Drillisch AG

Seite 1 von 813
neuester Beitrag:  18.09.18 18:17
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 20313
neuester Beitrag: 18.09.18 18:17 von: muppets158 Leser gesamt: 4509034
davon Heute: 1319
bewertet mit 72 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  813    von   813     
23.07.13 13:31 #1 Drillisch AG
So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  813    von   813     
20287 Postings ausgeblendet.
15.09.18 21:00 #20289 ...und muss man
aus jeder kleinen und unbedeutenden Fundstelle im Internet immer so einen Aufriss machen?  
15.09.18 21:41 #20290 a
Seit wann ist mydealz "unbedeutend"? Das Portal hat eine sehr große Reichweite und hat schon öfters Server zum Einsturz gebracht. Der Deal ist ein Tag online und hat schon über 5000 likes, dürften also rund 100k den Deal schon aufgerufen haben. Zudem sind die Angebote doch auf der offiziellen WinSim und PremiumSim Homepage.
Ja das Angebot ist (noch) auf 2 Wochen befristet, aber solche Kampfpreise hat man schon lange nicht mehr gefahren und es geht komplett gegen das, was man im Q2 Bericht gesagt hat.
Dass man das jetzt macht, zeigt mir, dass man die 1 Million sonst nicht geschafft hätte, sondern vlt. nur 950k. So hofft man durch dieses Angebot noch schnell 50k (oder mehr) extra zu bekommen, aber an denen wird man dann kaum noch was verdienen. Und da viele den monatlich kündbaren Tarif nehmen, kann man die noch nicht mal langfristig einplanen.
Verstehe auch nicht warum man, wenn man Kapazität übrig hätte, dann solche Kampfpreise raushauen muss.
Wenn also dieses Jahr durch diese Aktion gerade nicht doch mehr als 1 Million Neukunden rauskommen, ist meine These bestätigt, dass das Kundenwachstum noch viel schwächer gewesen wäre.  
15.09.18 22:12 #20291 Schreib Dich nicht um Kopf und Kragen!
15.09.18 23:12 #20292 tarife
Unabhängig von der Diskussion, daß sich RD´s Aussagen zu Kundengewinnung und Preisschlacht widersprechen, folgend ein paar Gedanken zur Kundenbindung;

Kundenbestand um 1.000.000 steigern bedeutet;
1.000.000 Mio neue Kunden + Ausgleich der abgewanderten Kunden.

Wir haben nunmal die preissensitiven Kunden bei 1und1, die bei preislicher Annäherung auch die D-Netzqualität als Wechselargument ins Auge fassen wird. Was glaubt Ihr wieviele unsere Kunden, mit mtl. Vertragslaufzeit, von dannen ziehen würden. Schon DRI hat da gegen gesteuert, ein Vertragswechsel innerhalb des Konzerns oder der Brand wurde urspr. mit um die 30 Euro in Rechnung gestellt. Stück für Stück wurde dies aufgeweicht, die Kunden können derzeit direkt online ohne Mehrkosten in günstigere Tarife/Aktionstarife wechseln. Es ist wie es ist, Neukundengewinnung ist deutlich kostenintensiver als Kundenbindung, die zuvor investierten Werbemillionen (z.B. Smartmobil) sollen auch so weit wie möglich tragen.

Zumal wir derzeit auf den Mitbewerb reagieren und nicht agieren.

1und1 kann dies auch so umsetzen, da der adimistrative Aufwand mit Sicherheit geringer als beim Mitbewerber ist. Eine DRI mit x- Marken und Aktionstarifen hatte sich schon in der Vergangenheit software seitig entsprechend aufgestellt.


Unsere gehaltenen Kunden dürfen jetzt gerne als Multiplikatoren durch Deutschland laufen und alle Medien dürfen in großen lettern unsere Preisführerschaft verkünden.
 
