Francotyp-Postalia Prognose gehalten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  21.02.11 19:32
eröffnet am: 25.02.09 23:08 von: Petilarus Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 21.02.11 19:32 von: aktiensucher1 Leser gesamt: 10884
davon Heute: 3
bewertet mit 3 Sternen

25.02.09 23:08 #1 Francotyp-Postalia Prognose gehalten
FP hat gestern seine vorläufigen Zahlen rausgegeben. Halten die Prognose. Restrukturierung und neues Management hat also etwas bewirkt. War einer beim Investor's Day dabei und kann erzählen, was gelaufen ist?  
04.03.09 21:49 #2 Was sind das alles für Experten?
Auch wenn ich den Eindruck haben, dass der eine oder andere Teilnehmer dieses Threads über Interna verfügt und eine gewisse Freude über die derzeitige Situation von Francotyp zu haben scheint, finde ich den Beitrag von Petilarus etwas merkwürdig. Spricht hieraus etwa die Stimme des neuen Vorstandes? Ich bin auf Francotyp durch den Beitrag im RBB aufmerksam geworden und bei denen scheint man sich ja so einiges schön zu reden. Interessant, wie hier mal wieder "blöde" Kommunalpolitiker mit Versprechungen über Arbeitsplätze und Gewerbesteuer hinters Licht geführt worden sind. Wie kann ein Aktienkurs innerhalb von weniger als zwei Jahren von 20 auf 0,5 EURO fallen. Wer hat denn den Ausgabekurs zum Börsenstart festgelegt? So sehr können sich doch Fachleute, welche das Unternehmen, den Markt und die Börse zu kennen vorgeben, nicht irren. Ich persönlich komme zu dem Schluß, die hatten entweder doch keine Ahnung oder aber, halte ich für wahrscheinlicher, hier hat jemand gelogen, dass sich die Balken biegen. Und dann diese Tipps von SES, die sind doch einfach nur noch hilflos, dieser merkwürdige "Analyst" mit seiner ständigen Kurszielkorrektur ist ja wohl der Wirtschaftsexperte der Titanic.  
05.03.09 23:35 #3 Alles Experten!
Merken wir uns doch einmal die Einträge. Beitrag RBB: Habe ich mir auch angeschaut. Wer redet denn dort "schön"? Der Betriebsrat oder die Geschäftsführung? Kommunalpolitiker hinters Licht geführt? Wann ist Francotyp nach Birkenwerder gezogen? 1994? Zwischen 1994 und 2009 liegen einige Jahre. Wer hätte damals gedacht, dass die Börse mit den Start ups so Boomen und dass die Blase 2001 platzen würde. Wer hätte damals gedacht, dass Lehmann Brother einmal pleite gehen oder das die Commerzbank ein halbverstaatlichtes Bankinstitut werden würde? Wie ein Aktienkurs innerhalb von zwei Jahren abstürzen kann: Heidelberger Druckmaschinen, BASF, Boewe Systec......? Tja, und dann kommt ganz heißer Tobak: Prospekthaftung gepaart mit satirischem Magazin. Ist das der schwarze Humor über die derzeitige Situation der Francotyp?

Wer hat denn nun Recht? Der Betriebsrat, der der Meinung ist, dass FP sich überhaupt nicht zu verändern braucht, weil es FP doch gut geht. Am besten alles wieder zurückdrehen, dann wird sich auch - wie aus Wunderhand - die Situation in den USA ändern. Obama wird es schon richten. Der Wettbewerb wird es sich anders überlegen und keine weiteren Marktanteile einfordern wollen. Die Lohnkosten werden nicht mehr steigen... Oder hat die Geschäftsführung Recht? FP neu aufstellen, wettbewerbsfähig machen und dabei Wachstumspotential schaffen?

Und ganz zum Schluss noch eine Frage: Wer hat bei der FP eigentlich die sichersten Jobs?  Vorstände, das konnte man in den letzen Monaten gut sehen, kommen und gehen. Würde mich nicht erstaunen, wenn der Betriebsrat sich eines Tages erstaunt anschaut, weil deren Rechnung nicht aufgegangen ist.  
18.05.09 23:54 #4 Gibts hier was Neues?
Oder warum verdoppelt sich das Ding innerhalb von einer Woche?  
05.06.09 21:46 #5 Jetzt mal ernsthaft:
Ich will mich bei meinem Einstandskurs von 62 Cent ja nicht beschweren, aber normal ist das doch nicht mehr. Steht da eine Übernahme an, hat die AG den Lottojackpot geknackt oder laufen die Geschäfte plötzlich bombig?

400% bei stark steigenden Umsätzen ist doch irgendwie kein einfacher Zock mehr, oder? Oder steht das Ding in 10 Musterdepots?

Ich kann doch nicht der Einzige sein, der das Ding im Depot hat / beobachtet?  
05.06.09 22:36 #6 @Fluffy

habe mir eine kleine Posi zu 0,98 ins depot gelegt und bin ehrlich gesagt überrascht dass es so steil nach oben ging, könnte mir vorstellen dass es evtl. wegen der HV die

ist ja diesen Monat.vielleicht sind ja die Zahlen gar nicht so schlecht wie befürchtet.

