Dt. Euroshop ausgereizt?

Seite 1 von 21
neuester Beitrag:  16.07.18 17:44
eröffnet am: 24.03.07 10:55 von: hui456 Anzahl Beiträge: 501
neuester Beitrag: 16.07.18 17:44 von: Der Tscheche Leser gesamt: 109178
davon Heute: 21
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  21    von   21     
24.03.07 10:55 #1 Dt. Euroshop ausgereizt?
Hält der VV Böge den Kurs von Dt. Euroshop für ausgereizt?

Verkäufe 07.02.07   500 Stück CMB Böge Vermögensverwaltung GmbH
        26.02.07 1.150 Stück Böge
        22.03.07 7.000 Stück Böge  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  21    von   21     
475 Postings ausgeblendet.
22.06.18 09:34 #477 Höhe der Schulden problematisch?
Also ich habe bis auf jetzt mehrfach von Katjuscha noch nie etwas in die Richtung gehört, die Höhe der Schulden bei der DES wäre ein Problem.

"Ich würde mit Blick auf die hohen Zinsaufwendungen, die leider viel vom operativen Gewinn auffressen vorschlagen, die Dividende zukünftig wegzulassen und stattdessen die Schulden zu tilgen. Macht doch keinen Sinn, jährlich 54 Mio Zinsen zu zahlen und gleichzeitig fast 100 Mio Dividende auszuschütten, während man 1,5 Mrd € Verbindlichkeiten hat."

Diese Aufrechnung scheint mir doch ziemlich fragwürdig bzw. womöglich einen Tick zu einfach gestrickt. Die Rendite der auf Pump gekauften Objekte ist halt (vermutlich deutlich) höher als die zu zahlenden Zinsen und außerdem senkt man ja mit den Zinszahlungen die Steuerbelastung.

Problematisch könnte es lediglich bzw. erst dann werden, wenn die marktüblichen Zinsen nachhaltig steigen sollten.
 
22.06.18 11:27 #478 ??
Wo hab ich denn geschrieben, die Schulden wären problematisch?

Du scheinst mal wieder eine persönliche Sache draus machen zu wollen.

Ich wollte mich lediglich über den aktuellen Stand bei dem Unternehmen informieren. Und dazu gehört auch mal zu fragen, ob der Vorstand etwas zum Thema Schuldentilgung hat verlauten lassen.

Ist das für dich schon ein Problem? Du scheinst offenbar zu denken, in diesem Thread könnte man einen Großen MidCap beeinflussen. :)
-----------
the harder we fight the higher the wall
22.06.18 16:15 #479 Warmduscha :-)
25.06.18 18:35 #480 Da zitiere ich Katjuscha, um mich gegen eines.
Antwort von ihm zu wappnen und sie kommt trotzdem.

Sieht es denn auch nur ein anderer User auch so, dass ich a) die zitierte Aussage fehlinterpretiert und b) daraus "eine persönliche Sache" gemacht habe?

Würde mich überraschen, aber man weiß ja nie.
 
25.06.18 18:43 #481 na ja
Fakt ist, ich habe nicht geschrieben, dass die Schulden problematisch wären.

Und die persönliche Sache hab ich jetzt mal so interpretiert, aufgrund deines erstens Absatzes. Oder wieso sonst hast du erwähnt, dass ich bisher nie die Schulden angesprochen hatte "bis auf jetzt"?
-----------
the harder we fight the higher the wall
26.06.18 12:13 #482 könnt ihr euer Geblubber nicht per Boardmail .
....klären?  
28.06.18 12:25 #483 Irgendwelche News von der HV ?
28.06.18 13:14 #484 de Sade, kannst du dein Geblubber nicht ebens.
per BM klären?!

Ich denk Tscheche und ich sind per BM beiderseits erreichbar.




Darfst aber gerne was Fundamentales beitragen, beispielsweise zu meiner Frage.
-----------
the harder we fight the higher the wall
28.06.18 18:42 #485 Warum postest du hier dauernd falsche Zahlen.
28.06.18 18:43 #486 Heute Short-Attacke um 15:58:11
20192 Stück. Leerverkäufer haben Leerverkaufsposition um 0,10% erhöht  
28.06.18 19:19 #487 #485 was genau meinst du?
-----------
the harder we fight the higher the wall
28.06.18 19:38 #488 Bist wohl so im Stress, daß du nicht mehr w.
28.06.18 22:17 #489 doch schon. Wüsst nur gerne in welchem Pun.
ich falsche Zahlen nenne.

Bist du so im Stress, dass du nicht mal einen erläuternden Satz dazu schaffst?
-----------
the harder we fight the higher the wall
28.06.18 23:19 #490 In #475 Katjuscha hast du es geschrieben
Oder sind Finanzverbindlichkeiten keine Schulden? Allerdings haben viele Unternehmen Finanzverbindlichkeiten. Wenn Sie diese durch einen positiven Cashflow bedienen können und die Finanzierung durch günstige Koditionen abgesichert ist wo ist dann das Problem. Im übrigen verfügt die DES über ein hohes Eigenkapital wovon andere Unternehmen nur träumen.  
29.06.18 01:16 #491 ja, ich habe von 1,5 Mrd Finanzverbindlichkeite.
gesprochen. Inwieweit ist die Aussage falsch?

Also der letzte Finanzbericht spricht von 1,54 Mrd € Finanzverbindlichkeiten. Nimmt es Timeswaitsfornoone wegen der 0,04 Mrd so genau? Kaum vorstellbar.