16.09.18 02:00 #20293 Eigentlich hab ich da jetzt keinen Bock drau.
dennoch; einfaches Beispiel:
50k Kunden buchen den 5GB-Tarif für 14,99 > ergibt 750k € festen(!) Umsatz für 250k GB traffic im Monat.
Wenn mein Controlling nun, über einen Betrachtungszeitraum von x Monaten, feststellt, dass diese 50k Kunden im Schnitt nur 4GB, also 200k GB traffic tatsächlich verbrauchen, gehe ich hin und biete über einen Aktionszeitraum von 2 Wochen diesen Tarif für 12,99 € an.
Wenn nun 10k Neukunden diesen günstigeren Tarif buchen sollten, erhalte ich einen zusätzlichen Umsatz von 130k €  für einen traffic von besagten 50k GB, der aber von den 50k Bestandskunden bereits bezahlt wurde. So habe ich am Ende für den gleichen traffic nicht 750k € Umsatz sondern 880k € .

Künftige mögliche Verschiebungen der erstgenannten Kundengruppe im traffic nach oben oder auch Kündigungen, die aber durch Neukunden im Regeltarif wieder aufgefangen würden, wirken sich da nur marginal aus.

Was bitte ist an so einem Vorgehen verwerflich bzw. konterkariert die Aussagen des Vorstands "einen Preiskampf nicht mitzugehen". Die vorgenannte Vorgehensweise ist betriebswirtschaftliche Logik!




 
16.09.18 10:08 #20294 Und monatlich kündbar ist auch so eine Sac.
90% der Leute sind doch eh zu faul zu kündigen, wenn sie einmal nen Vertrag abgeschlossen haben. Vor allem wenn sie dann auch noch die Rufnummer jedesmal  mitnehmen wollen. Nicht ohne Grund hatte ich bis letztes Jahr einen congstar-Tarif für 10 Euro im Monat für ganze 500 MB bis ich mich endlich durchgerungen habe, zu Drillisch zu wechseln.

Wie RedPepper schon sagt,  viele Leute nutzen ihre Datenpakete eh nicht aus. Hatte mal für Mutti einen 1 GB Vertrag abgeschlossen, weil sie mit ihrem IPhone unterwegs internet haben wollte. In den letzten Monaten zwischen 40 und 100 MB verbraucht...

Wir haben, so hört man zumindest, klar die billigsten Produktionskosten. Ich würde nicht sagen, dass wir derzeit nur reagieren. Aber wir können es uns leisten jeden Preiswettbewerb mitzugehen, ohne das wir unbedingt dazu gezwungen sind, weil auch so das Wachstum stimmt.



 
16.09.18 16:23 #20295 Apropos
Kündigung.bei premiumsim finde ich keinen "jetzt kündigen" button mehr.
Vielmehr kann man die kündigung vormerken um sie dann telefonisch zu bestätigen.

...Klicken Sie auf "Jetzt Kündigung vormerken" um die Kündigung Ihres Vertrages zum 31.10.2018 vorzumerken.

...Jetzt können Sie zusätzlich zu den regulären Kündigungswegen auch telefonisch kündigen. Sie haben nun innerhalb von 14 Tagen die Möglichkeit, Ihre Kündigung telefonisch zu erklären. Entscheiden Sie sich doch gegen eine Kündigung, brauchen Sie nichts weiter zu tun und können den Vertrag weiterhin nutzen.  
17.09.18 05:58 #20296 5G im Nachbarland
17.09.18 08:36 #20297 @ JimToxic
Absurde Diskussion.

Drillisch haut in fast regelmäßigen Abständen solche Aktionen raus, die letzte auch ohne Anschlussgebühren.
Neu ist, dass man gleich mehrere Tarife bewirbt und das scheint anzukommen.  Mydealz ist ein gutes Stimmungsbarometer ob ein Produkt oder eine Leistung attraktiv ist oder nicht, da gebe ich Dir vollkommen Recht. Die user sind extrem kritisch und die Angebote von Drillisch kommen fast immer sehr gut dabei weg.

Alles andere: Mischkalkulation und klassische Deckungsbeitragsrechnung, so wie das andere erklären so sehe ich das auch.

