ESTAVIS AG / Börsengang zu 28 €

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  20.09.09 21:26
eröffnet am: 30.03.07 05:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 43
neuester Beitrag: 20.09.09 21:26 von: 106miles Leser gesamt: 13818
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
30.03.07 05:15 #1 ESTAVIS AG / Börsengang zu 28 €
News - 29.03.07 21:57
DGAP-Adhoc: ESTAVIS AG (deutsch)

ESTAVIS AG: ESTAVIS legt Platzierungspreis auf EUR 28 fest

ESTAVIS AG / Börsengang

29.03.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

+++ Platzierungsvolumen von EUR 92 Mio. (einschließlich Mehrzuteilung) +++ Notierungsaufnahme voraussichtlich am 2. April 2007 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

Berlin, 29. März 2007: Die ESTAVIS AG hat heute gemeinsam mit den abgebenden Aktionären sowie den Führungsbanken Cazenove und WestLB den Platzierungspreis auf EUR 28 je Aktie festgelegt. Das Kerngeschäft von ESTAVIS besteht im Handel mit Immobilienportfolios. Hier agiert die Gesellschaft als ein führender Market Maker zwischen privaten Immobilienverkäufern und dem institutionellen Käufermarkt für Immobilienportfolios.

Insgesamt wurden (einschließlich Mehrzuteilung) 3.287.464 Aktien öffentlich in Deutschland und im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung im europäischen Ausland platziert. Davon stammen 2 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung und 858.664 Aktien aus einer Umplatzierung des Bestandes der Altaktionäre, welche den Banken auch weitere 428.800 Aktien zur Bedienung der Mehrzuteilungsoption zur Verfügung gestellt haben.

Rund 18 Prozent der Aktien wurden Investoren in Deutschland, 40 Prozent in Großbritannien und der Rest im weiteren europäischen Ausland zugeteilt. Privatanleger in Deutschland erhielten ca. 1% Prozent der insgesamt angebotenen Aktien und damit 75% Zuteilung auf Ihre Nachfrage.

Das Emissionsvolumen beträgt damit (einschließlich Mehrzuteilung) EUR 92 Mio., davon fließen der Gesellschaft brutto rund EUR 56 Mio. zu. Bei vollständiger Ausübung des Greenshoes wird der Streubesitzanteil ca. 42,6 Prozent des Grundkapitals in Höhe von EUR 7.724.427 betragen. Die Notierungsaufnahme der ESTAVIS Aktien im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgt voraussichtlich am 2. April 2007.

Im Zuge des Börsengangs wird auch der Erwerb der Mehrheitsbeteiligung der ESTAVIS AG an der Hamburgische Immobilien Invest SUCV AG, der früheren HII Hanseatischen Immobilien Invest AG (HII AG), vollzogen.

