EnviTec Biogas AG

Seite 1 von 60
neuester Beitrag:  12.06.19 17:24
eröffnet am: 03.07.07 10:49 von: BackhandSmash Anzahl Beiträge: 1480
neuester Beitrag: 12.06.19 17:24 von: Didi123 Leser gesamt: 245629
davon Heute: 64
bewertet mit 26 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  60    von   60     
03.07.07 10:49 #1 EnviTec Biogas AG
EnviTec Biogas AG deutsch

EnviTec Biogas AG plant Erstnotiz für den 12. Juli 2007: Kapital für Expansion im Ausland und Forschung & Entwicklung

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
**************************************************

- Angebot von bis zu 5.160.000 Aktien inklusive Greenshoe
- Preisspanne 42 bis 52 Euro
- Streubesitz nach IPO und vollständig ausgeübter Mehrzuteilungsoption rund
34,4 Prozent
- Zeichnungsfrist voraussichtlich vom 2. bis 11. Juli 2007

Lohne/Frankfurt, den 2. Juli 2007 – Die EnviTec Biogas AG (ISIN:
DE000A0MVLS8, WKN: A0MVLS) mit Sitz im niedersächsischen Lohne plant für
den 12. Juli 2007 die Notierungsaufnahme im Teilbereich Prime Standard des
Amtlichen Marktes an der Frankfurter Wertpapierbörse: Der mit einer
installierten elektrischen Anschlussleistung von insgesamt rund 65,6
Megawatt (Stand: 31. März 2007) führende Anbieter von Biogasanlagen in
Europa will insgesamt bis zu 5.160.000 Stückaktien anbieten. Davon stammen
bis zu 3.000.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen. Bis zu
1.487.000 Aktien werden von den Unternehmensgründer-Familien von Lehmden,
Ruhe, und Schulz zur Verfügung gestellt, die über ihre
Beteiligungsgesellschaften derzeit 100 Prozent an EnviTec halten. Darüber
hinaus bieten sie weitere bis zu 673.000 Aktien im Rahmen einer
Mehrzuteilung an. Auch nach dem IPO bleiben die Gründer mittelbar mit
insgesamt rund 65,6 Prozent an EnviTec Biogas beteiligt. Olaf von Lehmden,
CEO der EnviTec Biogas AG: 'Die Möglichkeiten, die Biogas bietet, sind
großartig. Und wir stehen noch am Anfang.' EnviTec Biogas hat im
Geschäftsjahr 2006 einen Konzernumsatz von 100,7 Millionen Euro und ein
EBIT von 18,5 Millionen Euro erzielt. Die positive Unternehmensentwicklung
hat sich auch in 2007 fortgesetzt: EnviTec hat im ersten Quartal 2007 den
Umsatz auf 32,8 Millionen Euro verdreifacht (1. Quartal 2006: 10,9
Millionen Euro). Das EBIT stieg im Berichtszeitraum von 0,8 Millionen Euro
im ersten Quartal 2006 auf 5,9 Millionen Euro.

Die Transaktion wird von Dresdner Kleinwort als Konsortialführer sowie der
Berenberg Bank und der WestLB als Co-Lead Manager begleitet. Die
Preisspanne wurde auf 42 bis 52 Euro je Aktie festgelegt. Die Roadshow
beginnt heute.

