Deutsche Wohnen (WKN: A0HN5C) Kaufsignal

Seite 1 von 15
neuester Beitrag:  27.08.18 19:10
eröffnet am: 04.12.09 14:33 von: Barni22 Anzahl Beiträge: 356
neuester Beitrag: 27.08.18 19:10 von: stksat|228810420 Leser gesamt: 78886
davon Heute: 9
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  15    von   15     
04.12.09 14:33 #1 Deutsche Wohnen (WKN: A0HN5C) Kaufsignal
Hallo,

ich habe vorgestern ein Kaufsignal bei Dt. Wohnen gesehen.
Einen Hammer so zu sagen.
Bin bei 6,95 eingestiegen.


Grüße  

Angehängte Grafik:
dt_wohnen.jpg (verkleinert auf 97%) vergrößern
dt_wohnen.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  15    von   15     
330 Postings ausgeblendet.
21.03.17 09:08 #332 ich glaube
die will die € 29,8 - 30 testen diese Woche  
09.08.17 10:22 #333 was bringt die Umwandlung
zur "Europäischen Gesellschaft" für Vorteile?
Sind es andere steuerrechtliche Gesetze`?
Kennt sich da jemand aus?  
21.08.17 18:17 #334 deutsche wohnen
09.01.18 19:44 #335 38 Euro
Es wird gerade aus charttechnischer Sicht spannend finde ich. Die Aktie tastet sich an die 38 Euro ran und scheitert an der Marke.

Wenn ich mir den Chart anschaue würde ich am liebsten zu Short greifen, kann aber auch mega in die Hose gehen, da beim Überwinden der 38 Euro noch viel Luft nach oben wäre.  
10.01.18 01:20 #336 Deutsche Wohnen kurz vor Übernahme?!
Der Dt Wohnen steht meiner Ansicht nach ein Übernahmeangebot eines ausländischen Investors kurz bevor - sie ist äusserst interessant positioniert und bietet gute Zukunftschancen und eine sichere Rendite auf einem immer konzentrierteren ImmobilienMarkt. Eine Übernahme innerhalb Deutschlands schließe ich ja eher aus...dafür ist die Dt. Wohnen bereits zu groß geworden - aber wer weiß auch das wäre natürlich möglich. Ich tendiere jedoch eher zu einem Zusammenschluss mit einem hoch kapitalisierten Unternehmen das sich in Deutschland in einen chancenreichen Markt einkaufen möchte. Meine Zielprognose für einen Übernahmepreis sind 45-47€ - auch wenn eine Übernahme ausbleibt und da Unternehmen auf weiteres Wachstum setzt sehe ich diesen Wert mit Mitte/Ende 2018 als realistischen Zielkorridor.
Short würde ich hier nur als Absicherung wählen.  
10.01.18 21:13 #337 Short wäre richtig gewesen
Nur leider habe ich nicht die Eier dafür gehabt...  
16.01.18 16:44 #338 Ein short auf DTW ?
das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. ja sicher ist der Wert um 2 € gefallen. aber die Unterstützung hält und ich wüsste derzeit keinen Grund weshalb es da noch weiter bergab gehen sollte.  
16.01.18 16:45 #339 wenn dann würde ich hier long gehen...
22.01.18 13:50 #340 dieses
Theater um die Groko, und was die alles machen werden
die SPD würde doch am liebsten die ganze welt einladen, am besten überhaupt keine
kontrolle mehr.
es gibt doch jetzt schon keine Wohnungen mehr und der zuzug hält an.
na . dann viel spass beim regulieren, wenn eine Nachfrage so deutlich über dem Bestand legt.

Das ist ja keine künstliche spek. blase, es gibt einfach keine Wohnungen mehr.
strong buy , wenn Vonovia seine zahlen am 6.3. bringt, kannst dich nur noch anschnallen  
22.01.18 13:55 #341 lolol
short auf ne Aktie mit kgv 6 , mit st . gewinn und guter ausicht
ja, dann mach das mal  
31.01.18 09:19 #342 Knoten platzt
Meine Longs stehen bei +20% - endlich mal zum absolut richtigen Zeitpunkt einen Einstieg gefunden...  
02.02.18 07:57 #343 Erstmal weiter runter?
Ich habe gestern morgen den Absprung gefunden. Ein direkter Wechsel auf short wäre gut gewesen.

Nächster Halt 33Euro (Wendepunkt der letzten Konso). GD200 scheint nicht zu halten bei dem Gesamtmarkt. DW hat kein Eigenleben...  
04.02.18 13:13 #344 ich bleibe drin
Die zinshype endet spätestens bei 1%
da werden dann Italien, Spanien ziemlich laut
das könnten die ja gar nicht aufbringen

die wohnungnot erzeugt Nachfrage , so ein fall war noch nie da seit
Bestehen der Republik

Ich habe ja aktien Lupin , halte nichts von "Scheinen", war ja unser thema im anderen Threat
...genau wegen so einem Fall  
04.02.18 21:10 #345 @investor dame
jedem das seine, im Moment bin ich froh nicht voll in aktien investiert zu sein. Das langfristige liegt mir halt nicht so...
Habe den Schein mit guten Gewinn verkaufen können, hätte mal gleich auf short wechseln sollen ;-)