DISCLAIMER: Dieses Dokument sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der ESTAVIS AG dar, insbesondere dann nicht, wenn ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung verboten oder nicht genehmigt ist, und ersetzt nicht den Wertpapierprospekt. Potentielle Investoren in Aktien der ESTAVIS AG werden aufgefordert, sich über derartige Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten. Eine Investitionsentscheidung betreffend die Aktien der ESTAVIS AG muss ausschließlich auf der Basis des Wertpapierprospektes betreffend das öffentliche Angebot von Aktien der ESTAVIS AG in der Bundesrepublik Deutschland erfolgen, der unter www.estavis.de am 19. März 2007 veröffentlicht wurde. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen dürfen nicht außerhalb der Bundesrepublik Deutschland verbreitet werden, insbesondere nicht in den Vereinigten Staaten, an US-Personen gemäß Regulation S des US Securities Act of 1933 oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten, soweit eine solche Verbreitung außerhalb Deutschlands nicht durch zwingende Vorschriften des deutschen Rechts vorgeschrieben ist. Jede Verletzung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Vorschriften bestimmter Länder, insbesondere der Vereinigten Staaten, darstellen. Aktien der ESTAVIS AG werden außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nicht öffentlich zum Kauf angeboten.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Zusatzinformationen über ESTAVIS Die ESTAVIS AG ist ein Immobilienunternehmen mit dem Kerngeschäftsfeld Handel mit Immobilien-Portfolien ('Portfoliohandel'). Die Gesellschaft ist ein führender Market Maker zwischen privaten Immobilienverkäufern und institutionellen Ankäufern von (non-recourse-finanzierten) Immobilienportfolios. ESTAVIS kauft Einzelimmobilien an und strukturiert Portfolien gemäß den Anforderungen des Marktes. ESTAVIS bezieht diese Immobilien über ein Netzwerk von über 200 Immobilienvermittlern und bereitet die Immobilien gegebenenfalls portfoliotauglich auf. Ergänzend zum Kerngeschäft bietet ESTAVIS zudem Development-Dienstleistungen an. Darüber hinaus hat ESTAVIS ihre Geschäftstätigkeit durch die noch zu vollziehende Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an der Hamburgische Immobilien Invest SUCV AG, der früheren HII Hanseatischen Immobilien Invest AG ('HII AG') verstärkt. Die HII AG ist die Obergesellschaft der HII/CWI-Gruppe (die 'HII/CWI-Gruppe'), die auch die von der HII AG im September 2006 mehrheitlich erworbene Beteiligung an der CWI Real Estate AG umfasst. Durch die HII/CWI-Gruppe wird die Geschäftstätigkeit der ESTAVIS AG um den Bereich Verkauf von Einzelwohnungen an Dritte ergänzt. Damit soll insbesondere die Bindung institutioneller Kunden durch zusätzliche Dienstleistungen verstärkt werden.

Nach Aussagen unabhängiger Marktstudien besteht auch weiterhin eine große Nachfrage nach deutschen Immobilienportfolios. Dazu tragen auch die für das Jahr 2007 geplante Einführung der REITs und das Interesse an deutschen Immobilien als Anlageobjekte bei.

Im Kalenderjahr 2006 hat die ESTAVIS-Gruppe pro-forma Umsatzerlöse in Höhe von etwa EUR 136 Mio. erzielt, bei einem pro-forma Betriebsergebnis in Höhe von über EUR 18,9 Mio (jeweils pro-forma eingerechnet die Anteile an der HII/CWI für das Jahr 2006). Seit dem Jahr 2005 hat ESTAVIS EBIT-Margen von annähernd 15 Prozent und höher in ihren Halbjahresberichten ausgewiesen.

Rainer Schorr, Gründer und Mehrheitsaktionär der ESTAVIS wird auch nach dem geplanten Börsengang größter einzelner Anteilseigner bleiben.

ESTAVIS AG - Uhlandstraße 165 - D-10719 Berlin Investor Relations Telefon: +49 (0)30 - 887 181-799 Fax: +49 (0)30 - 887 181-779 E-Mail: ir@Estavis.de Internet: www.Estavis.de

DGAP 29.03.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: ESTAVIS AG Uhlandstr. 165 10719 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 - 887 181 - 0 Fax: +49 (0)30 - 887 181 - 11 E-mail: info@estavis.de www: http://www.estavis.de ISIN: DE000A0KFKB3 WKN: A0KFKB Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard)

Notierung vorgesehen / designated to be listed

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News drucken  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
17 Postings ausgeblendet.
25.01.08 19:07 #19 Kursziel bei 24,50 Euro- Buy
armstadt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SRC Research, Stefan Scharff, stuft die ESTAVIS-Aktie (ISIN DE000A0KFKB3/ WKN A0KFKB) in seiner Ersteinschätzung mit "buy" ein. ESTAVIS sei im April 2007 an die Börse (Prime Standard) gegangen und gehöre zu den führenden deutschen Immobilienhändlern, die den kleinteiligen privaten Immobilienmarkt in Deutschland mit dem Interesse institutioneller Investoren zusammenbrächten. Durch den Erwerb der Mehrheit an der Hamburgischen Immobilien Invest SUCV AG und die Komplettübernahme der B&V Bauträger- und Vertriebsgesellschaft in 2007 habe das Unternehmen sowohl geografisch als auch in Sachen der angebotenen Dienstleistungen seine Bandbreite erheblich erweitern und für eine weitere Diversifizierung der Umsätze sorgen können. Die Analysten würden den positiven News Flow mögen, den das Unternehmen und die angeschlossenen Unternehmen der ESTAVIS-Gruppe in den letzten Monaten hätten vermelden können und würden von einem sehr guten Geschäftsergebnis für das am 30. Juni endende Geschäftsjahr 2007/08 ausgehen. Für die Aktie spreche das niedrige KGV von nur 5,3 für das laufende Jahr und 3,6 für das kommende Geschäftsjahr. Die Dividendenrendite liege derzeit über 9%. Zu beachten sei auch, dass das Unternehmen nur cash earnings verzeichne und keine IAS 40-Hochschreibungen. Die Analysten von SRC Research bewerten die ESTAVIS-Aktie mit "buy" und sehen das Kursziel bei 24,50 Euro. (Analyse vom 25.01.2008) (25.01.2008/ac/a/nw)  
25.01.08 19:23 #20 Kurs- Cash- Flow-Verhältnis 1,56 laut Onvista


