EPI Übernahme - Wir halten zusammen

Seite 1 von 265
neuester Beitrag:  22.10.19 17:10
eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 6608
neuester Beitrag: 22.10.19 17:10 von: Amanitamuscaria Leser gesamt: 937723
davon Heute: 1726
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  265    von   265     
02.05.17 17:36 #1 EPI Übernahme - Wir halten zusammen
In diesem Thread sammeln wir die Anteile die jeder in die Waagschale werfen möchte.

Bitte dazu einfach nur die Menge kommentieren, ich sammel die Daten und gebe Regelmäßige Zwischenstände ab.

Hier bitte keine weiterführende Diskussion.

Letzter Stand
     Summe 1.485.750
Gesamtaktien 22.735.260§
% Anteil 6,54
Teilnehmer       104§
 

Bewertung:
5

Seite:  Zurück   1  |  2    |  265    von   265     
6582 Postings ausgeblendet.
21.10.19 11:32 #6584 vorab

meine 3 sterne habe ich sicherlich von fortuna-fans und/oder vicekusen-rumplern.

auf WO hat ein    ganz großer    der deutschen banken- und börsenwelt
in einem beitrag von heute eine frage gestellt.

billigung zum 18.10.2019 ???

als ganz kleines licht habe ich einfach köln angerufen -
und auch eine antwort erhalten:  ja, die billigung ist da.  der prospekt steht auch bereits auf der hompage.  

Bewertung:
3

21.10.19 16:00 #6585 aus dem prospekt

größere beteilungen halten derzeit:

wilhelm k. t. zours      13,57 %
shaoqing zhang            5,53
yong yu                        4,84
ari zweimann                3,75
roberto mignone           3,75

dies dies in summe rd.  31,5 %
                 
 

Bewertung:
2

21.10.19 17:51 #6586 das ist ja heute wie arbeiten

nochmals aus dem prospekt.

 "  - weshalb wird dieser prospekt erstellt ?

zweckbestimmung und geschätzter nettobetrag der erlöse.

die gesellschaft beabsichtigt, den nettoerlös in höhe von rd. 20,3  mio euro
( unter der annahme einer vollständigen durchführung der kapitalerhöhung
zu einem bezugspreis von 2 euro )  primär dafür zu verwenden,
ihre vermarktungsstrategie für epi procolon  in den usa nach einer positiven
erstattungsentscheidung umzusetzen .................    . "

der satz geht dann noch einige zeilen weiter.

die geneigte leserschaft möge bitte selbst lesen,   auf seite 14  des prospektes.

dann schauen wir ob der   große börsenexperte   richtig liegt, der sich an den     1,05 euro  festbeißt
oder die gesellschaft, die ja einen  höheren kurswert in dem prospekt verwendet.

 

Bewertung:

21.10.19 20:12 #6588 @Guru

der Satz endet aber damit, dass man auch alle anderen anfälligen Zahlungsverpflichtungen der kommenden 12 Monate erfüllen will.

Für mich reicht das Geld dann auch nicht bzw. soll es vielleicht auch gar nicht mehr reichen müssen. 

Während hier ja einige davon ausgehen, dass große Investoren durch niedrige Kurse angelockt werden sollen, frage ich mich, ob durch niedrigere Kurse nicht eher die Zeichnungsbereitschaft der Kleinanleger gestärkt würde. 

Stattdessen könnten höhere Kurse viele Kleinanleger dazu zu veranlassen, auf das Zeichnen zu verzichten, weil sie nicht mehr so viel Geld nachschießen wollen/können. 

Dementsprechend könnten viele Bezugsrechte an Investoren wandern, die dann zwar nicht zu absluten Tiefstpreisen zeichnen könnten, dafür aber wesentlich mehr Anteile erhalten könnten, was bei einer geplanten Übernahme nach erfolgreicher Erstattung und Kostenübernahme immer noch viel Geld sparen würde. 


 
21.10.19 21:33 #6589 Bezugsfrist
ist vom 24.10. - 6.11.
- Der Bezugspreis wird um oder am 31.10. bekannt gegeben!
Es werden die Wenigsten vor der Veröffentlichung des Bezugspreises ihre Bezugsrechte wahrnehmen,  verständlich.

-Angenommen der Bezugspreis kommt am 01.11. (Freitag, nächste Woche, kein Börsenfeiertag), verbleiben noch max 3 Tage  für die Anweisung der Bezugsrechte. Die meisten Broker/Banken machen 1 Tag vor Bezugsfristende ihre  Schotten dicht für die Anweisung.

