Evotec - sachliche/fachliche Diskussionen

Seite 2 von 12
neuester Beitrag:  17.04.19 21:32
eröffnet am: 10.09.18 13:40 von: Tom1313 Anzahl Beiträge: 277
neuester Beitrag: 17.04.19 21:32 von: Tom1313 Leser gesamt: 61480
davon Heute: 2
bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   12     
11.09.18 17:49 #26 Eergänzung zu #21
https://www.ariva.de/quote/comparison.m?secu=98

Über ARIVA können Unternehmen miteinader verglichen werden.

Vllt. für den einen oder anderen interessant  
11.09.18 18:15 #27 DDin chronic cough
11.09.18 22:28 #28 Gehört zwar hier nicht unbedingt her
Aber morgen werden wohl erneut die 22,5 getestet. Kann man einen chart Analysten einladen, dazu was zu sagen?  

Bewertung:

12.09.18 08:26 #29 chronic cough
Results expected to be shown in 2019.

Darauf bin ich schon gespannt. Vielleicht hört man dazu noch was gegen Ende des Jahres, aber man will sich wohl auch nicht darauf festlegen, um dann nicht zu enttäuschen, sollte man es verschieben müssen.  

Bewertung:

12.09.18 09:04 #30 Neues Forum
Guten morgen zusammen, bin schon länger in Evo investiert und freue mich auf ein Forum wo die ganze Polemik verbannt ist, und wo eine sachliche Diskussion mit verschiedenen
Meinungen, Analysen in höflicher Form praktiziert wird.
Nach meiner Meinung kann der Deal mit Sanofi mit der Übernahme von Kosten und Forscher in dem Bereich nicht hoch genug eingeschätzt werden, wer bekommt wissenschaftliches
Personal in der heutigen Zeit ohne Aufwand und mit hoher Fachkompetenz. Mit der Zunahme von Fachwissen werden in Zukunft noch viele zusätzliche Behandlungsansätze generiert
werden können die in der heutigen Bewertung noch gar nicht eingepreist sind.

In diesem Sinne Glückwunsch zum Start eines interessanten und lesenswerten Forum

Gruß aus dem Allgäu

Gllabo
 

Bewertung:
2

12.09.18 09:42 #31 EvoTec News aus 2007:-)
Guten Morgen,
ich hatte das nicht gewusst:
2007 EvoTec verkauft seine Chemiesparte an Aptuit (siehe Link).
10 Jahre später... EvoTec kauft Aptuit
Link: https://www.evotec.com/de/invest/news/...ungssparte-an-aptuit-ab-4705
 
12.09.18 10:58 #32 Alleine durch aptuit hat man
Ein sicheres zweistelliges Wachstum die nächsten Jahre. Das wär wirklich eine kluge Investition.  

Bewertung:

12.09.18 12:11 #33 die Story Evotec
Was mir an Evotec positiv auffällt ist die Art und Weise wie Strategien/Ziele lang/mittel/kurzfristig formuliert und anschließend (nachweislich und nachprüfbar) umgesetzt werden. Evotec hat frühzeitig erkannt, dass die Bayers, Celgene`s etc. dieser Welt mit auslaufenden Blockbuster-Patenten zu kämpfen haben. Neue Blockbuster sind noch nicht in Sicht, so dass die Forschungsabteilungen wegen Kostendruck ausgedünnt und/oder ausgelagert werden. Evotec ist derzeit der "nette, kleine" Entwicklungspartner, der diese Probleme löst und verlässlich liefert. Evotec nutzt diese Situation aus meiner Sicht geschickt aus: verlässlich aber nicht übermütig. Wirtschaftlich solide für langlaufende Entwicklungsprojekte über Jahre hinweg aufgestellt, ist man für die Großen der Branche heute ein Problemlöser und (noch) kein ernsthafter Wettbewerber. Evotec segelt im Windschatten der Großen und sammelt deren "Krümeln" geschickt ein. Dazu passt auch, dass klinische Projekte grundsätzlich verpartnert werden. Die Story ist rund und passt soweit. Aber im Hintergrund baut Herr Lanthaler seine Evotec auf! Über Bridges schöpft er die innovativen, evtl. auch revolutionären Ansätze schon frühzeitig im Forschungsstadium ab. Bei späteren Ausgründungen von vielversprechenden Ansätzen ist Evo direkt beteiligt. Evotec will Prozesse verändern und neue Wege gehen. Zum Beispiel der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Entwicklungsprozess könnte zukünftig vieles verändern. Daher hat man sich auch an Exscientia beteiligt. Mir persönlich gefällt diese Rolle als "Wolf im Schafspelz".
Aber, Geld regiert die Welt! Aus meiner Sicht ist es nur eine Frage der Zeit, bis jemand bei Evotec zuschlägt. Die aktive Akquisition von Novo Holding als weiterer strategischer Investor sehe ich als Vorsichtsmaßnahme von Evotec in diesem Zusammenhang.  
12.09.18 15:38 #34 Übernahme

