Dt. Euroshop ausgereizt?

Seite 1 von 12
neuester Beitrag:  19.10.17 22:47
eröffnet am: 24.03.07 10:55 von: hui456 Anzahl Beiträge: 277
neuester Beitrag: 19.10.17 22:47 von: ar_ai_82 Leser gesamt: 61868
davon Heute: 39
bewertet mit 7 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  12    von   12     
24.03.07 10:55 #1 Dt. Euroshop ausgereizt?
Hält der VV Böge den Kurs von Dt. Euroshop für ausgereizt?

Verkäufe 07.02.07   500 Stück CMB Böge Vermögensverwaltung GmbH
        26.02.07 1.150 Stück Böge
        22.03.07 7.000 Stück Böge  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  12    von   12     
251 Postings ausgeblendet.
21.09.17 18:10 #253 Diese Analysten...
Ist mir schleierhaft, warum ein Kursziel von 37 EUR genannt wird, wenn der Kurs bald bei 30 EUR abprallt?...  
27.09.17 11:46 #254 #253: Die 30 sind schon fast zu sehen!
Ob da dann wirklich abgeprallt wird???
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.
29.09.17 15:29 #255 Bin dabei zu 31,55 €
Die Bewertung ist jetzt schon extrem niedrig. Trotzdem könnte der Kurs natürlich weiter zurückgehen. Aber wer weiß das schon. Lege dann ggf. nochmal welche nach.  
29.09.17 19:06 #256 #255 ich befürchte, der Internethandel wird de.
Einkaufscentern noch arg zusetzen. Für mich kein Kauf mehr!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.
29.09.17 19:22 #257 #256
Für mich nach wie vor ein klarer Kauftitel wegen der stabilen Dividende.  Und der derzeitige Kurs ist zweifellos für den Einstieg bzw Aufstockung EXTREM attraktiv !
 
30.09.17 17:30 #258 @256
"ich befürchte, der Internethandel wird den noch arg zusetzen. Für mich kein Kauf mehr!"

D.H. anstatt in die DES zu investieren kaufst lieber du Amazon & Co?  
01.10.17 23:35 #259 @Fritzfasson
Gebe Dir absolut recht; zudem haben die jetzt neu investiert. Also dass das "Erlebnisshoppen" ausstirbt glaub ich auch nicht. Wenn dem so wäre, würden wohl Amazon und Zalando jetzt nicht physische Läden eröffnen? Und schließlich liegen diese Shoppingzentren ja in top Lagen. Deutsche Euroshop kassiert auch "nur" die Mieten der Ketten... und dass H&M, Zara, und wie die alle heiße wegsterben, glaube ich nicht. Klar ist der Onlinehandel nicht zu unterschätzen - ich persönlich kauf Kleidung aber immer noch in nem Laden, nicht online. Wie ist das denn bei Euch so?

Oder kennt jemand nen definitiven Grund, warum die gerade so absacken?  
02.10.17 08:55 #260 Verkaufsoffener Sonntag
Hier in Hamburg war gestern verkaufsoffener Sonntag .  Bei spätsommerlichem Traumwetter haben sich (lt Medienberichten...) ca 500.000 Leute durch die Geschäfte gequält .  Gut , das sollte man nicht überbewerten . Tatsache ist wohl , dass der Onlinehandel sich stark auf das Konsumverhalten ausgewirkt hat .  Aber der Einzelhandel hat sicherlich auch noch seine Berechtigung. In den Einkaufszentren werden langfristige Mietverträge geschlossen.  Bei Gewerbeimmobilien (Büroraum) ebenso .  Das gibt eine gewisse Sicherheit .  Von der derzeitigen Stärke an den deutschen Börsen ist dieser Wert hier aber wohl z.Zt exkludiert . Macht nix .  Die Dividende ist saugut !  Dranbleiben .  
02.10.17 19:46 #261 Quo vadis Deutsche Euroshop?
die Shortsellingqoute ist bei Deutsche Euroshop die wesentliche Ursache für den Downmove. Trotz vernünftiger Zahlen (Ebit, KGV, Dividendenrendite, unter Buchwert) erwarte ich momentan keine steigenden Notierungen. Das Management ist im Umgang mit Shortsellern unerfahren und hat auch nichts übrig für die Kleinaktionäre (Ausschluß Bezugsrecht bei letzer Kapitalerhöhung). Keine Abwehrmaßnahmen nichts dergleichen. Was die Shortseller vielleicht zum Rückzug bewegen könnte, ist der III. Quartalsbericht im November.  Es gibt eindeutig attraktivere Werte.

Was die Umsatzaussichten angeht, teile ich ebenfalls die Meinung, dass der stationäre Handel aus vielerlei Gründen seine Berechtigung behalten wird und keinesfalls vom Onlinehandel komplett verdrängt wird. Die euphorischen Notierungen aller Werte mit dem Beipack Online wird sich beim nächsten Börsenrücksetzer überproportional korrigieren.



 
04.10.17 15:25 #262 Smart Investor mal lesen....
lesenswert !!  
04.10.17 16:48 #263 Link bitte dazu...
...einstellen  
04.10.17 16:51 #264 ...oder
Kernaussage etc.  
06.10.17 08:26 #265 Kernaussage
unter den 46 aufgeführten Immoaktien ist die 1-Jahresperformance am schlechtesten mit -22% ( an vorletzter Stelle steht Immofinanz mit 7,4 % Miuns ) . Besten 3 sind Eyemaxx,Defama,Accentro mit Plus von 198--152 %!!)
Dabei steht DE weit unter NAV mit einer FFO-Rendite von über 7 !!! , dazu konnten Finazierungskond. zuletetzt verbessert werden ..bei Mietverträgen 6 Jahre Laufzeit ..Div Historie mit über 4 % Div akutell ...KGV um die 12 zur Peer sehr günstig .. ..

