Dürr AG

Seite 1 von 72
neuester Beitrag:  13.08.19 10:37
eröffnet am: 24.07.12 14:07 von: Francois Anzahl Beiträge: 1795
neuester Beitrag: 13.08.19 10:37 von: Leerverkauf Leser gesamt: 343613
davon Heute: 56
bewertet mit 20 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  72    von   72     
24.07.12 14:07 #1 Dürr AG

 

                  DÜRR
                         
Dürr stockt Prognose für 2012 kräftig auf
Die Konjunkturturbulenzen in Europa können den Anlagen- und Maschinenbauer Dürr bislang nicht bremsen: Das auf Lackieranlagen und Roboter spezialisierte Unternehmen erhöhte  gar seine Prognosen für das laufende Jahr
Nach einem Rekordjahr 2011 hatte Dürr zum Jahresstart einen Gewinnsprung hingelegt und gesagt, dass die Gesellschaft die konjunkturellen Probleme in West- und Südeuropa kaum spüre. Ende Mai sagte Vorstandschef Ralf Dieter, er erkenne "keinen Rückgang der Investitionstätigkeit" in der Branche. Eine Konkretisierung der Prognose hatte er aber erst für die Zeit nach dem zweiten Quartal in Aussicht gestellt.
Das Geschäft des MDax-Neulings wird besonders von der Investitionsfreude in China und anderen boomenden Wachstumsmärkten getrieben. Dürr macht knapp zwei Drittel seiner Umsätze mit Lackieranlagen und Robotern. In diesem Markt beanspruchen die Schwaben einen Marktanteil von 50 Prozent für sich - mehr als jedes andere Unternehmen
.
 

Bewertung:
20

Seite:  Zurück   1  |  2    |  72    von   72     
1769 Postings ausgeblendet.
04.09.18 07:53 #1771 sehe ich auch so ...
Kaufe ständig in fallende Kurse und warte auf die Zahlen im November .... Geduld wird sich auszahlen !  

Bewertung:

01.10.18 15:04 #1772 aurora
hallo Leute,

habe die Dürr Aktie auch schon länger im Blick vor ihrem starken Kursanstieg und jetzt scheint sich wieder ein guter Einstiegszeitpunkt herauszubilden. Kurze Frage , sollte man wirklich noch warten? wenn die Zahlen im November gut sind ist es vllt schon zu spät oder. sehe auch keine Kurse unter 36 Euro und falls die Zahlen doch enttäuschen ist der aktuelle EK trotzdem günstig bezüglich der Aussichten oder nicht?
wäre dankbar für eine Meinung
mfG  
08.10.18 11:26 #1773 sich gegen den Trend stellen ist gefährlich
ich beobachte die Aktie seit einer kurzen Zeit, habe mich jedoch noch nicht zu einem Kauf entschlossen.
folgende Gründe haben mich dazu bewogen zu warten:
1. in den nächsten Jahren wird ein schlechterer Cashflow erwartet, das pusht den Kurs nicht gerade
2. Die Aktie ist zwar anscheinend nicht teuer, aber sie gehört zu den zyklischen Werten. Die Marktrichtung ist derzeit eine andere für alles was mit Autos zu tun hat, und solange noch keine positiven Impulse vom zweiten Standbein kommen stelle ich mich nicht gegen den Markt.
3. die politischen und wirtschaftlichen Risiken haben in meinen Augen zuletzt deutlich zugenommen. In den USA herrscht Partystimmung und imenses Wachstum auf Pump. Das kann nicht lange gut gehen - und Trump ist jemand der besonders dann aggressiv wird wenn er unter Druck gerät. Man zofft sich schon jetzt mit China um die Vorherrschaft. Viele unserer heimischen Betriebe die international aufgestellt sind, könnten massiv unter einem eskalierenden Konflikt leiden, darunter auch Zulieferer für die Autobranche und auch die Möbelindustrie. Der Zyklus mag für Möbel etwas anders aussehen, aber man kann in schlechten Zeiten genauso leicht auf Möbelkäufe verzichten wie auf Autos - und dann würden die Hersteller sich mit Maschinenkäufen natürlich auch eher zurückhalten.

Mit dem heutigen Tag ist auch klar dass 36 € nicht der Tiefpunkt war. Wo dieser liegt kann ich nicht abschätzen, aber wenn es zu einer größeren Korrektur kommen sollte, wird das nicht alles gewesen sein. Ich habe Zeit, mindestens mal bis kurz vor den nächsten Berichten....  

Bewertung:
3

18.10.18 15:45 #1774 Das tut aber weh!
Dürr hat ja traditionell immer wieder mal einen kurzen "crash"....aber 50% innerhalb von 12 Monaten tut dann schon beim zusehen weh. Ich finde Dürr ist ein Hammerunternehmen. Bei 30 EUR definitiv günstig.