                     Estavis           Vivacon
Cash-Flow pro Aktie 8,74 EUR 2,67 EUR
Kurs-Cash-Flow Verhältnis 1,56 4,13

Kann das stimmen ?  
04.02.08 19:46 #21 Was war denn da los?
Auf einmal gings bei L&S runter auf €12,80.
Ist da einer richtig groß ausgestiegen oder was?

Hatte in dem Moment versucht im LT zu kaufen, aber wie bei der comdirect Bank in solchen Momentan üblich, klappte das LT natürlich nicht ...

 

Angehängte Grafik:
estavis.gif
estavis.gif
15.02.08 08:47 #22 Halbjahresergebnis / Gewinnwarnung.
Aktie bricht vorbörslich schon deutlich ein.

News - 15.02.08 07:29
DGAP-Adhoc: ESTAVIS AG (deutsch)

ESTAVIS AG veröffentlicht Ergebnisse für das 1. Halbjahr 2007/2008 und senkt Prognose für Gesamtjahr

ESTAVIS AG / Halbjahresergebnis/Gewinnwarnung

15.02.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------



-Umsatzanstieg um 31 Prozent, EBIT vor Sondereffekten über Vorjahresniveau -Portfoliotransaktionen aktuell durch Finanzmarktkrise beeinträchtigt -Reduzierte Prognose für Geschäftsjahr 2007/2008 -Deutlicher Zuwachs bei Verkauf von Eigentumswohnungen erwartet

KENNZAHLEN 1. Halbjahr 2007/2008 (1.7. - 31.12.2007) - Vergleichszeitraum: 1. Halbjahr 2006/2007: -Umsatz 104.7 Mio. Euro (Vorjahr 79.7 Mio. Euro); -Gesamtleistung 94.6 Mio. Euro (Vorjahr: 79.8 Mio. Euro); -EBIT (Betriebsergebnis + Ergebnis aus assoziierten Unternehmen) 4.4 Mio. Euro (Vorjahr: 9.5 Mio. Euro); -EBIT vor Sondereffekten 10.0 Mio. Euro; -Ergebnis vor Steuern 3.0 Mio. Euro (Vorjahr 8.5 Mio. Euro); -Konzernerfolg 2.7 Mio. Euro (Vorjahr 5.3 Mio. Euro); -Ergebnis je Aktie 0,35 Euro (Vorjahr 1,04 Euro); -Verkaufsvolumen in Wirtschaftseinheiten 1.765 (Vorjahr: 2.038); -Verkaufsvolumen in Quadratmetern 114.052 (Vorjahr: 108.182)

