Fabasoft- chancenreicher Cloudsoftwarewert

Seite 1 von 48
neuester Beitrag:  16.01.18 13:44
eröffnet am: 27.05.13 20:01 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 1195
neuester Beitrag: 16.01.18 13:44 von: stksat|229076281 Leser gesamt: 167126
davon Heute: 30
bewertet mit 18 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  48    von   48     
27.05.13 20:01 #1 Fabasoft- chancenreicher Cloudsoftwarewert
Anlässlich der jüngsten Ad hoc des Unternehmens zu den Jahreszahlen des GJ 2012/2013 sollte dieser "vergessene" österreichische Softwarewert mal wieder beleuchtet werden.

Bei diesem Unternehmen handelt es sich um einen klassischen Valuewert. Insofern lässt sich der Investmentcase auch gut darstellen. Aktuell wird Fabasoft bei einem Kurs von 3,5 EUR mit einer Marktkapitalisierung von 17,5 Mill. EUR bewertet. Der faire Wert liegt m.E, deutlich höher, da:
- Fabasoft eine Nettoliquidität von 15,2 Mill. bzw. 3,1 EUR pro Aktie aufweist
- Es bestehen keinerlei Bilanzrisiken, untypisch für Softwarewerte gibt es quasi keine immatriellen Vermögenswerte in der Bilanz
- Management ist Haupteigentümer und aktionärsfreundlich, Aktien werden zurückgekauft und überflüssiger Cash ausgeschüttet
- Dividendenrendite von aktuell 11%
- Solides Softwaregeschäft mir 23,1 Mill. Umsatz und 200 MA mit Schwerpunkt auf Cloudprodukten. Durch die Transformation auf die Cloud ist man noch wachstumsschwach, dass Geschäft ist aber profitabel und hat in den letzten beiden GJ´s 4,4 bzw. 3,4 Mill. an operativen Cashflow generiert

Fazit: Bei der aktuellen Bewertung i.H.d. Nettocashbestandes bekommt man das profitable Cloudgeschäft von Fabasoft geschenkt!

Cloudsoftwareunternehmen wie z.B. Invision Software mit deutlich geringeren Umsätzen werden aktuell mit einem KUV von 3 bewertet. amerikanische Cloudpeers noch höher. Aus diesem Grund wäre eine Bewertung des operativen Geschäfts mit einem KUV von 0,5 die absolute Untergrenze. Marktgerechter wäre eine Bewertung mit einem KUV von 1. Der Wert des operativen Geschäfts liegt also zwischen 11,5 bis 23 Mill. EUR oder 2,3 bis 4,6 EUR pro Aktie.  

Zusammen mit dem Nettocashbestand liegt der faire Wert von Fabasoft daher zwischen 5,3 EUR und 7,6 EUR. Die Kurschance beträgt daher im Mittelwert fast 100%, während der Wert nach unten aktuell alleine durch den Nettocashbestand abgesichert ist. Das CRV ist daher höchst überdurchschnittlich. Hinzu kommt die aktuelle Dividendenrendite von aktuell 11%. Die Börse scheint die aufgezeigte Fehlbewertung nun sukzessive zu korrigieren.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

Bewertung:
18

Seite:  Zurück   1  |  2    |  48    von   48     
1169 Postings ausgeblendet.
15.12.17 08:57 #1171 Markt feedback
Habe mit unserem IT Mann bei Weihnachtsfeier gequatscht, offensichtlich sind wir gerade in der Evaluierungsphase von predictive AI Tools; mehrere Unternehmen pitchen für den Auftrag unter anderem auch Fabasoft mit Mindbreeze. Jedenfalls war er insofern Recht abfällig gegenüber der Fabasoft, da er immer noch den Eindruck hat, dass sie im Start Up Modus sind. Jedenfalls meint er, dass der wichtigste Spieler in diesem Bereich Atos sei. Nun, ich bin kein Techniker, aber ich habe ihn versucht positiv für Fabasoft zu stimmen (Auftragsvolumen ca 2mio). Jedenfalls war ich leicht ernüchtert, da er eben auch meinte, dass unser er in seiner Abteilung fast so viele Leute hat wie Fabasoft Mitarbeiter. Das ist die Arroganz unserer Zeit und umso mehr freue ich mich, wenn Fabasoft die Welt rocken würde.

