Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 1 von 765
neuester Beitrag:  14.08.18 13:38
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTEC Anzahl Beiträge: 19112
neuester Beitrag: 14.08.18 13:38 von: Hundlabu Leser gesamt: 3473161
davon Heute: 877
bewertet mit 20 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  765    von   765     
22.09.14 15:50 #1 Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!
Da Epigenomics nun auf Namensaktien umgestellt halt und die FDA bzw. China Zulassung bevor steht, wollte ich mal ein neues Thema eröffnen. Gibt ja hier bisher noch keins.

Bitte um rege, sachliche Duskussionen rund um Epi bzw. proColon . :)  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  765    von   765     
19086 Postings ausgeblendet.
27.06.18 11:04 #19088 sieht ja immer noch bescheiden aus hier
Das Angebot von dem Chinesen war wohl doch nicht so schlecht? Daher mein Rat, lasst Euch nicht immer von irgendwelchen Schreiberlingen hier vor deren Karren spannen. Das Angebot lag ca.  200% höher als der jetzige Kurs. Aber hier gab es ja jemanden, der den Kurs bei 30 EUR gesehen hat und sieht. Dient ihm doch eure Stücke für 6 - 7 EUro an ausserhalb der Börse. Müsste für den ja ein gutes Geschäft sein und für Euch auch.

Ich wünsche Euch hier vile Glück, dass ihr hier noch einigermaßen gut raus kommt  

Bewertung:

27.06.18 18:39 #19089 Gruppenletzter
Das deutsche Team ist so gut wie epi. Raus als Gruppenletzter...  

Bewertung:

29.06.18 12:18 #19090 Xetra
Auf Xetra wurde heute noch keine Aktie gehandelt...  

Bewertung:

10.07.18 16:35 #19091 Schon wieder
Fast der ganze Anstieg von 2 auf 3 abgebröckelt, und kein Ende in Sicht...  

Bewertung:

11.07.18 09:26 #19092 Colorectal Cancer Detection Act of 2018
Immerhin gibt es den ersten Co-Sponsor für die Bill mit dem Republikaner Kenny Marchant (Texas).
https://www.congress.gov/bill/115th-congress/...l/6062/cosponsors?r=5

Er sitzt auch im Ausschauss "Ways and Means" an den die Bill u. a. zur Beratung gegeben wurden (insgsamt 40 Members).
https://waysandmeans.house.gov/subcommittee/full-committee/

Dieses Ausschuss hat weitere Subcomittees, in denen themenbezogen beraten wird. Ich vermute die Bill wird im Subcommitee "Health" beraten, in dem Senator Kenny Marchant ebenfalls vertreten ist. (18 Member).
https://waysandmeans.house.gov/subcommittee/health/

in diesem Subcommitee "Health" ist auch Senatorin Terri Sewell vertreten, die den Colorectal Cancer Detection Act of 2017 als Co-Sponsor unterstützt hat.
https://www.congress.gov/bill/115th-congress/...-bill/1578/cosponsors

Das sind zwar alles noch keine Quantensprünge hinsichtlich eines erfolgreichen Gesetzgebungsverfahrens, aber beerdigen müßen wir hier auch noch nichts.
 

Bewertung:
4

11.07.18 09:58 #19093 derimo

und wo ist der senator martin heinrich erwähnt.

in der meldung vom märz hieß es:

die senatorin shelly moore capito ( rep. ) und der senator
martin heinrich ( dem. ) haben.......in den us-senat eingebracht.  

Bewertung:

11.07.18 10:04 #19094 Guru51
Bitte nicht Senat ubd House of Parlaments vermischen. Du beziehst dich aufs Senat und Derimo aufs House. Das Gesetz muss beide Instanzen passieren.  

Bewertung:

11.07.18 10:16 #19095 @Guru51

Die Gesetzesinitiative von Heinrich/Capito findest Du hier:
https://www.congress.gov/bill/115th-congress/...ll/2928/related-bills
Diese Initiative wurde im US-Senat eingebracht.

Es ist eine "related bill" zu der von Payne (Colorectal Cancer Detection Act), weil es inhaltlich um den gleichen bzw. sehr ähnlichen Sachverhalt geht (so jedenfalls mein Verständnis).  Die von Payne wurde im US-Kongress eingebracht.

