Fabasoft- chancenreicher Cloudsoftwarewert

Seite 1 von 45
neuester Beitrag:  19.10.17 20:42
eröffnet am: 27.05.13 20:01 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 1107
neuester Beitrag: 19.10.17 20:42 von: LASKler Leser gesamt: 155194
davon Heute: 90
bewertet mit 18 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  45    von   45     
27.05.13 20:01 #1 Fabasoft- chancenreicher Cloudsoftwarewert
Anlässlich der jüngsten Ad hoc des Unternehmens zu den Jahreszahlen des GJ 2012/2013 sollte dieser "vergessene" österreichische Softwarewert mal wieder beleuchtet werden.

Bei diesem Unternehmen handelt es sich um einen klassischen Valuewert. Insofern lässt sich der Investmentcase auch gut darstellen. Aktuell wird Fabasoft bei einem Kurs von 3,5 EUR mit einer Marktkapitalisierung von 17,5 Mill. EUR bewertet. Der faire Wert liegt m.E, deutlich höher, da:
- Fabasoft eine Nettoliquidität von 15,2 Mill. bzw. 3,1 EUR pro Aktie aufweist
- Es bestehen keinerlei Bilanzrisiken, untypisch für Softwarewerte gibt es quasi keine immatriellen Vermögenswerte in der Bilanz
- Management ist Haupteigentümer und aktionärsfreundlich, Aktien werden zurückgekauft und überflüssiger Cash ausgeschüttet
- Dividendenrendite von aktuell 11%
- Solides Softwaregeschäft mir 23,1 Mill. Umsatz und 200 MA mit Schwerpunkt auf Cloudprodukten. Durch die Transformation auf die Cloud ist man noch wachstumsschwach, dass Geschäft ist aber profitabel und hat in den letzten beiden GJ´s 4,4 bzw. 3,4 Mill. an operativen Cashflow generiert

Fazit: Bei der aktuellen Bewertung i.H.d. Nettocashbestandes bekommt man das profitable Cloudgeschäft von Fabasoft geschenkt!

Cloudsoftwareunternehmen wie z.B. Invision Software mit deutlich geringeren Umsätzen werden aktuell mit einem KUV von 3 bewertet. amerikanische Cloudpeers noch höher. Aus diesem Grund wäre eine Bewertung des operativen Geschäfts mit einem KUV von 0,5 die absolute Untergrenze. Marktgerechter wäre eine Bewertung mit einem KUV von 1. Der Wert des operativen Geschäfts liegt also zwischen 11,5 bis 23 Mill. EUR oder 2,3 bis 4,6 EUR pro Aktie.  

Zusammen mit dem Nettocashbestand liegt der faire Wert von Fabasoft daher zwischen 5,3 EUR und 7,6 EUR. Die Kurschance beträgt daher im Mittelwert fast 100%, während der Wert nach unten aktuell alleine durch den Nettocashbestand abgesichert ist. Das CRV ist daher höchst überdurchschnittlich. Hinzu kommt die aktuelle Dividendenrendite von aktuell 11%. Die Börse scheint die aufgezeigte Fehlbewertung nun sukzessive zu korrigieren.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

Bewertung:
18

Seite:  Zurück   1  |  2    |  45    von   45     
1081 Postings ausgeblendet.
05.07.17 20:18 #1083 Gedanken
Bezüglich Vorstand
Die haben Aktien Option nicht gezogen weil sie die Anteile nicht verwässern wollten.

Welcher Vorstand würde sonst so handeln  

Bewertung:
2

22.08.17 10:14 #1084 Gedanken
Am 29ten gibt es zahlen :-)

Sollte schwung bringen ...
Hoffentlich gibt's vortschrite in der Schweiz
Infos zum Neubau in Rotherdam  

Bewertung:

30.08.17 00:34 #1085 Gedanken
Top zahlen

N-)  

Bewertung:

30.08.17 06:55 #1086 Zahlen
Endlich! Zahlen gut, aber nicht absolut top.
Immerhin, Aktie könnte nun Niveau bei 10-11 halten.
Problem ist nur dass Aktien Rückkauf bald ausläuft und gerade dieser Support wichtig ist, also Verlängerung tut Not. Mindbreeze hat sich Dynamik etwas abgeschwächt.