Und wenn Dir das Angst macht, dann schaue Dir mal die D1/D2 Netz Deals an. Da siehst Du, welche Provisionen die Netzbetreiber zahlen, damit sie Verträge losbekommen. Subventionsbereinigt (Kundenseite) habe ich mich breitschlagen lassen für die nächsten zwei Jahre im D1 Netz unterwegs zu sein. Flat mit 10 GB Daten im LTE Netz (50 Mbit/s) für rechnerisch 13 EUR im Monat.
Das haben WIR nicht nötig.
 
17.09.18 11:01 #20298 Dann mal Prost
auf die 42. Kein Abgabedruck mehr im Moment  
17.09.18 11:14 #20299 Au man ej
kaum schreibe ich das, kackt das teil wieder ab.  
17.09.18 11:30 #20300 Falsch
Es ist zwar kein allzu großer Abgabedruck mehr da (kein Wunder nach 45% Minus haben auch mal irgendwann die meisten verkauft), aber es besteht auch weiterhin NULL Kaufinteresse.
So lange nicht klar ist, ob und wie viele Milliarden investiert werden, wird kein Cent durch größere Player hier investiert.
Außerdem muss sich zeigen, dass sich das Kundenwachstum nicht noch stärker abschwächt. Auch wenn hier im Forum weiter auf die Aussagen des Managements vertraut oder das alles relativiert wird, bin ich sehr skeptisch. Investoren wollen Subscription Growth sehen bei Wachstumsaktien, mehr als unbedingt direkt der höchstmögliche Gewinn. Bei Drillisch ist der Fokus jetzt von starkem Kundenwachstum auf moderates Wachstum mit mehr Gewinn gelegt worden bzw. musste gelegt werden, wegen Preisdruck. Aber genau das wollte der Markt nicht. So kann es keine Rechtfertigung für eine Bewertung auf KGV Basis von 25-30 geben, sondern eben maximal 20 (was immer noch ein deutliches Premium zu den anderen Telkos ist und fast das Doppelte von Freenet). Daher fällt der Kurs seit Monaten ununterbrochen.
Wer auf ne sichere Dividende aus ist, wird das vlt. freuen, wenn die Gewinne etwas höher sind als das reine Kundenwachstum. Aber Kursgewinne wie vor 2015 und in 2017 wirds nichtmal mehr ansatzweise so hohe geben.  
17.09.18 12:15 #20302 #20300
"Kursgewinne wie vor 2015 und in 2017 wirds nichtmal mehr ansatzweise so hohe geben."
Wie kommst Du zu dieser Einschätzung?
Free Mobile zeigt welche Möglichkeiten in einem eigenen Netzzugang bestehen. Zudem können neue, qualitativ hochwertigere Produkte zu Beginn immer teurer verkauft werden als alte. Und nach 5G kommt dann auch schon irgendwann 6G. Daran wird bereits gearbeitet.
Google mal 5G Fraunhofer. Du kannst auch noch 6G in die Suchbegriffe aufnehmen.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #BCH & #DASH long!

Bewertung:
1

17.09.18 12:43 #20303 Aha
Dann schau dir mal den Kursverlauf von Iliad SA an (zu der die Marke Free Mobile gehört).
Bricht noch stärker ein seit letztem Jahr als Drillisch. Genau der gleiche Fall. Jahrelang KGVs von über 30 und dieses Jahr fand die Neubewertung statt. Inwieweit das jetzt als ein positives Beispiel für Drillisch fungieren soll versteh ich nicht wirklich.
Im Gegenteil, Iliad hat dieses Jahr stark zu kämpfen, verlor sogar netto Kunden und senkte die Jahresprognose.
Man hat viel in ein eigenes Netz investiert, wollte den großen Konkurenz machen und das ging (bisher) stark nach hinten los.  
17.09.18 13:06 #20304 #20303
Ich habe den Auszug aus dem Artikel hier eingestellt.
Nach dem Zugang zum Netz hat sich die Kundezahl massiv erhöht. Free Mobile hat innerhalb weniger Jahre 19% des Marktes erobert. Jetzt haben die alten Telkos die Produkte kopiert und dadurch das erste mal seit langer Zeit wieder Kunden gewinnen können.
DRI steht aber vor der Entwicklung von Free Mobile in 2009, denn es sollen ja erst die 5G-Frequenzen vergeben werden. Und aktuell ist noch nicht mal klar zu welchen Bedingungen.