 

Bewertung:

11.07.18 10:23 #19096 kongress
 

Bewertung:

11.07.18 10:31 #19097 Derimo
Auch nicht korrekt. Beides ist der US Kongress. Der Kongress besteht aus Senat (Heinrich/ Capito) und Repräsentantenhaus (Payne). Beides Häuser müssen zum fertigen Gesetz passiert werden und dann vom President unterschrieben werden damit es Gesetz wird.  

Bewertung:
1

11.07.18 10:37 #19098 us-kongress

kongress:  senat und repräsentantenhaus

donald payne jr. und charles dent haben ihre vorlage im repräsentantenhaus
und
shelly moore capito und martin heinrich im senat eingebracht.

payne breits 2016,  die dame im märz 2018.

da beide vorlagen sich entsprechen befinden sie sich nun
(auf deutsch )  im parallelen verfahren.

dies bedeutet, dass die zeit bis zu einer verabschiedung  deutlich gekürzt werden kann.

wenn ich es richtig sehe sind auch die erforderlichen rechnungen vom CBO bereits erstellt.

üblich ist:  zunächst das eine haus und später das andere.
              nicht ungewöhnlich dabei ist, dass  dann noch weitere zeit vergeht,   sollten  die gesetzvorlagen nicht übereinstimmen.

 

Bewertung:
2

11.07.18 13:00 #19099 100% Sicherheit?
ohne Unterschrift vom Trump läuft vermutlich gar nichts! Und hier ist sicher, dass nichts sicher ist auch wenn es seine Berater anders sehen!  

Bewertung:
1

11.07.18 21:24 #19100 Eher 95% Unsicherheit
Kurs bröckt währenddessen weiter ab und namgis „Fakten“ sind Börsenweißheiten zur Stimmungsmache. Leider sie die Realität anders aus...  

Bewertung:

11.07.18 21:25 #19101 Bröckelt
 

Bewertung:

12.07.18 15:53 #19102 Nwolf
Du bist ja genauso ein Schwätzer und
Verdreher wie mat/bam/spirido/Spondon!

Pfui!

Wo habe ich denn Durchhalteparolen gedroschen?

Mein 95%-Bsp? genau! Und am Ende
verkaufst du das als wissenschaftliche
Expertise, oder empirische Erhebung...

Typen gibts...  

Bewertung:

12.07.18 17:15 #19103 Namgi
Ich bezog mich auf Skorpos Laps und der Wahrscheinlichkeit von 5%, dass die Gesetzesinitiative durchgeht. Das Gegenteil davon sind leider 95% Wahrscheinlichkeit des Scheiterns...
Leider liegt aktuell alles in der Hand der Abgeordneten. Mit Guidelines Updates rechne ich dieses Jahr nicht mehr... wenn überhaupt nächstes Jahr. ACS erst wieder in 2 Jahren.

Ihr (+Hal) baut euch hier mit Börsensprichwörtern auf. Aber das ist wahrscheinlich aktuell das einzige was einem bleibt zusammen mit Galgenhumor...

Leider habe ich die rosarote Brille abgesetzt, weil ich hier seit bestimmt 3-4 Jahren dabei bin und seit dem krebst man aber leider nur rum und (ich) die meisten sitzen auf riesen Verlusten. Der Handel ist lächerlich gering und zum Ende des Jahres geht das Geld aus und eine Schuldverschreibung muss zurückgezahlt werden. Das sind die FAKTEN.
Die Konkurrenz schläft nicht und zieht nach. Exact hat zudem ganz andere Rücklagen und könnte das ganze Thema liquid biopsy eher hochziehen.

Wir sind mit 50mio für die Konkurrenz zudem lächerlich klein und günstig bewertet, wenn denn dann alles so rosig wäre. Aber warum kauft denn keiner oder wo sind denn die ganzen Insiderkäufe. Nein, das Management bekommt ja von unserer Kohle sichere Gehälter auch wenn alles am Ende über die Wupper geht. Da verbrennt man sich lieber nicht die Finger, sondern pusht und führt mit einzelen Investoren Einzelgespräche, wo etwas von ACS Updates alle zwei Monate erzählt wird...
Klingt doch alles sehr abenteuerlich..  

