Diese Aktie verdient ein Forum

Seite 1 von 10
neuester Beitrag:  11.12.17 15:36
eröffnet am: 25.07.17 10:02 von: Evidencebased Anzahl Beiträge: 232
neuester Beitrag: 11.12.17 15:36 von: Wüstenfloh Leser gesamt: 13661
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
25.07.17 10:02 #1 Diese Aktie verdient ein Forum
Eigentlich habe ich gestern einen ausführlicheren Beitrag über CATB geschrieben, irgendwie ist dieser beim Absenden untergegegangen, deswegen hier die Kurzform:
CATB musste einige Rückschläge hinnehmen:
http://www.investopedia.com/news/...s-tanks-70-dmd-drug-failure-catb/
Bei CATB hängt jetzt alles an dem PARTC der Phase2 des nf-KB Inhibitors. Die  Daten sollen noch im Q3/17 veröffentlicht werden. Da die Firma lt. company presentation von einem Übergang in Phase3 ihres nf-Kb Inhibitors ausgeht (hat zwar nach 12 Wochen den primären Endpoint verfehlt, aber immerhin  positive Tendenzen gezeigt), rechne ich mit einer Neubewertung  spätestens nach Veröffentlichung des o.g. PARTC. Sollte dieser gut sein wird es auch keine Probleme geben eine KE durchzuführen für diese Phase3 (KE steht höchstwahrscheinlich bevor)
http://ir.catabasis.com/static-files/...1-1d28-41c6-a621-b4204ef32597
https://seekingalpha.com/article/...trong-investment-opportunity-2017
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
206 Postings ausgeblendet.
25.10.17 19:00 #208 Artikel hab ich schon gelesen...
von CAPR halte ich persönlich nicht soviel, heißt natürlich nicht, dass man mit CAPR kein Geld verdienen kann. Bei CATB ist jetzt erstmal abwarten angesagt. Fast etwas langweilig zur Zeit...  
26.10.17 17:46 #209 CAT-5571 in Cystic Fibrosis
01.11.17 10:40 #210 ich weiss ja,
daß das hier der falsche thread ist!
Poste das jetzt mal unter offtopic... weil ich die Beiträge der hier schreibenden User, sehr schätze.

bin bei verschiedenen Suchen auf

https://rexahn.com/cms/portfolio/

gestoßen, die eine sehr interessante Pipeline haben und so wie es ausschaut, kurz vor der Beendigung zweier Forschungsphasen stehen (IIa).
Kurzfristig  sehe ich hier in diesem Jahr noch, mindestens einen Verdoppler.
Eröffne übrigens keinen eigenen Thread, weil mir momentan die Zeit zur Pflege fehlt.

Gruß bjkrug  
01.11.17 10:44 #211 wkn A2DQ2C
mich würden da grade die Meinungen von Evidencebased und Wüstenfloh u.A. interessieren, die ja auch sehr häufig in Bios zu finden sind.  
02.11.17 15:12 #212 neue Präsentation
http://ir.catabasis.com/static-files/...1-1d28-41c6-a621-b4204ef32597
+ earnings call Q3 am späten Nachmittag
ansonsten gibts hier ersteinmal nichts mehr zu schreiben über CATB. lt. Präsentaton wird die P3 Edasa Studie wie erwartet im H1/18 gestartet und readout dann erst 2020...also Zeit sich zurückzulehnen (nachlegen würde ich erst wieder bei deutlich günstigeren Kursen, sofern es hier überhaupt noch viel weiter runter geht).
@bjkrug: zu Rexahn kann ich nicht viel sagen, Supinoxin in TNBC gefällt mir ganz gut , erstens weil es 20% von der Brustkrebspoulation ausmacht und ich den Ansatz ganz gut finde und es stehen ja noch weitere readouts an, aber alles early stage bzw. nichts Zulassungsrelevantes, also selbst wenn die Firma 2018 bis durchfinanziert ist, vergeht hier noch viel Zeit bzw. kommt wahrscheinlich bei guten Ergebnissen die nächste KE (so wie immer eben) Ich habe zu viele andere  Baustellen, deswegen werde ich RNN liegenlassen.  
02.11.17 15:15 #213 naja
vielleicht gönne ich mir ja doch eine Rexahn Position, der Kurs ist wirklich massiv zurückgekommen...ansonsten off topic per PN. Ich bin mal gespannt wo bei CATB sich ein Boden ausbildet.  
10.11.17 11:44 #214 CATB Q3 earnings call
..kann man auf seeking alpha nachlesen. Gefällt mir sehr gut und empfehle ich jedem nachzulesen. anscheinend wurde bei der Datenauswertung auch der CRP Wert der Kinder positiv beeinflusst. Insgesamt ist EDASA ein vielversprechendes Produkt. Abgesehen davon glaube ich, dass 2020 ein sehr konservatives read out Ziel ist ...die P3 Daten könnten damit im besten Fall sogar noch 2019 kommen, denn ich denke die Rekrutierung sollte schnell gehen, v.a. bei den jüngeren Patienten (für die es noch keine Therapie gibt). Die P3 soll 20-25Mio. Dollar kosten, jetzt kann sich jeder selbst überlegen, ob er die KE noch abwartet und dann (re)investiert oder auf eine Partnerschaft spekuliert und vorher nachlegt.Tja wenn es nur so einfach wäre.... :-))
https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript  
04.12.17 11:32 #215 Update PART C
@Evidencebased

