Drillisch AG

Seite 1 von 1021
neuester Beitrag:  25.05.20 12:25
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 25502
neuester Beitrag: 25.05.20 12:25 von: bagatela Leser gesamt: 5745912
davon Heute: 1167
bewertet mit 76 Sternen

Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   1021   Weiter  
23.07.13 13:31 #1 Drillisch AG
So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
23.07.13 13:32 #2 Danke Biergott!!
 
23.07.13 13:34 #3 Jau
endlich keimfreie Zone....
-----------
Carpe diem

Ich werd` nie zum SV Werder Bremen gehn (Die toten Hosen)
23.07.13 13:35 #4 schließe mich dem Dank an !
(hab insgeheim auch an: "Drillisch" gedacht)  
23.07.13 13:35 #5 Schade,
leider sind die > 1000% Performance seit Threadbeginn nun ausradiert.  
23.07.13 13:36 #6 Damit ist slles gesagt

 Kurz und bündig! Danke!

 

 

 

 

 
23.07.13 13:39 #7 ENDLICH ;o)
Prost  
23.07.13 13:43 #8 "Integration wird lange dauern"
23.07.13 13:44 #9 Telekom-Giganten stehen vor dem Comeback
23.07.13 13:47 #10 kleiner Auszug aus #9
Zitat: "Und nicht zuletzt verschiebt sich auf das Machtgefüge zwischen Anbietern und Verbrauchern. Wo weniger Anbieter auf dem Markt sind, verlieren die Kunden an Drohpotenzial. Das heißt jetzt nicht, dass die Preise für Telekom-Dienstleistungen steigen werden, aber sie werden langsamer sinken als bisher."  
23.07.13 13:49 #11 Der Rückgang seit gestern
grenzt an einen Absturz und läuft entgegen der großen Werte des Sektors. Jemand eine plausible Idee, woraus diese schlechte Performance seit gestern resultiert?
 

Bewertung:

23.07.13 13:55 #12 Überhang an Verkäufen... ;)
In ner generell umsatzarmen Zeit geht das fix, siehste ja.... da gehts mit 10k schon mal 20 Cent runter, dann werden die ersten skeptisch, SL´s kommen usw.....

 
23.07.13 13:56 #13 ganz einfach elwu,
es wurden mehr Aktien verkauft als gekauft.
Aber mal im ernst: das sind normale Kursbewegungen. Wir sind kürzlich von 11,70 auf über 13,70 gestiegen. Da liegt eine Korrektur durch Gewinnmitnahmen nahe. Aktuell wird am unteren BB ein Doppelboden gebildet. Sorgen würde ich mir erst machen, wenn wird dort nachhaltig durchrauschen.
Einfach mal abwarten, wo der Kurs zu Xetra-Ende steht.  
23.07.13 13:57 #14 vielleicht erwartet man sich jetzt,
in Zukunft eine allgemein bessere Performance von den grossen Telekom-Werten. So könnten sich einige wenige überlegen im Sektor zu diversifizieren weg von den kleinen, gut gelaufenen Werten hin zu den Schwergewichten, die die letzten Jahre nicht entfernt an Drillisch und freenet heran kommen.
Vielleicht war wieder nur der Bruchi am Verkaufsknopf? Who knows. Ich erwarte ganz ehrlich keine schlechten Zahlen. Also fühle ich mich bei 12.50€ Nachkauf weder kurz- und schon gar nicht langfristig unwohl.  
23.07.13 13:58 #15 vielen Dank Biergott
auch von mir. Guter unaufgeregter Threadname übrigens.  

Bewertung:
2

23.07.13 13:58 #16 und was passiert jetzt mit dem alten Thread?
Den könnte man eigentlich zumachen und ins Museum stellen.  
23.07.13 13:59 #17 bisschen mehr optimismus

...leute...

auf die nächsten dausend!

.-)

 
23.07.13 14:00 #18 Charttechnik

Die 200er Tagelinie scheint erstmal halt zu geben. Diese diente vor kurzem schonmal  als Untersützung. Wäre aber auch zu heftig gewesen wenn die auch noch gefallen wäre. Hoffe jetzt auf eine kleine Erholung im Tagesverlauf.

 
23.07.13 14:01 #19 wenn man Telefonica sieht,
da macht das deutliche Minus heute schon mehr Sinn. Da weiß noch keiner genau, wie die Synergien sich entwickeln und ob es am Langen Ende mit E-Plus wirklich mehr Sinn macht als ohne. Da kann man mal ne gewisse Unsicherheit einpreisen.  
23.07.13 14:04 #20 es hat
doch schon des öfteren so kleine Einbrüche bei Drillisch gegeben, die letzten Jahre. Letztendlich waren alle harmlos (selbst der im November 2011 - Telekom) und als langfristiger Investor konnte man stets gut davon profitieren. Diesmal ist das auch nicht anders.  

Bewertung:
4

23.07.13 14:08 #21 In den letzten Tagen kam
es vermehrt zu "Short-Attacken". Viele der Werte haben sich danach aber wieder zügig erholt (siehe z.B. Wirecard, da gings Intraday auch mal knapp 2-stellig runter). Wie bereits oben geschrieben, kann man momentan mit relativ wenig Umsatz kurzfristig hohe Volatilität erzeugen. Das geht natürlich auch in die andere Richtung.
Gefällt zwar nicht jedem, aber ich finde es sogar ganz praktisch. So kann man oft unerwartet sein Depot aufstocken. Hab heute auch schon bei knapp 12,90€ aufgestockt. Auch wenn wir derzeit tiefer stehen mach ich mir darüber keine Gedanken. Mir reicht langfristig die Dividendenrendite mehr als aus. Dafür hab ich jetzt kein Tagesgeldkonto mehr. ;)  
23.07.13 14:09 #22 vieleicht läuft Telekom im Vergleich heute desh.
besser:
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=71207
Telefonica Deutschland: Analysten bevorzugen die Deutsche Telekom  
23.07.13 14:10 #23 Durch die Eplus-Übernahme

wird die Abhängigkeit Drillischs von den beiden Netzbetreibern D2 und O2 größer.
Sollte man sich jetzt mit einem der beiden verkrachen (s. Telekom-Debakel 2011) ...
Ausweichmöglichkeiten gäb's dann nicht mehr.

Klares Con ... neben vielen Pros für Drillisch und die anderen Provider.

Zumindest aber bringt die beabsichtigte Übernahme zunächst etwas Unsicherheit in die Branche, und das ist aktuell der Balast für die Kurse.

12,53  (vor 5 Wochen konnte man noch zu 11,80 kaufen)

 
23.07.13 14:12 #24 Servus
und Grüß Gott

an Longies und die es noch werden wollen.

Nicht schön heute, aber i.E. vielversprechend. Gibt man weniger Kohle für ARP im Herbst aus mit positiven Folgen für uns. Rest in alten Postings.

Long  

Bewertung:
1

23.07.13 14:14 #25 Jetzt hat der Toilettendeckel
diesen Thread doch tatsächlich zur Schließung gemeldet, mit der Bemerkung, den bestehenden Thread zu nutzen. Meine Fresse ist das arm. Bin mal gespannt, wie der Mod drauf reagiert.
-----------
Die Natur kennt keinen rechten Winkel.
Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   1021   Weiter  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...