Berlin, 15. Februar 2008 - Die ESTAVIS AG (ISIN: DE000A0KFKB3) hat heute die Ergebnisse für das 1. Halbjahr 2007/2008 bekannt gegeben. Nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) stieg der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 31 Prozent auf 104,7 Mio. Euro. Zusätzlich wurden bis 31. Dezember 2007 Transaktionen mit einem Volumen von 57 Mio. Euro beurkundet. Diese Umsätze und entsprechende Erträge werden in wesentlichen Teilen im zweiten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres realisiert.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 4,4 Mio. Euro wurde durch Sondereffekte in Höhe von 5,6 Mio. Euro belastet. Dazu zählen neben Effekten aus der nach IFRS notwendigen Kaufpreisallokation für den Erwerb der Hamburgischen Immobilien Invest SUCV AG sowie der B&V Bauträger- und Vertriebsgesellschaft für Immobilien mbH, Berlin, in Höhe von insgesamt 4,8 Mio. Euro auch Anlaufkosten von 0,8 Mio. Euro für den Aufbau des ESTAVIS Property- und Asset-Managements. Das um Sondereffekte bereinigte EBIT betrug 10,0 Mio. Euro.

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen enthalten Verkaufsprovisionen in Höhe von 3,8 Mio. Euro aus dem Verkauf von Immobilien durch die CWI Real Estate AG.

Im Konzernergebnis wirkten sich positive Einmaleffekte bei latenten Steuerforderungen und -verbindlichkeiten aus den Änderungen der steuerlichen Vorschriften durch das Unternehmenssteuerreformgesetz 2008 in Höhe von 0,6 Mio. Euro aus. Das Ergebnis je Aktie betrug 0,35 Euro (Vorjahr: 1,04 Euro).

Finanzmarktkrise belastet Portfoliohandel - Prognose 2007/2008 gesenkt Die Unsicherheiten in den internationalen Finanzmärkten erschweren institutionellen Investoren derzeit die Finanzierung von Portfoliotransaktionen. Der Vorstand erwartet daher für die nächsten Monate eine sehr verhaltene Geschäftsentwicklung im Bereich Portfoliohandel. Beim Verkauf von Eigentumswohnungen an private Kapitalanleger wird hingegen mit weiterhin deutlichen Zuwächsen gerechnet.

Da weder Ausmaß noch Dauer der krisenhaften Situation an den Finanzmärkten zum jetzigen Zeitpunkt abschätzbar sind, wird die Prognose für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Der Vorstand geht dennoch von einem leichten Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr (198.4 Mio. Euro) aus. Die EBIT-Marge vor Sondereffekten wird nach heutiger Einschätzung bei etwa 10 Prozent liegen.

Den vollständigen Quartalsbericht in deutscher Sprache finden Sie auf den Webseiten der ESTAVIS AG unter http://www.estavis.de/finanzberichte.0.html sowie in englischer Sprache unter http://www.estavis.de/199.0.html.

Kontakt: ESTAVIS AG - Peter Vogt - Investor & Public Relations - Tel: + 49 30 887 181 799 - E-Mail: ir@estavis.de

15.02.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: ESTAVIS AG Uhlandstr. 165 10719 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 - 887 181 - 0 Fax: +49 (0)30 - 887 181 - 11 E-Mail: info@estavis.de Internet: http://www.estavis.de ISIN: DE000A0KFKB3 WKN: A0KFKB Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ESTAVIS AG Inhaber-Aktien o.N. 13,98 +0,58% XETRA
 
18.02.08 10:44 #23 Ist das schon Verzweiflung?
Insiderkauf
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Firma: Rainer Schorr Beteiligungsgesellschaft mbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst
Angaben zur Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0KFKB
Geschäftsart: Kauf
Datum: 15.02.2008
Kurs/Preis: 9,90
Währung: EUR
Stückzahl: 1500
Gesamtvolumen: 14850
Ort: Xetra
-----------
Tadele nicht den Fluß, wenn du ins Wasser fällst.
18.02.08 10:51 #24 Tiefer Tiefstand 8.03
Blutbad!
-----------
Tadele nicht den Fluß, wenn du ins Wasser fällst.
18.02.08 11:31 #25 ESTAVIS - Einbruch ist erst der Anfang
15.02.2008 09:43

Estavis  - WKN: A0KFKB  - ISIN: DE000A0KFKB3

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 10,00 Euro

Rückblick: Die ESTAVIS - Aktie wird seit 02.04.2007 an der Börse gehandelt. Am 29.06.2007 erreichte sie ihr aktuelles Allzeithoch bei 29,80 Euro. Danach kam es zu einer deutlichen Abwärtsbewegung, die noch immer andauert.