Aber kaufen würde ich trotzdem nicht da gefühlt alle Autozulieferer unter die Räder kommen in letzter Zeit. Da haben sich viele bereits halbiert. Teilweise weil sie deutlich überbewertet waren oder weil die Anleger einfach schiss haben.

Bleibt aber sicherlich eine spannende Branche mit guten Reboundchancen in der Zukunft.  

Bewertung:
1

19.10.18 19:16 #1775 freu mich auf den Brexit
dann kann ich GLP, AHL und MAN bei sinken zusehen.  
30.10.18 10:52 #1776 KB24
das mit der Bewertung ist so ne Sache. Ich stehe auch immer noch an der Seitenlinie.
Immerhin wurden die kurz- und mittelfristigen Ziele kassiert. Geringere Margen, kein Zukauf, weniger Gewinn. Die Perspektiven haben sich damit erstmal deutlich eingetrübt.
Auf nen Zukauf erstmal zu verzcihten mag ne gesunde Entscheidung sein, aber das muss erstmal verdaut werden und im fallenden Gesamtmarkt wird jeder zyklische Wert mitgerissen. Das Umfeld ist und bleibt erstmal schwierig  

Bewertung:

25.02.19 09:00 #1777 Abstufung
von Hauck  

Bewertung:

28.02.19 18:49 #1778 DÜRR heute + 7%
"Dürr: 2019 wird alles besser

Besonders der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr lässt die Anleger beim Maschinen- und Anlagenbauer zuversichtlicher werden. Dürr peilt nach einem schwierigen Vorjahr wieder eine deutlich steigende Umsatzrendite an. Im laufenden Jahr rechnet Dürr mit 6,5 bis 7 Prozent Ergebnismarge vor Zinsen und Steuern, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. 2018 war sie vor allem wegen Schwierigkeiten im Lackieranlagengeschäft um 1,7 Prozentpunkte auf 6 Prozent gefallen.

2018 war ein schwieriges Jahr

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag mit 233,5 Millionen Euro fast ein Fünftel unter dem Vorjahreswert. Der Umsatz kletterte um 4,2 Prozent auf 3,87 Milliarden Euro. In diesem Jahr soll er auch dank eines Zukaufs auf zwischen 3,9 und 4,1 Milliarden Euro steigen. Im vierten Quartal sorgte vor allem die Holzverarbeitungstochter Homag mit einem kräftigen Plus für einen deutlichen Gewinnanstieg. Unter dem Strich stand im Gesamtjahr aber dennoch ein um gut 18 Prozent gesunkenes Konzernergebnis von 163,5 Millionen Euro.

Dürr hatte bereits angekündigt, dass Produktionsengpässe bei Homag, die Einstellung des Mikrogasturbinengeschäfts und zusätzliche Beratungskosten negativ zu Buche schlagen würden, insgesamt fielen vor Zinsen und Steuern 41,4 Millionen Euro an. In diesem Jahr sollen die Sonderaufwendungen mit 25 Millionen Euro niedriger ausfallen."

Quelle: https://www.onvista.de/news/...otec-starker-bonus-von-bayer-196281893  

Bewertung:
1

06.05.19 10:00 #1779 die hauen
heute alle Stoploss raus , sogar unter € 38 . Freitag noch dicke Empfehlungen von Commerzbank und Hauck . Unglaublich  

Bewertung:

06.05.19 10:03 #1780 also was
die MAschinen hier machen gehört verboten  

Bewertung:

06.05.19 10:28 #1781 Commerzbank
stufte Freitag auf BUY und Ziel € 49 und HAuck auch auf  BUY Ziel Euro 46 .  

Bewertung:

24.06.19 16:28 #1782 Dürr-Aktien sacken nach Gewinnwarnung eine.
Eine Gewinnwarnung des italienischen Herstellers von Holzbearbeitungsmaschinen Biesse hat am Montag die Aktien des deutschen Anlagenbauers Dürr mit nach unten gezogen. 24.06.2019
 
25.06.19 08:57 #1783 vom Chart
her würde ich sagen , die € 30 wird wohl nochmal getestet . Vielleicht gibts ein DOPPELTIEF ??  

Bewertung:
1

23.07.19 07:27 #1784 war am
Chart schon erkennbar , dass GEWINNWARNUNG kommt .  

Bewertung:

23.07.19 08:54 #1785 sehr
große Unterstützung bei € 24,68  - 25,12  

Bewertung:

24.07.19 16:46 #1786 Sollte sich positiv auf den Aktienkurs auswir.
30.07.19 10:34 #1788 Ein Konkurrent weniger
... vielleicht gab es ja deswegen einen größeren DD in den letzten Tagen! Für Dürr ist das jedenfalls eine gute Nachricht, oder?