Wann rechnet du mit einem Update für PART C?  Wie ich gelesen habe sind 12 Monatsraten das Minimum für ein accelerate approval.

In den Diskussionen zu diesem Artikel wird darüber spekuliert. Die Diskussionen sind aber nur über die SA-App einzusehen.

https://seekingalpha.com/article/...uchenne-case-accelerated-approval  
04.12.17 17:23 #216 Hmm
schätze spätestens im Januar 2018, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht mehr an ein accelerated approval. Das hätten wir vielleicht bekommen, wenn die 12 Wochen Daten besser gewesen wären und noch kein zugelassenes Medikament existiert hätte, aber nach dem SRPT Skandal glaube ich will sich keiner mehr die Finger verbrennen und CATB kommuniziert ja auch ganz klar eine Placebo kontrollierte P3 Studie im 1.HJ 18 durchführen zu wollen. Keiner redet hier von accelerated approval mit P3 confirmatory study, auch kein Analyst hat diesbezüglich im Q3 earnings call nachgehakt... aber gut, ich lasse mich gerne überraschen. Wenn bei CATB alles gut läuft, gibt es Ende 2019 dann die P3 Ergebnisse. CATB bleibt auf diesem Niveau ziemlich spannend, denn falls es eine Partnerschaft geben sollte, müsste man eigentlich jetzt zuschlagen, denn CATB ist ein wirklich interessanter DMD Player. Ich halte auf Grund meiner anderen Investments ersteinmal die Füße still.
 
04.12.17 19:54 #217 Accelerated Approval
Wie in der Diskussion in obigem Artikel behauptet wird, ist ein AA erst mit 12 Monatsdaten möglich. Wäre demnach nach Part B kein Thema gewesen.  
05.12.17 09:41 #218 Webinar vom Oktober
https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=XhbCe2qM020

Hat mir gut gefallen. Donovan hat nochmal darauf hingewiesen, das das P2 Design kompliziert ist und sich Zeit genommen es nochmals ausführlich zu erläutern

Ich bin daraufhin gestern wieder bei Catabasis eingestiegen. Die Diskrepanz zwischen P2-Daten und Kursverlauf ist zwar mehr als seltsam, aber mir gefallen die Daten von Edasa einfach zu gut und das Downsiderisiko ist gemessen an den Perspektiven immer noch unschlagbar.

Vor allem aufgrund der Konsistenz der Daten - die Verringerung des funktionellen decline und die Stabilisierung gepaart mit den Verbesserungen MRI T2, Muskelgesundheit, Normalisierung von Wachstum und Gewicht plus Effekte auf die Herzfunktionalität, CRP sowie Dystrophinexpression in Kombination mit Exon-skipping - überzeugt mich.

Ich meine nun auch das Design von P2 besser zu verstehen. Manchmal tut etwas Abstand vielleicht auch gut :)

Da Part B eine Studie zur Dosisfindung war, ist Part B wegen der kombinierten Auswertung nicht sehr aussagekräftig. Was zählt ist die 100mg/kg Gruppe. Die Dosis von 67 mg/kg war offenbar einfach zu niedrig.

In der laufenden OLE soll nun auch eine noch höhere Dosis von 133mg/kg getestet werden.

AA hin oder her. Darauf spekuliere ich gar nicht mal, ebenso irgendeinen Deal. Solche Dinge kommen oder i.d.R. ohnehin nicht wenn man darauf wartet :)

Ich hoffe jetzt einfach auf die Bestätigung der 24/36 Wochendaten in den nächsten ein, zwei Monaten und dann gilt es zu warten. Cash bleibt eine Bürde für Catabasis und ich bin gespannt wie sie das lösen werden.