Ich habe auch gehört, dass Mindbreeze plant eine Plattform zu lauschen die Google im private Search) Konkurrenz machen soll.  
15.12.17 10:31 #1172 ja die Arroganz

aus 2012-->Größter Irrtum von Microsoft-Boss Ballmer: „iPhone wird sich nicht sonderlich verkaufen“
http://blog.wiwo.de/look-at-it/2012/07/19/...ht-sonderlich-verkaufen/

aus 2007-->Nokia-Reaktion auf Apples iPhone
"Wir haben ein Jahr Vorsprung"
Apples iPhone könnte den Markt für Multimedia-Handys gewaltig durcheinanderwirbeln. Der finnische Handyhersteller Nokia fürchtet die neue Konkurrenz mit dem Apfellogo jedoch kaum, wie Firmensprecher Kari Tuuti im Interview mit SPIEGEL ONLINE sagte.
http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/...-jahr-vorsprung-a-458742.html

 

Bewertung:

15.12.17 11:39 #1173 Coole antwort
Super optimistische Aussage zu Fabasoft!
In diesem Sinne muss man wirklich auch an das Potenzial glauben und Weiterkaufen. Ich überlege gerade was ich mit unserem Weihnachtsgeld machen soll und ich denke die 5-6k € kann ich auf 10 Jahre anlegen und träumen.  
15.12.17 11:59 #1174 Gedanken
Fabasoft ist ein kleiner Player am Markt - keine Frage.

Aber in ihrer Nische (Welt?) Spitze.

 

Bewertung:

28.12.17 08:24 #1175 Gedanken
Wieder an Dynamik verloren ...  

Bewertung:

29.12.17 21:14 #1176 Gedanken
KZ 20 liest man gerne B-)  

Bewertung:

02.01.18 10:59 #1177 Wir sehen 14 die woche
Ist dir aufgefallen, der grosse Verkäufer ist aus dem Markt draussen! 40000stk am 28. Verkauft! Jetzt geht's ab  
03.01.18 08:52 #1178 Verkäufer wieder da
Bei 13,5 steht wieder ein grosser Block;der steht im Weg auf 14; eher fällt Aktie wieder auf 13.....aber a tempest ist about to build  
04.01.18 14:09 #1179 Geduld zahlt sich aus
Widerstand bei 13,5 wurde genommen..  

Bewertung:
1

04.01.18 15:11 #1180 Cool
Jedenfalls ist den Entwicklung grossartig....lustig ist auch, dass sich all jene, die mir den vogel bei 2€ gezeigt haben alle extrem verärgert sind; meine Mama hat ihr geld versiebenfacht  
04.01.18 18:02 #1181 Gedanken
Gut Ding braucht weile :-)

Top proformens  

Bewertung:

04.01.18 21:40 #1182 Wie weit kann es noch gehen?
Hallo alle miteinander!

Ich lese hier schon eine Weile still mit und bin (natürlich) von der Performance der letzten Monate begeistert und gespannt wo es noch hin gehen kann/wird.

Daher - und ich denke diese Frage wird hier einige, egal ob sie nun erstmals einsteigen oder aufstocken wollen, interessieren - stellt sich die wohl natürlichste Frage wie weit es mit Fabasoft in nächster Zeit noch gehen kann, denn einerseits stimmt die Story nach wie vor und jetzt, wo die Kapitalerhöhung abgeschlossen ist, sehe ich auch diese nicht mehr als (kurzfristigen) Hemmschuh für die kommende Entwicklung. Produkte wie Mindbreeze haben vermutlich noch lange nicht ihren Zenit erreicht und bieten noch deutlich Potential nach oben.

