Endet Merkel wie Honecker?

Seite 2 von 7
neuester Beitrag:  31.03.19 07:57
eröffnet am: 13.09.17 21:27 von: Rubensrembrandt Anzahl Beiträge: 167
neuester Beitrag: 31.03.19 07:57 von: Muhakl Leser gesamt: 23006
davon Heute: 7
bewertet mit 62 Sternen

Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   7     
13.10.17 20:35 #26 Merkel und Honecker,
da gibt es schon Ähnlchkeiten.
Beide wurden von Jubel-Medien umgeben, obwohl beider Politik miserabel gewesen ist.  
13.10.17 20:41 #27 Noch ne Ähnlichkeit
Bei beiden spielte das Parlament keine große Rolle.  
13.10.17 20:45 #28 Beide hatten
Blockflöten-Parteien.  
13.10.17 20:50 #29 @rubens..ich hoffe mal sie endet schlimmer!
weil sie es sich inzwischen selber redlich verdient hat! Kein Politiker hat es je nach dem WK II geschaft D so selbstherrlich -in quasi diktatorischer Art- unwiederbringbar umzukrempeln. Das verdient die Höchst- Strafe!

Hinweis an Moderation: das ist lediglich eine legale und "persönliche Meinung" !
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 21:01 #30 Beide hielten sich für unersetzlich und
alternativlos.  
13.10.17 21:09 #31 "völlig".. ja, @Rubens
mir wird das von Tag zu Tag immer klarer, welcher Schaden hier "zum Wohle des Deutschen Volkes" statt findet und bereits gefunden hat :(
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 21:17 #32 wenn Merkel weiter macht m.ungezügelt.Fam.-N.
dann sehe ich die AfD 2012 bei mind. 20% ..
.. das wäre dann der Untergang Deutschlands!
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 21:19 #33 natürlich 2021
ein Zahlendreher..
LOL
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 21:26 #34 Merkel und Honecker,
beide meinten, niemals einen Fehler gemacht zu haben.  
13.10.17 21:38 #35 Man kann
natürlich auch Parallelen suchen (und sie finden) wo es keine gibt. ......denn der Vergleich Merkel mit Honecker verschließt sich mir. Ich sehe da eher Gegensätze, speziell dieser:

Honecker hat Mauern gebaut bzw aufrecht erhalten - Merkel will offene Grenzen.

Egal was auch passieren wird - Merkel wird wie alte deutschen Kanzler ihren Lebensabend in Deutschland verbringen. Sie muss vor keinem fliehen. Auch wenn manche noch immer ihren Verschwörungs-Nonsense mit "Merkel würde nach Paraguay oder Chile (da sind sich die Verschwörungsneurotiker nicht ganz einig....aber egal liegt ja beides in Südamerika) fliehen".....
 
13.10.17 21:47 #36 dacht immer, ich lebe hier in einer 1a Demokrat.
aber Merkel ist scheinbar narzistsich veranlagt und trifft eitle und selbstherrliche Entscheidungen.
Gesetze sind da scheinbar zweitrangig. z.B. Dublin& Schengen was juckt´s mich!!

Abschalten der AKW´s.. ich mach´s einfach, usw.

sry. es fällt schwer, sehe aber da kaum noch Unterschiede zu "Erdogans-Art- Der-Demokratie"  :((
 
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 21:47 #37 Merkel und Honecker waren Regierungschefs
einer Gesinnungs-Republik. Kritiker, die ihre Gesinnungs-Ethik nicht teilten, wurden und
werden diffamiert.  
13.10.17 21:48 #38 ist Merkel irrational& narzisstisch veranlagt?
http://www.focus.de/politik/videos/...uer-deutschland_id_5235070.html
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 21:52 #39 # 32 Nein, heavymax !

Grundsätzlich schätze ich deine Beiträge. Aber in diesem einen Fall bin ich anderer Meinung. Eine AfD bei mindestens 20% in 2021 würde mir im Gegensatz zu den Entscheidungen von Frau Merkel in der Vergangenheit keine schlaflosen Nächte bereiten. Eine Partei, die sich vorbehaltlos für deutsche Interessen einsetzt, kann doch so schlecht nicht sein. Nein, ein Untergang Deutschlands wäre nicht zu befürchten. Ganz bestimmt nicht. Dann würden endlich die Etablierten aufwachen.


Bei der letzten Wahl habe ich die AfD nicht gewählt. Die CDU, wie schon mehrfach angekündigt, sowieso nicht. Aber meine Wahl habe ich schon bereut. Da sagte doch nach der Wahl eine Sprecherin der von mir gewählten Partei: " ... eine Obergrenze kann es schon aus  verfassungsrechtlichen Gründen nicht geben". Solch ein Quatsch! Die Dame und deren Parteiführung sollten mal den Verfassungsrechtler Ruppert Scholz zu Rate ziehen.