Mittelverwendung
Mit dem Erlös aus dem Börsengang möchte EnviTec insbesondere im Ausland den
Bau von Biogasanlagen weiter forcieren und dort auch zusammen mit Partnern
vermehrt eigene Biogasanlagen betreiben. Bereits heute ist EnviTec mit
eigenen Gesellschaften, Joint Ventures oder Vertriebsbüros in den
Niederlanden, in Italien und Großbritannien, in Ungarn, Tschechien, der
Ukraine und in Indien tätig. In Belgien, Kroatien und Rumänien realisieren
und projektieren die Niedersachsen bereits Biogasanlagen. Olaf von Lehmden:
'Es gilt, die ausländischen Märkte heute zu besetzen, um dort morgen und
übermorgen erfolgreiche Geschäfte machen zu können. Wir wollen das frische
Kapital aus dem Börsengang unter anderem dafür einsetzen, unsere gute
Startposition für die Erschließung neuer Märkte auszubauen.' Darüber hinaus
beabsichtigt das Unternehmen, verstärkt in den Bereich Forschung &
Entwicklung zu investieren. Hier konzentriert sich EnviTec darauf, die
Anlageneffizienz durch die Aufbereitung der Gärreste weiter zu steigern.
Bereits heute erzielen die von EnviTec im Jahr 2006 errichteten und
betreuten Biogasanlagen nach der Anlaufphase eine Auslastung von
durchschnittlich mehr als 90 Prozent. Weitere F&E-Themen, mit denen sich
EnviTec intensiv befasst, sind die Feststoffvergasung und die Aufbereitung
von Biogas zu Erdgasqualität. Ebenfalls im Fokus steht, ein Verfahren
weiter zu entwickeln, mit dem die aus der Biogasgewinnung anfallende Wärme
in Strom umgewandelt wird.

Aktionärsstruktur vor und nach IPO
Vor dem Börsengang halten die von Lehmden Beteiligungs GmbH 50 Prozent, die
Ruhe Verwaltungs GmbH 16,7 Prozent und die TS Holding GmbH 33,3 Prozent an
der EnviTec Biogas. Nachdem das Angebot durchgeführt wurde, werden die von
Lehmden Beteiligungs GmbH mit 35 Prozent, die Ruhe Verwaltungs GmbH mit
11,7 Prozent und die TS Holding GmbH mit 23,4 Prozent beteiligt sein (ohne
Ausübung der Mehrzuteilungsoption). Der Streubesitz wird bei rund 29,9
Prozent liegen. Nach vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption ergäbe
sich folgende Beteiligungsstruktur: 32,8 Prozent hält die von Lehmden
Beteiligungs GmbH, 10,9 Prozent die Ruhe Verwaltungs GmbH und 34,4 Prozent
die TS Holding GmbH. Der Streubesitz beläuft sich dann auf rund 34,4
Prozent. Die von Lehmden Beteiligungs GmbH, die Ruhe Verwaltungs GmbH und
die TS Holding GmbH haben sich dazu verpflichtet, in den ersten zwölf
Monaten nach der Notierungsaufnahme keine Aktien zu verkaufen (Hard Lock
Up) und in den darauf folgenden zwölf Monaten nur nach vorheriger
schriftlicher Zustimmung des Konsortialführers (Soft Lock Up).

Die Aktien sollen in Deutschland im Rahmen eines öffentlichen Angebotes und
im Ausland im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung außerhalb der
USA angeboten werden. Interessierte Anleger können die Aktien
voraussichtlich in der Zeit vom 2. bis 11. Juli 2007 zeichnen. Die
Angebotsfrist endet für Privatanleger voraussichtlich um 12 Uhr (MEZ) und
für institutionelle Investoren um 16 Uhr (MEZ). Die genauen
Angebotsbedingungen ergeben sich aus dem am 29. Juni 2007 durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten
Prospekt, der auf der Internetseite des Unternehmens
www.envitec-biogas.de veröffentlicht ist.

EnviTec Biogas deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung
von Biogas ab: Dazu gehört die Planung und der schlüsselfertige Bau von
Biogasanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen sorgt für
den biologischen und technischen Service und bietet zusätzlich das gesamte
Anlagenmanagement und die Betriebsführung an. Daneben betreibt EnviTec auch
eigene Biogasanlagen. In Penkun in Mecklenburg-Vorpommern baut EnviTec
derzeit den nach eigener Kenntnis weltweit größten Biogaspark mit einer
elektrischen Anschlussleistung von 20 MWel.


