Energieversorger Enel 2013/14

Seite 2 von 3
neuester Beitrag:  24.03.22 11:49
eröffnet am: 05.12.12 07:57 von: DaBörsler Anzahl Beiträge: 63
neuester Beitrag: 24.03.22 11:49 von: Mäxl Leser gesamt: 34428
davon Heute: 16
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  | 
2
3    von   3     
12.06.13 08:25 #26 Grades
11.06. HSBC hebt Enel auf 'Neutral - Ziel auf 2,90 Euro
    11.06.§Credit Suisse senkt Enel auf 'Underperform' - Ziel auf 2,50 Euro  
13.06.13 08:01 #27 12.06 Barclays senkt Ziel für Enel auf 3,10 E.
 
19.06.13 11:07 #28 Enel-Aktie: Weitere Ergebnisbelastungen erwarte.
Rom - Die Enel-Aktie (ISIN IT0003128367/ WKN 928624) wurde heute von J.P. Morgan zum Verkauf empfohlen. Javier Garrido von J.P. Morgan hat die "underweight"-Einstufung für das Wertpapier bestätigt. Die Unsicherheiten für Enel sind mit den wohl nahen regulatorischen Entscheidungen in Spanien mit dem Blick auf die politischen Risiken noch nicht beendet.
_________________________________________________

Enel-Aktie: Weitere Ergebnisbelastungen erwartet - verkaufen  
27.06.13 07:12 #29 Gestern gab es bei meinem Broker endlich auch.
die Dividendenauszahlung. Welch feine Angelegenheit, denn es stimmt vom Datum her fast mit dem Urlaubsgeld überein. Liebe mitinvestierte, lasst euch euch gut gehen drum. :-)  
27.06.13 09:09 #30 wie hast du

das denn gemacht, Auszahlungstag bei Enel ist heute :))))

 

Bewertung:
1

27.06.13 13:09 #31 Macht ja nix :D, solange der Betrag stimmt
ist es mir egal ob das Geld 1 Woche später am Konto ist ;)  

Bewertung:
1

18.07.13 10:03 #32 Aktuelle Einstufungen
15.07. ANALYSE-FLASH: Credit Suisse senkt Ziel für Enel auf 2,30 Euro 'Underperform'
    15.07.§JPMorgan belässt Enel auf 'Underweight'
    15.07.§Exane BNP belässt Enel auf 'Underperform' - Ziel 2,20 Euro
    15.07.§Credit Suisse senkt Ziel für Enel auf 2,30 Euro - 'Underperform'
    11.07.§Citigroup senkt Ziel für Enel auf 3,80 Euro - 'Buy'
    11.07.§Exane BNP senkt Ziel für Enel auf 2,20 Euro - 'Underperform'  

Bewertung:
1

18.07.13 10:03 #33 Enel nimmt Kraftwerke mit 19MW in Betrieb
18.07.13 10:55 #34 BBB
22.07.13 08:04 #35 Hmmmmmm . . . .
23.07.13 07:21 #36 In Deutsch mit Bild
25.07.13 10:43 #37 Enel OGK-5 BOD calls sitting July 25.
http://www.akm.ru/eng/news/2013/july/23/ns4525898.htm
__________________________________________________

Enel OGK-5 BOD intends to elect a chairman at the sitting July 25, the company informed.

The profile committees and corporate plans for 2014 should be discussed.

Enel OGK-5 (TIN 6671156423)was registered in Ekaterinburg in Oct. 2004. It involves Konakovskaya, Nevinnomysskaya, Sredneuralskaya and Reftinskaya GRES. The total capacity reached 8672MW and 2242 Gcal.

The share capital is worth 35.372bn rub. Split in 35371898370 common stocks of 1 rub. par. The PFR Partners Fund I Limited's share is equal to 26.43%, Enel Investment Holding B.V. - 56.43%, EBRD - 5.12%; minority - 12.02%.

