Exodus Swing Trader by ExodusTrading

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  06.12.17 09:27
eröffnet am: 03.10.17 14:36 von: ExodusTrading Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 06.12.17 09:27 von: ExodusTrading Leser gesamt: 4297
davon Heute: 14
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
03.10.17 14:36 #1 Exodus Swing Trader by ExodusTrading
Hallo Zusammen,

in diesem Thread werde ich meine Wikifolio Entwicklungen begleiten. Hier schon ein mal der link zu meiner Main-Strategie:

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfexodusst

Zu meiner Person:
Ich bin professioneller Selbständiger Trader und bestreite meinen Lebensunterhalt unter anderem mit Social Trading - insbesondere aber handel ich Derivate und bin auch im Algo-Trading auf der MT4 Plattform zu Hause.
Warum nutze ich Social Trading - wie zb. Wikifolio? - nun ich habe in meiner langen Trader Laufbahn eines festgestellt - Disziplin ist das a und o! Und das ganze dient für mich der selbstkontrolle - als das öffentliche Transparente Social Trading verpflichtet mich zwangsläufig zur disziplinierten Umsetzung meiner Strategien.
Und natürlich erhoffe ich mir bei entsprechenden Erfolgen auch neue Investoren.

Genug gerede - hier meine Handelsidee:

Exodus Swing Trader soll wie der Name schon andeutet, kurze oder mittelfristige Kursbewegungen handeln. Gehandelt werden sollen in der Regel Trends in Aktien, Indizes, Commodities und Währungspaaren. Haltezeit soll zwischen Stunden und Tagen variieren. Einstiege können sowohl durch klassische Charttechnik (Flaggen, Ausbrüche etc.) erkannt werden als auch durch sogn. Rainbowtrading mit entsprechenden Candlestick Formationen. Eine Umsetzung soll ausschließlich mit Hebelprodukten auf die entsprechenden Underlyings erfolgen. Als Anlageuniversum können alle verfügbaren handelbare Hebelprodukte genutzt werden. Positionen können in der Regel durch Stopps abgesichert werden.

Im weiteren werde ich hier dann auch meine Positionen begleiten und Ideen posten.

Ganz nach meinem Motto:
Die nächste Chance kommt bestimmt...

Auf erfolgreiche Trades
 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
12 Postings ausgeblendet.
12.10.17 13:51 #14 DBK shorten!?
mein Gott ist die DBK schwach! Also wer weiß es schon, aber momentan ist überall "Friede Freude Eierkuchen", und vielleicht wird die DBK ja der BlackSwan dieses Herbstes!??? Da muss doch was im Busch sein, wenn so ein BlueShip so kläglich performt???

Unabhängig von den Risiken etc. die die Kollegen da im Keller haben...chartechnisch ist die Bank für mich ein klarer Short Play und dem entsprechend baue ich ab heute eine entsprechende Position in meinen Wikis auf.  

Angehängte Grafik:
dbk.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
dbk.png
13.10.17 14:56 #15 HYPOPORT Gewinne und DAX?
HYPOPORT hat mein Ziel von 160++ erreicht! Vor dem Wochenende und an einem Freitag den 13ten, schmerzen Gewinnmitnahmen sicher nicht!

Dazu haben wir eine kleinen DAX Short aufgenommen. Denn theoretisch hat der DAX mit dem ATH heute / aktuell bei 13039 Punkten ein Projektionsziel erreicht und könnte jetzt konsolidieren! Deswegen eine kleine Shortposition im DAX - denn es gilt eigentlich - never fight the trend
 
13.10.17 16:47 #16 COMPUGROUP Medical kauf!
Als wahrscheinlich letzten Trade der Woche haben wir COMPUGROUP Medical gelauft. Die Konsolidierungsformation der letzten Wochen scheint sich nachhaltig nach oben aufzulösen, dazu zeigt auch der Rainbow ein klares Longsetup. Gehebelt, recht defensiver KO.  
13.10.17 17:30 #17 TKA hat es tatsächlich...
getan! Trend zurückerobert...Bärenfalle!? Naja - sind ja noch Long dabei.  

Angehängte Grafik:
tka.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
tka.png
15.10.17 16:08 #18 Ausblick
Der DAX kämpft mit der 13000er Marke. So langsam wird die runde Zahl perforiert und mehrfach durchgehandelt. Daher denke ich, das wir gute Chancen haben, dass sich der DAX in der kommenden Woche nach oben absetzt. Ziele sehe ich im Bereich von 13250 - 13600. Sollte der Markt doch noch an der 13000 abprallen, rechne ich mit guten Kaufchancen, denn wirklich tief sollte es nicht mehr gehen. Zum einen Saisonal bedingt, zum Anderen gibt die historisch niedrige Vola nicht viel her. Also alles was tiefer als 12600-12800 geht würde mich überraschen - und wäre für mich die Möglichkeit sich für eine mögliche Jahresendrallye einzudecken.