Auszug-Quelle: HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  60    von   60     
1454 Postings ausgeblendet.
01.02.19 10:01 #1456 Aufgrund der Investition
in den Eigenbetrieb, rechne ich dieses Jahr mit einer Dividende von 70 Cent. Was aber immer noch
sehr ordentlich wäre...........  
27.03.19 22:49 #1457 Zahlen...
Wird bald Zeit. Werde bis Mai ungeduldig ;)

HJ1 Zahlen waren stark im EBIT, Umsatz leicht angezogen.
Für HJ2 2018 hatte ich die Befürchtung, dass nochmals ein starkes HJ wie 2017 ( da waren es ca. 120mio Umsatz in HJ2) schwierig wird.
Auf der Jahresabschlussveranstaltung hat Chef allerdings gesagt, dass es leichte Verbesserungen zu 2017 gibt/gab.
Die Kasse ist gut gefüllt und es kommt mehr dazu.
Ergebnis erwarte ich bei ca.  0.50€ pro Aktie.

D.h. für mich, wir bleiben bei 1€ Dividende ( Wohl denen, die zu 7,xx rein sind).
Weiterhin ist Biogas momentan wieder "in". Die Methanisierung gehört zu den Treibern in Frankreich.

Da es bereits einen Anstieg im Januar gab, könnte die Ankündigung einer erneut hohen Dividende, guter Aussichten für 2019 und erfolgreiche Projektverläufe (z.B. Frankreich) für einen erneuten Kurssprung sorgen. Diesmal über die 10€.
Mein Ziel ist bei 12 Euro, dann steig ich wieder aus ;)  
28.03.19 11:34 #1458 ... gibt es am Dienstag 14.05.2019
28.03.19 22:44 #1459 Wie lange
kann/wird Envitec aus eurer Sicht Dividenden in Höhe des gesamten Jahresgewinns oder sogar deutlich darüber hinaus ausschütten können, ohne die Substanz des Unternehmens zu beschädigen?  
09.04.19 07:16 #1460 noch genau eine Woche
bis zu den Zahlen,  auch Mutares zahlt wieder 1,00€ Dividende = Dividendenrendite von 10 Prozent.

Ich werde bei Envitec vorher noch einmal aufstocken.

 
09.04.19 12:42 #1461 noch ein Monat
die Zahlen kommen erst im Mai, habe mich vertan, trotzdem werde ich vorher Envitec  Aktien kaufen.  
26.04.19 19:39 #1463 news...
ich persönlich denke, dass gerade durch das Umdenken auf alternative Energien bei uns auch Europa (auch E Mobilität) es bestimmt weiter gut wachsen kann und wenn in China noch weitere Aufträge an Land gezogen wird, dann kann aus der Aktie eine hübsche Perle werden, wo die Kurse langfristig viel höher liegen sollten.
 
13.05.19 12:02 #1464 Zweistellig
Aus der langweiligen Envitec wird so langsam ein sehr gutes Investment. Bei guten Zahlen werde ich keine Aktien hergeben.   :-)  
14.05.19 11:44 #1465 1,00 € Dividende gibt es wieder
14.05.19 11:46 #1466 oh, vertan - das war letztes Jahr
Bitte Beitrag löschen.  
14.05.19 11:52 #1467 Da ist der Link
Passt schon, die News sind raus :)
https://www.envitec-biogas.de/...eigerte-profitabilitaet-in-hj1-2018/

Link ist nur falsch bezeichnet.