Und wo hab ich denn geschrieben, die Verbindlichkeiten wären ein Problem?

Ich versteh die Diskussion nicht. Ich hatte lediglich gefragt, ob der Vorstand mal etwas in letzter Zeit hat verlauten lassen, ob man die Finanzverbindlichkeiten abbauen will, um die Zinslast zu reduzieren? Kann doch sein, dass er zur Verwendung des Cashflows irgendwas gesagt hat.

Also wird man die Verbindlichkeiten teilweise abbauen, um die Zinsaufwendungen zu reduzieren, oder will man damit leben und den verbleibenden Cashflow für konkrete Investitionen verwenden? Hat man das vielleicht sogar etwas genauer ausgeführt? Wie beispielsweise Covestro, die die Cashflow-Verwendung in Capex, Aktienrückkauf, Dividende und sonstige Investitionen aufschlüsseln.


Aber schon gut, vermutlich werd ich mir das selbst raussuchen müssen. Letztlich eh besser, es selbst zu checken. Scheint ja hier so eine einfache Frage an investierte User gleich eine Generaldebatte auszulösen.



ps: Das Eigenkapital ist nicht umsonst eine Passiva-Größe. Man sollte schon auf die konkreten Aktiva (ex Goodwill und anderen immateriellen Vermögen) schauen, wenn man die Finanzverbindlichkeiten betrachtet.
-----------
the harder we fight the higher the wall
29.06.18 07:39 #492 Katjuscha
frag doch mal bei der IR von DES an. Die werden Dir bestimmt auf deine Fragen eine Antwort geben.  
29.06.18 08:04 #493 Ja, sag ich ja. Werd ich wohl machen müssen.
Hatte halt gedacht auf dem Weg hier gehts schneller bzw. zusätzlich gleich mit Diskussion dazu.

Aber gut, Thema durch.
-----------
the harder we fight the higher the wall
29.06.18 10:07 #494 @KGV 18? unD woher hast du denn das EBI.
Seit wann wird auf Immobilien kaum was abgeschrieben?  
29.06.18 14:08 #495 Sorry hatte heute morgen etwas Stress.
Soweit ich weiß wird von DES garkein EBITDA ausgewiesen, folglich kann es sein dass du dich beim EV/EBITDA vertan hast (Post 392).
2. die EK-Quote steigt seit Jahren an.
3. die Zinsen sinken weiter
4. noch nie was von Leverage-Effekt gehört? EK-Rendite wird mit Fremdkapital gesteigert. Die Zinsen werden nicht ewig so niedrig bleiben und wenn man sich aktuell günstige Kredite nehmen kann sollte man es auch tun. Sieh dir mal ne Simon Property an, dann weißt du was hohe Schulden sind.
5. Bei Immotiteln ist es normal, daß hohe Dividenden ausgeschüttet werden. Sieh dir mal die Real Estate Inverstmenttrust an. In USA lagen die REIT vor kurzem oft bie 6-8% Dividendenrendite. Schließlich will man auch attraktiv für die Anleger sein und da ist im Immobilienbereich halt eine hohe Dividende gefragt.
6. zu #396 du meinst sicher außerordentliche Abschreibungen, weil laufende Abschreibungen entstehen in hohem Umfang auf die Gebäude.  
29.06.18 14:12 #496 Noch ein Tip: mit ein paar Klicks kann man be.
Ariva alle fundamentalen Kennzahlen nachschauen und mit anderen Aktien vergleichen.  
29.06.18 14:19 #497 wunderte mich schon von was du redest, weil
ich nur eine Kennzahl nannte, nämlich die Finanzverschuldung und auch nur darüber geredet habe.

Jetzt stell ich fest, du redest über Postings vom 2.Februar. Uiii, lange her.

Mir nicht ganz klar, wieso du dann von wiederholt falschen zahlen redest, wenn ich brandaktuell nur von dem Fakt der Finanzverschuldung rede.


Was deine Punkte angeht, hab ich Punkt 2-5 nie bezeiwefelt. Ich weiß gar nicht, wieso du das diskutieren willst. Punkt 1 und 6 ... natürlich gibt es Abschreibungen und damit auch ein Ebitda. Und logischerweise sind sie hier aber realtiv gering, was dazu führt, dass inklusive Finanzverschuldung das EV/Ebitda höher sein kann als das KGV, was ja nicht zwingend schlimm sein muss. Ich hatte es Anfang Februar nur mal benannt als darüber gerätselt wurde, wieso der Kurs fällt. Darum gehts ja aber aktuell gar nicht mehr.
-----------
the harder we fight the higher the wall
29.06.18 14:21 #498 ps: man kann bei Ariva eben nicht alle Fundam.
daten abfragen, sondern sollte dafür lieber in die Finanzberichte gucken.

Ebitda und bestimmte Cashflow-Posten und manche Details der Bilanz sind bei Ariva beispielsweise bei allen Aktien nicht erhältlich.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
29.06.18 15:05 #499 Ich schätze die Abschreibung auf 60 Mio. pro.
Für mich ist das alles andere als gering. Könntest du denn mal die ne neue korrekte Berechnung von EV/EBITDA einstellen, damit man das nachvollziehen kann und evtl. kritisieren.  
16.07.18 17:44 #501 Otto hat schon wieder sein Monatstaschengeld.
… in DES-Aktien investiert vor ein paar Tagen (siehe Meldung von heute).  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  21    von   21     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...