 
06.06.09 13:30 #7 Höhenflug
Schau Dir die Einladung zur HV an. Die wollen Bezugsrechte an die Führungsebene ausgeben. Der Preis richtet sich nach dem Börsenkurs der letzten 4 Wochen vor Ausgabe. Ob diese 2,50-Euro-Möhre in 2 Jahren wirklich 5 euro bringt, oder eher 0,5 Euro?
Munga  
04.09.09 09:44 #8 Francotyp-Postalia auf Turnaround Kurs.

Vor gut 3 Monaten  hätte die Aktie von Francotyp-Postalia gut in die Kategorie Sondersituationen gepasst. Damals machten  Gerüchte die Runde, wonach der französische Konkurrent Neopost an einer Übernahme interessiert sei. Die Spekulationen haben sich bislang nicht bestätigt,doch nun avanciert  der Postdienstleister zu einem Turnaround-Kandidaten.

Der Konjuktureinbruch macht dem hoch verschuldeten Anbieter von Frankier und Kuvertiermaschinen Probleme. Ein Standortsicherngspaket soll die Wende bringen. Durch Gehaltsverzicht und Kurzarbeit will der Konzern von bis zu 9 Millionen Euro sparen. Im Gegenzug wird den Beschäftigten der Arbeitsplatz auf 24 Monate garantiert.Gelingt es, mit den Sparbemühungen in die Gewinnzone zu kommen, sind hohe Kursgewinne möglich.

Und wer weiß: Vielleicht bekommt Neopost noch Appetit auf die Deutschen. Dann hätte sich das Engagement doppelt gelohnt.

Quelle: Börse Online  (Ausgabe 36/09)

Nach der stürmichen Frühjahrsrally korregiert die Aktie. Positiv ist, dass die 40-Wochen-Linie gehalten hat.Neues Potential entsteht, wenn der Abwärtstrend bei    1,35 € geknackt wird.

 
15.10.09 18:14 #9 100%-Kandidat

.

 

sehe bei der Aktie mindestens eine 50 bis 100% - Chance:

 

 

 
20.03.10 00:13 #10 Steht kurz vor dem charttechnischen Durchbruch.
 

Angehängte Grafik:
frankotyp.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
frankotyp.jpg
30.03.10 23:03 #11 Die letzten Hürden sind bald genommen, bei 2,5.
 
16.04.10 15:17 #12 Ausbruch gelungen! :-)
der Ausbruch über die Hochs von 2009 um ca. 2,75€ ist nun erfolgt!

schaut euch den 2-jahreschart an! da ist nun viel luft nach oben!

:-)  
24.11.10 20:41 #13 Gekauft
Hi,

hab heute morgen mal eine kleine Position gekauft..
Mal schauen..

Gruß
Markus  
21.02.11 19:32 #14 N E W S
hier steht wohl eine kurszielerhöhung demnächst an !!!

folgende news kam eben raus ...
21.02.2011 19:03  
DGAP-Adhoc: Francotyp-Postalia Holding AG: Francotyp-Postalia schließt die Neustrukturierung der Konzernfinanzierung
Francotyp-Postalia Holding AG: Francotyp-Postalia schließt die Neustrukturierung der Konzernfinanzierung

Francotyp-Postalia Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Vertrag

21.02.2011 19:02

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

-------------------------------------------------- -------

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG 21. Februar 2011 Francotyp-Postalia Holding AG Triftweg 21 - 26 16547 Birkenwerder (Deutschland) ISIN: DE000FPH9000 WKN: FPH900 Frankfurter Wertpapierbörse, Regulierter Markt (Prime Standard)

Francotyp-Postalia schließt die Neustrukturierung der Konzernfinanzierung frühzeitig ab

Birkenwerder, 21. Februar 2011. Die Francotyp-Postalia-Gruppe, ein weltweit tätiger Dienstleister für professionelle Postbearbeitung, sichert sich die Konzernfinanzierung für weitere 3 bis 5 Jahre. Mit einem Bankenkonsortium unter Führung der Commerzbank wurden heute die Finanzierungsverträge unterzeichnet. Damit wird die ursprünglich bis Ende November 2011 laufende Finanzierung in Höhe von derzeit noch EUR 38,9 Mio. und US-Dollar 6,9 Mio. vorzeitig abgelöst und durch eine Sondertilgung um EUR 5 Mio. reduziert.

Das Gesamtvolumen des neuen Konsortialkredits teilt sich in EUR 30,1 Mio. und US-Dollar 12 Mio.. Der Kredit enthält im Verhältnis zum bisherigen Kreditengagement aus Sicht der Francotyp-Postalia Gruppe teilweise verbesserte Konditionen, die auch die Erfordernisse der operativen Gesellschaften berücksichtigen, und ein erhöhtes Maß an Flexibilität gewährleisten.


http://www.finanznachrichten.de/...ng-der-konzernfinanzierung-016.htm  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...