-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #BCH & #DASH long!

Bewertung:
1

17.09.18 13:11 #20305 Verkaufsdruck
Stimmt, kaum  Umsätze.  

Wer verkauft denn? Desperate housewives? Und wer kauft die verkauften? Deren glückliche Männer?  
17.09.18 17:11 #20306 Scheuer gegen National Roaming im 5G Net.
…"Bundesverkehrs-und Infrastrukturminister Andreas Scheuer (CSU) lehnt eine Pflicht für große Telekommunikationskonzerne ab, kleineren Wettbewerbern Zugang zu den Mobilfunknetzen der nächsten Generation (5G) gewähren zu müssen.

https://www.finanznachrichten.de/...netz-fuer-kleine-anbieter-015.htm

Wenn das eintritt, ist freenet vermutlich schon mal raus.
 
17.09.18 18:33 #20307 Scheuer
schafft damit ein, politisch gewolltes?, Oligopol für die Big Player.

Ich erwarte, sollte es so kommen, habs im Freenet-Fred schon gepostet, eine Klage von RD vorm EuGH wegen was weiß ich sonst noch. Wettbewerbsverzerrung?

Siehe auch deren Sichtweisen zu Zeiten des Telefonica/Eplus-Deals zugunsten Drillischs und 4. Anbieter.

Insgesamt scheint diese 5G-Angelegenheit zur Posse zu verkommen.  
17.09.18 19:34 #20308 Toaming zu 5G....
...hat RD nicht verlangt. Lediglich zu 2G bis 4G.
Zudem hat DRI über Telefonica Zugriff auf dessen potenzielles 5G-Netz.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #BCH & #DASH long!

Bewertung:
1

17.09.18 20:22 #20309 He Tonic,
was ist deine Intention hier beim Posten. Ich verstehe dich da absolut nicht.

5.000 Likes bei My dealz sind 100 K neue Kunden für Drillisch. Das verstehe wer will. Meinst du nur jede 20. Kunde gibt da dann ein Like. Da wird es auch likes geben, ohne das jemand da abschließt.

Die 9,99 für die 4 GB beim Premium gibt es auch normal auf der Homepage ohne mydealz. Siehe hier https://www.1und1-drillisch.de/presse/read/1253

Keinen Bereitstellungspreis zu nehmen, kommt bei DRI öfter mal vor. Schau einfach im Fred weiter oben.

Ansonsten werden wir sehen, wo es hinläuft. Ich gebe dir recht, dass deer Abstieg von 72 auf 40 nicht schön ist, aber 72 waren bei einem EPS von 2,40 dann ein KGV von 30. Da muss schon ordentlich Wachstum her. Und da scheint der Markt derzeit dem Ansinnen von RD mit den Nebengeräuschen bei 5G nicht zu trauen. Bei den aktuellen Preisen wird man immer noch Geld verdienen. Wirst du in Q3 dann sehen. Da bin ich optimistisch. Wie sich das Ergebnis entwickelt sehen wir dann im November.

Außerdem ist die Frage, von welchem Ergebnis die 80% Dividende gerechnet werden. Von echten EPS oder vom EPS ohne die PPA-Abschreibungen für die Fusion von DRI und 1und1. Da ist mit 1,01 zum Halbjahr bzw. 1,24 schon ein Unterschied.  Ob man von 2 EUR die Dividende ausrechnet oder von 2,50 ist ein Unterschied. Weiß da einer genaueres?

