Einzelwertetrading 2012

Seite 1 von 6
neuester Beitrag:  17.02.12 10:25
eröffnet am: 25.01.12 14:04 von: Shorttime Anzahl Beiträge: 127
neuester Beitrag: 17.02.12 10:25 von: alpha2003 Leser gesamt: 31450
davon Heute: 10
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4  |  5    von   6   Weiter  
25.01.12 14:04 #1 Einzelwertetrading 2012
Einzelwerte quer Beet..Aktien...Rohstoffe...Devisen...alles was hoch gestiegen bzw. tief gefallen. Die Suche nach möglichen Umkehrpunkten ohne Achtung auf die Fundamentallage. Es bieten sich in 2012 eine Menge Chancen am Hoch bzw. Tief einzusteigen....

Pöbeleien, Unterstellungen und üble Nachrede werden hier nicht geduldet und führen zum sofortigen Ausschluß. Wer es nicht lesen mag dem stehen hier noch tausend andere Threads zur Verfügung.  
25.01.12 14:09 #2 was soll solch
ein unsinns thread?willst dich wohl wichtig machen.

bitte sperren.
danke  
25.01.12 14:11 #3 Erdgas
hat am Montag mustergültig zu einer Trendwende angesetzt die nun auf ihre Bestätigung wartet. Nach monatelangem "bergab" besteht hier die Möglichkeit auf einen kräftigen Rebound.

Stopps sollten auf das Tief vom Montag gesetzt und in diesem Abstand per Trailling nachgezogen werden.

Chance 50-100%  

Angehängte Grafik:
erdgas.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
erdgas.png
25.01.12 14:24 #4 O-Saft Spekulation in Richtung 170
hoch gestiegen, hoch und höher mit ersten Anzeichen der Schwäche...

SL aufs High und auch hier per Trailling in diesem Abstand laufen lassen..  

Angehängte Grafik:
osaft.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
osaft.png
25.01.12 14:35 #5 und da die erste Kritik schon eingeflogen ist
und nach sofortigem Ausschluß sofort die Retourkutsche per BM kam...wen es nicht interessiert, der solle doch einfach weiterziehen.

Hier geht es nicht um Wichtigtuerei !!!!

jeder kann hier seine Wunschkandidaten einstellen, gerne überfliege ich diese und gebe meinen Senf dazu. Jeder hat so seine 10-15 Topwerte im Auge aber man übersieht auch oft Topchancen und nach 2,3 jahren sagt man sich....warum hab ich das damals nicht gesehen...  
25.01.12 14:54 #6 Metabolix
A0LCVK

Nach Ende eines Joint Venture um 50% gefallen.  
25.01.12 18:33 #7 euro/nzd
legger Longchance, seit gestern investiert, SL auf heutiges Tagestief  

Angehängte Grafik:
legger.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
legger.png
25.01.12 19:16 #8 Hallo und Dank für die wirklich gute Idee
Mastrind sehr interessant.  

Angehängte Grafik:
mastrind.gif (verkleinert auf 73%) vergrößern
mastrind.gif
25.01.12 19:27 #9 auf dem Weg zur 160
und auch da wird noch nicht Schluß sein, da sollte man mit Short noch warten  

Angehängte Grafik:
feeder.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
feeder.png
25.01.12 21:03 #10 geb ich Dir Recht!
160 ist noch lange nicht das Ende. In China wird immer mehr Fleisch gegessen und wie wir alle wissen essen sie kein Schweinefleisch.
Außerdem ist Rindfleisch einer der größten Exportwerte der USA.
Bin schon eine Weile dabei und kann mit diesem Wert über die ganzen "Krisen" nur lachen.
Gegessen wird immer! Sollte die Wirtschaft in ferner Zukunft wieder in Gang kommen und die Leute wieder Geld zum konsumieren haben wird mit Sicherheit auch in gutes Essen investiert.
Echt schade finde ich nur, dass man bei CMC nur 100.000 Stücke kaufen kann.
@Shorttime wo kann man eine größere Menge handeln?
Solltest Du was wissen meld Dich auch gern per BM bei mir.  
26.01.12 18:33 #11 "Gegessen wird immer"
ist kein Garant dafür, dass sich die Preise stetig steigern. Wenn überhaupt, dann dafür, dass das Produkt in Zukunft noch gehandelt wird, mehr aber auch nicht.