 
13.10.17 21:54 #40 @ manchaVerde
Das Mauerbauen hat Merkel auf unsere Nachbarn delegiert,
die sich vor ihrer Politik selber schützen müssen...  
13.10.17 21:56 #41 na gut @hotte.. die AfD könnte dann auch 25.
aber will man das.. LOL?

übrigens..ich schätze Deine Beiträge auch :)
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 21:59 #42 denke mal der Knackpunkt sind die BY- Wahlen.
wenn da die AfD über Gebühr punktet und die CSU quasi Untergeht, dann wäre das vermutlich das Ende der Brüderschaft zwischen CDU und CSU..
.. und vermutlich dann auch der Untergang der Kaiserin.

-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 22:00 #43 könnte da freiöich nur sagen
.. jedem wie er´s verdient ;-))
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 22:14 #44 # 35 Merkel hat auch Mauern errichtet,
wenn auch andere Mauern, z. B. Sanktions-Mauern.  
13.10.17 22:16 #45 #36 ja, Abschalten der KKWs
getrieben von den Grünen. Ein jämmerliches Verhalten, welches ich ihr nie verzeihen werde.Fazit: Deutschland weltweit an der Spitze mit den Strompreisen. Eine EEG-"Steuer" durch die Hintertür, deren Zeche wieder mal Rentner, Studenten und Alleinerziehende Geringverdiener zahlen.
Nur mal jetzt als kleines Beispiel, warum ich Frau Merkel nie mehr meine Stimme geben würde.  
Das miserabel gemanagte Flüchtlingsthema ist jetzt eine ganz andere Baustelle, dAgegen ist der BER-Airport ein Fliegendreck.
 
13.10.17 22:24 #46 #45: @..freddy
das allein war für mich zumindest Grund genug die Merkel nie mehr zu wählen, nach all den Perioden zuvor!
lass mich nicht verscheißern mit Öko-Wahn, etc. und nun schafft´s nicht mal die CO2- Reduktion und die selbst gesteckten Ziele gemäß dem Kioto- Abkommen, weil die alten Kohle-Kraftwerke Dreck auspusten was nur geht, ein Armutszeugnis!  Doch die merkel press schweigt.. LOL

-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 22:26 #47 PS: derweil bauen die Nippons neue AKW´s
sitzen auf dem pazifischen Feuerring mit ggf. Tsunamis & Erdbeben als Hoch-Risiko-Faktoren!

Ich fühl mich mit den höchsten Strom Preisen in ganz EU Land nur noch vera..  :((
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
13.10.17 22:46 #48 Das mit den
hohen Strompreisen verstehe ich wirklich nicht mehr.....und das kann mir auch keiner erklären.

Bei uns in Rheinland-Pfalz  (insb. in Rheinhessen und dem Hunsrück) wurde die Landschaft in den letzten 10 Jahren komplett "verspargelt"....gefühlt dürfte bald jeder sein eigenes Windrad haben. Man kann sie mittlerweile nicht mehr zählen.

Was aber hat das konkret gebracht - außer das die Landschaft verschandelt wurde ? Eine Lokalpolitikerin von den Grünen hat mir in der Fußgängerzone von Bad Kreuznach auf meine Frage dazu nur geantwortet "Ohne diese Windräder wäre der Strom noch teurer". Ja, tolle Antwort!

Auf konkrete Nachfragen meinerseits und der Bitte konkrete Zahlen zu Kosten und Nutzen der vielen Windräder zu nennen wurde das Gespräch abgebrochen. Sie hätte dafür keine Zeit und ausserdem wolle ich sie nur provozieren.....  
13.10.17 23:02 #49 # 48 Wenn ich mich richtig erinnere, kommt
das so zustande: Bestimmte Industriebetriebe sind von den Umlagen ausgenommen aus
Gründen der Konkurrenz zu ausländischen Betrieben, die billigeren Strom zur Verfügung
haben.
Nun versuchen immer weitere Betriebe erfolgreich ebenfalls diese Sonderregelungen
für sich in Anspruch zu nehmen. D. h. die Umflagen sind von immer weniger Verbrauchern
zu tragen. Das ist ein Grund, weshalb die Strompreise steigen.  
13.10.17 23:06 #50 ich zahl den 2,5 fachen Preis vor Fukushima
.. da mach ichnun nicht mehr mit!
vielen Dank Frau Merkel, nein Danke!
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   7     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...