Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 5 von 1299
neuester Beitrag:  20.09.19 19:29
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 32451
neuester Beitrag: 20.09.19 19:29 von: dlg. Leser gesamt: 5605317
davon Heute: 1148
bewertet mit 63 Sternen

Seite:  Zurück   3  |  4  |     |  6  |  7    von   1299     
28.03.13 22:21 #101 na ja...

von erholung konnte man auch schon bei 12 und 11 euro lesen koennen...nun bei 10...der kurs hat bislang saemtliche untestuetzungslinien gerissen...

der boden ist nachhaltig einfach noch nicht gefunden...insofern wuerde ich erst einmal abwarten...den tiefpunkt erwischt man eh nie...

 
28.03.13 22:42 #102 ...
Danke Karambol für die Eröffnung dieses neuen threads und den Ausschluss dieses psychisch Auffälligen. Möge er in eine gute Klinik eingewiesen werden, in der man ihm eine adäquate Behandlung angedeihen lässt.

Was die Aktie betrifft, ist der Kursverlauf tatsächlich beunruhigend. Dass es so weit nach unten geht hätte ich nicht gedacht, zumal Apple in den letzten beiden Wochen gar nicht so schlecht gelaufen ist. Aber in der Vergangenheit gab es schon häufig so extreme Abverkäufe und manche dachten die letzte Stunde habe geschlagen - somit also nix Neues. Vermutlich sollen noch sämtliche Stopp losses unter 10 gerissen werden, dann wieder bergauf. Oder es kommt tatsächlich eine negative Nachricht in nächster Zeit - hoffe nicht. Der Ausblick im Januar war immerhin vielversprechend.

Also wieder mal die alte Dialog-Devise: ruhig Blut und kühlen Kopf.

Schönes langes Wochenende Euch!  
28.03.13 22:57 #103 Keine Panik aber Ärger

Als ich gestern für 11,05 nachlegte, war ich der Meinung einen guten Kurs erwischt zu haben. Doch heute stehen bereits 5 % Miese auf der Rechnung. Das ist so langsam ärgerlich, aber noch kein Grund zur Panik. Immerhin habe ich bis zu meinem Durchschnitts-EK von nunmehr 9,23 noch etwas Luft.

Das Unternehmen ist weiterhin auf Wachstumskurs und der Kurs ist günstig, warum also verkaufen? Damit andere günstig einsammeln können? Nee, nee, nicht mit mir, auch auf die Gefahr, dass noch mehr verrecken tut. Immerhin war ich schon bei 19,60 dabei und habe vom Höchstkurs bis heute gute 9,00  Buchverlust zu verkraften. Da fragt man sich schon, ob man Fehler gemacht hat. Bei der Volatilität dieser Aktie hätte man seine Gewinne längst mal sichern können. Aber das liegt mir einfach nicht. Dabei verdienen doch hauptsächlich die Banken. Mit diesem ständigen Auf und Ab treiben sie die Lemminge in den Abgrund. Ich will nicht wissen wieviel Verlust so mancher Trader in der gleichen Zeitspanne eingefahren hat. Ich bin zumindest mit dieser Aktie immer noch im grünen Bereich. Und hätte jeder so gehandelt wie ich, stünde die Aktie längst schon dort, wo ich sie mir hinwünsche. Aber so bleibt nur eine Alternative, nämlich Schwitzen und  Aussitzen.

PS: Gute Idee mit dem neuen Forum. Das bisherige ist mittlerweile so weit abgesackt, daß selbst der Initiator die Lust verloren daran hat.

 

 
28.03.13 23:09 #104 Vielen Dank für
die Neueröffnung dieses Threads!
Im bisherigen Hauptthread hab ich zuletzt nichts Vernünftiges mehr zum eigentlichen Thema gefunden...  
29.03.13 00:15 #105 Neuer Thread
Ich denke, dass es gut war, dass ich mich nach Bitten einiger Forumsteilnehmer entschlossen hatte, einen neuen Thread zu eröffnen.