Der jetzige Preisanstieg ist durch Tierkrankheiten verursacht worden. Wegen der Atom-Katastrophe in Japan wurden die Exporte wegen verseuchtem Fleich gestoppft, der Verzehr von heimischem Fleisch wurde eingestellt, die Importe wurden gesteigert. Außerdem gab es eine Dürre in Mexico was weiterhin zum Anstieg des Preises beitrug.

Das will heißen: der jetzige Preisanstieg ist durch Ausnahmesituationen bedingt, und der Kurs wird wieder mit fortschreitender Zeit wieder auf ein normales Maß fallen.

Vorerst werden die Preise aber so hoch bleiben. Wenn ich mir den Chart von Mastrind anschaue, dann fällt mir eines auf:

Bis 2005 lässt sich ein Muster erkennen. Gegen Ende eines Jahres und zu Beginn des nächsten Jahres sind die Preise sehr abgeschwächt und steigen dann zur Mitte hin stark an. Angenommen der Chart verhält sich weiterhin so zyklisch, dann könnten wir Mitte diesen Jahres noch weit höhere Kurse erreichen, die dann gegen Ende 2012 / Anfang 2013 wieder einbrechen.

Woher diese Wellenbegweung allerdings kommt, wüsste ich auch gerne.  
26.01.12 20:42 #12 Gold könnte man auf aktuellem Niveau
auch mal wieder shorten, SL auf TH, da könnte was drin sein...wenn Th überschritten kommen nochmal 100 oben drauf...  
26.01.12 23:01 #13 Erdgas neue Posi eröffnet da die ersten beiden
per Trailling rausgeflogen sind...(im Plus)  

Angehängte Grafik:
erdgas_zweite.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
erdgas_zweite.png
26.01.12 23:04 #14 eigenartig das das einstige Tief nicht kurz
unterschritten wurde....wird gern gemacht um Stopps zu fischen aber da wird es wohl kaum noch was zu holen gegeben haben-----Zeitraum war zu lang  

Angehängte Grafik:
erdgas_drei.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
erdgas_drei.png
26.01.12 23:07 #15 die Entscheidung fiel aber heute intraday
das wir wieder einsteigen...  

Angehängte Grafik:
erdgas_vier.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
erdgas_vier.png
26.01.12 23:13 #16 bei O-Saft wurde heute eine zweite Posi eröffn.
nachdem der heutige Anstieg nur kurz ein vergangenes High überschritt um danach wieder abzutauchen. Dahinter stand nur das gerade angesprochene "Stoppfishing"......ein Muster das in jedem Chart kontinuierlich auftritt  

Angehängte Grafik:
osafti.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
osafti.png
27.01.12 15:04 #17 Aufstockung der "O-Saft-Posi"
erwies sich bis dato als richtig  

Angehängte Grafik:
osafti.png
osafti.png
27.01.12 15:07 #18 aktuell
Dax-Short
Gold-Short
O-Saft-Short
Erdgas-Long
Euro/NZD-Long
Muh-Kuhcells-Long.........lach  
27.01.12 15:27 #19 Voll Krank!
27.01.12 15:59 #20 Muh Cells
long ? Ist das dein Ernst ?
-----------
Cräsh inne Täsch ?

Bewertung:

27.01.12 18:17 #21 na ein Bauchtrade wird ja wohl erlaubt sein
so schlecht sieht das da doch gar nicht aus.......auch charttechnisch findet man da immer wieder Unterstützungen wobei es sehr schwer ist was rfeinzuzaubern wenns von 70,80,90 auf 50 cent geht.

meine Spekulation geht dahin, dass es unheimlich interessant ist den Wert in Grund und Boden zu stampfen und ihm dann noch einmal Flügel zu verleihen.....nennt mich Tölpel aber 5 Euro könnte man innerhalb von 3-4 Jahren hinbekommen.