EnviTec Biogas setzt starke Ertragsentwicklung im Geschäftsjahr 2018 fort:

- Gesamtleistung sinkt um 5,0 % auf 192,5 Mio. Euro
- Umsatz sinkt um 6,0 % auf 186,8 Mio. Euro (Vorjahr: 198,8 Mio. Euro)
- Bestes EBITDA der Unternehmensgeschichte in Höhe von 27,3 Mio. Euro (Vorjahr: 24,6 Mio. Euro)
- Operatives Ergebnis (EBIT) steigt auf 10,1 Mio. Euro (Vorjahr: 6,5 Mio. Euro)
- Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2018: 1,00 Euro je Aktie

Lohne, 14. Mai 2019 – Die EnviTec Biogas AG (ISIN: DE000A0MVLS8) hat im Geschäftsjahr 2018 eine starke Ertragsentwicklung verzeichnet. Während die Gesamtleistung bzw. die Umsätze sich leicht verringerten, wurde bei einer deutlich reduzierten Kostenbasis die Profitabilität erneut erhöht.....
 
14.05.19 20:29 #1468 Ich steige die nächsten Tage aus
mal schaun was die Käuferseite macht  
28.05.19 17:22 #1469 Heute den Rest geschmissen
bei so Marktengen Aktien nicht ganz einfach, vernünftig raus zu kommen.........
weiterhin viel Erfolg allen..............  
28.05.19 17:30 #1470 Das hat wohl noch einmal Schwung gebracht
28.05.19 20:45 #1471 seitzmann
darf ich dich fragen, warum du rausgehst, die Firma liefert doch prima Ergebnisse?!  
29.05.19 16:02 #1472 bin ebenfalls raus
Wie mal angekündigt, steige ich ebenfalls raus. Hatte gehofft, dass wir die 12 noch knacken, 11.30 VK ist bei 7.30 EK auch gut, bei paar Monaten Haltezeit.

@beulermaennlein881
Die Firma liefert prima Ergebnisse, ja.

dazu Gedanken von mir

- die guten Ergebnisse basieren auf einer sterbenden Cash-Cow. d.h. für die ersten Biogasanlagen in Deutschland entstehen bereits Rückbaukonzepte, da die EEG Förderung ausläuft. In den nächsten Jahren fallen viele Anlagen aus der 20jährigen Förderung. Das Servicegeschäft wird auf Sicht der nächsten 5 Jahre Schritt für Schritt zurückgehen. Wann die Eigenbetriebsanlagen vom Netz gehen, weiß ich nicht. Dazu sollten sich Informationen im Netz finden lassen. Vielleicht finden sich im Archiv Nachrichten aus Anfang/Mitte der 00er, in denen die Inbetriebnahme einer Anlage kommuniziert wurde. Bei denen fällt in nächster Zeit ebenfalls die Förderung weg, d.h. Rückbau ist fällig.

- für mich wesentlich wichtiger ist jedoch der Rhythmus im Chart. In den letzten Jahren war es immer vorteilhaft, vor der Dividendenzahlung auszusteigen, da der Dividendenabschlag deutlich größer ausfiel, als die Dividende.  Der Rhythmus "Winter tief kaufen, Sommer vor der Dividende verkaufen" ist im Mehrjahreschart sichtbar und ganz extrem in 2018 gewesen. Mit buy-and-hold kommt man bei Envitec voran, ertragreicher geht es beim aktiven investieren.

Unter dem Gesichtspunkt der auslaufenden EEG Förderung fühle ich mich wohler, Envitec nicht zu lange zu halten (obwohl ich gerne Buy-and-hold bevorzuge). Das Potenzial nach oben halte ich für begrenzt. Technologien, wie waste to gas, Aufbereitung aufErdgasqualität etc finde ich wichtig und richtig. Bevor diese Geschäftsfelder das Biogasgeschäft ausgleichen können, vergeht mMn noch etwas Zeit.

@seitzmann
wie siehst du das?
 
29.05.19 18:46 #1473 #1471
Ganz einfach. Ich brauche einfach Cash momentan und da kam mir der Anstieg gerade recht.
Da ich sehr hoch gewichtet war und das Volumen die Wochen vorher sehr gering war, hatte ich schon
etwas Angst hier nicht vernünftig raus zu kommen.
Den fairen Wert sehe ich nach wie vor noch nicht erreicht, allerdings ist für mich das Thema Envitec durch.......  
29.05.19 19:42 #1474 seitzmann
warum ist envitec durch für dich?
 