Jed n
J
 
30.08.17 11:02 #1087 Gedanken
Gewinn stark gesteigert viele Projekte in der Pipeline

Habs als Dividenden Papier  

Bewertung:

26.09.17 13:07 #1088 Fabasoft/Mindbreeze news!

https://www.rhoen-klinikum-ag.com/...meldungen/news/article/test.html


Die RHÖN-KLINIKUM AG treibt die Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie weiter voran und geht eine neue Zusammenarbeit mit einer Tochter der börsennotierten Fabasoft AG, dem österreichischen Enterprise Search- und Big Data-Anbieter Mindbreeze, ein. Der Klinikkonzern wird von diesem Unternehmen die KI (Künstliche Intelligenz)-basierte Suchmaschinen-Technologie Mindbreeze InSpire einsetzen.
(.....)
Die bisherige Zusammenarbeit mit IBM Watson wird nach Abschluss des Pilotprojekts nicht  weiter fortgeführt.

 
27.09.17 09:08 #1089 Durchbruch
Leider habe ich keinen Zugang zum Warburg Research, aber es ist ein Faktum, dass die Initiation des Researches von einem renommierten Investment Haus, welches Warburg zweifelsfrei ist (20 Analysten, 15 Aktienverkäufer) ein grosser Schritt ist. Das Votum war zwar nur "Halten", doch der gestrige Umsatz von fast 50000 STK spricht eine eigene Sprache. Die Aufmerksamkeit ist auch deshalb wichtig, da das Aktienrückkaufprogramm nominell zu Ende geht, auch wenn ich mit einer Verlängerung rechne.

Fast genauso wichtig die Rhön Meldung. Vor allem bemerkenswert die Meldung, dass das IBM Watson Projekt eingestellt wird. Das ist in der Tat eine Adelung der eigenen KI capabilities auf höchstem Niveau und kann nicht anders als bis auf hoechste Mgmt-levels innerhalb IBM Kreise zu ziehen. Watson ist die Zukunftssäule schlechthin der IBM Strategie und das KI Zentrum in München wird sich das nahe gelegene Linz genau anschauen. Die zwei Gründer haben in Ihren früheren Business Leben bereits eine Firma an Digital Equipment verkauft.
Nun, was könnte Fabasoft wert sein?
Das Unternehmen ist profitabel und hat Netto Cash von Ca 15mio. Das Unternehmen kann meines Erachtens über die nächsten Jahre mit 10-20% wachsen. Das würde per se einen 10x Umsatz-multiple rechtfertigen und wodurch ich auf 5 Jahressicht auf ca 30€ die Aktie komme.
Aber, für einen Strategen wie IBM wäre sicher ein Wachstum von 50-100% möglich, sprich IBM könnte bis zum 5fachen Zahlen, sprich ein Preisziel von 150€ diskontviert auf den heutigen Tag ergibt ein Kursziel von mindestens 100. Daher kann man die Aktie bis 20€ sorgenfrei kaufen.
Warburg Hauptsorge wird sicher die Liquidität der Aktie sein.
Jedenfalls bin ich sehr begeistert über die Entwicklungen.
PS
Eine Info die ich erhalten habe ist, dass Fabasoft massiv in China mit Mindbreeze wirbt  
27.09.17 11:30 #1090 Gedanken
Fabasoft ist im stetige Wachstum.
Aus einer starken sicheren Öffentlicher Hand Geschäft in die freie Wirtschafts Unternehmen.

Sicherheit wird immer wichtiger im Netz - mit ihren Speziallösungen Weltmarktführer.