Andererseits ist beim aktuellen Kurs und unter der Annahme, dass das zweite Halbjahr in etwa so verlaufen ist, wie das erste (gemäß Halbjahresbericht 2017), ein KGV von ca. 21 natürlich nicht mehr günstig - wenn auch für ein Softwareunternehmen noch nicht zu hoch. Auch wenn eine so einfache Kennzahl für ein Unternehmen selbstverständlich nicht repräsentativ ist, so zeigt sie doch, dass Fabasoft zumindest kein Schnäppchen mehr ist. Außerdem steht die Unternehmenswertwertviervielfachung der letzten Zeit keiner adäquaten Gewinn-/ bzw. Umsatzvervielfachung gegenüber. Dies alles kann - muss aber natürlich nicht - auf eine langsame Überhitzung hindeuten.



Da sich viele von Euch schon länger und eventuell intensiver mit dem Unternehmen beschäftigt haben, wollte ich mich diesbezüglich nach Eurer Meinung erkundigen.

Ich würde mich über den ein oder anderen informativen  Beitrag und entsprechende Argumente freuen!  
05.01.18 10:49 #1183 Hallo
Super dass sich das Forum verbreitert, wir sind hier eigentlich fast nur zu dritt. Ich denke der laengstgediente hier ist Lask und oft habe ich mich hier auf ihn verlassen, denn LASK deutet auf den Linzer fussballklub und somit könnte man hier den Zusammenhang herstellen, dass jemand spricht der sich auskennt. Muss natürlich nicht sein.
Jedenfalls bin ich seit einer Ewigkeit nun dabei und leicht hat es einem die Firma nicht gemacht, denn jegliche anfragen wurden einfach ignoriert oder man würde auf den Quartalsbericht vertröstet. Insofern will ich dem Ganzen nicht so Recht trauen, daher würde ich auch ohne zu zögern die Aktie runterleeren, wenn mir irgendwas spanisch vorkaemen.
Trotzdem glaube ich, dass Mindbreeze schon alleine viel mehr wert ist, als die derzeitige Marketcap von Fabasoft.
1) ich hab einiges an Research gemacht und allein die Entwicklungskosten von Watson/IBM werden mit 1-1,5mtd € beziffert, je nach quelle
2) bekanntlich hat Mindbreeze Watson bei Rhön geschlagen; hier gibt's auch ein super Interview vom CEO von Rhön Klinikum mit direkten comments zu Watson und Fabasoft
3) wirklich potent ist das Business Modell von mindbreeze, wobei ich in Erfahrung bringen konnte ist, dass es grossteils auf Daten Search voluminas basiert; das prizing ist nicht herauszufinden
4) aber die sexiness dieses Modells ist im Zusammenhang mit dem AI-algorythmus zu verstehen; denn je mehr die Software genutzt wird, desto mehr lernt der algorythums; somit geht es hier um ein sich selbstverstaerkendes Business modell
5) daher kann hier nicht nur umsatzmäßig und margenmäßig die Post ab
6) AI Firmen werden ganz anders bewertet; ich hab kein Problem die Firma mit zumindest 20x Umsatz 2018 zu bewerten, denn wenn man bedenkt dass viele IT Firmen derzeit panisch auf den AI Trend aufspringen wollen und bevor sie 1mrd in die Entwicklung investieren kaufen sie einfach Fabasoft
7) für mich ist die Aktie 80€ wert

 
05.01.18 20:02 #1184 Gedanken
Fabasoft ist erst im kommen ...

Es werden noch größere Aufträge kommen  

Bewertung:

05.01.18 21:55 #1185 Hallo!
Ich antworte am besten einfach chronologisch;

Da mir der LASK natürlich ein Begriff ist, habe ich die geographische Nähe zum Firmensitz bereits vermutet :)

Dass Anfragen von der IR so schlecht bis gar nicht beantwortet werden ist natürlich schade und wirft zumindest ein etwas schiefes Licht auf die Firma - muss nichts bedeuten, heißt aber, wie Du bereits schreibst, dass im Falle eines Zweifels der Geduldsfaden schneller reißt.

