Eisen- und Hüttenwerke AG

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  07.02.18 09:55
eröffnet am: 01.12.06 10:37 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 07.02.18 09:55 von: Trinkfix Leser gesamt: 7660
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

01.12.06 10:37 #1 Eisen- und Hüttenwerke AG
Tolle Entwicklung,
und keiner hats gemerkt.
Das soll sich ab jetzt ändern,
werde versuchen euch hier genauso wie bei Thyssen Krupp und Co auf dem laufenden zu halten.
Nur so ausgebombt ist dieser Wert leider nicht mehr.

News - 01.12.06 10:00
DGAP-News: Eisen- und Hüttenwerke AG (deutsch)

Eisen- und Hüttenwerke AG:

Eisen- und Hüttenwerke AG / Jahresergebnis/Dividende

01.12.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

01. Dezember 2006

Eisen- und Hüttenwerke AG: Gewinnverwendungsvorschlag

In der Aufsichtsratssitzung der Eisen- und Hüttenwerke AG hat der Aufsichtsrat den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2005/06 festgestellt. Auf Grundlage eines Jahresergebnisses von 25.915.281,37 Mio. Euro und unter Einbeziehung des Gewinnvortrags von 344.819,46 Mio. Euro ergibt sich zum 30.09.2006 ein Bilanzgewinn der Eisen- und Hüttenwerke AG von 26.260.100,83 Mio. Euro.

Aufgrund der besonders guten Entwicklung der Geschäftstätigkeit bei Electrical Steel werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende von 1,00 Euro je Stückaktie zuzüglich eines Bonus von 0,30 Euro zu zahlen.

Im Berichtsjahr wurde bei der Rasselstein GmbH eine Absatzmenge von 1.422.000 t erreicht, die deutlich über dem Vorjahresniveau von 1.239.000 t lag. Der Umsatz konnte bei der Rasselstein GmbH im Geschäftsjahr 2005/06 von 959 Mio. Euro um 21 % auf 1.160 Mio. Euro gesteigert werden. Diese Steigerung reichte zwar aus um die Kostenerhöhungen, insbesondere bei Energien und Vormaterial, auszugleichen, allerdings konnten die zusätzlichen Sonderaufwendungen aus Anpassung der Pensionsrückstellungen aufgrund von Änderung des Diskontierungszinsfußes und Übergang auf neue Richttafeln nicht ganz abgedeckt werden. Entsprechend der geringeren Ergebnisabführung der Rasselstein Verwaltungs GmbH an den Mehrheitsgesellschafter ThyssenKrupp Steel AG wurde für den Beteiligungskreis Rasselstein mit 7,6 Mio. Euro ausschließlich die feste Ausgleichszahlung (Vorjahr 8,7 Mio. Euro) von der ThyssenKrupp Steel AG vereinnahmt.

Das Ergebnis des Beteiligungskreises Electrical Steel war im Geschäftsjahr 2005/06 durch eine sehr gute operative Geschäftstätigkeit gekennzeichnet. Bei einer Erhöhung der Absatzmengen konnten auch die Erlöse gesteigert werden. Insgesamt stiegen die Umsatzerlöse deutlich überproportioniert zu den Kosten, so dass aufgrund der verbesserten Ergebnislage die von der ThyssenKrupp Steel AG für die Beteiligung ThyssenKrupp Electrical Steel Verwaltungsgesellschaft mbH erhaltene Ausgleichszahlung von 2,6 Mio. Euro auf 18,9 Mio. Euro stieg.





DGAP 01.12.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Eisen- und Hüttenwerke AG Koblenzer Straße 141 56626 Andernach Deutschland Telefon: +49-02632-3095-25 Fax: +49-02632-3095-26 E-mail: ehwag@t-online.de WWW: www.ehwag.de ISIN: DE0005658009 WKN: 565800 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (General Standard), Düsseldorf, Stuttgart; Freiverkehr in Hamburg

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
EISEN- UND HUETTENWERKE AG Inhaber-Aktien o.N. 23,23 +3,24% Frankfurt
 
04.12.06 23:29 #2 Na bitte wer sagt es denn, + 6 % heute.
Mit Arques kommt zwar wohl so schnell keiner mit,
aber das kann sich doch sehen lassen.  
05.12.06 10:39 #3 Berichtigung zu News vom 01.12.06
News - 05.12.06 10:04
DGAP-News: Eisen- und Hüttenwerke AG (deutsch)