-Viel gewichtiger ist die Annahme, das die lang erwartete Microsimulation kurz vor, oder kurz nach der Bezugspreisfestsetzung aufschlägt, demzufolge auch ein höherer Bezugspreis gerechtfertigt werden kann. Den Zeitpunkt für die Veröffentlichung der MS weiß das Management bestimmt schon ein paar Wochen, kann nicht anders sein. 14 Tage vor der Veröffentlichung in Europa hat das renommierte Fachjournal in US bestimmt den Vorsprung inne.

Taktik dahinter: Viele werden ihre Bezugsrechte nicht wahrnehmen, da der Bezugspreis höher angesetzt wird als die meisten hier erwarten! Von meiner Seite her richtig, unter Wert muß sich Epi auch nicht verkaufen.
Die ausgewählten, qualifizierten Investoren werden genügend Anteile aufnehmen! Bei denen spielt es im Endeffekt auch keine Rolle ob 1,60€ oder 1,80€ oder 2,00€, die sind langfristig interessiert. Wenn das Management die Kapitalerhöhung mit den zu erwartenden Facts und Ausblick überzeugend beworben hat, sehe ich nicht die geringsten Probleme.

Mit Bezugspreis von 1,05€ die ich gelesen habe, ein Dog-guru auf WO. Das ist doch wirklich nonsens, tut mir leid!
 

Bewertung:
2

21.10.19 22:05 #6590 schield

du hättest schon etwas kreativer mit der  namensfindung sein können.

" dog-guru ".     ich schlafe jetzt die ganze nacht nicht.  

Bewertung:
3

21.10.19 22:08 #6591 @schield
Nach deiner Theorie haben wir dann aktuell mit knapp 1,30 Euro die besten Kaufkurse....und das vor der KE?

Hmmm, könnte alles so kommen oder auch nicht.

Fakt ist, wer als Investor größere Positionen  über die Börse kaufen möchte würde zwangsläufig dadurch den Kurs hochtreiben bevor er evtl. die Stückzahlen zusammen hat die er möchte. Über eine KE geht es dann doch einfacher und wahrscheinlich auch günstiger.  

Bewertung:
1

21.10.19 23:32 #6592 @ Guru51
die Namensfindung war spontan, du kannst beruhigt schlafen ;-)

@neutro, ja genau. Gehe von einem höheren Bezugspreis aus als der durchschnittliche Kurs der letzten Wochen. Der Kurs wird schon lange am Anstieg gehindert, offensichtlich. Epi weiß auch welche  Akteure  den Kurs drücken (Namensaktien) um auf einen billigeren Bezugspreis hinzuarbeiten.
Für die Investorn ist eine KE kalkulierbarer, fester Preis.
Dauert nicht mehr lange, dann wissen wir es.
 
22.10.19 00:01 #6593 @ neutro
sehe es auch wie Schield; "Tiefpunkt" sollte erreicht sein

es wird ein bisschen dahindümpeln, solange eben der Newsflow nicht kommt

mehrdiegern hat ja die einzelnen Punkte ausführlich dargestellt. Würde das aber für 2019 verkürzen.

Was kann noch an negativen Newsflow kommen ?

- KE zieht den Kurs ein bisschen nach unten (aber das ist die Natur der KE)
- evtl. noch am 6.11. eine Umsatzwarnung (die vielleicht schon eingepreist wurde; kann ich nicht beurteilen)

das wars dann auch schon.

Was kann an positiven Newsflow kommen ?

- MS
- Veteranenstudie
- HCC US
- HCC Frankreich
- Start NCD

Laut Aussagen von Mogli (der wohl bestinformiertester User hier) alles im Zeitplan; klar MS "Shortly"; das liegt aber nicht an Mogli, wenn da etwas schief läuft; mehr als Fragen kann Mogli nicht; und für seinen Einsatz gebührt ihm mein tiefster Respekt  
22.10.19 08:34 #6594 anmerkungen

zu schield.   zu kannst ruhig ein schlechtes gewissen haben. habe einfach  nicht geschlafen.
                  hatte immer einen   hunde-stotterer   vor augen. ganz grauslich.

zu amani.    du kannst ja fast noch besser schleimen als ich.
                  " tiefster  " respekt.       ein  " wenig "   respekt hätte vollkommen ausgereicht.

wie die runde leicht erkennnen kann, sehe ich den nächsten wochen einigermaßen gelassen entgegen.

meine einschätzung.
ohne ms-studie:     1,10 bis 1,20 euro.
mit    ms-studie:      um die 1,50 euro oder etwas höher.  