The 2012 net profit (IAS) increased 11.87% to 5.553bn rub. from 4.964bn rub. prior year figures; revenues moved up 10.72% to 66.546bn rub. from 60.102bn rub. on the growth of energy sale on the market; EBITDA margin remained at 22.6%; net debts reduced 9.02% to 24.968bn rub. from 27.443mln rub. prior year. the IQ 2013 net profit (IAS) declined 1.54% to 1.98bn rub. from 2.011bn rub.; operating revenues rose 1.89% to 17.707bn rub. from 17.379bn rub.  
08.12.20 12:22 #38 Tolle Aktie und kein Infos
Dann mach ich mal hier weiter.
Siemes, Porsch...ENEL....klingt gut:
https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...-wirtschaftsministerium/  

Bewertung:
1

12.01.21 20:04 #39 Neues ATH
Die letzten Tage wurde hier ein neues ATH gebildet mit 8,80-8,90.
Dadurch dürfte sich neues charttechnisches Potenzial erschliessen.  
13.01.21 08:26 #40 sieht konstruktiv aus
 

Angehängte Grafik:
1.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
1.jpg
13.01.21 08:26 #41 Langfristiger
 

Angehängte Grafik:
2.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
2.jpg
04.02.22 11:56 #42 ENEL
Nach einem schwachen Halbjahr wurde die FY2021 Guidance offenbar doch erreicht. Der 1-Jahres-Chart sieht katastrophal aus, für mich eher unverständlich, da die Guidance erreicht wurde und die im Herbst befürchteten regulatorischen Einschränkungen keine derartige Belastung darstellen. Was meint ihr?    
04.02.22 11:59 #43 Yo -- Enel Zahlen
waren gut, vielleicht hat sich das noch nicht so richtig rumgesprochen...keine Ahnung.

https://www.enel.com/media/explore/.../enel-preliminary-results-2021-  

Bewertung:

04.02.22 13:23 #44 Verschuldung
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...nis-37743053/?countview=0

Enel war zum Jahresende mit 52 Milliarden Euro verschuldet, ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Wert von 45,5 Milliarden Ende 2020. Ursächlich dafür ist neben Investitionen auch der Kauf weiterer Anteile an der Tochtergesellschaft Enel Americas.

--------------------------------------------------

Steigende Verschuldung ist bei steigenden Zinsen Gift das nicht jeder schlucken will.  

Bewertung:
1

04.02.22 14:51 #45 O.K.
Aber das Zinsthema wird aber auch maßlos übertrieben und im Energiesektor wirst du nun mal nichts reißen, wenn du nicht massiv investierst. Das trifft auf alle Unternehmen zu.
Verschuldungsgrad von 2,89 % EBITDA find ich nicht problematisch, Enel könnte ja die Dividende kürzen und damit Schulden bedienen, denke aber, dass Aktionären die Dividendenrendite nicht ganz unwichtig ist bei dieser Aktie.  

Bewertung:

04.02.22 15:36 #46 ENEL
Abgesehen davon, dass ich die derzeitige Inflations- und Zinspanik nicht teile, sehe ich die derzeitige Verschuldungssituation bei ENEL durchaus positiv. Im letzten Jahr wurde kräftig zu deutlich geringerem Kupon umgeschuldet. Die ausgegebenen Bonds sind seitdem teilweise um 10% abgerutscht, weil die Zinserwartungen noch deutlich geringer waren (die deutsche 10Y Anleiherendite ist seit Emission um mehr als 40 Basispunkte gestiegen. Insofern ein absolut guter Zeitpunkt zur Refinanzierung. In meinen Augen ist das eine opportunistische Kapitaldisziplin, die verfolgt wird - so wird es ja im Q3 Report / CMD auch dem Anleger kommuniziert.
Wenn ich das richtig sehe, wird ENEL Americas mit einem 10er P/E Multiple bewertet, also einer impliziten EK-Rendite von 10%. Grob überschlägig wurde mit Fremdkapital 1,0 - 1,5% Kupon refinanziert. Das große Risiko liegt meines Erachtens eher in den Wechselkursschwankungen, aber die waren zumindest im abgelaufenen GJ deutlich geringer als 2020.  
04.02.22 16:29 #47 Unterbewertet
Enel ist auch bei genauer Bilanzanalyse einfach nur unterbewertet.
Vergleicht mal mit Verbund od anderen Versorgern.

