Dunkle Wolken über dem Disney-Imperium

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  31.01.03 14:12
eröffnet am: 31.01.03 14:12 von: Nassie Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 31.01.03 14:12 von: Nassie Leser gesamt: 5344
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

31.01.03 14:12 #1 Dunkle Wolken über dem Disney-Imperium
Die Furcht vor einem Irak-Krieg belastet schon jetzt das Geschäft von Disney. Der Gewinn sank im vergangenen Quartal um 40 Prozent auf 256 Millionen Dollar. Der Umsatz legte um rund sechs Prozent auf 7,47 Milliarden Dollar zu.

Wegen der drohenden Eskalation im Nahen Osten gingen die Besucherzahlen in den Disney-Themenparks zurück, sagte Unternehmenschef des US-Medien- und Unterhaltungskonzerns, Michael Eisner, am Donnerstag. Insgesamt seien die Auswirkungen eines Kriegs aber schwer abzuschätzen, fügte Eisner hinzu.
Gründe für das schlechte Ergebnis waren nach Angaben Disneys unter anderem auch das schlechte Einspielergebnis des 140 Millionen Dollar teuren Weihnachtsfilms «Der Schatzplanet» sowie die millionenschweren Abschreibungen aus Leasing-Verträgen mit der Pleite gegangenen Fluggesellschaft United Airlines.

Dennoch blickt Disney optimistisch auf die nächsten Jahre. Die aktuellen Zahlen waren besser als von Analysten geschätzt. Disney erwartet nach eigenen Angaben in diesem Jahr eine Gewinnsteigerung von 25 bis 35 Prozent pro Aktie in diesem und im nächsten Geschäftsjahr.

Für das Fernsehgeschäft des Konzerns erwartet Eisner durch einen Krieg keine gravierende Eintrübung. Zwar würden im Falle eines Angriffs mehr Nachrichtensendungen laufen und Unterhaltungsfilme sowie Werbung ein wenig verdrängen. Dies sei aber keine grosse Sorge, betonte der Disney-Chef.

Die mögliche Belastung hänge allerdings sehr von der Art und der Dauer eines bewaffneten Konflikts ab, weswegen Vorhersagen schwierig seien, fügte er hinzu.
 

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...