Freenet Absturz

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  16.03.11 14:04
eröffnet am: 06.12.10 08:18 von: journalist Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 16.03.11 14:04 von: bagatela Leser gesamt: 8961
davon Heute: 1
bewertet mit -2 Sternen

06.12.10 08:18 #1 Freenet Absturz

Was soll der ganze Quatsch mit Börsenaufsicht u. ä., wenn in einem Monat über 13 % der Aktien angeboten werden geht jede Aktie in den Keller. Das hat aber nichts mit Insiderwissen zu tun, sondern mit Neuausrichtung der Geldanlagen Dommermuth, Drillisch und DWS.

 
06.12.10 08:43 #2 was soll dieser
SCHWACHSINNIGE neue Thread mit der bekloppten Überschrift???  
06.12.10 09:23 #3 ich bin vorerst wieder raus
Freenet ist mir die nächsten Tage doch noch zu gefährlich  

Bewertung:

06.12.10 09:27 #4 sofern wir heute grün bleiben...
liefert der macd ein kaufsignal...das könnte evtl. die charttechniker anlocken...ich gehe von einer grünen woche aus...mal schauen...  
06.12.10 09:47 #5 Rebaund kommt gleich !
 

Bewertung:

06.12.10 09:50 #6 so, jetzt wäre die zeit
für unseren verkäufer gekommen, den kurs wieder runter zu prügeln...:-(  
06.12.10 09:53 #7 kaum geschrieben, gehs los...
auf den ist verlass!  
06.12.10 13:28 #8 Chart-Check Freenet: Aktie vor Rebound?
Dominik Schertel
Die Aktionäre des Mobilfunkers Freenet hatten zuletzt wenig Freude an ihren Anteilscheinen. Das Papier rutsche binnen weniger Wochen zurück in den Bereich des Jahrestiefs. Nun könnte sich die Lage etwas aufhellen - zumindest kurzfristig.

Während sich DAX und MDAX in jüngster Zeit deutlich erholt haben und von einem Hoch zum Nächsten jagen, kommt der TecDAX nicht wirklich von der Stelle. Neben den Solarwerten zeigte sich auf die Aktie von Freenet zuletzt als Sorgenkind im Auswahlindex für Technologiewerte.

Schwache Entwicklung

Das Papier des größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter Deutschlands befand sich im November auf Talfahrt. Vom 6-Monats-Hoch am 1. November ging es bis zu Monatsende in einem steilen Abwärtstrend rund 20 Prozent nach unten. Nun scheint das Papier im Bereich des Jahrestiefs einen Boden gefunden zu haben. Auch der kurzfristige Abwärtstrend konnte verlassen werden.

Neuer Monat, neues Glück?

Die deutlichen Abschläge haben auch ihre gute Seite. Allein aus technischer Sicht scheint eine Gegenbewegung nun wahrscheinlich. Zudem dürfte die angekündigte hohe Dividende von 0,80 Euro je Aktie den Titel in den kommenden Wochen stützen. Risikobewusste Anleger können auf dem aktuellem Niveau auf eine Kurserholung bis in den Bereich von zunächst 8,04 Euro und anschließend 8,50 Euro spekulieren. Sollte der TecDAX-Wert seine Abwärtsfahrt wider erwarten fortsetzten, begrenzt ein enger Stoppkurs knapp unterhalb des Jahrestiefs die Verluste.  

Bewertung:

06.12.10 14:21 #9 LEUTEEEEEE
****** Ich schreibe NUR um hoffentlich alle hier zu erreichen! Sonst würde ich mir ja mit meinen folgenden Sätzen selber wiedersprechen!!*****  

Schreibt doch nicht mehr hier rein! Selbst wenn es ein Absturz geben sollte, so ist es doch nicht mit der Einleitung begründet! Als ich den Grund gelesen habe mußte ich euch vielleicht die Augen öffnen! Schreibt einfach nicht mehr hier rein! NICHT das ich FREENET vor Daimler oder Infineon kaufen würde! Um Gottes willen! Jedoch ist ein Absturz mit solch einer Begründung Kindhaft!  Zudem hat die Person sich HEUTE bei ariva angemeldet!! Laßt es sein.  Ein Möchtegern ists anscheinend!  
07.12.10 11:45 #10 Freenet geht noch nicht los - dauert noch
 

Bewertung:

08.12.10 09:28 #11 das wird noch nichts
 

Bewertung:

09.12.10 10:57 #12 Freenet

Als Aktionär muss man alle Fakten in Betracht  ziehen, die den Kurs beeinflussen können.

Tatsache ist, dass in den Pflichtmeldungen im November folgende Meldungen erschienen sind:

8.11. DWS Investment GmbH hat die Schwelle von 5% an Freenet unterschritten - jetzt 4,84%

19.11. Drillisch AG hat die Schwelle von 15% an Freenet unterschritten - jetzt 12,14

19.11. United Internet AG (R. Dommermuth) hat die Schwelle von 15%, 10%, und 5% an Freenet unterschritten - jetzt 4,98%

3.11. United Internet AG hat sich mit 30% an neuer Cloud Hosting Firma ProfitBricks beteiligt.

Ich gehe davon aus, dass damit der Abwärtstrend gestoppt ist und es jetzt wieder langsam aufwärts geht.

 
09.12.10 13:40 #13 schlechter journalismus
Drillisch und UI haben sich lediglich von Ihrer Stimmrechtsvereinbarung getrennt, da sind keine Stücke (zumindest von Drillisch) auf den Markt gekommen *kopfschüttel

Das sind zumindest Fakten.....  
13.12.10 17:58 #14 Stimmrechte

Stimmrechte hängen vom Besitz der Aktien ab. Es ist möglich daß die Stimmrechte unter verschiedenen Anlegern neu ausgerichtet werden. Nur, wo sind sie geblieben, alle von mir angeführten haben ihre Stimmrechte erheblich vermindert.

 
14.12.10 11:09 #15 Stimmrechte

Hier noch einAuszug aus einem  Artikel aus Money-Money vom 2.12.10

Drillisch und United Internet wollten die  ortsansässige Freenet  übernehmen. Freenet erteilte jedoch den Unternehmen eine  Abfuhr.  Darunter litt der Kurs erheblich. Bekannt ist, dass die beiden   ehemaligen Angreifer ihre Positionen nach der gescheiterten Übernahme  nicht mehr  brauchen und auch loswerden wollen.

 
15.03.11 18:23 #16 Ich bin der Meinung
das wir hier in diesem Forum zZ richtig aufgehoben sind.

Absturz....denn seit Tagen geht´s nur runter.  
16.03.11 10:07 #17 was ist faul
an dieser Aktie?

Auch wenn ich den Vergleich mit Drillisch nicht mag..aber....
Während die Kollegen von Drillisch sich heute mit 8% erholen, dümpelt Freenet mit 2% nur so dahin.  

Bewertung:
1

16.03.11 14:04 #18 freenet ist

schon wahnsinn.viele nutzen die gelegenheit und kaufen nun drillisch.sehen dort wahrscheinlich mehr potential

als bei freenet.

 

Bewertung:
1

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...