Aus meiner Sicht ist es nur eine Frage der Zeit, bis jemand bei Evotec zuschlägt

Stimme Deinem Posting voll zu, bis auf obigen Punkt.

Evotec`s größte Stärke, das hybride/duale Geschäftsmodell ist mMn gleichzeitig auch ein Abwehrmechanismus gegen Übernahmen. Niemand, vor allem Pharmas nicht, möchten einen (Teil) CRO übernehmen, wo sie doch darauf aus sind, möglich viel u. sinnvoll auszulagern. So positiv ich den letzten Deal mit Sanofi sehe, so wollen auch hier die allerwenigsten ins Anti-Infetiva Spiel einsteigen, zumal die meisten Pharmas mittlerweile aus diesem Teil der Forschung ausgestiegen sind.

Man kann jetzt auch nicht sagen, ok ich verkaufe einfach Execute u. behalte nur den Innovate Anteil, weil diese beiden Segemente so sehr miteinander verzahnt bzw von einander abhängig sind, dass eine Teilung kaum möglich ist. Die BRIDGES zB machen ohne Execute keinen Sinn u.selbiges gilt für andere Deals auch.

Evotec hat zudem wirklich große Allianzen mit Bayer, Celgene u. Sanofi u. weitere Namen kommen sicherlich hinzu, da weiss dann wohl jeder, dass er sich auf ein kaum willkommenes Bietergefecht einlassen müsste.....die Beteiligung von Novo nicht zu vergessen......

Naja, mal sehen, wie es dann in 3-5 Jahren aussieht, ausschließen kann man an der Börse u. diesem Geschäftsfeld sicherlich nichts.

 

Bewertung:
7

12.09.18 15:47 #35 #34
... zusätzlich wäre eine Übernahme aus dem Health Sektor eh schwachsinnig.

Oder glaubt jemand Google Health / Bayer / Sanofi / Celgene oder sonst jemand würde für Mitbewerber / Konkurrenten forschen wollen ?

Des Weiteren würden Partnerschaften aufgekündigt bzw. nicht mehr verlängert (wer schmeißt einem Mitbewerber / Konkurrenten schon Geld hinterher damit er auch von profitiert)  
12.09.18 17:34 #36 #34, #35
Als Ergänzung:
1. Wenn die Evotec Produktpipeline in x Jahren mehrere verpartnerte Kandidaten in Phase 3 oder kurz vor marktreife aufweist, dann steigt der Umsatz (und Gewinn) durch Meilensteinzahlungen, Umsatzbeteiligungen etc. enorm an. Das weckt Begehrlichkeiten.
2. Im Geschäftsberich 2017 hat W.L. explizit zur Umsetzung des Aktionplanes 2022 unter anderem geschrieben "...Beschleunigung unseres strategischen Wachstums, um das innovativste und hochwertigste Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen der Welt aufzubauen...".
Für mich heisst das, das mit weiteren Beteiligungen und/oder Zukäufen demnach zu rechnen ist. Gibt es überhaupt vergleichbare direkte Wettbewerber (Dienstleister für Wirkstoffforschung)?  
12.09.18 17:42 #37 #36
Meinte eine Übernahme von Evotec durch z.B. Google Health / Bayer / Sanofi / Celgene :-)
nicht Übernahmen durch Evotec :-)