Bewertung:

22.10.19 09:32 #6595 @ mogli

du bist Anfang Oktober......von 2 Euro ausgegangen.....bei der KE.....das wird leider nix.
Findest du den Zeitpunkt falsch der KE ?



Ich denke also nicht dass Epi eine gro�e KE macht sondern das Kap.I nutzt ( 10% der Aktien =3.6 Mio St�ck. Diese k�nnen in bestimmten F�llen ohne Bezugsrecht ausgegeben werden zu einem marktnahen Preis. Bei der letzten KE mussten eine Menge amerikanische Investoren vertr�stet werden weil die bisherigen Aktion�re �berraschend viel gezeichnet hatten. Diese sind ja immer noch da. Ich rechne mit der MS und dem Beginn bei der CMS mit einem Kurs �ber 2?. Somit k�me mit diesen 10% genug Geld zusammen um den Herbst  2020 zu erreichen.  





 
22.10.19 10:05 #6596 Hund ....
Ich hatte geschrieben, bei Veröffentlichung MS und Beginn CMS kann der Kurs  über 2€ gehen. Ich dachte damals die MS wird so Mitte November verkündet, jetzt ist es 3 Wochen früher. Mitte November ist die MS raus, da bin ich sicher weil das Abstact im europäischen Journal am 14.11. erscheint. Was die CMS anbetrifft tappen alle im Dunkeln, da weiß niemand was. Aber irgendwann müssen sie ja anfangen, epi hat ein Recht darauf soviel ich weiß.  

Bewertung:

22.10.19 11:02 #6597 BZR
Consors sagt : "EPIGENOMICS AG BZR"; Stückzahl aber noch identisch mit Aktienzahl

"Das ausgewählte Wertpapier kann mit der gewählten Orderart nicht gehandelt werden." was ja auch logisch ist.  
22.10.19 11:42 #6598 moin

zum beitrag 6586 von guru möchte ich nochmal zurückkommen, auszüge aus dem WP prospekt:


"die gesellschaft beabsichtigt, den nettoerlös in höhe von rd. 20,3  mio euro
( unter der annahme einer vollständigen durchführung der kapitalerhöhung
zu einem bezugspreis von 2 euro )
 primär dafür zu verwenden,
ihre vermarktungsstrategie für epi procolon  in den usa nach einer positiven
erstattungsentscheidung umzusetzen .................    . "



ich denke, hier gäbe es mehrere theorien zu diskutieren.

1.) genannte zahl 2 euro sind ein fantasiepreis und nur der wunsch der vater des gedankes - dies verneine ich aber

2.) der preis wird tatsächlich bei 2 euro oder gar höher liegen, um kleinanleger vom zeichnen abzuhalten und einem neuen (vlt sogar bereits dem unternehmen bekannten) großaktionär die zeichnung erheblicher stückzahlen zu ermöglichen, evtl. sogar mit überschreitung der 30% schwelle und anschliessendem (Pflicht) übernahmeangebot

3.) der aktienkurs wird aufgrund von anstehenden news, die vlt doch endlich mal den durchbruch bringen, erheblich über 2 euro steigen, so das man dann gut und gerne einen abschlag von 6-10% (wi eim bezugsangebot formuliert) machen kann und zu 2 euro plaziert


alles in allem kann man so eine aussage - "KE zu 2 Euro" - meines erachtens nur treffen, wenn man sich relativ sicher ist, das teile oder alle der o.g.  ereignisse mit hoher wahrscheinlichkeit eintreten

die nächsten tage dürften sehr spannend werden

grüße an MP, der hier  sicher auch mitliest  
22.10.19 12:25 #6599 Senno...
Ich sehe die 2€ nur als Rechenbeispiel. Möglich wäre das ja nur wenn die MS unmittelbar bevor steht. Kann sein vor dem 1.11., kann auch nicht sein. Letztes Mal gingen rund 70% an die Altaktionäre, in die USA relativ wenige. Dieses Mal werden es weniger sein als die 70%, aber 40% von der KE sicher. Insofern erreicht wohl niemand die Schwelle zum Pflichtangebot. Die Chinesen halten zusammen immer noch ca. 15%. Die werden wohl kaum zeichnen.  