Soweit meine Großwetterlage - meine im Portfolio enthalten Einzeltitel befinden sich alle in sehr vielversprechenden Chartsituationen und sollten mit einem positiven Gesamtmarkt deutlich outperformen und verhalten sich i.d.R. Marktunabhängig.
Aktuell am vielversprechensten sehe ich die Drägerwerk Vz., EON, VW und TUI.
Kurz vor einem neuen Aufwärtsschub sehe ich v.a. die S&T - der Österreichische Börsen-Star, hat die letzten Tage Seitwärtsauskonsolidiert und sollte demnächst Richtung 20EUR ausbrechen.
Meine aktuell einzige deutsche Shortposition, die DBK, hat eigentlich das Szenario Richtung 13 EUR aufgemacht, am Freitag notierten die US Banken schwächer und sollte der DAX sich doch Richtung Süden entwickeln, kann man die DBK auch als Hedge verstehen. Schwache Werte fallen bekanntlich besonders stark, wenn der Gesamtmarkt schwächelt.
Der Short auf Starbucks steht diese Woche auf dem Prüfstand.

GOLD und EURUSD sollten uns weiter Freude machen. Gold über 1300USD, das riecht nach einem Re-Test der 1322 und anschließendem Weg Richtung Jahreshoch. Die Großwetterlage zeigt immer noch Rückenwind für die Edelmetalle und unterststützt weiter, v.a. in Asien laufen die Pressen heiß. Je nach Möglichkeit habe ich aktuell auch ein Auge auf Silber gerichtet, mal sehen, ob sich ein mittelfristiges Longsetup für mich durchsetzt.
EURUSD - für mich ein klarer kauf und bei Rücksetzern unter 1,175 werde ich mir die Crossrate mal genauer anschauen.

So ansonsten allen Investoren und Interessenten noch einen sonnigen RestSonntag und auf gute Trades. Die Woche wird wie immer spannend.
 
17.10.17 10:49 #19 HYPOPORT neu Einstieg
HYPOPORT seit Gestern mit großer Vola und einem klassischen ABC auf die den starken Anstieg der letzten Tage. Unser Exit bei 161 war goldrichtig, heute steige ich wieder neu ein.  
17.10.17 10:53 #20 AIXTRON
Gestern noch mit Abstufung der MainFirst - nähert sich die Aktie heute schon der Unterseite der Konsolidierungsformation, auf deren Verteidigung ich baue. Andernfalls werde ich mich leider wieder von der Position trennen, da es dann deutlich tiefer gehen kann. Wir werden sehen.  
17.10.17 13:09 #21 Update
Der heutige Handelstag ist geprägt von Gewinnmitnahmen bei Einzeltiteln - Gesamtmarkt technisch hat sich ja nicht wirklich viel getan, bis auf einen kurzen Antäuscher unter die 13000- ein Teil meiner Positionen ist leider von den Gewinnmitnahmen belastet - an den jeweils Grundsätzlich positiven Setups der im Wiki befindlichen Aktien hat sich bislang nichts geändert.  
17.10.17 16:29 #22 S+T AG still long ?
Hier mal eine aktuelle Chartbesprechung zur S&T AG von den Godemode Tradern. Immer wieder interessant auch über den eigenen "Meinungshorizont" hinweg zu blicken... https://www.godmode-trader.de/video/...pannung-im-bullenmarkt,5562428

Ich habe den heutigen Abverkauf zur Akkumulation genutzt.  
17.10.17 17:18 #23 EURUSD long
Wie am WE angesagt baue ich im Bereich um 1,1750 eine Longposition im EURUSD auf.
Das pair hat schön auf das 61,8% Retracement reagiert und zeigt im hourly sogar einen feinen Bull Hammer! Im 4h Chart sieht man meinen Plan. Evtl. bei einem weiteren Tief im Breicht des 76,8% Fibos, vervollständige ich die Position.