Am 27. 11.2007 markierte die Aktie ein Allzeittief bei 11,72 Euro. Eine anschließende Erholung scheiterte in der Nähe des 38,2% Retracements bei 17,56 Euro. Heute morgen kommt es nach einer negativen Unternehmensnachricht fällt die Aktie heute morgen unter das Allzettief. Die Aktie verliert aktuell über 28%.

Charttechnischer Ausblick: Solange die ESTAVIS - Aktie nun unter 11,72 Euro notiert, ist von anhaltendem Verkaufsdruck auszugehen. Abgaben bis ca. 7,90 Euro sind durchaus möglich.

Sollte die Aktie aber per Tagesschlusskurs über 11,72 Euro ansteigen, dann wäre ein Schließen des heutigen Eröffnungsgaps und ein Anstieg bis 13,88 Euro möglich. Allerdings ist ein solcher Anstieg wenig wahrscheinlich.

http://www.finanznachrichten.de/...chten-2008-02/artikel-10123238.asp

(© BörseGo AG 2008, Autor: Paulus Alexander, Technischer Analyst, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)

-----------
Tadele nicht den Fluß, wenn du ins Wasser fällst.
18.02.08 11:37 #26 Heute nochmal Minus 17 %,schon heftig.@P22:W.
kam aber noch Rechtzeitig.

ESTAVIS AG .  8,12 €  -17,57%    
18.02.08 11:49 #27 Peddy78
Inzwischen ist die Aktie aber ganz schön ausgebombt!

Frage: Wann kommt der Rebound?

Ich bin mal mit einer kleinen Posi. um die 8 € eingestiegen ;-)
-----------
Tadele nicht den Fluß, wenn du ins Wasser fällst.
18.02.08 12:00 #28 da kann man mal sehen
bin ja wie wohl viele andere auch sehr skeptisch,
allgemein, was Aktien betrifft, und habe nur noch sehr
wenige, spezielle Werte auf watch, die ich für gut halte,
also die nur schwach sind, weil das Börsenumfeld schwach ist.
Estavis gehörte dazu.
Soweit ich das beurteilen kann, haben die Sondereffekte gar nichts
mit der US-Finanzkrise zu tun, sondern sind hausgemacht und damit
wohl auch schon lange bekannt, nur den Aktionären nicht...
Sehr "gute" IR!!!!
"Vertrauensverlust" ist ein viel zu nettes Wort für das,
was ich empfinde.
Und auch für 2008 taucht dieses Wort "Sondereffekte" wieder auch,
sodass wohl die Überraschungen noch nicht vorbei sind.
EPS 0,35/2007.
Erstes Kursziel: 3,50€
bye,bye Estavis.
mfg nf
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.
18.02.08 12:05 #29 Korrektur
EPS 0,35/2007 ist richtig, aber nur fürs Halbjahr,
simpel hochgerechnet auf ein Jahr 0,70€.
Dann wären 7€ die Obergrenze(KGV 10).
Darüber muß man nicht kaufen.
mfg nf
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.
18.02.08 12:17 #30 nightfly
sachlich richtig! Trotzdem wird die Frage zu beantworten sein, ob neben der fundamental schlechten Lage nicht doch auch "Sondereffekte" bei der Kurskorrektur eine Rolle spielen werden - denn der Ausverkauf war ganz schön heftig. Wenn Rebound, dann sicher nur als Zock!

-70% seit Threadbeginn sind schließlich ein Wort ...  
-----------
Tadele nicht den Fluß, wenn du ins Wasser fällst.
18.02.08 12:32 #31 mmhh
es geht mir um diesen Satz,
der mir nicht klar wird.
Man kauft eine andere Firma,
um dann den Kaufpreis als Verlust zu bilanzieren?
Da werde ich nicht schlau draus. --

"Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 4,4 Mio. Euro wurde durch Sondereffekte in Höhe von 5,6 Mio. Euro belastet. Dazu zählen neben Effekten aus der nach IFRS notwendigen Kaufpreisallokation für den Erwerb der Hamburgischen Immobilien Invest SUCV AG sowie der B&V Bauträger- und Vertriebsgesellschaft für Immobilien mbH, Berlin, in Höhe von insgesamt 4,8 Mio. Euro auch Anlaufkosten von 0,8 Mio. Euro für den Aufbau des ESTAVIS Property- und Asset-Managements. Das um Sondereffekte bereinigte EBIT betrug 10,0 Mio. Euro."