Bewertung:
1

22.10.19 12:58 #6600 senno

zu deinem punkt 2.
eventuell  ein pflichtangebot.

ich beziehe mich  auf gh.
gh:  die großen wollen sicherheit und klarheit. der preis ist für die nachrangig.
      ob die 100 mio oder 400 mio zahlen ist denen wurscht.

klarheit und sicherheit hat ein möglicher investor aber erst nach dem entscheid von cms.
insoweit steht für mich auf absehbare zeit eine übernahme nicht auf der speisenkarte.
sollte etwas über die gesetzesschiene laufen, hätten wir natürlich eine neue situation.

( als rechengröße:  bei rd. 46.8 mio aktien sind 30 % ca. 14 mio aktien ).
         

Bewertung:
1

22.10.19 14:00 #6601 Vielleicht
ist schon ein Käufer gefunden.
Der verkaufspreis steht fest. (Über 2 Euro pro Aktie)
Bei einem BZR von ca. 2 Euro bleiben so genügend Aktien um Großinvestoren zu bedienen.
Die ja schon wissen wie groß die gewinnspanne ist.

Nur meine Meinung  
22.10.19 15:11 #6602 Vielleicht träumen einige zu viel
und es kommt gar  nix und die KE geht bei 1,2 über die Bühne. Zuviel Optimismus hat hier noch nie was gebracht. Hoffe nicht der Termin am 21.11 wurde bekannt gegeben, damit der Kurs nicht noch unter ein Euro rutscht.
Hier wurde  schon soviel gerechnet und eingetreten ist es immer anderes, ich darf nur noch an den Spiel mit dem Umsatz erinnern vor zwei Jahren.  Die Spanne ging von 7 - 25 Millionen es wurde keine 4. Es ist wie immer wir dürfen weiterhin warten aber zum. die Q3 Zahlen und am 21.11 werden wir was hören.  Viel Erfolg allen.  
22.10.19 15:18 #6603 Hund....
Falls die MS nicht vorher kommt wird es schon ein Kurs um die 1.20 geben, da hast du recht. Es sei denn die CMS verkündet bis dahin noch den Beginn der Bearbeitung.  

Bewertung:

22.10.19 15:23 #6604 Blauer
Wie kommst du denn darauf. Der Preis ist höher als 1.05! Mehr steht gar nicht fest. Die 2€ sind rein fiktiv. Von den 10.8 Mio Aktien bleiben sicher mal rund 5 Mio bei den Altaktionären. Selbst wenn die restlichen 6 Mio Aktien an einen Investor gingen dann wären das nur ca 13%, soviel wie Zours hat. Und woher sollten die wissen wie hoch die Gewinnspanne ist?  

Bewertung:

22.10.19 16:09 #6605 Mogli
Ich würde nicht drauf wetten, dass soviele aus dem Freefloat nicht zeichnen werden. Man bedenke den Run beim letzten Mal.

Klar ist, dass die Zeichnungsbereitschaft nicht nur vom Preis, sondern vor allem vom Newsflow abhängt.
Angenommen der Preis ist bekanntgegeben und die MS wird vor dem Ende der Zeichnungsfrist veröffentlicht oder zuerst kommt die MS, der Preis wird bekannt gegeben und plötzlich kommt die CMS um die Ecke und beginnt tatsächlich die Arbeit vor Ablauf der Zeichnungsfrist. In beiden Fällen dürften einige die Dollarzeichen in den Augen haben und zeichnen doch noch.

Zugegeben, rechnen würde ich nicht damit. Ich vermute auch eher, dass vor Abschluss der Zeichnungsfrist nix mehr passiert. Ich will damit eigentlich nur sagen, dass man die Sachlage aktuell absolut nicht einschätzen kann und jegliches Taktieren auch gehörig nach hinten losgehen kann, sowohl für uns Aktionäre (egal ob groß oder klein) als auch für Epi selbst, die ggf. einen Plan im Sinne eines möglichen Übernehmers verfolgen.  
22.10.19 16:18 #6606 Marty
Das Problem ist einfach dass man den Ablauf der einzelnen Meldungen nicht voraus sagen kann.  

Bewertung:

22.10.19 16:25 #6607 Sag
ich ja... absolut Kristallkugel.  
22.10.19 17:10 #6608 BZR
Maßgeblich  für  die  Ermittlung  der  den  Aktionären  jeweils  zustehenden Bezugsrechte ist deren jeweiliger Bestand an alten Aktien bei Ablauf des 23.Oktober 2019

https://www.epigenomics.com/wp-content/uploads/....2019_final_sec.pdf
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  265    von   265     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...