Was sagen die Mitstreiter?

Ich selbst werde bei ca. 24.70€ nochmals nachlegen

Gruß  

Bewertung:

01.08.19 14:09 #1789 Kauf 26,26 Euro
Boden dürfte um 25 gefunden sein und 8 Jahrestief kurz davor. Auf dem Niveau gab es mehrfach große Unterstützung in Aktie. Das Vorstand vor einer Woche bei 27,6 3600 Stück gekauft hat war nicht weltbewegend, aber signifikant. Vielleicht geht es nochmal in Richtung 25,3. Risiko war mir zu groß, dass es kurz vor Ausbruch nach oben läuft.  

Bewertung:

04.08.19 13:00 #1790 Suboptimaler Kauf
Ein paar Stunden später kam die MELDUNG von Trump dass Zölle mit China ausgeweitet werdne sollen und Aktien stürzen auf breiter Front ab. Letztendlich wurden aber nur meine mögliche Tief-Prognose nochmal bestätigt. Für Dürr-Aktie gar nicht so schlecht. Zocker und Zitter- Anleger wurden hier rausgekegelt und inzwischen dürften deutlich mehr Langfristanleger im Papier sein. Sozusagen von den schwachen in die starken Hände. Bei 32-40 € ist es fast irrelevant ob ich bei 25 oder 26 eingestiegen bin. Inzwischen ist die Aktie wieder nachbörslich auf G/B 25,65/25,91 € angestiegen. Nachdem eine Einigung mit Rindfleisch aus USA nach Europa erzielt wurde, dürfte es auch Entspannung bei Zöllen für EU-Autos geben. Dürfte sich nächste Woche auch auf Dürr-Aktie auswirken.  

Bewertung:

07.08.19 11:18 #1791 25,21 Euro
Halbjahreszahlen nach Gewinnwarnung im JUNI von Dürr bestätigt. 0,6 % im PLUS. Immer noch in Bodenbildungsphase zwischen 24,8 und 25,5 €  

Bewertung:

07.08.19 11:30 #1792 Q2 Dürr
https://www.finanznachrichten.de/...len-und-gesenkte-prognose-015.htm

Ausschnitt:



Dürr bestätigt Halbjahreszahlen und gesenkte Prognose

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Maschinen- und Anlagenbauer Dürr hat im zweiten Quartal trotz Steigerung des Umsatzes weniger verdient. Dieses Bild hatten bereits die Halbjahreszahlen gezeigt, die das Unternehmen anlässlich einer Gewinnwarnung im Juli genannt hatte.

Im zweiten Quartal belief sich der Umsatz auf 930,5 Millionen Euro nach 909,5 Millionen, wie aus dem Halbjahresbericht hervorgeht. Das EBITDA stieg auf 74,7 von 69,8 Millionen Euro. Das Ergebnis nach Steuern sank indes um 3 Millionen auf 30,6 Millionen Euro.

Dürr erwartet für 2019 eine EBIT-Marge von 5,5 bis 6,0 Prozent statt von 6,5 bis 7,0 Prozent. Die Zielbandbreite für das EBIT vor Sondereffekten liegt nun bei 6,0 bis 6,5 nach zuvor 7,0 bis 7,5 Prozent. Der freie Cashflow werde voraussichtlich geringer ausfallen als im Vorjahr (78,4 Millionen Euro), hieß es weiter. Bisher wurde eine Steigerung angestrebt.  

Bewertung:

09.08.19 14:53 #1793 Erster Kauf
Zu 23,20...  

Bewertung:
1

09.08.19 19:05 #1794 ich hader hier noch
Hab schon den ein oder anderen Abverkauf miterlebt. Lehman,2011 etc.
Das kann locker noch deutlich tiefer gehen wenn das mit china/trump/brexit weiter eskaliert.
Habe Wacker Neuson,Kion,Aurubis und Dürr auf dem Radar aber Ich vermute bei allen sehen wir noch deutlich tiefere Kurse

Vor allem bei dürr,wenn man sich den langfrist chart anschaut,da ist deutlich Platz nach Unten wenn der dax im Zuge einer verschärften
Krise auf 8500-9000 nachgeben sollte.  

Bewertung:
3

13.08.19 10:37 #1795 @ marricks: ich hader hier noch
Du hast vollkommen Recht. Es ist nicht nur china/trump/brexit, Italien sehe ich noch als größeres Problem an. Mit all den Unsicherheiten im Markt kann der DAX leicht aug 8070 Punkte fallen.
Im Moment stehen alle Anzeichen auf Sturm.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  72    von   72     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...