Interessant auch noch aus dem Webinar. Catabasis hat offenbar eine umfassenden Entwicklungsplan für Edasa. So soll Edasa neben den älteren DMD Patienten auch an Erwachsenen sowie den unter Vierjährigen getestet werden. Dafür braucht es aber eine kleinere Kapselform, oder wie bei Albos PIP eine flüssige Formulierung.

Und natürlich jede Menge Geld :)

Mit Genfit bin ich nicht so recht warm geworden, keine Ahnung warum. Catabasis finde ich sehr spannend und auf gewisse Art berührt mich auch das Schicksal der Jungen und ihrer Familien. Ich habe hier auch keine Bedenken, das auf dem Rücken und den Hoffnungen der Jungen Schindluder ala Kriegsman von Cytrx getrieben wird und Catabasis nur noch ein gescheitertes Asset versucht schönzureden.

Deshalb halte ich viel von den bisherigen Daten aus P2 und glaube das Edasa Erfolg haben kann, entgegen der aktuellen Marktmeinung.  
05.12.17 10:12 #219 Hier noch einmal
eine schöne Zusammenfassung der Ergebnisse nach 24/36 Wochen

https://musculardystrophynews.com/2017/10/05/...edmd-extension-trial/

Im übrigen macht es mE auch völlig Sinn nur noch die 14 Jungen auszuwerten, die von Anfang an auf 100mg/kg waren. Deshalb die geringe Anzahl an Patienten die in der Auswertung aufgeführt wurden.  
05.12.17 10:30 #220 Dieser Artikel
geht auf die Vorbehalte gegenüber der OLE Daten ein.

https://musculardystrophynews.com/2017/10/05/...edmd-extension-trial/

Würde es nur um die Werte aus den funktionellen Tests gehen, wäre ich auch skeptisch. Aber die funktionelle Stabilisierung wird durch viele chemische und biologische Messungen gestützt. Deshalb setze ich auf die Konsistenz der Gesamtheit der Daten, auch wenn die Anzahl an Jungen natürlich klein ist. Aber die statistische Power der P2 war eben nicht für aussagekräftigere Ergebnisse konzipiert und hat ihren Zweck erfüllt. Ähnlich wie Albos P2 mit A4250.  
05.12.17 11:47 #221 Korrektur zu #220
Part B war natürlich für die gepoolte Auswertung der Gruppen statistisch gepowert. Da aber 67mg/kg keinen Effekt zeigte, 100mg/kg aber sehr wohl, ist die Auswertung wenig aussagekräftig.

Erstaunlich finde ich, das gegenüber Placebo der MRI T2 Wert bei der 67mg Gruppe sogar anstieg. Bei der 100mg Gruppe fiel er dann deutlich ab.

@Evidenvebased
Hast du eine Erklärung für die gegenläufige Bewegung über die Gruppen?  
05.12.17 19:15 #222 Nein hab ich nicht...
aber abgesehn davon war es ja keine besonders große Studie, trotzdem haben mir die positiven Tendenzen (so wie dir offensichtlich auch) gut gefallen. Wir werden sehen, was bei der P3 zu erwarten ist, aber die MKT KAP ist tatsächlich wieder interessant geworden und deswegen habe ich jetzt auch nocheinmal nachgelegt. Ansonsten finde ich es gut, EDASA auch an den Älteren zu testen, allerdings macht ein nf_kB Inhibitor hauptsächlich bei den ganz jungen Patienten Sinn, da Je eher desto besser m.M.n..... naja Ich hoffe, dass die Studie mit Erwachsenen DMD Patienten nicht die EDASA Wirksamkeit neutralisiert , oder wieder nur die gepoolte Population aussagekräftig ist und man mit Subgruppenanalysen versucht das Medikament schön zureden. Aber ich gehe mal davon aus, dass die wissen was sie tun. Schön das du auch wieder dabei bist .  
05.12.17 19:59 #223 Ältere Patienten
Dabei geht es glaube ich eher um die Effekte von Edasa auf die Herztätigkeit. Das wollen sie eventuell untersuchen.