DAZU AUS WIKIPEDIA:
Unter Allokation (aus dem Lateinischen "locare" >> mittellateinisch "allocare", zu deutsch: "platzieren" oder i.w.S. "zuteilen") versteht man allgemein die Zuordnung von beschränkten Ressourcen zu potentiellen Verwendern. Kennzeichnend ist, dass eine bereits allozierte Ressource nicht gleichzeitig einem anderen Subjekt oder Objekt zur Verfügung stehen kann.

Insbesondere versteht man darunter

   * die Reservierung von Hauptspeicher oder anderen Ressourcen, siehe Allokation (Informatik)
   * das Zuordnen knapper Ressourcen auf verschiedene Verwendungsmöglichkeiten in einer Ökonomie, siehe Allokation (Wirtschaftswissenschaft)
   * die Zuteilung von Emissions- und Energiebeiträgen zu der eigentlichen Quelle, siehe Allokation (Ökobilanz)
   * die Zuweisung von Organspenden zu Bedürftigen nach moralischen Gesichtspunkten, siehe auch Allokationsethik
   * die Zuordnung von Risiken zu verschiedenen Risikoträgern, insbesondere bei komplexen Verträgen (z. B. bei Public Private Partnership-Verträgen)
--------------------------------------------------

und dann noch dieser Satz, wobei mir nicht klar ist,
ob mit den "Sondereffekten" das schwächere Geschäft oder eben wieder diese
"Kaufabschreibungen" gemeint sind. :

"...Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr (198.4 Mio. Euro) aus. Die EBIT-Marge vor Sondereffekten wird nach heutiger Einschätzung bei etwa 10 Prozent liegen."

...
mfg nf

-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.
18.02.08 12:39 #32 und noch
von "stock-world" vom Freitag:
Die Unsicherheiten an den internationalen Finanzmärkten erschwere institutionellen Investoren derzeit die Finanzierung von Portfoliotransaktionen. Deshalb kommt die heutige Umsatz- und Gewinnwarnung des Immobilienunternehmens Estavis nicht ganz überraschend. Da die Gesellschaft kein Alleinstellungsmerkmal besitzt und die Markteintrittsbarrieren gering sind, dürfte zunehmend Konkurrenz- und Preisdruck im Portfoliohandel entstehen. Als weiterer Risikofaktor ist die zunehmende Komplexität des Konzerns zu nennen, die mit Integrationsproblemen einher geht und sich zudem in mangelnder Transparenz widerspiegelt. Zwar zeichnet die Aktien von Estavis eine hohe Dividendenrendite aus, doch sind für den Kursverlauf nach der heutigen Gewinnwarnung erhebliche Risiken zu sehen. Empfehlung: Verkaufen! (mh)

mfg nf
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.
18.02.08 13:47 #33 Wenn die schon
VERKAUFEN schreien, dann kann der Einstieg nicht falsch sein ;-)
-----------
Tadele nicht den Fluß, wenn du ins Wasser fällst.
19.02.08 21:18 #34 congrats, chartsurfer
bis jetzt scheint die Rechnung aufzugehen.
Aber nicht zu lange mit dem Ausstieg warten...
mfg nf

Noch ein Kontraindikator- KZ 15:

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Torsten Klingner, empfiehlt die Aktie von ESTAVIS (ISIN DE000A0KFKB3/ WKN A0KFKB) weiterhin zu kaufen. ESTAVIS habe am vergangenen Freitag im Zusammenhang mit den Halbjahreszahlen ihre Guidance für das Geschäftsjahr 2007/08 drastisch gesenkt. Während die Zahlen weitgehend im Rahmen der Erwartungen der Analysten gelegen hätten, habe das Unternehmen entgegen den Aussagen von vor wenigen Tagen gegenüber den Analysten mit einer deutlichen Reduzierung der Guidance geschockt. Der erwartete Umsatz sei von mehr als EUR 300 Mio. auf EUR rd. 210 Mio. gesenkt worden. Die EBIT-Marge werde vor Sondereffekten anstelle von 12-14% bei 10% gesehen. Das Management begründe den schwachen Ausblick mit den verhaltenen Aussichten im Portfoliohandel. Im konkreten Fall sollten nach Aussagen des Managements zwei große Kunden ihr geplantes Investitionsvolumen in die 2. Kalenderjahreshälfte verschoben haben. ESTAVIS zufolge hätten die potenziellen Portfoliokäufer vor dem Hintergrund der Subprimekrise Schwierigkeiten, adäquate Finanzierungen zu bekommen. So hätten sich die Finanzierungsbedingungen von 70-80% Leverage auf etwa 60-70% verschlechtert. Dass der Portfoliohandel so deutlich einbrechen solle überrasche, zumal im Dezember 2007 noch ein Portfolio von EUR 37 Mio. abgesetzt worden sei und Wettbewerber kaum von einem Nachfragerückgang betroffen zu sein scheinen. Das Argument Finanzierungsschwierigkeiten der Käufer überzeuge nicht gänzlich, da Finanzierungen immer noch mit rd. 75% Leverage möglich sein dürften. Offenbar seien die ESTAVIS-Kunden stärker von Finanzierungsproblemen betroffen als andere potenzielle Portfoliokäufer. Unternehmensspezifisch komme hinzu, dass die Finanzmarktkrise stärker bei ESTAVIS sichtbar werde, da sie komplett in das gebrochene Geschäftsjahr des Unternehmens falle. Da die negativen Einflüsse im Rahmen der Finanzmarktkrise anhalten dürften, bleibe die Unsicherheit im Bereich Portfoliohandel in den kommenden Monaten bestehen. Allerdings verdecke die derzeit verhaltene Entwicklung, dass ESTAVIS im Portfoliohandel ein maßgeschneidertes Produkt nach den Kriterien der Investoren anbiete, der deutsche Immobilienmarkt im internationalen Vergleich günstig und mit weniger Risiken behaftet sei und das Auslandsinvestoren zu einer festen Größe als Nachfrager geworden seien. Die verschlechterten Finanzierungsbedingungen würden die Investoren derzeit davon abhalten, Portfolios bei ESTAVIS in Auftrag zu geben. Gleichwohl böten die von den zwei ESTAVIS-Kunden verschobenen Investitionen Potenzial für einen sich belebenden Portfoliohandel im kommenden Geschäftsjahr. Auf Basis der neuen Guidance dürfte der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr im Bereich Portfoliohandel nur noch etwa EUR 130 Mio. erreichen (1. HJ EUR 82 Mio.). Vor dem Hintergrund das zum 31.12.2007 Umsätze von EUR 57 Mio. realisiert aber noch nicht verbucht worden seien, müsste die neue Umsatzguidance von gut EUR 200 Mio. gegenüber den bereits gesicherten Umsätzen von rd. EUR 160 erreicht werden. Durch die reduzierten Schätzungen im Portfoliohandel würden die Analysten ihre Umsatzerwartung für das laufende Jahr auf EUR 212 Mio. senken. Obwohl im Portfoliohandel knapp 70% des Jahresziels erreicht seien, bleibe die Visibilität im Portfoliohandel sehr gering. Die EBIT-Guidance von 10% vor Sondereffekten entspreche einer EBIT-Marge von rd. 5,3% nach Sondereffekten. Je höher der Gewinn der übernommenen B&V ausfalle je größer sei auch der außerordentliche Ergebniseffekt. Da die Ergebnisse aus der B&V erst im kommenden Jahr der ESTAVIS zustehen würden, sei in 2008/09 von einer deutlichen Margenverbesserung auszugehen. Etwa 40% des EBITs sollten in 2008/09 aus der Wohnungsprivatisierung stammen. Die Analysten von SES Research empfehlen die Aktie von ESTAVIS weiterhin zu kaufen. Das Kursziel werde von EUR 21,00 auf EUR 15,00 gesenkt. (Analyse vom 19.02.2008) (19.02.2008/ac/a/nw)

-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.