Bieten Watson und Mindbreeze denselben Funktionsumfang? Watson ist vermutlich doch eine der ausgereiftesten künstlichen Intelligenzen weltweit, während Mindbreeze (soweit ich weiß) doch eher im Big Data Business anzusiedeln ist, oder?
Ich hab mich ebenfalls versucht zu informieren, aber Details sind mit unseren Mitteln, wie Du schon sagst, kaum bis gar nicht herauszubekommen.

Was den Begriff AI bzw. KI angeht, bin ich immer etwas vorsichtig. Das wird (zumindest meiner Meinung nach) momentan zu inflationär benutzt. Wenn man die angeführten 1-1,5 Mrd. Entwicklungskosten heranzieht, gibt es nur ganz wenige Unternehmen weltweit, die in der Lage sind eine funktionsfähige AI überhaupt zu finanzieren.
Da bereits der Begriff Intelligenz nicht klar definiert ist, wird es bei einer KI umso schwieriger.

Ich möchte hier nicht zu pessimistisch klingen, aber ich habe schon öfters von AIs gelesen, die dann im Endeffekt nur Datenbanken mit ein paar Zusatzfunktionen waren. Ich denke Mindbreeze bietet deutlich mehr als das - sonst hätte sich das Rhön Klinikum wohl kaum dafür entschieden - jedoch bin ich mir nicht sicher, ob hier wirklich (schon) eine AI in Linz schlummert, oder ob das das langfristige Ziel ist.

Denn je nach dem wo wir hier stehen, würde das die aktuelle Bewertung irgendwo zwischen angemessen bis  lächerlich niedrig ansiedeln.

Gibt es zufällig noch irgendwo einen Link zu besagtem Interview?
 
08.01.18 08:38 #1187 Warburg Research
Habe versucht diesen zu bekommen, aber nicht möglich, auch wegen Mifid können sie ihn nicht hergeben. Jedenfalls ist die Angabe unten falsch, denn Warburg hat Fabasoft auf Kauf mit Kursziel 15.  
08.01.18 17:08 #1188 Gedanken
Sollte sich Fabas. mit Mindb. zufrieden stellend erweisen - wovon ich Ausgehe ist das erst der Anfang.  

Bewertung:

09.01.18 16:21 #1189 Gedanken
Bauernfeind - "Priorität 2018 hat Aufbau einer US Tochter mit Eigenen Vorstand und Mitarbeiter"

Sehr Gut  

Bewertung:

11.01.18 13:54 #1190 FABASOFT - Ende der Konsolidierung

Mittwoch, 10.01.2018 - 14:37 Uhr
FABASOFT - Ende der Konsolidierung

...

https://www.godmode-trader.de/video/...de-der-konsolidierung,5696167​

 

Bewertung:

15.01.18 10:00 #1191 14euro
Es gibt kein Orderbuch mehr auf Finanzen.net
Gibt es einen Grund dafür?
Jetzt ist es ein bisserl ein Blindflug geworden  
15.01.18 12:04 #1192 Volatilitätsunterbrechung
Die Volatilitätsunterbrechung im fortlaufenden Handel verbessert die Preiskontinuität und trägt zur Vermeidung von Mistrades bei volatilen Märkten bei.
...
http://www.xetra.com/xetra-de/handel/...ismen-im-fortlaufenden-handel  

Bewertung:

15.01.18 12:49 #1193 hk12
ich glaube die € 12 wird nochmal getestet , wenn ich mir den Chart anschaue  

Bewertung:

15.01.18 13:21 #1194 Danach sieht's aus
Aber dann wäre uptrend in Gefahr  
16.01.18 13:44 #1195 Test nach unten bleibt aus
Wir stehen kurz vor dem Ausbruch nach oben. Mehrere Käufer im Markt. Es ist nix mehr da.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  48    von   48     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...