Das Evotec weitere Akquisition tätigen wird - ist in den nächsten Jahren sehr wahrscheinlich.  
12.09.18 18:34 #38 WL hat mal bestätigt ...
... dass erst nach der vollständigen Integration von Aptuit weitere Übernahmen in Frage kommen bzw. mit diesen zu rechnen ist. Für die Integration von Aptuit wurde ca. 1 Jahr angesetzt, sprich dies ist mit August diesen Jahres abgeschlossen. Es kann also Jederzeit zu weiteren Übernahmen kommen.  

Bewertung:

12.09.18 19:13 #39 Ich bleibe dabei
dass man weiterhin die Pipeline von Evotec zu diesen Kursen sozusagen gratis dazu bekommt. Durch Execute ist man gut abgesichert und die Pipeline kommt quasi on top. Man forscht meines Wissens nach an ca. 100 Wirkstoffen. Teilweise natürlich in fühen Phasen.

Ich bin schon sehr auf den Q3 Bericht im November gespannt. Viele Zahlungen werden gar nicht mehr gemeldet und WL ist ja immer für Überraschungen gut.  

Bewertung:
1

12.09.18 19:16 #40 @Tom
Viele Zahlungen werden gar nicht mehr gemeldet.................

Wie meinst Du das??  

Bewertung:
1

12.09.18 20:28 #41 Interview Werner Lanthaler im Chemanager Mär.
absolut lesenswert!!!!
Hier bringt es Herr Lanthaler auf den Punkt (siehe Link).
Die letzte Antwort einrahmen und übers Anlegerbett hängen!
Link: https://www.chemanager-online.com/themen/...hybrides-geschaeftsmodell
 
12.09.18 20:35 #42 Newanderfisch..
diesen letzten Satz bekomme ich auch nicht mehr aus meiner Birne raus.
Man muss sich das wirklich mal vorstellen, was da abgehen würde.
Auf dem Weg dahin sind wir bereits,
nur Geduld.

Fred  
12.09.18 20:40 #43 EVOTECCI
ich denke, Tom meinte damit,
dass beim letzten Deal mit Celgene , Vorabzahlungen nicht bekannt gegeben wurden.
Fred  

Bewertung:
1

12.09.18 20:44 #44 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 13.09.18 12:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
12.09.18 20:47 #45 Daumen hoch,,
für das neue Forum.
Ein Genuss, hier zu lesen.
Weiter so.
Fred  
12.09.18 20:48 #46 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 13.09.18 11:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
12.09.18 20:50 #47 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 13.09.18 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 
12.09.18 20:52 #48 @evotecci
ich habe gelesen, dass Zahlungen bis eine Million gar nicht mehr gemeldet werden.

Und auch diverse neue Partnerschaften, im kleineren Bereich, werden auch nicht gemeldet, sondern finden sich dann erst auf der neuen Präsentation.  

Bewertung:
2

12.09.18 20:56 #49 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 13.09.18 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 
12.09.18 21:05 #50 @Tom
Achso, Du meinst diese Ente die irgendein Blättchen mal in die Weit gesetzt hat ,-))

Das ist definitiv nicht wahr u. wurde mir auch so schon vor längerer Zeit von Evotec bestätigt.

Gemeint war es so, dass es sich Evotec vorbehält geringere MS nicht mehr zu melden. Evotec wird es immer von Fall zu Fall entscheiden.  

Bewertung:
2

Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   12     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...