Neben bei interessante Dividende  

Bewertung:

29.09.17 07:07 #1091 Post geht ab...
Schauen wir wie sich der heutige Tag entwickelt, denn der Anstieg gestern lockt auch viele Verkäufer an. Sollten wir heute die 12 brechen, dann können wir kurzfristig auf 14 gehen.
Jedenfalls werde ich in unserer Firma einmal das Fabasoft Produkt Mindbreeze testen, denn das Ding soll wahrevWunder  
02.10.17 12:19 #1092 Wow
Mein nächstes Kursziel ist 20. Da wäre die Aktie mit ca 5x Umsatz bewertet, was immer noch unterhalb der Peer Gruppe wäre.
Ich denke auch, dass Warburg erst das erste Research Haus ist, welches coverage aufnimmt. Jetzt werden einige Nachfolgen, denn der Return über die letzten Jahre macht  aufmer  
02.10.17 21:05 #1093 Gedanken
http://t3n.de/news/blockchain-aktien-851854/


Macht das Fabasoft auch? ?  

Bewertung:

03.10.17 13:53 #1094 Fabasoft
04.10.17 10:04 #1095 Blockchain
Fabasoft hat eigene encryption, also nein. Trotzdem ist blockchain ein Thema, allerdings geht es ja hier hauptsächlich um Transaktionssicherheit, was für Fabasoft ein Randthema ist. Daher sind die Unternehmen die im Artikel angefuehrt sind keine Konkurrenten oder aber sie konkurrieren in eim anderen segment, so wie Microsoft  
04.10.17 12:17 #1096 Gedanken
Block Chang Technologie könnte eine Lukratives Geschäft werden da sollte man zumindest versuchen Marktanteil e zu lukraiten  

Bewertung:

04.10.17 12:36 #1097 Block Chang
find ich super... erinnert mich an das unlängst aufgeschnappte Bitch Coin ;)  
04.10.17 15:44 #1098 Gedanken
Der krypto Dreck interessiert mich nicht.

Die Technik dahinter ist aber gegebenfalls Zukunft Software.
Würde mir gefallen wenn Fabasoft in diese Richtung etwas tut.

Habe mal bei der IR nachgefragt - Antwort noch offen.  

Bewertung:

05.10.17 07:30 #1099 Heute pause
Bissl verrückt die Kursentwicklung; 3€ in ein paar Tagen, dafür hat Fabasoft viele Jahre gebraucht; jedenfalls soll eine grosse Kooperation in China können kommen; dort schlägt Mindbreeze ein!  
05.10.17 20:06 #1100 Gedanken
Dividenden Papier für mich  

Bewertung:

13.10.17 15:44 #1101 Gedanken
Info von IR:

FABASOFT sieht sich nicht als Block Changs Aktie (war eh irgendwie klar)

Sie arbeiten aber ansatzweise damit.

Vorallem sie Finanzieren ein Forschungsprojekt für Block Changs

Ergebnisse lassen sie natürlich in ihr Geschäft einfließen.  

Bewertung:

16.10.17 15:45 #1102 wer ist dieser
Block Chang? ein chinesischer Investor? Fragen über Fragen ;)  
16.10.17 18:49 #1103 Gedanken
In der Brotlade bei den Scherzal geschlafen?  

Bewertung:

18.10.17 08:59 #1104 Gedanken
Kurs nur vom Rückkauf beeinflusst ...  

Bewertung:

18.10.17 09:32 #1105 Watsche
Trotzdem sehr schmerzhaft. Mal schauen ob sich Aktie von alleine halten kann. Warburg muss davon gewusst haben u wollte vor dem announcement kein Risiko eingehen. Wenn sich Aktie heute ueber 11 hält wär das bullish.  
19.10.17 15:37 #1106 Gedanken
FABASOFT - ist in Grunde eh schon gut gelaufen (für mich halt)

Bin überzeugt das FABA. in einem lukrativen Nischenmarkt ist, Sicherheit wird IMMER wichtiger.

