Energie - Preisrechner

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  30.11.20 14:32
eröffnet am: 17.10.20 20:58 von: Stefan1607 Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 30.11.20 14:32 von: Stefan1607 Leser gesamt: 3819
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

17.10.20 20:58 #1 Energie - Preisrechner
Gerne teile ich euch das neue Angebot von SHELL mit euch .

100% Strom aus erneuerbaren Energien – egal, welchen Tarif Sie wählen.

https://www.shellenergy.de/...erg&eid=DM727917&bid=1161078950

Wie günstig ist Shell bei euch, für 100% Strom aus erneuerbaren Energien?

Danke für die Antworten  
19.10.20 13:09 #2 Strom
In etwa das gleiche wie mein aktueller Anbieter nue das Shell keinen Bonus oder ähnliches anbietet.

Werde demnächst zu Shell wechseln... allein schon aus dem Grund die Marktmacht des aktuellen größten Versorgers nicht weiter zu unterstützen.  
22.10.20 17:14 #3 Telekommunikation kommt auch zu Shell
31.10.20 00:35 #4 Wasserstoffzeitalter mit Shell und Video

Shell baue nun an seiner „sauberen Zukunft“. In Sachen grüner Wasserstoff wolle der Konzern in Deutschland die Nummer eins werden. In Wesseling bei Köln werde die ursprüngliche Kapazität der im Bau befindlichen Wasserstoff-Elektrolyse-Anlage von zehn Megawatt verzehnfacht. Ähnliche Anlagen plane Shell in anderen Teilen Deutschlands

https://mobil.onvista.de/news/...d-shell-positionieren-sich-407752565

Gute Aufarbeitung ab Minute 18:30 kommt Wasserstoff Shell

https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/...n-video-398.html  
31.10.20 15:42 #5 Shell wird in Deutschland zum Ökostromanbieter
Konkret heißt das: In den nächsten zehn Jahren will Shell hierzulande der führende Anbieter von grünem Wasserstoff für den Industrie- und Transportsektor werden. Der Umbau der Rheinland-Raffinerie soll dabei einer der wichtigsten Schritte sein. „2050 werden wir hier in Deutschland keine fossilen flüssigen Brennstoffe mehr verkaufen“, kündigte Deutschland-Chef Fabian Ziegler an.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...ter/26291368.html  
02.11.20 23:16 #6 Shell Blue Wasserstoff gestartet 22% günstiger
Shell Blue Hydrogen Process gestartet

Shell Catalysts & Technologies hat das Shell Blue Hydrogen-Verfahren eingeführt, um die Dekarbonisierung schwer zu verringernder Schwerindustrien zu unterstützen.

Hat heute (2 nd November), der Prozess integriert bewährte Technologien deutlich die Erschwinglichkeit von Greenfield - Projekten für blaue Wasserstofferzeugung aus Erdgas zu erhöhen, zusammen mit CCUS.

Laut Shell kann das neue Verfahren die Kosten für Wasserstoff im Vergleich zu anderen ähnlichen Verfahren auf dem heutigen Markt um 22% senken.

"Ohne kohlenstoffarmen Wasserstoff werden die von Regierungen und Unternehmen angekündigten Netto-Null-Ziele schwer zu erreichen sein", sagte Shell in einer Erklärung.

„Derzeit ist die Wasserstoffproduktion fast ausschließlich grau. Wenn Wasserstoff zur Kohlenstoffneutralität beitragen soll, muss er in viel größerem Maßstab und mit weitaus geringeren Emissionen hergestellt werden. “

„Die Produktion von blauem Wasserstoff kann relativ einfach skaliert werden, um die Nachfrage zu befriedigen. Mit Kohlendioxid, das 25 bis 35 US-Dollar pro Tonne kostet, wird blauer Wasserstoff trotz seiner höheren Kapitalkosten wettbewerbsfähig gegenüber grau. “

Ein wesentlicher Vorteil des Shell Blue Hydrogen-Verfahrens besteht darin, dass kein Dampf benötigt wird. Stattdessen wird Hochdruckdampf erzeugt, der die Dampfanforderungen des Prozesses und einiger anderer Stromverbraucher erfüllt.

Darüber hinaus erfordert der Prozess keine Vorbehandlung mit Speisegas, was die Prozessanordnung vereinfacht.

https://www.h2-view.com/story/shell-blue-hydrogen-process-launched/  
18.11.20 20:25 #7 EUROPCAR-MOBILITY-GROUP setzt auf Shell z.
Elektoautos von Europcar werden in Zukunft bei shell Laden..

https://m.zonebourse.com/cours/action/...icules-electriques-31813911/  
19.11.20 14:23 #8 Weniger als 1 % Elektroautos,aber wir investiere.
Tankstellen-Chef Toschka erwartet stabile Nachfrage nach Benzin und Diesel - Bis 2030 plant Shell 1000 Ladesäulen an Tankstellen
(lifePR) (Stuttgart, 19.11.20) Trotz des aktuellen Elektrobooms erwartet Shells Tankstellenchef für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Jan Toschka, keinen Einbruch der Nachfrage nach Benzin und Diesel. Dafür sei der Anteil der Elektroflotte noch auf Jahre viel zu klein, sagte Toschka im Gespräch mit der Zeitschrift auto motor und sport. „Wir glauben, dass es Benzin und Diesel noch jahrzehntelang geben wird“, so Toschka. Daran ändere sich auch nichts durch die wachsende Zahl von Elektroautos. „Wir haben derzeit etwa 400.000 E-Autos auf den Straßen. Von den 48 Millionen Fahrzeugen in Deutschland besitzt somit noch nicht einmal ein Prozent einen E-Antrieb.“ Die deutsche Autoflotte sei im Schnitt zehn Jahre alt. „Autos, die heute und morgen angemeldet werden, fahren noch lange. Deshalb sehen wir Nachfrage nach Benzin und Diesel auch noch in 20 Jahren.“

Dennoch investiere Shell in den nächsten Jahren erhebliche Mittel in den Ausbau der Ladeinfrastruktur. „Wir gehen davon aus, dass zukünftig ein Fünftel der Ladevorgänge an Tankstellen stattfinden wird“, so der Shell-Manager. „Wir rechnen in den nächsten zehn Jahren mit sechs bis acht Millionen zugelassenen E-Fahrzeugen.

https://www.lifepr.de/pressemitteilung/...ben-noch-lange/boxid/824444  
22.11.20 10:52 #9 Immer den Vergleich wagen
Letzendlich entscheidet der Preis. Wer auf Ökostrom setzt, nutzt die Vergleichsportale und wählt 100% Ökostrom an. Shell war noch nie das günstigste Angebot.  
25.11.20 11:02 #11 Sehr gut- Keine Insellösungen Grenzüberschreite.
27.11.20 18:04 #12 Shell bei Wasserstoff , sehr gut
30.11.20 14:32 #13 SHELL NEL tenaris fuelcellworks und nicht BP
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...