Angehängte Grafik:
estav0219x923.gif
estav0219x923.gif
03.05.08 12:48 #35 5,52€
und das bei allgemein steigenden Börsenkursen...
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.
19.05.08 10:00 #36  Directors' Dealings
Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Firma: Rainer Schorr Beteiligungsgesellschaft mbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen
Person auslöst
Angaben zur Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0KFKB3
Geschäftsart: Kauf
Datum: 16.05.2008
Kurs/Preis: 5,96
Währung: EUR
Stückzahl: 5000
Gesamtvolumen: 29800
Ort: Xetra

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: ESTAVIS AG
Uhlandstr. 165
10719 Berlin
Deutschland
ISIN: DE000A0KFKB3
WKN: A0KFKB


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 19.05.2008

Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
ID 6038  
09.05.09 13:17 #37 "Buy" und Kursziel 6,00 EUR
SRC Research - ESTAVIS "buy"

11:42 17.02.09

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SRC Research, Stefan Scharff, bestätigt heute das "buy"-Rating für den Berliner Wohnimmobilienspezialisten ESTAVIS (Profil), der am Freitag seine Zahlen zum 2. Quartal für den Zeitraum Oktober bis Dezember 2008 vorgelegt hat.

Das Unternehmen werde zwar das am 30. Juni endende Gesamtjahr nach aller Voraussicht mit einem Nettoverlust in einer Größenordnung von rund 7 Mio. Euro abschließen, sei aber durch die Expansion des Geschäfts im Bereich Retail Trading in der Lage, ab dem nächsten Geschäftsjahr 2009/10 in die Gewinnzone zurückzukehren. Die Umsätze aus dem Verkauf von Eigentumswohnungen an Privatkunden hätten nach einem guten Start im ersten Quartal nochmals um 45% im zweiten Quartal gesteigert werden können.

Außerdem habe das Unternehmen Maßnahmen ergriffen, um die Kostensituation an die durch das momentane Fehlen des institutionellen Portfoliohandels verringerte Ertragsbasis anzupassen. Auch das werde vor allem ab dem nächsten Geschäftsjahr zu einer spürbaren Entlastung führen.

Das Unternehmen verfüge über einen Buchwert je Aktie von derzeit 10 Euro.

Da die Analysten von SRC Research mit einer Rückkehr in die Gewinnzone für das nächste Geschäftsjahr rechnen, besteht für sie bei der derzeit äußerst geringen Börsenbewertung kein Grund, ihre "buy"-Empfehlung oder ihr Kursziel von 6 Euro für die ESTAVIS-Aktie zu ändern. (Analyse vom 17.02.2009) (17.02.2009/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Quelle: Aktiencheck
-----------
Most psychiatrists or analysts are a waste of time

>>>>>> http://www.meinboersenblog.de <<<<<<
11.08.09 13:04 #38 Estavis im Steigen
Am 14.07.09           Schlußkurs   1,47 Euro
am 11.09.07 nachmittag             2,35 Euro   es kann so weitergehen  
11.08.09 16:20 #39 hat's endlich geschnackelt??
-----------
Man wird nicht reich, durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt
12.08.09 16:35 #40 Na,
dann wirds wohl nicht lang dauern, bis die nächsten Kaufempfehlungen eintrudeln.
 
06.09.09 10:44 #41 Jetzt wieder einsteigen ?
Stand 24.08.09  2,04 Euro auf Cetra
Stand 04.09.09  1,49 Euro

Ist das wieder ein Kurs zum Einsteigen ?
Wir wissen welche schwankungen bei Estavis drin sind .  
20.09.09 19:59 #42 Für spekulative Anleger die zweite Chance
Laut ` Der Aktionär Online ´
Kursziel aktuell bei 3,30 Euro
Stopp bei 1,40 Euro

Meiner Meinung nach werden wir diese Woche bei der 3,00 Euro Linie anklopfen .  
20.09.09 21:26 #43 Denke
auch das jetzt so langsam der Polar Express anrollt. Ziel so ca. 50%  Nav wie bei den anderen Immo Werten. Habe jetzt Fahrkarte gelöst.   
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...