Mir ein völliges Rätsel, warum wir hier nicht über 9 Euro stehen.
 

Bewertung:

05.02.22 10:18 #48 Überlegungen zu Enel
Wir haben hier ein Rekordjahr bzgl Umsatz und Ergebnis. Weitere Rekordjahre sind absehbar. Enel liegt voll im Fokus des Megatrends Energiewende, ist bestens positionier, ein global Player und macht nachhaltig enorme Gewinne und zahlt regelmässig ca 5% Dividende und mehr.

Verschuldung ist insofern kein Thema, als jeder, der es sich leisten kann, vor der Zinswende natürlich versucht, sich mit Fixzinsschulden einzudecken. Noch dazu, wenn er einen Business case hat, den zu finanzieren sich mehr als lohnt. Und genau das ist bei Enel der Fall.

Trotzdem stehen wir nicht viel höher als vor Beginn des Booms nachhaltiger Energiegewinnung.
Ich vermute, dass Enel in Kürze aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und wir dann recht rasch die 10 Euro von oben sehen. Vergleicht mal den Chart mit jenem der österreichischen Verbund AG. Dort war es ähnlich.

Und wenn Geld nun teurer wird, dann geht die Risikoneigung runter. Der Megatrend bleibt. Enel sollte im Grünen Sektor dann deutlich gefragter sein.  

Bewertung:

05.02.22 11:22 #49 Ergänzung
Update: Dividende 2022 bei ca 6% (40ct bei Kurs 6,7E)
2023 steigt sie dann auf 43ct, dh Dividendenrendite von 6,4%.

Zu den Schulden: Die Refinanzierung von 12 Mrd EUR erfolgte - ebenso wie die Neuverschuldung von 5MRd für Investitionen - zu 0,7%, wodurch die Durchschnittskosten der Refinanzierung nicht unwesentlich gesunken sind. Trotz neuer Schulden soll ab 2023 auch der Gesamtaufwand für Schulden zurückgehen. Und den Schulden stehen zudem greifbare und ertragreiche Assets mit besten Zukunftsaussichten (Green Energy) gegenüber. Sehe hier also echt kein Problem. Wäre fast fahrlässig, die gute Investitionsstimmung für Green Energy derzeit nicht zu nutzen.

Leider pflegt Enel - anders als kleinere Player - eine sehr defensive Kapitalmarktkommunikation. Das spielt sich dann eher bei Investorenpräsentationen für Institutionelle ab. Ich erwarte daher für die nächsten Tage hier einen deutlichen Upmove, wenn die Zahlen verdaut sind und Institutionelle weiter aufstocken.

Zur Charttechnik: Über 6,9 brechen wir die 100Tage Linie, bei ca 7,4 dann die 200Tage. Das sollte dann als Akzelerator wirken.  

Bewertung:

05.02.22 12:06 #50 Anmerkungen zur Enel Dividende
Natürlich muss dazu gesagt werden, dass Enel normalerweise die Dividende in 2 Auszahlungen aufteilt, für 2022 bedeutet dies, dass Neueinsteiger die Dividendenauszahlung im Januar verpasst haben.
Es werden dieses Jahr also im Sommer 0,19 € Dividende fällig.

Dazu kommt das leidige Steuerthema, das  man mit vielen Ländern in unterschiedlicher Ausprägung hat.
Italien behält 26 % Quellsteuer ein, die deutsche Depotbank rechnet nur 15 % an, die zu viel gezahlten 11 % muss man sich als Anleger vom italienischen Finanzamt zurückholen.
Das geht, kostet in der Regel aber Zeit, evtl. auch Nerven.

Gut erklärt und weiter führende Links:

https://imhamsterrad.de/...rstattung-der-italienischen-quellensteuer/

https://www.agenziaentrate.gov.it/portale/...6-e08e-856c-b0280c42b30c  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  | 
2
3    von   3     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...