Evraz Performance 2013/14

Seite 2 von 3
neuester Beitrag:  14.02.20 01:05
eröffnet am: 25.07.13 10:37 von: DaBörsler Anzahl Beiträge: 64
neuester Beitrag: 14.02.20 01:05 von: krahwirt Leser gesamt: 11250
davon Heute: 5
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  | 
2
3    von   3     
23.12.19 11:25 #26 aber völlig unterbewertet wegen Vanadium
Hallo Kollegen....
Evraz baut Vanadium ab....das ist der Rohstoff der Zukunft....für Erhärtung des Stahls und wichtig für langlebige Batterien....
Das abgebaute Vanadium hat eines der höchsten Qualität bzw Reinheitsgrades.
von daher muss man hier investiert sein.  

Bewertung:
1

02.01.20 15:51 #27 Heute hier mal eingestiegen
02.01.20 15:53 #28 gutes Invest
Sollte eine profitable Anlage werden. Erst Recht wenn es in den Fokus von mehr Anlegern rückt bzw. die Dividende ansteht.  
10.01.20 09:49 #29 Mal eine kleine Position
angelegt. Spekuliere auf die Dividende. Mal sehen was passiert.  

Bewertung:

11.01.20 15:55 #30 Mal eine große Position
gestern noch zügig ins Körbchen aufgenommen! Angesichts 14,7 % Divi und einem KGV von 3,15, sowie dem London-Listing und der künftigen Bedeutung des Vanadiums!
Von daher sehe ich das genauso wie  @Nudossi73.
Unterfüttert wird diese Entscheidung mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen:
https://www.solarify.eu/2020/01/10/...nenleitenden-kompositmembranen/

-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

11.01.20 16:32 #31 Rohstoffübersicht
Hinzu kommt, dass mit dem heißen Bullenmarkt die Rohstoffpreise anziehen werden.
High coal prices ...and an improved economy have driven rapid growth in the Coal segment.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:


Angehängte Grafik:
materialien.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
materialien.jpg
12.01.20 01:17 #32 Versteuerung russischer Dividenden?
Kann mir bitte jemand etwas Näheres dazu sagen, wie die Dividendenversteuerung bei russischen Aktien vonstatten geht? Muss man sich die Quellensteuer teilweise in Russland zurückholen? Das wäre dann allerdings mühsam...



"Evraz: Günstige Bewertung, hohes Risiko, hohe Dividende?
Eine erste Aktie, die zumindest formal gesehen als durchaus preiswert durchgeht, ist die von Evraz. Falls du den Namen noch nie gehört hast, absolut nicht verwerflich: Hierbei handelt es sich nämlich um einen russischen Stahlkonzern, der allerdings bemerkenswerterweise im britischen FTSE 100 gelistet ist.

Evraz kam dabei im Geschäftsjahr 2018 auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 1,25 Pfund Sterling, was bei einem derzeitigen Kursniveau von 3,93 Pfund Sterling (07.01.2020, maßgeblich für alle Kurse) einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 3,15 entsprechen würde. Das sieht vergleichsweise preiswert aus, zumal hier die Dividendenrendite bei einer zuletzt ausgezahlten Gesamtdividende in Höhe von 0,75 US-Dollar (verzeih das Währungswirrwarr) rund 14,7 % beträgt. Das entspricht einer insgesamt vergleichsweise günstigen, dividendenstarken Bewertung.

Nichtsdestoweniger sollten Investoren dabei allerdings auch bedenken, dass das Risiko hier noch immer vergleichsweise hoch erscheint. Zwischen den Geschäftsjahren 2012 und 2016 fuhr der russische Konzern nämlich stets Jahr für Jahr einen Verlust ein, was hier eher auf eine Turnaroundgeschichte schließen lässt.

Immerhin, für das erste Halbjahr des Jahres 2019 konnte Evraz mit einem Ergebnis je Aktie von 0,22 US-Dollar erneut ein positives Ergebnis präsentieren, allerdings ist dieser Wert dabei deutlich zweistellig eingebrochen. Ein näherer Blick, um hier die grundsätzlichen Chancen und Risiken auszuloten und auch das künftige Dividendenpotenzial besser einschätzen zu können, bietet sich bei dieser günstigen Aktie daher definitiv an."

