt hatte Fresenius Kosten für die Umwandlung von rund drei Millionen Euro veranschlagt. Die Fresenius-Aktie verlor bis zum Mittag 1,12 Prozent auf 149,60 Euro.

KEINE ÄNDERUNG FÜR FRESENIUS DURCH UMWANDLUNG

Nach Ausführungen von Fresenius-Chef Schneider wirke sich die geplante Umwandlung von einer Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft nicht auf die Unternehmensstruktur und die Leitungsorganisation aus. Der Unternehmenssitz bleibe unverändert in Deutschland, sagte Schneider. Des Weiteren habe die Umwandlung weder die Auflösung der Gesellschaft noch die Gründung einer neuen juristischen Person zur Folge.

Der Aufsichtsrat bleibe weiter paritätisch und unverändert mit zwölf Mitgliedern besetzt. Ohne die vorgeschlagene Umwandlung wäre Fresenius verpflichtet, den Aufsichtsrat wegen der gestiegenen Zahl deutscher Mitarbeiter auf 20 Mitglieder zu vergrößern. Die neue Rechtsform der SE ermöglicht es Unternehmen, die europaweiten Geschäfte in einer Holding zusammenzufassen, statt wie bisher für jedes Land rechtlich eigenständige Landesgesellschaften haben zu müssen. Vor der Eintragung als Fresenius SE muss nun vor allem noch ein europäischer Betriebsrat gegründet werden.

AKTIENSPLIT

'Die deutliche Kurserhöhung hat dazu geführt, dass es sich bei der Fresenius-Aktie um einen der schwersten Werte im HDAX handelt', sagte Schneider. Es gebe lediglich zwei Unternehmen, die höhere Kurse als Fresenius verzeichneten. Der geplante Aktiensplit soll den Handel in Fresenius-Aktien fördern und die Aktien auch für breite Anlegerkreise noch attraktiver machen, sagte er. Die Kurse der Stamm- und Vorzugsaktien haben sich seit Ende 2004 etwa verdoppelt. Das Grundkapital der Fresenius AG beträgt den Unternehmensangaben zufolge derzeit 131,5 Millionen Euro. Es ist eingeteilt in jeweils 25.688.455 Stück Stamm- und Vorzugsaktien.

Durch Umwandlung von Kapitalrücklagen soll das Grundkapital zunächst auf 154,1 Millionen Euro erhöht und anschließend jeweils die Hälfte in Stamm- und Vorzugsaktien neu eingeteilt werden. Der anteilige Betrag am Grundkapital wird ein Euro je Aktie betragen. Der Aktiensplit soll nach dem Eintrag in das Handelsregister im ersten Quartal 2007 erfolgen./ne/ck

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Allianz SE vink.Namens-Aktien o.N. 144,58 -0,42% XETRA
FRESENIUS AG Inhaber-Stammaktien o.N. 142,00 -1,39% XETRA
FRESENIUS AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 148,46 -1,88% XETRA
MDAX Performance-Index 8.785,58 -0,26% XETRA
 

Bewertung:
11

Seite:  Zurück   1  |  2    |  44    von   44     
1058 Postings ausgeblendet.
13.11.18 15:29 #1060 Ist es nicht Klasse
DerSommerschlußverkauf ist doch noch gekommen Spät aber immerhin ! Sell Sell Sale Sale so kanns weiter gehen !Und von den Aussichtsratskäufern lasse ich mich eh nicht täuschen ist für die Penauts !  
13.11.18 15:31 #1061 nun warte erst mal...sie kämpfen sich gerade.
die 51,80 zurück.
was ist denn nun so schlimm daran das es noch auf die 50 gehen könnte?
 
13.11.18 15:40 #1062 Ich bin in gedanken bei den armen kleinen A.
Die in 2 Wochen 30 % verloren haben und z.Zt gar nichts zu lachen haben. Wer hätte sowas gedacht !  
13.11.18 17:31 #1063 Bürschen
hast du Fresenius selbst bei 70 gekauft oder was los mit dir ?. Wer so kurzfristig denk und nur auf den Kurs schaut sollte sich von der Börse weit weit fern halten.

Nachdenken überlegen warum man investiert ist. Wen man diese Frage nicht beantworten kann dann ist wieder die Frage warum man gekauft hat.

Alles andere wäre Trading mit hoffenltich Strategie und dann wäre man schon lange draußen...  

Bewertung:
1

13.11.18 18:32 #1064 @Bürschen
Dein Name ist Programm?
Heul doch ...!
Aber erspar bitte dem Forum die ewige Wiederholung.  
13.11.18 20:05 #1065 fresenius
:) p.s. sind die volumen von Insidertrades alle 1zu1 original und private Tasche?

grüße aus NRW  
14.11.18 06:57 #1066 .
@stefan_dotco welche Tasche soll es denn sonst sein? Alles private Käufe von hohen Leuten bei Fresenius

@BÜRSCHEN anscheinend hast du noch wenig Erfahrung mit der Börse. Ich empfehle dir erstmal paar Bücher zu lesen und ein kleines ETF-Depot statt Einzelaktien, damit du dich auch mal an die Verluste an der Börse gewöhnen kannst. Vielleicht verstehst du dann, wer Mr. Market ist.  
14.11.18 08:57 #1067 bei nicht physischen Etf würde ich auf Emitt.
Risiko achten ;). Bei Aktien kann die Bank auch pleite gehen bei einigen Etf nicht..  