Bewertung:
2

12.07.18 17:28 #19104 Rettungsanker
Mein persönlicher Rettungsanker ist einzig, dass die Chinesen und Zours noch dabei sind. Die sitzen auf 10mio bzw 4 mio Verlust (kennt einer den genauen Einstiegskurs?) und der Kurs würde komplett kollabieren wenn sie jetzt verkaufen würden. Über die Börse sowieso nicht möglich, sie müssten einen anderen (doofen) Investorer finden. Zudem schießen die bestimmt keine 8 (Zours) oder 20mio (Chinesen) in den Wind. Hoffentlich gibts im Hintergrund Gespräche zu Plan B und Arschtritte von denen ans Management.
Es bleibt zu hoffen dass am Ende auch die Kleinaktionäre mit einem blauen Auge davon kommen. Von einem 30€ Kurs redet hier zumindest keiner mehr und die meisten wären wahrscheinlich morgen mit 5€ und dann raus, zufrieden.  

Bewertung:
1

13.07.18 12:21 #19105 Exas
Läuft munter auf die 8bn zu.... epi 0,05bn...
Wünsche dennoch speziell Leuten wie nwolf die baldige Erstattung.
Sowas hat keiner verdient. Hing da selbst von 10-16 drin...verlorene Zeit..
Naja die Epi Führung verdient ja ihr Geld...

 

Bewertung:
1

16.07.18 22:16 #19106 Hält die 2,xx?
 

Bewertung:

17.07.18 12:52 #19107 @nwolf
Gegenfrage: Erwartest Du denn irgendwelche guten News vor den nächsten Zahlen?  

Bewertung:

23.07.18 22:22 #19108 Habdel heute wieder Wahnsinn
Ganze 10.000 Stück. Very small tiny cap  

Bewertung:

26.07.18 06:54 #19109 Altaktionäre
Leidgeprüft und in den Hintergetreten. Hätte hätte fahrradkette ne simple Aktie wie Amazon gekauft, so wäre man jetzt nicht dick und hoffnungslos im Minus sondern Kapital auf Jahressicht verdoppelt und das mit einer handelsfähigen Akties und nicht 20k lächerlichen Umsatz am Tag...
Musste ich nur mal loswerden. Mache drei Kreuze, wenn ich dieses Drecksaktie eines Tages noch vernünftig loswerde. Was werden wohl Zours und CIGOGNE UCITS sagen... die sitzen auf fetten Buchverlusten und nicht invertiert in Amazon?  

Bewertung:

26.07.18 18:41 #19110 Hier ich wollte auch mal was dazu sagen...
...Ich hab mich "damals" für Epi entschieden - grandiose Story, gerademal das Erste Kapitel geschrieben!
Da steckt wahnsinns Potential drin!!! Wenn das der Markt erkennst, rennt das Ding los & geht durch die Decke... lol
Jetzt wissen wir leider alle wie schwer es ist ohne einen Big Partner an der Seite und mit einem mittelmäßigen Management in den USA Fuß zufassen - man wird quasi ausgehungert, egal wie gut oder schlecht das Produkt ist. Am Ende bleibt die Geschichte immer gleich, denn das Happy End steht in den Büchern der "Großen"!
Blockbuster taucht auf  - Lobbyisten der Konkurrenz arbeiten massive dagegen - Blockbuster wird zum Rohrkrepierer eingestuft - Finanzen gehen aus - Bude wird verramscht - & erst dann startet die Raketet durch, ohne uns natürlich. So siehts wohl leider derzeit aus.
Denn der Erfolg dieser Methodik ist nahezu unausweichlich und eröffnet rießiges Marktpotential.
Und zu guter letzt noch mein Fahrradkettenfazit: ich hab "damals" meine Facebookaktien (16€!!! EK) für die Epistory verkauft - FB war mir zu konservativ, ich hab da zwar eine Steigerung über Jahre gesehen, aber nicht so ein Potential wie bei Epi.
Mittlerweile halte ich den Langzeitchart von FB für das schönste Wandbild was es gibt ;D  
07.08.18 18:28 #19111 mal gespannt was epi
morgen aus dem Hut zaubert, denke kaum Umsatz dafür wird das verbrauchte Geld weniger sein als gedacht. Sie geben ja aktuell nur Geld für die Löhne aus.
Denke es wird nix neues sonst geben, und die Aktionäre wird wieder sehr wenig gesagt. Epi ist ein einziges Trauerspiel  
14.08.18 13:38 #19112 Zeit
Die Zeit rennt epi davon. Im sept 2018 wurde gesagt bis Ende des Jahres sollten wir in den Richtlinien stehen, sie arbeiten eng mit dem Gremium zusammen. Das Ergebnis ist bekannt. Ich versteh manche nicht das Sie so hinter dem Management  stehen. Sie bekommen doch aufs erste gar nix geregelt, und die Kommunikation eine einzige Katastrophe.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  765    von   765     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...