Zu danken es ist aber allen, die hier durch inhaltliche niveauvolle Beiträge zu einem guten Start beigetragen haben. Wir werden sicherlich alle davon profitieren.

Es ist auch gut so, dass ein größerer Teil zu etwas mehr Ruhe aufruft, obwohl der starke Abgang in der letzten Woche einige sehr getroffen hat. So einen Niedergang hatte ich vor einigen Jahren bei einemAbsacken in Richtung ca. 9,- Euro mitgemacht. Danach kam der erst allmähliche und dann schubweise Anstieg in Richtung 20,- Euro.

Ich will damit aber nicht sagen, dass sich dies ebenso wiederholen wird.  Ich denke, dass allmählich wieder bei schon leichten Kurserholungen etwas  mehr Optimismus zurück kehren wird wird, denn die Aussichten sind wohl nicht so schlecht.

Die Kommentare gewisser Analysten habe ich selbst noch nie sobeachtet, weil sie erst einmal ihre eigenen geschäftlichen Interessen verfolgen.

Der diesmal länger anhaltende Klimaeinbruch wird sich auch in ca. einer Woche in doppeltem Sinne verflüchtigen.

Allen ein gutes Osterfest!  
29.03.13 01:54 #106 Fonds, die DLG-Aktien besitzen

Die Anzahl der DLG-Aktien-besitzenden Fonds hat sich in letzter Zeit von der Anzahl und vom prozentualen Bestand nicht verringert.    (Keine Hedgefonds mit Leerverkäufen)

Die Fondsmanager müssen für die Fondspflege bestens recherchieren, um mit dem von ihnen gemanagten Fonds erfolgreich zu sein.

Das ist also ein gutes Zeichen,

www.onvista.de/fonds/filter-suche/top-holding.html

 
29.03.13 08:42 #107 Vergleich Chartverlauf 2011 mit 2012
 

Angehängte Grafik:
praesentation1.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
praesentation1.jpg
29.03.13 09:02 #108 karambol
danke für neue Thread,dass es hoffentlich vernüftiges Forum sein wird ,das wir gute  fundementale infos im Forum veröffentlicht sehen würden !  
29.03.13 10:26 #109 Leerverkäufe

Es sieht ja in der Tat so aus, als ob der Kursverlauf(-verfall) der letzten Wochen mit irgendwelchen LEERVERKÄUFEN zu tun hat. Ich bin kein Profi, hab deshalb eine Frage dazu:

Grundsätzlich - denke ich - versteh ich, um was es dabei geht. Aber: An wen werden die Leerverkäufe verkauft? Derjenige der kauft, müsste doch eigentlich in den Tagen bis zur LIEFERUNG mit Kursgewinnen rechnen. Oder liege ich da falsch?

Mir scheint in diesem Thread sind einige Fachleute an Bord; deshalb werfe ich die Frage in die Runde. Vielleicht kann ich auf diesem Wege was dazu lernen. 

 
29.03.13 10:54 #110 Hallo Schiffskoch

ergänzend dazu hätte ich auch ganz gerne gewußt, was es im Bundesanzeiger mit der Prozentzahl zu tun hat. Bedeutet

z.B. die 0,65% der Tremblant Capital, dass sie 0,65% der Aktien von Dialog hält?

Für einen kurze Erklärung wäre ich euch sehr dankbar.

Gruß

 

 
29.03.13 10:57 #111 Link zur Erläuterung über Leerverkäufe

Ich denke, das hier die Prozeduren zu Leerverkäufen bestens dargestellt werden.

www.charttec.de/html/lexikon_leerverkauf_short_selling.php

 
29.03.13 11:01 #112 Hallo karambol

vielen Dank für den Link aber was bedeutet der Prozentsatz bei den Leerverkäufen, die im Bundesanzeiger aufgeführt sind?

Vielen Dank im voraus

 
29.03.13 11:01 #113 Prozentzahl bei Leerverkäufen

www.finitmat.de/leerverkauf.html

Hier noch eine Darstellung zu Leerverkäufen. Die Prozentangaben werden auch erklärt.