Für mich ist das aktuell auf dem Niveau ein klarer Kauf, da die Ergebnisse pro Quartal weiter wachsen werden...  
17.09.18 22:57 #20310 A
Das ist doch genau das angebot, das über mydealz beworben wird. Die bieten ja nix selbst an, sondern verlinken nur die Homepage.
Wie gesagt, die Reichweite ist groß. Ich hab aber nie gesagt, dass 5k likes dann 100k Kunden sind. Aber die drillisch angebote sind immer stark nachgefragt.
Dass solche angebote immer mal wieder kommen weiß ich auch. Aber mit der neuesten runde hat man nun die absoluten Jahrestiefstpreise gesetzt. Wenn dann telefonica mit blau kontert, dann wirds vlt. doch ne dauerhafter kampf.
Dass drillisch noch geld verdient steht doch außer Frage, darum gehts doch auch gar nicht.
Die meisten hier im Forum interessiert ja fast ausschließlich die Dividende und ob genug gewinn da ist, damit diese weiter in der Höhe oder höher gezahlt wird.
Wie gesagt, wer schon länger dabei ist, mag auf so was seinen Fokus legen. Wer aber erst dieses jahr eingestiegen ist, kann sich von dem 1.8 euro Dividende nix kaufen, zumal der kurs ja ohnehin um den ausgeschütten Betrag am tag danach fällt.
Und da kommst mir primär halt auf kursgewinne an, die ich nach dem Zusammenschluss mit 1und1 erwartet habe. Aber stattdessen geht es seit januar immer nur bergab und sogar 20% unter den "Übernahmepreis".

Hier gibts einfach unterschiedliche interessenlagen. Im forum sind hier die meisten nur auf die Dividende aus, das hab ich schon gemerkt und das ist ja auch ok so. Aber das ist eben nur ne Minderheit, wenn man den rest der Aktionäre ansieht. Den gehts vor allem um Nutzerwachstum und umsatz. Ne klassische wachstumsaktie halt. Die Dividende ist da nur nice to have und nicht der fokus.
Und für den kurs ist die Unsicherheit und das gepolter rund um mögliche milliardenbelastungen einfach nur gift. Und es scheint mir nicht, als ob dommermuth es besonders wichtig wäre, dass investoren bei laune gehalten werden, was aber für mich nicht so klug ist, wenn man bald Käufer für mega anleihen benötigt, möglicherweise aich welche, die dann in aktien am ende der Laufzeit Tauschen bei ner Wandelanleihe oder so.  
18.09.18 00:58 #20311 Soweit ich weiß ist die Wandelanleihe durch
Frag doch mal bei der IR nach, wieviele noch nicht gewandelt sind.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #BCH & #DASH long!
18.09.18 11:48 #20312 Den aktuellen Presseberichten nach zu urteil.
... wird das für die drei Platzhirsche kein Durchmarsch!  
18.09.18 18:17 #20313 Hi Tonic
". Ich hab aber nie gesagt, dass 5k likes dann 100k Kunden sind. Aber die drillisch angebote sind immer stark nachgefragt." Dann verstehe ich dein Post 20290 nicht: "Der Deal ist ein Tag online und hat schon über 5000 likes, dürften also rund 100k den Deal schon aufgerufen haben." und "Dass man das jetzt macht, zeigt mir, dass man die 1 Million sonst nicht geschafft hätte, sondern vlt. nur 950k. So hofft man durch dieses Angebot noch schnell 50k (oder mehr) extra zu bekommen, aber an denen wird man dann kaum noch was verdienen. "

Wie soll ich das dann verstehen.

Fakt ist, dass solche Angebote immer wieder gemacht wurden. Man muss sich außerdem an den Gleitplan mit O2 halten, um den Prozentanteil einzuhalten. D. h. wenn der O2 Mensch 30% mehr surft, müssen wir ggf. auch 30% mehr Volumen "verbrauchen".

Wegen der Kurssteigerungen und dem Wachstum hättest du bei 70 aussteigen sollen. Ich persönlich wollte bei 75 einen Teil realisieren (war meine eigen VK-Order), weil das zu 2,50 EPS halt ein KGV von 30 war. Und welches KGV uns der Markt zusteht sehen wir aktuell - 16 bis 17. Ist halt deutlich weniger. Wenn das EPS aber über 3 geht, wird es auch wieder beim Kurs bergauf gehen. Ich sag nur Hund und Herrchen.
Um 5G wird mir aktuell zu viel hype gemacht. Wir haben über den Vertrag mit O2 ZUgriff. Der muss erst mal gefüllt werden. Dann können wir über weitere Steps reden.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  813    von   813     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...