Quelle: https://yhoo.it/2QMjOs8  
13.01.20 10:31 #33 Kurssteigerung ziehe ich sogar vor, da
die Dividende zwar gut, doch hier tatsächlich Nebensache ist.
Wie die Dividendenversteuerung bei russischen Aktien vonstatten geht, kann ich Dir deshalb leider nicht rückmelden.  Klar ist, dass der Titel bei anhaltender Gewinnentwicklung ausgesprochen günstig bewertet ist, und mit dem Anziehen der Rohstoffpreise zusätzliche Beachtung finden müsste.
Das geförderte Vanadium ist so ziemlich das reinste auf dem Markt.
Bin deshalb schon positioniert, da ich nicht bis zu den Zahlen warten möchte.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

13.01.20 11:50 #34 die Vorkommen wie hoch sind diese denn
 
13.01.20 12:49 #35 Spannende Lektüre
Im Detail wäre viel zu schreiben, weshalb ich das lieber lasse.  Der Kurs pulsiert wie gewünscht.
Deshalb findest Du hier einen Gesamtüberblick vom Q3 2019:
https://www.evraz.com/upload/iblock/44f/...dfb2ce57f4061cd1278698.pdf
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

13.01.20 13:35 #36 bin mir unsicher zu Investtieren
gebe ich zu  
13.01.20 17:28 #37 Dividendenversteuerung
Hallo Kollegen

Die Firma Evraz hat ihren Hauptsitz in England....sprich Dividenden werden nicht in Russland sondern in England versteuert...da die Quellensteuer 0 % Prozent beträgt wird da nichts einbehalten...Ihr müsst also wenn dann nur in Deutschland die Kapitalsteuer zahlen.  

Bewertung:
1

13.01.20 17:48 #38 Vorkommen Vanadium
Nun die meisten Vorkommen liegen in Russland und Südafrika. Man kann also davon ausgehen das Evraz Zugriff auf das meiste Vanadium hat,daher ist die Aktie auch interessant...Sicherheit das die Dividendenhöhe von 2019 gleich den Dividenden in 2020 sind glaube ich nicht da die Stahlpreise und Kohlepreise aktuell nicht die besten sind.Aber das gute an Evraz ist eben das diese keine Rohstoffe zukaufen müssen sondern quasi alles selber haben und machen....von daher ist Evraz eine Basisinvest mit Zukunft.  

Bewertung:
1

13.01.20 17:56 #39 @ Nudossi73 - Danke!
Darauf hätte ich eigentlich auch kommen können..........doch gut, dass es Dich gibt!
Die Aktie springt aktuell wieder an. Allein die charttechnischen Impulse gerechtfertigen einen Einstieg.
Die weiteren Fakten machten einen Kauf für mich nahezu zwingend. Und da ich im Timing bei ausländischen Aktien sowieso fast immer ganz richtig liege, wird es auch hier so sein.
Jeder Investor entscheidet natürlich selbst. Deshalb ist dies hier keine Kaufempfehlung, sondern nur ein Hinweis auf diese Aktie.
Leider gibt ein deutscher Markt nicht diese gute Einschätzbarkeit wieder........woran dies liegt, kann ich nur mutmaßen. Allein der Dax.......ein Trauerspiel!
Bin mir sicher, dass die DB wieder voll einknickt...........suche schon nach PUTS!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

13.01.20 18:08 #40 Die Käufe heute waren zumeist große Blöcke!
Das deutet darauf hin, dass nun auch die größeren Investoren aufwachen und sich eindecken.
Speziell an der Börse Stuttgart. Falls die Aktie nochmal schwächeln sollte, erhöhe ich um das Doppelte!
Selten bin ich mir so sicher, wie hier! Viele glückliche Umstände kommen zusammen.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

13.01.20 18:08 #41 Vanadium
Vanadium:
Russland gewinnt Vanadium aus Titanomagnetiterzen im Ural und verfügt nach Angaben
des USGS über die größten Vanadium-Reserven weltweit. Die Produktion lag 2018 bei
rund 15.000 t. Mit einem Anteil von 27 % an
der Weltförderung gehört Russland zusammen mit der Rep. Südafrika und der VR China
zu den führenden Vanadiumproduzenten. Der größte Teil der Vanadiumprodukte wird in der
Eisen- und Stahlindustrie verarbeitet. Russland
exportiert bedeutende Mengen seiner Vanadiumproduktion. Im Jahr 2018 waren es rund
4.000 t Vanadiumpentoxid (V2O5) und rund 6.000 t Ferrovanadium.
 

Bewertung:
1

13.01.20 18:20 #42 Hallo Bawi
Ja klar Evraz ist eine gute Depobeimischung...aber auch nicht mehr.Denke immer an Streuung und setze nicht soviel auf einem Pferd.
Viele Grüße aus dem Schwarzen Wald.  

Bewertung:
1

13.01.20 22:39 #43 @ Nudossi73 Keine Sorge,
solange das Pferd bzw. die großen Pferde in die richtige Richtung galoppieren, verliert das Portfolio nicht unnötig an Performance. Leider befinden sich in der Herde noch ein paar lahmende deutsche Ochsen, die jedoch absehbar den Stall verlassen müssen.
Die Musik spielt leider nicht mehr in Deutschland - von wenigen Ausnahmen mal abgesehen.
Und das deutsche Steuerrecht wird auch immer unseriöser und ungerechter. Wer breit streut und lange hält, ganz im klassischen Sinn, beraubt sich in jetzigen Zeiten meistens der bitter nötigen Performance.
Die Politik in Deutschland sprach jahrelang von der privat verantworteten Altersvorsorge, hat jedoch nahezu alle Rahmenbedingungen gravierend verschlechtert, und hat mit Riester genügend Bürger der absorbierenden Versicherungswirtschaft ausgeliefert. Folglich gibt es kein Patentrezept - auch nicht mit der Streuung.
Deshalb ist nicht Streuung sondern Marktbeobachtung entscheidender geworden. An der Selbstdisziplin zu feilen, wird zunehmend wichtiger. Mit viel Streuung wird jedoch im Verhältnis auch mehr Aufwand nötig. Jeder muss seine eigene Balance hierbei entwickeln.
Trotzdem Danke und viele Grüße vom weißblauen Bundesland, bauwi  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