Letzter Platz ...aber von den Fundamenaldaten sollten die eher mE viel höher stehen im Ranking ...sieht man mal wie HF sich von den Fundamenaldaten abkoppeln ..fair wäre mE mind 35-40 € ....damit also unteres Mittelfeld ..das sollt es hingehen ..


lali

 
06.10.17 10:00 #266 Ganz meine Meinung...
ich warte bis 37,5.
:)  
06.10.17 10:54 #267 Der Markt sieht ein Risiko in der Fokussierung.
Shoppingcenter. Eine Diversifikation fände ich auch besser.
Bedingt durch die Situation bei USamerikanischen Malls sind die Anleger bei der DES im Panikmodus. Die Situation ist jedoch in Europa ganz sicher besser als der Markt das im Moment einpreist.
Die Unibail-Rodamco SE hat dazu was in ihrer Präsentation der HJ-Zahlen gemacht:

http://www.unibail-rodamco.com/W/cms_sites/...6/pdf1/2017_H1_PRES.pdf

Wers eilig hat ab S. 38 lesen.  
06.10.17 10:56 #268 Wenn der Link nicht geht hier
09.10.17 09:53 #269 verstehe echt nicht , dass immer US Malls
hier als Vergleich herangezogen werden ...um auf Panik zu machen .
Wenn man sich mal mit USA beschäftigt , ist das Problem der US Malls, dass diese Center fast immer weit im Land liegen ...mit hohen Anfahrtwegen und Kosten .

Die DE Malls liegen doch alle in/an Städten..gut erreichbar .

Meiner M. die einzige Form des Einkaufs der sich halten ..angenommen und ausgebaut wird im Internetzeitalter ...daher halt ich diese Kursdepression der letzten Wochen bei den Fundamentaldaten ( siehe Smart.I: ) für stark übertrieben ..

KZ  mind. 35-40 bis Ultimo 2017 sollte m.E. fair sein zur Peer ...nicht viel ...aber immerhin...


lali  
11.10.17 11:00 #270 Ich verstehe nicht warum die Analyse der deu.
Bank einen solchen Einfluss auf den Kurs haben kann? 30 € ist doch wohl völlig übertrieben.
Meine Erachtens wären 33-35 € eine angemessene Bewertung.
Solche abstrafende Analysen laden nur Leerverkäufer ein den Kurs ganz kaputt zu machen.
Wird dagegen auf die Fundamentalen Daten geschaut, so sind Shopping-Center weiterhin sehr gefragt.
Ich würde mir eine unabhängige faire Bewertungen wünschen, ohne Eigennutz.
Hier verdient sicherlich die deutsche Bank an fallenden Kursen kräftig mit.....      

Manch ein aufmerksamer Beobachter riecht den Braten und setzt auf "turn around" !  
11.10.17 13:00 #271 #270 Offensichtlich sind die Fundamentals
aber doch nicht so überzeugend, denn die Anleger sind trotz steigender Dividendenrendite hier nicht zu einem Einstieg zu bewegen - im Gegenteil, täglich sind schlucksessive tiefere Kurse zu sehen :-(
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.
11.10.17 15:03 #272 Jedenfalls braucht sich keiner mehr über die
letzte Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht beschweren. Die Zeichner haben nun schon zu den Altaktionären das nachsehen. Wer will kann sich jetzt viel günstiger einkaufen.  
12.10.17 10:52 #273 #267
Ich sehe hier absolut keinen Grund zur Panik, ganz im Gegenteil. Meines Erachtens ist man gut beraten, wenn man meinem Beispiel folgt und jetzt günstig nachlegt!  
12.10.17 16:48 #274 @ koala_baer
Hab ich vorgestern schon gemacht.  
16.10.17 08:09 #275 Müsste sich doch jeder Value-Div-Fond die Fin.
nach lecken .....mal sehn wo wir Ende 2017 wieder stehen ....Kursziel 35 setze ich mal als Untergrenze ..und dann wäre Sie zur Immopeer immer noch weit hinten dran in diesem Jahr ...  
19.10.17 09:30 #276 Faules Ei
ein Turnaround bei Duetsche Euroshop sehe ich ganz und gar nicht, Das zeigt einerseits die Nullperformance in den letzten Wochen trotz steigender Indizes, Jeder weitere Immowert konnte zulegen nur dt, Euroshop nicht.

Bei wieder rückläufigen Indizes läuft der Wert da eher Richtung 30,- EUR.  Sollte der nächste Quartalsbericht Mitte November ebenfalls nur Durchschnitt sein, ist Deutsche Euroshop einfach nur noch uninteressant. Hier einfach nur auf Dividendenrendite zu schauen ist ebenfalls nicht sehr überzeugend.  
19.10.17 22:47 #277 @ Faules Ei
also ganz aussterben wird das Shoppen wohl nicht. Seh ich an mir. Klar kauft man Elektronikartikel oder Sachen, die man kennt und weiß dass sie passen, mittlerweile im Internet. Aber bei Klamotten? Also mir wäre es zu lästig, Sachen bestellen, probieren, zurücksenden... Gerade bei Schuhe ist das ja total schwierig.

Aber abgesehen davon: Hat jemand diesen Artikel schon gelesen?
http://www.ecoreporter.de/artikel/...ktienkurs-wieder-18-10-2017.html

Oder hat jemand dafür gezahlt und schon erfahren, wann der Kurs wieder steigen soll? :-)  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  12    von   12     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...