Da ist FABA Marktführer.

Obendrein eine sehr interessante Dividende & HV in der nähe ;-)

Bin zufrieden mit diesem Investment.  

Bewertung:

19.10.17 20:42 #1107 Gedanken
Mindbreeze und Extended Content Solutions starten strategische Partnerschaft für Enterprise Search Lösungen

 

Linz/London, 19. Oktober 2017 – Extended Content Solutions (ECS) kooperiert mit Mindbreeze, um Kunden „State of the Art“-Wissensmanagementlösungen anbieten zu können. ECS ist Experte für Softwarelösungen und Dienstleistungen im Bereich Enterprise Content Management (ECM) und Enterprise Search.„Dank unseres umfangreichen Detailwissens im Bereich ECM und Enterprise Search können wir bei unseren Kunden jene Veränderungen bewirken, die es ihnen ermöglicht, einen nutzbringenden Mehrwert aus dem vorhandenen Unternehmenswissen zu generieren. Durch die Partnerschaft mit Mindbreeze sind wir nun auch in der Lage, unsere Kunden dabei zu unterstützen, aus den verfügbaren Daten aufschlussreiche Erkenntnisse zu erhalten“, erklärt Mahmood Nasir, Geschäftsführer von Extended Content Solutions.Damit Unternehmen die vorhandenen Informationen effizient und erfolgreich nutzen können, ist es für ECS als Lösungsanbieter essentiell, alle Geschäftsfelder des Unternehmens in seiner Gesamtheit sowie das Produkt- und Lösungsangebot am Markt für Informationsmanagement genau zu kennen. Daher arbeitet ECS stets eng mit seinen Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass sowohl alle geschäftlichen als auch alle technischen Aspekte bei der Umsetzung berücksichtigt werden. Mit Mindbreeze InSpire bietet ECS eine On-Premises-Search-Appliance an, die Unternehmensinformationen aus firmeninternen Datenquellen in einem semantischen Index zusammenführt. Bei Abfragen berücksichtigt Mindbreeze InSpire zu jedem Zeitpunkt die Zugriffsberechtigungen, die direkt von der Datenquelle abgefragt werden. Die Appliance wird mithilfe von Konnektoren an Datenquellen wie zum Beispiel Fileshares, Datenbanken, Dokumentenmanagementsysteme angebunden. „Dank seiner exzellenten Leistungen genießt das Unternehmen Extended Content Solutions einen hervorragenden Ruf. Mit seinem engagierten und erfahrenen Team, das sich der Innovation, höchster Qualität und der kontinuierlichen Steigerung der Kundenzufriedenheit verschrieben hat, passt Extended Content Solutions perfekt zu unserer Philosophie“, ergänzt Daniel Fallmann, Gründer und Geschäftsführer von Mindbreeze. Über Extended Content SolutionsExtended Content Solutions mit Hauptsitz in London/Vereinigtes Königreich, ist ein führender Anbieter von Enterprise Content Management, Enterprise Search und Dienstleistungen für große namhafte Unternehmen aus allen Branchen. Damit Unternehmen das volle Potenzial aus ihren digitalen Vermögenswerten nutzen können, kooperiert Extended Content Solutions mit führenden Technologieunternehmen wie Mindbreeze, Google und Microsoft und bietet innovative Lösungen basierend auf diesen Partnerschaften an.Über MindbreezeMindbreeze ist ein führender Anbieter von Appliances und Cloud-Services für Enterprise Search, angewandte künstliche Intelligenz und Wissensmanagement. Die Mindbreeze Insight Engine versteht Informationen und ermöglicht eine konsolidierte Sicht auf das Unternehmenswissen - unabhängig davon, wo (Datenquellen) und wie (strukturiert, unstrukturiert) dieses gespeichert ist. Durch ein globales Netzwerk von Partnern deckt Mindbreeze alle Zeitzonen ab  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  45    von   45     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...