Fragt sich nur womit? Große Pläne sind ja schön und gut, aber aktuell können sie froh sein wenn sie das Geld für P3 zusammenbringen.  
05.12.17 21:42 #224 Geld für P3 und MRT Auswertung
Habe nochmal kurz die MRT Auswertung überflogen und so wie ich das verstanden habe, sind die 100mg boys nicht 1:1 mit den 67mg boys verleichbar, da sie sich trotz desselben Alters , in verschiedenen Stadien der Erkrankung befanden
http://ir.catabasis.com/static-files/...3-bdf4-404a-bb2b-f18c2b678cf1
... aber zu 100% werde ich aus der Diskrepanz 67mg/Placebo auch nicht schlau. Egal die 100mg Gruppe scheint vielversprechend zu sein und es ist immer gut, wenn man dosisabhängige Verbesserungen sieht.
Auch deswegen denke ich nicht, dass es CATB schwer haben wird die P3 zu finanzieren, denn der DMD Markt ist und bleibt attraktiv. Die Frage ist welche Form der P3 Finanzierung angestrebt wird (falls CATB überhaupt eine Wahl hat) und zu welchen Bedingungen. Deswegen spekulieren wir hier, denn wenn die Katze aus dem Sack ist, ist meistens auch der Drops gelutscht (z.B. bei einer Partnerschaft mit einem dicken upfront payment). Die P3 soll ja noch im 1. HJ 2018 anlaufen (also Q3/Q4 :-))), deswegen sollte die Finanzierung  eigentlich spätestens Anfang 2018 geklärt sein  
05.12.17 21:50 #225 Verwässerung
..allerdings darf man nicht vergessen, dass im Falle einer KE hier eine massive Verwässerung bevorsteht, wahrscheinlich mehr als 50% der aktuellen MKT Kap. (knappe 40 Mio.$ momentan, der P3 Aufwand ist lt. earnings call 20-25Mio$). Eine Partnerschaft wäre kurzfristig wahrscheinlich der größte Katalysator für den Kurs  (langfristig gesehen, vielleicht weniger gut...)  
06.12.17 07:20 #226 Summit,CATB ,Santhera zusammen am awaren.
Mit live Audiocast..und ich dachte bisher immer dass SRPT an Summit und CATB dranhängt, aber wie schon gesagt die DMD Welt ist anscheinend klein. Es wäre interessant zu wissen wie gut diese Firmen untereinander vernetzt sind.
http://www.santhera.com/assets/files/...12-06_PR_DMD_Day_e_finalx.pdf  
06.12.17 08:04 #227 Ich würde

dir gern Sterne auf deine letzten Postings geben, geht aber leider nicht. Kommt immer diese Meldung :)

Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für Evidencebased.



Catb ist und bleibt spannend, denn aktuell misst der Markt der Pipeline keinerlei Wert zu.  
06.12.17 08:22 #228 Es bleibt natürlich riskant
Aber mit jeden weiteren 12 Wochen in denen Edasa die bisherigen Tendenzen in PART C bestätigt wird mE die Wahrscheinlichkeit größer, das die Ergebnisse wirklich etwas taugen.

Bin deshalb schon sehr gespannt auf das nächste Update. Eine Stabilisierung über ein ganzes Jahr sollte doch aussagekräftig sein. Hoffen wir mal, das die Werte nicht abfallen.  
07.12.17 09:24 #229 Duchenne Awareness Day
Schöner Vortrag gestern von Jill Milne. In einer der Folien war auch ersichtlich, das Part C auf nunmehr 112 Wochen ausgedehnt wurde. Ob das Rückschlüsse zulässt, das auch die 36/48 Wochendaten die positiven Tendenzen fortsetzen?

Einer der Teilnehmer hat auch nochmals herausgestellt, das positive Veränderungen der Muskelphysiologie  in DMD-Patienten nicht von heute auf morgen vonstatten gehen. Diese Aussage passt auch zu den Edasa-Daten.

Um es vielleicht nochmal zusammenzufassen. Part B war eine Studie zur Dosisfindung mit einer gepoolten Auswertung über beide Gruppen (67 und 100 mg) mit einer (für klare positive Effekte zu kurzen? siehe Anmerkung oben) Behandlungsdauer von 12 Wochen. Da die niedrige Dosis keine nennenswerte Wirkung zeigte, konnte der primäre Endpunkt auch nicht erreicht werden. Nimmt man nun nur die - therapeutisch relevante - 100 mg Gruppe und eine Behandlungsdauer von 24/36 Wochen wie sie in der OLE bis zur Auswertung stattgefunden hat, wäre der primäre Endpunkt von Part B offenbar auch erreicht worden. So interpretiere ich die bisherigen Ergebnisse und habe hoffentlich keinen Denkfehler.