Eisen- und Hüttenwerke AG: BERICHTIGUNG der Corporate News vom 01. Dezember 2006

Eisen- und Hüttenwerke AG / Jahresergebnis/Dividende

05.12.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Aufgrund von Druckfehlern (falsch gewählte Währungseinheit im ersten Absatz) der Corporate News vom 01. Dezember 2006 sind wir leider gezwungen, die Mitteilung vom 01. Dezember 2006 noch einmal in korrigierter Form zu veröffentlichen:

01. Dezember 2006

Eisen- und Hüttenwerke AG: Gewinnverwendungsvorschlag

In der Aufsichtsratssitzung der Eisen- und Hüttenwerke AG hat der Aufsichtsrat den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2005/06 festgestellt. Auf Grundlage eines Jahresergebnisses von 25.915.281,37 Euro und unter Einbeziehung des Gewinnvortrags von 344.819,46 Euro ergibt sich zum 30.09.2006 ein Bilanzgewinn der Eisen- und Hüttenwerke AG von 26.260.100,83 Euro.

Aufgrund der besonders guten Entwicklung der Geschäftstätigkeit bei Electrical Steel werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende von 1,00 Euro je Stückaktie zuzüglich eines Bonus von 0,30 Euro je Stückaktie zu zahlen.

Im Berichtsjahr wurde bei der Rasselstein GmbH eine Absatzmenge von 1.422.000 t erreicht, die deutlich über dem Vorjahresniveau von 1.239.000 t lag. Der Umsatz konnte bei der Rasselstein GmbH im Geschäftsjahr 2005/06 von 959 Mio. Euro um 21 % auf 1.160 Mio. Euro gesteigert werden. Diese Steigerung reichte zwar aus um die Kostenerhöhungen, insbesondere bei Energien und Vormaterial, auszugleichen, allerdings konnten die zusätzlichen Sonderaufwendungen aus Anpassung der Pensionsrückstellungen aufgrund von Änderung des Diskontierungszinsfußes und Übergang auf neue Richttafeln nicht ganz abgedeckt werden. Entsprechend der geringeren Ergebnisabführung der Rasselstein Verwaltungs GmbH an den Mehrheitsgesellschafter ThyssenKrupp Steel AG wurde für den Beteiligungskreis Rasselstein mit 7,6 Mio. Euro ausschließlich die feste Ausgleichszahlung (Vorjahr 8,7 Mio. Euro) von der ThyssenKrupp Steel AG vereinnahmt.

Das Ergebnis des Beteiligungskreises Electrical Steel war im Geschäftsjahr 2005/06 durch eine sehr gute operative Geschäftstätigkeit gekennzeichnet. Bei einer Erhöhung der Absatzmengen konnten auch die Erlöse gesteigert werden. Insgesamt stiegen die Umsatzerlöse deutlich überproportional zu den Kosten, so dass aufgrund der verbesserten Ergebnislage die von der ThyssenKrupp Steel AG für die Beteiligung ThyssenKrupp Electrical Steel Verwaltungsgesellschaft mbH erhaltene Ausgleichszahlung von 2,6 Mio. Euro auf 18,9 Mio. Euro stieg.





DGAP 05.12.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Eisen- und Hüttenwerke AG Koblenzer Straße 141 56626 Andernach Deutschland Telefon: +49-02632-3095-25 Fax: +49-02632-3095-26 E-mail: ehwag@t-online.de WWW: www.ehwag.de ISIN: DE0005658009 WKN: 565800 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Berlin-Bremen, Frankfurt (General Standard), Düsseldorf, Stuttgart; Freiverkehr in Hamburg

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
EISEN- UND HUETTENWERKE AG Inhaber-Aktien o.N. 26,00 +0,74% Frankfurt
 
04.12.07 15:23 #4 Fast 1 Jahr und knapp + 50 % später:
News - 04.12.07 15:00
DGAP-News: Eisen- und Hüttenwerke AG (deutsch)

Eisen- und Hüttenwerke AG: Kurzinformation über das abgelaufene Geschäftsjahr 2006/07

Eisen- und Hüttenwerke AG / Jahresergebnis

04.12.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

4. Dezember 2007

Eisen- und Hüttenwerke AG:

Kurzinformation über das abgelaufene Geschäftsjahr 2006/07

In der Aufsichtsratssitzung der Eisen- und Hüttenwerke AG hat der Aufsichtsrat den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2006/07 festgestellt. Auf Grundlage eines Jahresergebnisses von 47,0 Mio. Euro sowie unter Einbeziehung des Gewinnvortrags von 3,4 Mio. Euro und einer Entnahme aus den Gewinnrücklagen von 2,7 Mio. Euro ergibt sich zum 30.09.2007 ein Bilanzgewinn der Eisen- und Hüttenwerke AG von 53,1 Mio. Euro.

