Ende der Krise? Analyse der letzten 108 Jahre!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  25.11.08 16:14
eröffnet am: 24.11.08 19:59 von: The_Player Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 25.11.08 16:14 von: Disagio Leser gesamt: 3195
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

24.11.08 19:59 #1 Ende der Krise? Analyse der letzten 108 Jahre!

habe im Langzeit-Chart des Dow Jones (1900 bis 2008) mal ein paar langfristige-Trendlinien eingezeichnet.
Die Steigung entspricht dabei ungefährt der durchschnittlichen prozentualen Steigerung des Dow pro Jahr (zwischen 4 und 5% je nach Ausgangspunkt)

Erstaunlich ist vor allem die Aussagekraft der oberen (roten) Linie, mindestens über einen Zeitraum von 90 Jarhen ein sehr wichtiger Widerstand. Jede Berührung dieser Marke führte zu einem Rücksetzer auf die rund 40% niedriger verlaufende mittlere Trendlinie.
Die rote Linie wurde bisher nur 2 mal signifikant gebrochen, einmal 1930 was zu einem Kursverlust von 90% führte und in der zweiten Phase befinden wir uns momentan.

Ein Versuch der Interpretation:
Die mittlere Linie stellt die faire Kursentwicklung da, die obere rote Linie stellt das Ende einer normalen Übertreibung dar, darüber hinaus gibts massive Blasenbildung mit entsprechend starkem Crash (1929-33)

Fazit:
Ein Rücksetzer auf die mittlere Trendgerade bei derzeit 3500 ist das Minimalziel. geht man von einer vergleichbaren Entwicklung wie 1929 aus liegt das Ziel gar bei 1000 Punkten *omg*
Allerdings zeigte sich schon 2000-2003 das eine Blase auch etwas Luft verlieren kann ohne zu platzen ;)

-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)

Angehängte Grafik:
djia1900s_trends.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
djia1900s_trends.png
24.11.08 20:23 #2 Eigentlich halte ich ja seit Monaten Ausschau
nach einem günstigen Einstiegszeitpunkt, aber mittlerweile bei der Newslage und nach Analyse der langfristigen Entwicklung komme ich mehr und mehr Richtung "Suche günstigen Einstieg für Short"

Es gibt wirklich einiges was gegen ein Ende der Krise spricht, z.B. gab es jemals einen solch massiven Einbruch, der ohne größere Korrekturen verlief und dann sofort das endgültige Tief ausbildete? Wurden jemals 300 Milliarden verwendet um nur eine einzige bank zu stützen? Ist es schon jetzt die schlimmste Krise aller Zeiten? nein! siehe charttechscnisch 1929-1933 und bezüglich Bankenpleiten die 80er mit im Hoch über 500 Bankenpleiten im Jahr

Bin unschlüssig, ein 50% Rebound ist jederzeit drin, daher jetzt shorten sehr gefährlich. Allerdings gehts mit hoher Wahrscheinlichkeit nach der Korrektur noch weiter runter, so eine Korrektur kann aber auch schon mal knapp 1 Jahr dauern... Bleibe daher wie in den letzten 14 Monaten FLAT
-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)
24.11.08 21:15 #3 Am liebsten wäre mir derzeit
entweder ein Rücksetzer auf 3500 im Dax zum long-Einstieg (mittelfristig)
oder eine Erholung auf 6000 zum mittel bis langfristigen short-Einstieg
-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)
24.11.08 22:03 #4 Kleinere Erholungen
werden hier an einem einzigen tag erledigt, wo soll man denn da einen Einstiegspunkt finden? zwischenzeitlich über 12% up im Dax Future *kopfschüttel*
Wenn man einer Erholung erkennt ist sie schon so gut wie vorbei...
-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)
25.11.08 15:53 #5 Man könnte auch sagen das wir
seit 2000 in einem überdimensionalen Seitwärtsmarkt sind und die Übertreibung so abgebaut wird, das kann dann aber noch ein paar jährchen dauern....
-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)
25.11.08 16:03 #6 Und was muss man eigentlich tun damit ich endl.
einen grünen Stern für meinen wunderschönen Chart bekomme? ;-)
-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)
25.11.08 16:11 #7 wenn du das Wirtschaftswachstumda noch irgend.
mit reinbekommst....

also von mir ejdenfalls :-D
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
25.11.08 16:14 #8 Was bedeutet "faire Kursentwicklung " ?
Worauf basiert diese Annahme?



 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...