29.05.19 20:23 #1475 Zukunft
Bei Envitec fehlt mir die Fantasie, wie es zukünftig weitergehen soll. Wie schon geschrieben, wird irgendwann die Förderung auslaufen und dann? An der Börse wird die Zukunft gehandelt. Langfristig wäre ich vorsichtig.  
29.05.19 20:39 #1476 energie
in den nächsten Jahren wird Energie ohne Ende gebraucht, Kohle und Atom ist nicht.

Also müssen Alternativen her, wir sind ja nicht so gesegnet, wie Norwegen, die so viele Wasserströme haben, wo ständig Energie darüber erzeugt werden kann und die haben zudem Öl ohne Ende...

Mit der Biogas Sache ist schon Fantasie drin, gerade in den europäischen Ländern mit Landwirtschaft, die können aus der Sch...e Strom machen und die Sch...e kommt täglich nach. -)

China halte ich auch für interessant, als Markt wo man sich  
"austoben" kann und den Fuss schon in der Tür.
Auch die letzte MELDUNG mit den Pumpenhersteller aus USA mit denen zusammen gearbeitet werden soll bzw wird.

Naja man wird sehen, was wird.
Mir persönlich ist es recht, wenn die Dividenden "stabil" bleiben, dann wäre es auch ok.
 
04.06.19 13:27 #1477 Wieso fehlt den da Fantasie ?
Wie man doch gerade an den Wahlen sehen kann sind die Altmeiers dieser jetztigen Regierung doch Auslaufmodelle. Deren Förderung läuft doch gerade aus. Die Menschen in D-Land legen inzwischen wieder viel mehr Wert darauf wie es mit der Umwelt weiter geht mit dem Lebensraum unsrere Kinder und Enkel/innen.
Und da kommt bei mir aber so richtig viel Fantasie in Richtung geschlossener Kreisläufe auf , wie es der von Biogas aus nachwachsendem Biomüll (damit meine ich die Reste aus Lebensmittelerzeugung).
Wenn die Förderung ausläuft, nun gut. Das würde aber locker ausgeglichen wenn es höhere Abgaben auf die richtigen CO2 Sünder gibt. Und das sind für mich alle fossilen Energieträger, Erdöl, Ölschiefer, Erdgas.
Und ich denke, diese Abgaben werden kommen, bald schon.



 

Bewertung:
1

04.06.19 14:36 #1478 Gardner Denver
der Kurs steigt und steigt, zu meiner Fantasie gehört auch, dass sich Gardner Denver in geringem Umfang an der Envitec Biogas AG beteiligen könnte, bei einem Blick auf die webseite https://www.gardnerdenver.com/en kann man sich über das Unternehmen informieren.  
04.06.19 23:52 #1479 Fantasie
Ich halte auch den chinesischen Markt für riesig...
Da die dort jetzt ein Umdenken von Regierungsseite im Sinne des Umweltschutz wohl angestrebt wird.
Wenn man die kleine Marktkapitalisierung 171Mio sieht und jetzt nur das Thema China als einer der größten Märkte für alternative Energie mit sieht, dann kann durchaus in 10 Jahren eine viel viel höhere MK da stehen.

Im wallstreet online Forum,  standen auch einige Interessante Ansätze für die Firma.
Ich lasse meine Stücke schlummern, 11% Dividende, das 2 Jahr auf meinen Einkauf ist für mich toll und mal sehen was der Kurs macht. ggf kaufe ich von der Dividende nochmal paar nach.

 
12.06.19 17:24 #1480 Wahnsinn, was hier abgeht :-)
Kann keine News finden.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  60    von   60     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...