14.01.20 17:01 #44 Ja leider
Na das mit Riester blicken die Leute langsam das man dort nur über den Tisch gezogen wird. Hatte wo diese damals aufkam 2003 selber einen abgeschlossen um Steuern zu sparen....jedenfalls hatte ich mir dann mal in Ruhe das kleingedruckte ( mehrere Seiten ) durchgelesen....und kündigte dann sofort. Die ganzen Nachteile von Riester hat man mir damals verschwiegen...im Nachhinein finde ich das einfach unglaublich den Rotz.
Und ja ich bin auch der Meinung das die fleißigen in Deutschland die Deppen sind und Sie arbeiten nicht mehr für sich sondern nur noch für den Staat bzw. anderen und wenn es einen selber mal nicht gut geht
steht man da und muss sich nackig machen.Selbst als Rentner ist man in Zukunft eine Kuh die man melkt.
Ein Witz sind der Fachkräftemangel oder die Märchen vom reichen Land Deutschland.
 
15.01.20 11:32 #45 @Nudossi73 Sehr klug, dass Du Dir das
klein Gedruckte damals durchgelesen hast. Doch der überwiegende Teil der Leute hat dies leider nicht gemacht. Riester hat sich damals mit Vorträgen zum Thema eine goldene Nase verdient.
Dies ist mit ein Grund, warum den Sozis nicht mehr über den  Weg getraut wird.
Wasser predigen und selbst Wein trinken beflügelt nicht unbedingt die Glaubwürdigkeit.
Und damit hat die Politik inzwischen ein grundlegendes Problem! Komisch nur, dass die Politiker es noch nicht begriffen haben, und sowieso nicht öffentlich zugeben wollen.
Die SPD und Merkel haben der Entwicklung zur Nullzinspolitik sogar noch nachgeholfen, was nachweislich die soziale Schere, besonders in Deutschland,  insbesondere durch eklatante Mietpreissteigerungen, noch weiter auseinander klaffen ließ, und den bürgerlichen Mittelstand immer mehr ausbluten lässt. Was ist an einer solchen Politik bitteschön sozial?

Zurück zu Evraz - der Wert klebt noch fest und pulsiert um die 4,70 €. Es braucht auch hier noch ein wenig Geduld.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

15.01.20 12:30 #46 Und promt bietet sich nochmal eine Chance
Die Aktie macht erneut einen Retest, um dann vom aktuellen Niveau einen erneuten Anlauf zu starten.
Dieser Anlauf kann dann sehr wohl klappen.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

17.01.20 13:54 #47 Nun zündet die Aktie!
Es war doch nicht so viel Zeit für den Einstieg, wie ich ursprünglich annahm.
Bei der aktuell technologischen Ausrichtung in den Unternehmen zeichnet sich eine höhere Nachfrage, insbesondere nach Vanadium ab. Die Ertragslage kann sich folglich nur verbessern, womit das KGV  einzigartig niedrig ausfallen wird.  Nach GAZ kommt hier die nächste tolle Story, die wirklich auf Fundamentals aufbaut.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

17.01.20 23:16 #48 Ich will auch noch an Bord
Muss Montag erstmal Geld hin und her überweisen damit das auch klappt. 1 K habe bzw. bekomme ich wohl noch zusammen  

Bewertung:

17.01.20 23:17 #49 Für mein Dividenden Depot meinte ich
und da soll eh keine anfangs Position größer als Max. 1,2 K sein  

Bewertung:

20.01.20 20:05 #50 Habe heute erstmal eine andere Aktie
gekauft, weil die noch billiger zu haben sind. Rusal müsste zuerst ins Depot, weil die Unterbewertung irre ist. Die haben eine Beteiligung an Nosilk Nickel von ca. 13 % und die ist schon ca. 13 US$ Mrd. Wert. So viel ist die Aktie selber noch nicht einmal an der Börse Wert. Die werden grade mal mit ca. 8 USMrd. $ gehandelt. Das normale Geschäft gibt's umsonst dazu.
Sobald ich wieder Geld habe steige ich hier auch ein. Zwei Russische Bergbauunternehmen in zeiten steigender Rohstoffe ist schon gut m.m.n.  

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  | 
2
3    von   3     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...