Hier noch mal der Link zu meinem Wiki.
https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfexodusst  

Angehängte Grafik:
eurusdh4.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
eurusdh4.png
18.10.17 10:20 #24 AIXTRON
Aixtron fällt heute Morgen auf ein Low bei 10,35 und damit deutlich unter das Unterstützungsniveau bei ca. 10,65. Die Bullen kontern aktuell aber gekonnt und erobern das Niveau zurück!
Nur ein bärischer Rücklauf oder eine Bärenfalle. Im H4 sieht es aktuell nach 2tem aus. Ich bin vorsichtig optimistisch.  
18.10.17 10:58 #25 Voltabox
Hier mal ein "Story" Trade:
VOLTABOX - die Story um E-Mobilität und Batterien ist schnell erzählt. Mit diesem Trade spekuliere ich auf einen "Move" durch die Emission der VARTA AG. Graumarktpreis liegt hier aktuell +60% ggü. Em.preis - riecht nach Überhitzung und zeigt andererseits das hohe Interesse an Story, Branche und Aktie. Zudem denke ich das die Aktie spätestens am Emissionspreis von 24EUR aufgefangen werden würde. Aber soweit werde ich Sie gar nicht halten.  
19.10.17 16:06 #26 EURJPY long
An der Währungsfront bietet sich heute ein schönes Setup, für eine mittelfristige EURJPY Position.
Ich gehe Long.  

Angehängte Grafik:
eurjpydaily.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
eurjpydaily.png
19.10.17 16:41 #27 TKA mit letzter Chance!?
Die "Bärenfalle" im Verlauf gezeigten "Weekly Chart" wird getestet. Somit für mich letzte Chance auf die bestehende TKA Long Posi und nur falls die Märkte morgen deutlich nach oben drehen, und TKA das hier beschriebene Setup im Hourly hält, könnte ich mir eine weitere Long Position vorstellen. Insofern auf der Letzten Rille für den "Stahlkocher"  

Angehängte Grafik:
tka.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
tka.png
23.10.17 16:38 #28 Situation...
Zur aktuellen Situation: Der Deutsche Markt, respektive der DAX kämpft weiter mit der 13000er Marke und neue ATHs werden bislang immer recht schnell abverkauft. In der 2ten und 3ten Reihe kam es hingegen zu Teils sehr heftigen Abverkäufen bei Einzeltiteln, stellenweise von 10-20% innerhalb weniger Tage. Diese Bewegungen stufe ich als deutlich überzogenen Gewinntmitnahmen in Marktengentiteln ein.
Leider waren auch einige meiner Titel im Portfolio davon betroffen. Das ist sehr ärgerlich, da meist immer noch stabile Aufwärtstrend vorliegen und ist einfach auch dem Umstand geschuldet, das diese Titel zuvor deutlich outperformt haben und das vor allem im Spätsommer. Von diesen Bewegungen konnten wir ja auch Teilweise überproportional profitieren. Die Korrektur der letzten 2 Wochen liegt im Rahmen, wenn Sie natürlich heftig erscheint und stellenweise schmerzt.
Die verfolgte Strategie steht aber in keinster Weise zur Debatte - und wird auch weiterhin diszipliniert verfolgt und umgesetzt.  
27.10.17 10:51 #29 GOLD/Silber/EUR
GOLD und Silber entwickeln sich trotz der durch Draghi weiter offenen Geldschleusen sehr schwach. Für Gold besteht im Bereich der 1260-1265 eine Unterstützung und danach wartet schon ich 1245. Ich erwarte eine Bärenfalle und rechne mit einem drehen im Bereich dieser Chartmarken.

Für den EURUSD sehe ich ebenfalls die Möglichkeit das die Crossrate im Bereich von 1,1580 drehen könnte.  
27.10.17 10:54 #30 DAX neues ATH 13245
Der DAX springt endlich auf ein "echtes" ATH. Nachdem die EZB Sitzung gestern keine negativen Überraschungen bereithielt, ja sogar recht positive Töne für die Aktienmärkte verlauten ließ, trauen sich die Akteure und kaufen endlich wieder. Ein Erstes Ziel im DAX wurde soeben mit 13245 Punkten abgearbeitet - hier kann schon wieder eine kleinere Konsolidierung einsetzen - bis die Amerikaner den Move - bestätigen. Anschließend könnte der DAX weiter Richtung 13440 und 13600 tendieren. Ich sichere die DAX Position etwas unter dem Letzten ATH per Stop ab.  

Angehängte Grafik:
.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
.png
27.10.17 10:56 #31 SGL Carbon
ExodusTrading konnte gestern erneut in der SGL Carbon einsteigen - ende August haben wir die Aktie mit einem satten Gewinn nahe des Highs bei 14,50 verkaufen können - seit dem konsolidiert die Aktie und zeigte gestern den Willen die Aufwärtsbewegung wieder aufzunehmen. Wir haben uns Long eingekauft. Ziele mindestens das August-Hoch.  