Aufgrund der außerordentlich guten Entwicklung des Beteiligungsergebnisses aus dem Beteiligungskreis Electrical Steel werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vorschlagen, den Bilanzgewinn zur Zahlung einer Dividende von 1,50 Euro je Stückaktie sowie zur Zahlung eines Bonus von 1,50 Euro je Stückaktie zu verwenden.

Im Berichtsjahr wurde bei der Rasselstein GmbH eine Absatzmenge von 1.498.000 t erreicht, die nochmals über dem Vorjahresniveau von 1.422.000 t lag. Der Umsatz konnte bei der Rasselstein GmbH im Geschäftsjahr 2006/07 von 1.160 Mio. Euro um 4 % auf 1.211 Mio. Euro gesteigert werden. Die Steigerungsrate bei den Umsatzerlösen war nur unwesentlich höher als die entsprechende Rate bei den Erzeugungskosten und Abschreibungen. Es war schwierig, die Kostensteigerungen durch Preiserhöhungen an die Kunden weiterzugeben.

Die von der ThyssenKrupp Steel AG für die Rasselstein Verwaltungs GmbH erhaltene Ausgleichszahlung betrug 7,6 Mio. Euro, dies entsprach - wie im Vorjahr - der festen Ausgleichszahlung.

Das Ergebnis des Beteiligungskreises Electrical Steel war im Geschäftsjahr 2006/07 durch positive Markteinflüsse auf der Erlösseite gekennzeichnet. Insgesamt stiegen die Umsatzerlöse deutlich überproportional zu den Kosten, so dass aufgrund der verbesserten Ergebnislage die von der ThyssenKrupp Steel AG für die Beteiligung ThyssenKrupp Electrical Steel Verwaltungsgesellschaft mbH erhaltene Ausgleichszahlung von 18,9 Mio. Euro auf 38,5 Mio. Euro stieg. 04.12.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Eisen- und Hüttenwerke AG Koblenzer Straße 141 56626 Andernach Deutschland Telefon: +49-02632-3095-25 Fax: +49-02632-3095-26 E-mail: ehwag@t-online.de Internet: www.ehwag.de ISIN: DE0005658009 WKN: 565800 Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard), Düsseldorf, Stuttgart; Freiverkehr in Hamburg

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
EISEN- UND HUETTENWERKE AG Inhaber-Aktien o.N. 34,50 +0,88% Frankfurt
 
22.07.08 14:30 #5 Frage an Peddy78
Ich habe in einem Depot seit fast 10 Jahren einen Bestand von 200 Stück. Was mich beeindruckt hat war die hohe Dividendenrendite auch in schlechten Zeiten.

Selbst nach den Kursanstiegen ist durch die gestiegene Dividende die Rendite noch 5%. Ich habe mich aber mit dem Papier nicht näher beschäftigt und habe das wegen des kleinen Bestandes auch nicht vor.

Frage: Was würdest Du mit den 200 Stück tun?  
22.07.08 14:37 #6 Wenn dir gar nichts einfallen soltte
kannst es gerne an mich spenden!!!
***ggg   limi  
20.02.17 15:45 #7 85 Cent Dividende
Ein interessanter Wert für Dividendenjäger. Am 10. März ist die HV - mal sehen wir weit der Kurs bis dahin noch steigt.  
01.03.17 21:08 #8 Über 20 €
wer hätte das gedacht und die HV ist erst in 9 Tagen.  
01.03.17 22:58 #9 denke
es ist eine Trendwende im gange, bei allem was mit Stahl und Eisen zu tun hat  
21.11.17 16:50 #10 2,75 Euro Ausschüttung
im März 18 das sind bei den derzeitigen Kurs ja über 12 % - Wow!  
07.02.18 09:55 #11 Klingt echt lecker,
Leider sehr dünne Umsätze!  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...