Mit der signifikanten Veränderung in MRI T2 bei der 100 mg Gruppe über 24/36 Wochen hat man - so sollte man zumindest meinen - ein starkes Ergebnis hingelegt. Der Rest der Daten deutet in dieselbe Richtung. Der Markt aber sieht das anders. Ob das nun an einer oberflächlichen Betrachtung und Bewertung des P2 Designs und der Auswertung liegt oder womöglich doch irgendwo ein Hund begraben liegt den ich nicht erkenne, vermag ich nicht zu sagen. Letztlich bin ich auch nur ein medizinischer Laie. Aber zumindest versuche ich mich mit dem Design und den Ergebnissen auseinanderzusetzen und zu verstehen was hier abläuft.

Im übrigen hat man zum Vergleich ja auch die Standardtherapie mit Steroiden, d.h. das all die Messungen nicht willkürlich gewählt wurden, sondern z.T. auf den Erfahrungen mit diesen Medikamenten beruhen. Deren Nebenwirkungen sind aber immens und besser verträgliche Alternativen dringend gesucht. Zumindest solange wie es keine echte Heilung gibt.

Auch auf die Gefahr hin das ich mich wiederholt habe. Aber ich finde die Daten sehr vielversprechend. Da der Markt aber anderer Meinung ist bin ich sehr an einer Diskussion interessiert. Vielleicht finden sich ja noch andere fundierte Meinungen. Bei über 200 Seitenzugriffen gestern gibt es ja offenbar einige Mitleser hier :)))  
07.12.17 09:37 #230 PIP
Der Pediatric Investigation Plan bei der EMA wurde Anfang des Jahres nach der 60 Tage Diskussion eingestellt.

http://www.ema.europa.eu/ema/...mp;wc_mc=1&sort=date%3AD%3AS%3Ad1

Mit den Part B Daten wohl nicht verwunderlich. Allerdings gibt es bis heute trotz der guten Part C Daten keine Fortsetzung der PIP Diskussion. Wie man bei Albireo gesehen hat, hat ein PIP Vorteile, z.B. Verlängerung der Marktexklusivität um 2 Jahre. Man sollte auch meinen das Edasa aufgrund der neuesten Daten ein Kandidat für PRIME Designation ist.  
07.12.17 11:33 #231 Marktverhalten
Momentan wird eher Risikokapital aus dem Markt abgezogen und 2017 war auch nicht als ein überragendes Pharma/Bio bzw. M&A Jahr berühmt. Ich denke der Langzeittrend bleibt in dieser trotzdem intakt und vielleicht wird die Flaute bereits im Q1/18  durchbrochen. Ich sehe keinen Grund jetzt aus dem Markt rauszugehen, die Zinsen werden aus verschiedenen Gründen tief bleiben und im Q1/18 stehen  einige interessante Sachen an. Bei CATB denke ich wird spätestens dann die Katze aus dem Sack gelassen werden müsse (wenn sie noch im 1. HJ die P3 starten wollen). Bei Portola stehen 2 CHMP Entscheidungen an und bei Santhera die Neubewertung/ Entscheidung der CHMP über Raxone in DMD. KERX wird zeigen (müssen), dass sich das mit einem breiten label zugelassene Medikament besser verkauft, als der Markt es momentan annimmt und TEVA wird m.M.n. mit dem neuen CEO noch 2018 den turnaround a la Valeant schaffen. Die Liste liesse sich jetzt wahrscheinlich noch lange fortsetzen und all diese Katalysatoren will ich nicht von der Seitenlinie mitnehmen. Abgesehen davon: jeder weiß, dass CATB 20- 25 Mio $ braucht, also keine gute Verhandlungsposition (bis auf die Tatsache dass die bisherigen OLE Daten ganz gut waren und DMD ein interessanter Markt ist und bleibt ) Der Befreiungsschlag wären für mich positive 48 Wochendaten der OLE, bzw eine klar sichtbar positive Tendenz von 100mg EDASA. Dann werden auch die Investoren Schlange stehen. Vielleicht sollen ja auch noch die 48 Wochen Daten abgewartet werden um in einer besseren Verhandlungsposition zu sein ?  Zum Thema Prime kann ich nicht viel sagen, vielleicht konzentriert sich CATB auch ersteinmal auf den amerikansischen Markt.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...