 
29.03.13 11:04 #114 Prozentzahl bei Leerverkäufen - Textauszug

Der §30i WpHG hingegen bezieht nun alle Aktien ein, die an einer Börse  in Deutschland zum regulierten Markt zugelassen sind,  

und verpflichtet Inhabern von Netto-Leerverkaufspositionen, die eine  Höhe von 0,2 Prozent der ausgegebenen Aktien eines Unternehmens  erreichen, überschreiten oder unterschreiten,

bis zum Ablauf des  nächsten Handelstages diese dem BaFin mitzuteilen und ggf. auch im  Bundesanzeiger zu publizieren.

www.finitmat.de/leerverkauf.html

 
29.03.13 11:06 #115 Super

vielen Dank

 
29.03.13 11:21 #116 Keine Panik- es wird gespielt!

Es ist doch zu offensichlich, dass der kurs von DLG von Leerverkäufern absichtlich nach unten gezogen wird bis es eine Sättigung gibt und es sich nicht mehr lohnt zu verkaufen! (vgl Shortsqueeze an jedem Abend) Sie machen Gewinne damit, solange sie noch weitere Stopps reißen können und wenn es nichts mehr bringt, gehen sie wie immer schnell in die umgekehrte Richtung.(vgl Charts) Für solche Spielchen hat sich Dialog schon immer angeboten, deshalb auch die sehr große Volatilität. Gewinne in beiden Richtungen zwischen den Umkehrpunkten werden mitgenommen. Insofern ist es eine "Spielaktie" und das schon immer. Man muss es nur wissen. Das evtl. Auftragsziel könnte auch sein, die Aktie soweit nach unten zu ziehen, so dass sie lohnenswert für potentielle Übernahmen wird. Also aufgepasst! Meist ist sie nach einem ausgeprägtem Minimum wieder rasant gestiegen. Wenn ich dem Trend immer wieder nachgebe unterstütze ich die Akteure noch! Dialog ist vom Know-How sehr gut aufgestellt und erschließt neben Apple immer neue Geschäftsfelder und macht sich unabhängiger. Das Design von ICs dürfte in der Zukunft noch an Bedeutung gewinnen. Und Außerdem: negative Einschätzungen dürften den Leerverkäufern in die Hände arbeiten: erst runter - dann wieder steil rauf. Also laßt Euch davon nicht zu sehr beunruhigen, jeder Trend hat eine Umkehr, nämlich dann, wenn keiner mehr die alte Richtung unterstützt! Also engagiert bleiben und zusätzlich das Minimum versuchen zu erwischen!

 
29.03.13 11:35 #117 @DJ63
Sehr richtig! Aixtron ist ein weiteres Beispiel für solche Attacken.

Aix würde nach unten geknüppelt, letzte Woche kam ein größerer Anstieg und in den letzten Tagen haben sich schon wieder Leerverkäufer eingedeckt.

Das Schlimmste ist zur Zeit, dass auch noch eine panische Stimmung erzeugt wird
1. durch massiven Leerverkäufe bei DLG,
2. sogenannte Analysen mit Kursuntersetzungen  und Wecken von Zweifeln an der Firma
3. Verbreitung  von Nachrichten (Halbwahrheiten und nicht nachvollziehbaren  
   Verallgemeinerungen), die das Misstrauen wecken sollen.  
29.03.13 11:41 #118 Mich würde es auch nicht wundern

wenn in der nächsten Zeit Meldungen von größeren Fonds kommen, dass sie ihre Anteile an Dialog erhöht haben,

aufgrund des günstigen Kurses. Würde meiner Meinung nach Sinn machen.

 
29.03.13 11:45 #119 Denn

es kamen keine Meldungen von Fonds, die ihre Anteile reduziert haben - zumindestens bis jetzt noch nicht.

Von der Logik her würde ich mich doch eher von jenen Anteilen trennen, wenn der Gesamtmarkt steigt und

ein schwarzes Schaf (wie Dialog z.Z.) fällt. Außer sie hätten einen zu hohen Verlust damit oder sehen noch

Licht am Horizont oder wissen mehr als wir (im posiviten Sinne - die stecken eh alle irgendwie unter einer

Decke).