Angehängte Grafik:
sgcg.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
sgcg.png
27.10.17 11:09 #32 AIXTRON aktiviert die Bärenfalle
Wie schon an dieser Stelle vor einigen Tagen angesagt - hat AIX tatsächlich eine Bärenfalle gebaut. Heute bricht die Aktie vorerst auf neue Rallye Hochs aus und lässt, beim Verbleib oberhalb von 11,50 - endgültig die Falle zuschnappen.
Es könnte folglich in der nächsten Woche eine Rallyebeschleunigung anstehen.  

Angehängte Grafik:
aixa.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
aixa.png
27.10.17 13:28 #33 EOA weiterer Kauf
EON zeigt ein sehr konstruktives Chartbild und kämpft weiterhin mit dem Durchbruch durch den 10,10er Widerstand. Mit der Reaktion gestern und heute bietet sich eine sehr gute Chance das die Marke raus genommen wird und EOAn sich weiter Richtung 11 Eur entwickelt. Daher baue ich meine EON Position weiter aus.  
30.10.17 10:36 #34 AIXTRON vergoldet
Was für eine Rakete! Aber man sollte nie vergessen auch solch schnelle Gewinne mitzunehmen. Zwar hat die Aktie tendenziell jetzt Potential bis ca. 16-18EUR, an den langfristigen Abwärtstrend. Vermutlich wird aber vorher noch eine kurze Konsolidierung eingebaut. Mein Ziel wurde aber heute bei 13,00Eur förmlich überflogen und daher nehme ich hier erst Mal den Gewinn mit. Die Aktie bleibt aber auf der Watchlist.  

Angehängte Grafik:
aixa.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
aixa.png
01.11.17 12:45 #35 DAX Gewinnmitnahme
Heute konnte ich im DAX einen schönen Trade am Ziel von 13450 Punkten mit Gewinn schließen! Die Rallye könnte sicherlich noch gen 13600 weiter laufen, aber ich vermute das diese 200 Punkte Potential holpriger werden...von daher, entspannter Rest-Feiertag.
 

Angehängte Grafik:
.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
.png
28.11.17 11:55 #36 kurzer Überblick
Der DAX ist immer noch im Korrekturmodus gefangen. Der aktuelle kampf um die 13000 wird wohl noch zäh ein paar Tage weiter gehen. Erst über 13300 sehe ich eine Jahresendrallye kommen. Tendenziell wäre eine Marktbereinigung, also ein Stop-Fischen unter 12850 sinnvoll. Aber wer will das schon. Sollte der Markt den Weg nach oben nehmen sollten die selektierten Titel tendenziell überproportional profitieren. Größere Umschichtungen stehen aktuell nicht an. Gold kämpft an der 1295 mit einem Ausbruch über die 1300. Und EURUSD könnte diese Woche noch den Anstieg der letzten Tage konsolidieren. Generell ist diese Position erst im Bereich um 1,26 im Ziel und würde nur bei Änderungen der "Grosswetterlage" abgegeben. Für den Fall das die Richtung klarer gen Süden Zeigen sollte, wird dann zeitnah ein DAX Hedge aufgebaut.  
01.12.17 11:41 #37 DAX Short läuft...
Wie angekündigt wurde gestern Nachmittag der Short im DAX aufgenommen. Bei 13080 war relativ klar, dass der Markt noch ein Mal das Tief bei 12850 sehen will.
Aktuell läuft ein kleiner Rücklauf vom heutigen Tief - der sollte maximal bis 12950 reichen, um die Short Ausrichtung im DAX nicht zu gefährden. Über diesem Bereich würde ich mich dann auch vom Short "Hedge" verabschieden und nach einem Longentry ausschau halten. Aktuell ist leider weiter Schwäche im DAX angesagt.  
06.12.17 09:27 #38 DAX Short Hedge!
Der Aufnahme dieses DAX Shorts als Hedge gestern Mittag war goldrichtig! Heute geht es mit mächtigem GAP Down an die Korrektur Lows um 12850 und damit in den Bereich der Gefahr für deutlich schwächere Kurse. Unter dem Tief bei 12810 droht dem DAX sehr schnell die 12500 und wenn es richtig ins rutschen kommt, sehen wir auch schnell die 11 vorne. Also Obacht.

Den Hedge löse ich erst über 13000 Punkten auf - bis dahin bleibt die Absicherung erhalten.  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...