Bewertung:

14.11.18 15:08 #1068 Schon ziemliche Hunde
Den Kurs genau auf 3 Jahrestief zu setzten Bzw ubs Dell Target  

Bewertung:

14.11.18 15:15 #1069 51,77
Gestern als Kauforder gezogen.

Evonik  und HHLA hatte ich leider zu tief angesetzt..  
14.11.18 15:16 #1070 die armen Aktionäre die 30% in 2 Wochen v.
Also wirklich, so richtig Mitleid mit fremden Personen die an der Börse spekulieren und mal 30% Buchverluste haben, da halten sich meine Bedenken und sorgen recht in grenzen.

Selbst wer bei 70 einstieg muss isch langfristig keine sorgen machen.
rein mathematisch würde ein einstieg bei 70 und ein nachkaufen bei 52 mit je gleichem betrag einen durchschnittskurs von unter 60 ergeben.

da wäre man aktuell 6 euro von entfernt. was gibt es da zu jammern?  
14.11.18 16:32 #1071 @windspiel
bin bei 53,80 schon drin und solang es nicht 15 Prozent weiter runter geht lass ich es erst ma liegen :). Also der Bereich bei 46 rum. Letzte Tranche bei 40. dazu brauchen wir aber im Dax nen schönen downer. Nichts ist aber derzeit auszuschließen. Wen am 20 November die AMis ein deal mit China machen kann das den Märkten z.b. wieder brutale Hoffnung geben. Andersrum könnte es nen weiteren downer geben.  

Bewertung:

14.11.18 16:59 #1072 Fast mit Ansage Rebound
Love it
Unter 50 bleibt Wunschdenken  
14.11.18 18:16 #1073 der Kurs errinnert
mich irgendwie auch an Merck dort haben nahe des Tief auch 2-3 Insider gekauft und dann ging von 76 wieder Richtung heute 97. Für Fresenius heißt das man jetzt Richtung 56 steigt dann im Bereich 56 /60 gammelt und dann wieder schön Richtung 70 läuft ;).  

Bewertung:

14.11.18 21:49 #1074 Merck und
Verbund sind momentan meine Outperformer.  
14.11.18 21:50 #1075 Und
Siemens Healthineers  
16.11.18 11:36 #1076 @Dome89
Bei ETFs hast du generell das Risiko der zumeist vorhandenen Wertpapierleihe. Wenn der Entleiher pleite geht und damit der entliehenen Aktien
des ETF nicht mehr vorhanden sind, sodass der Verleiher diese nicht wieder zurückkaufen kann. Wenn noch dazu etwaige Sicherheiten und Gebühren, die der Verleiher vom Entleiher bekommen hat, ebenso weg bzw. reinvestiert sind, dann sieht es für den ETF-Privatanleger rabenschwarz aus.

Für Aktien gilt ja auch: wenn die Depotbank und die Lagerstelle insolvent werden sollten (was hoffentlich nie passieren wird), sind die Aktien weg und man wird als Anleger nur zu einem geringen Anteil (Länderspezifisch) entschädigt.

Der Begriff Sondervermögen wird ziemlich strapaziert, um keine Unsicherheiten aufkommen zu lassen.
 
16.11.18 14:01 #1077 bei Aktien ist das mit ziemlicher
Sicherheit nicht so!  Bei adr kann es sein aber wen ich jetzt Fresenius kaufe erhalte ich wie früher das Papier direkte Firmenanteile  

Bewertung:

16.11.18 14:55 #1078 Die aktie fällt das ist sehr gut für mich !
 
16.11.18 15:59 #1079 ??? die aktie steigt gegen den Dax!
 

Bewertung:
1

16.11.18 17:13 #1080 @dome89
Dieser Bürschen versteht das nicht so richtig, dass der Dax korrigiert und Fresenius mitkorrigiert. Für den ist der Kurs das einzige Kriterium, ob eine Aktie gut oder schlecht ist. Fundamentaldaten oder so gehen wohl vorbei.  
16.11.18 18:12 #1081 ....
Fresenius ist ein solides Investment. Nur die Ruhe bewahren. Das jetzt hier verzweifelte Short-Zocker auftreten, die keine Ahnung haben, ist nur eine Momentaufnahme.  
19.11.18 08:51 #1082 Brexit
Wie stark wird Fresenius (Kabi?) von einem No-Deal getroffen? Jemand ne Idee?  
19.11.18 09:09 #1083 52.50 klasse weiter so bei 45 Euro kaufe ic.
 
19.11.18 16:58 #1084 Ok
Wieder raus. Verlust dank KO.-put wieder reingeholt. Den aber auch schon wieder verkauft. Das ist mir alles zu wackelig momentan. Also wieder Seitenlinie angesagt.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  44    von   44     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...