Mich würde mal die Durchschnittskurse in den jeweiligen Fonds von Dialog interessieren.

 
29.03.13 12:55 #120 Für die Leerverkäufe wurden nicht mal ein Pro.
der Aktien eingesetzt, große Fonds setzen garantiert keine SL`s und lassen sich verarschen! Das Problem sind die Kleinanleger die Panik bekommen und schmeißen. Spätestens wenn Dialog wieder als Zulieferer des Iphone 5S enttarnt wird , wird der Kurs kein halten mehr kennen! Die vom Aktionär anvisierten 724 Mio Umsatz 2012(Kursziel im September noch bei 19,50€) wurden übrigens um 50 Mio!!! übertroffen

"Die Umsatzprognose von 724,5 Millionen Dollar für 2012 lässt noch Spielraum für positive Überraschungen, da sie die aktuelle Konjunktur-Schwäche, potenzielle Produkt-Verzögerungen und Engpässen bei den Lieferanten berücksichtigt."

Der Cashbestand ist im Vergleich zu 2011 um fast 200 Mio gestiegen und hat sich damit nahezu verdreifacht!!!

Für 2013 erwartet der CEO einen Umsatz von über 1 Billion, somit wird wieder ein Umsatzanstieg von fast 30%!!!erwartet

"I look forward to the challenges of 2013,
focusing in particular on the opportunities
for our technologies in next generation
smartphones, tablets and Ultrabooks™,
together with the exciting growth opportunity
to bring our technology into smartphones
for China. I remain confident of Dialog’s
prospects for continuing profitable growth
as we pursue our aspirations to reach and
surpass US$1 billion in annual revenues."

siehe:http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...scheren-18640659.htm
http://www.dialog-semiconductor.com/docs/...s/dialog_ar2012_smart.pdf  
29.03.13 13:19 #121 BM geht per Handy leider nicht!
Das stimmt natürlich, trotzdem reichte nichtmal ein% der Aktien, um die Aktie fast um 10% zu entwerten! Bin mir fast sicher das die Großen billig gesammelt haben und die Kleinanleger wieder den Zonk gezogen haben! Greetz  
29.03.13 13:40 #122 Nur 1% der Leerverkaufsaktien
eingesetzt.

Woher weißt du, dass nur 1 %  der Aktien eingesetzt wurden?  Wo kann man so etwas nachlesen?

Was meinst du mit Aktien - 1% der Leerverkaufsaktien  oder 1%  der Aktien von DLG?  
29.03.13 13:42 #123 wo soll da der Unterschied sein!?
29.03.13 13:43 #124 naja naja
Aixtron wurde runtergeprügelt. Hatte mit hoher wahrscheinlichkeit AUCH mit Leerverkäufen zu tun.

Diese aber NUR Leerverkauft haben nachdem auch Investoren sich verabschidet haben! Dann nämlich als die LED Branche in eine tiefe Talsohle gefallen ist! Z.B. Veeco!!!

Daher ein gefundenes Fressen der Leerverkäufer.

Hier schauts leider KOMPLETT anders aus liebe Leute!

Hier ist außer Wachstum noch nichts negatives bekannt.
Von daher alles mit vielen Fragezeichen verbunden!
schaun wir mal  
29.03.13 13:58 #125 AIX und Leerverkäufe

Trendseller: naja naja   13:43 #124 Aixtron wurde runtergeprügelt. Hatte mit hoher wahrscheinlichkeit AUCH mit Leerverkäufen zu tun.

Ich habe vorhin bei AIX auch von Leerverkäufen geschrieben.

Es wird ja immer wieder die Frage aufgeworfen, ob DLG mit dem PM auch im iPAD 5S  drin ist.  Wenn das Gerät  in wenigen Monaten auf den Markt kommt, wird sich doch Apple nicht erst jetzt  wegen der Lieferung vom PM-Chip von DLG festlegen.

 

 
Seite:  Zurück   3  |  4  |     |  6  |  7    von   1299     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...