Da kommt noch was.........definitiv

Den Anstieg von 0,48 Cent auf 1,50 konnte man im nachhinein charttechnisch nachvollziehen...Low wie High konnten jeweils eingeordnet werden, da gabs keinen Zufall und es wird noch mehr kommen...Geduld, tägliche Beobachtung und enge SL´s werden letztendlich zum Erfolg führen......  

Angehängte Grafik:
muhkuhmuh.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
muhkuhmuh.png
27.01.12 18:34 #22 bei O-Saft gibt es auf aktuellem Niveau
auch noch ein Longszenario welches in den Bereich um 230 führen könnte nach dem heutigen Verlauf ....trotzdem bleiben auf Grund des gestrigen Stoppfishing die Positionen drin.....  

Angehängte Grafik:
ooosafti.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
ooosafti.png
27.01.12 18:37 #23 Erdgas wurde der SL ins Plus gezogen
und in einen Trailing umgewandelt...  

Angehängte Grafik:
erdgasili.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
erdgasili.png
27.01.12 18:55 #24 Möglich,...
dass Q noch einmal auf die Beine kommt! Nämlich dann, wenn
1. die Einigung wegen der Wandelanleihe kommt - Wahrscheinlichkeit etwas über 50%,
2. die Politik aufwacht, was sie möglicherweise tut, s. Röttgen und EU-Aufforderung bzw. Klage, Zölle einzuführen.
Beides ist miteinander verwoben und bedingt sich gegenseitig!
Um es klar auszudrücken: Wir können  niemals einen Preiskampf gegen die Chinesen mit 1,7 Mrd. Menschen und entsprechend riesigem Arbeitskräftereservoir gewinnen! Spätestens, wenn sie Jets und Autos in guter Qualität auf den Markt werfen, und das wird bis in 2 bis 4 Jahren sein, geht's EADS, Daimler und Co an die Verkaufszahlen, dann muss gehandelt werden, und da fürchte ich einen scharfen Pendelausschlag in Richtung Abgrenzung - ohnehin sind allerorten separatistische Bestrebungen zu beobachten! Die Probleme, die jetzt die PV-Industrie erwischt hat, haben schon andere erlitten und sind hinweggefegt worden. Hier braucht's eine Lösung, und diese kann nur eine politische sein!
Darum nützen Charts in unormalen Verhältnissen nicht sehr viel, wichtiger ist die POlitik, und darum muss man, neben den technischen Fortschritten, v.a. die im Blick haben!  

Bewertung:

27.01.12 20:11 #25 von den 1,7 Mrd. Menschen
sitzen 1,5 Mrd noch in der Bambushütte und ernten Reis, daran wird sich auch in den nächsten 20 Jahren nichts ändern. Autos baun die schon ne ganze Weile und auch in 4 Jahren wird es hier keine Abnehmer für geben.

Aber n gutes Beispiel, wenn die Leute ihre PV-Anlagen so gründlich aussuchen würden wie ihr Auto........dann hätten wir das Problem nicht. Wir geben lieber ein paar tausend mehr aus für ein Auto da wir wissen das Qualität sich auf die Laufleistung und die Reparaturkosten auswirkt.

Aber kaufen wir diese 60000 oder 80000 euro teuren Autos bar????....nö, die Automobilhersteller haben ihre eigenen Banken die die Sachen finanzieren und somit auch das viel teurere Fahrzeug an den Mann bringen..........als wäre ich ne Solarbude, ich würde drüber nachdenken auch dem mittellosen Hausbesitzer meine im Gegensatz zum Chinakram teurere Anlage egal wie..zu verkaufen  
Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4  |  5    von   6   Weiter  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...