Ich sehe DW auch als guten Kauf, da sind wir uns einig. Vor allem weil es jetzt noch billiger wird einzusteigen oder nachzukaufen.  
05.02.18 11:22 #346 hallo Lupin
ja gut, voll investiert bin ich nicht
65% Cash
das einzige, was ich "nach gekauft" hab, sind Dollar auf mein Fremd-Währungskonto
Ansonsten harre ich der dinge.
Zudem warst du ja 22% im plus , wolltest noch mehr kleiner Raffzahn
wenn eine aktie bei mir 12% höher geht, wird sie verkauft,
dann hab ich ja im vorraus meine divi und noch nen Zuschlag

Aber weiterhin : Frohes Gelingen  
08.02.18 20:03 #347 BlackRock erhöht
Ich glaube das wird den Kurs nicht treiben bei den Märkten...

Ich habe übrigens auch echte DW, jetzt wo sie nochmal einen ganzen schwung günstiger geworden ist - 33eur EK.  
13.02.18 19:13 #348 Short
Bin hier mal der Pessimist :)     Ist vorbei und ich bin short.


http://de.4-traders.com/DEUTSCHE-WOHNEN-487040/...es-Jahres-25937965/  
13.02.18 21:50 #349 @Geko2010
Die Immobilien stehen, die Finanzierung der Immobilien ebenso, die Mieten werden bestimmt nicht sinken. DW ist günstig bewertet.

Steigende Zinsen können das Wachstum für den Immobiliensektor hemmen, aber wirklich hohe Zinsen sind noch in ferner Zukunft.

Börse ist nicht rational und daher könnte dein Short trotz der jüngsten Abschläge funktionieren, aber ich hoffe wir bilden bei 33 Euro einen festen Boden zum steigen, ist ja schließlich mein Einstand hier.  
14.02.18 13:08 #350 Vonovia wird hochgestuft...
...und DW steigt mehr. Ich weiss schon warum ich hier drin bin und nicht bei Vonovia.  
28.03.18 23:58 #351 Luftige Höhen
DW hat ja nen schönen Lauf hingelegt, aber das ging jetzt doch sehr fix. Bin bei 33 Euro eingestiegen und befürchte jetzt Rückschläge.

Ich glaube bei 38 Euro erwartet uns ein heftiger Widerstandsbereich, der ja im November und Januar schon nicht überwunden werden konnte.

Ich erwarte für morgen einen durchweg grünen Tag und setze trotzdem einen Stop bei 37 Euro, auch wenn ich gar kein Freund von Stops bin :-/  
29.03.18 00:14 #352 Oder mit put absichern?
Vielleicht mit tr093v das aktuelle Kursniveau sichern? Wäre auch schön einfach und kickt mich nicht gleich raus.  
19.08.18 19:57 #353 Deutsche Wohnen aktuell etwas Aufholpotenzia.
Ich sehe bei Deutsche Wohnen aktuell etwas Aufholpotenzial im Kurs und habe deshalb aus Trading Gesichtspunkten am Freitag aufgestockt.

Trotz guter Halbjahreszahlen (und neu gemeldeter Ankauf von 30 Pflegeheimen) vom 14.08.18 leicht im Minus. Kurs 41,77 € ist 11,6% über EPRA-NAV (37,42 €).

Ganz anders wurden hingegen die Zahlen von LEG Immobilien aufgenommen. Seit Zahlen am 10.08.18 um 6,7% hoch geschossen. Nun (102,85 €) über 16% über EPRA-NAV (88,46 €).

Berlin ist arm, aber sexy ("Wowi"). Von daher ist Deutsche Wohnen mit großteils Berliner Wohnungen sexy, LEG mit Schwerpunkt in NRW aber nicht.

Extrem gut läuft ja der kleinere Berlin "Play", nämlich ADO Properties.

Nun sollte Deutsche Wohnenauf der kurzfristigen Ebene mal wieder aufholen gegenüber LEG, Vonovia, TAG und ADO ! :)


Und allgemein: Ich bleibe bei meinen Immobilien Aktien und reagiere schon allergisch auf das überzogene Wort "Zinswende". Klar kann die EZB mal ganz leicht erhöhen. Nur schlingern genau dann die USA in eine Rezession und werden ihren Leitzins schon wieder absenken ... ;)  
19.08.18 21:49 #354 Hier postet ja doch noch jemand!
Ich bin damals zu 38 Euro raus (SL gesetzt, rückläufer auf 38, danach gestiegen, klassisch).

Interessant dass du Kurspotential siehst, die meisten Analysen stufen DW auf Hold. Was sicherlich auch keine schlechte Idee ist (zu halten).

Ich werde mich mal mit dem Thema auseinadersetzen und evtl wieder stücke von dw kaufen.  
21.08.18 02:52 #355 @ Lupin
Nun, wie sollte man Analysten vertrauen, wenn die einen kaufen sagen (UBS: KZ 50 €), und andere Berlin Player anscheinend nicht leiden können ( Goldman: KZ 33,50 €).

Übrigens setze ich mit Deutsche Wohnen kein zusätzliches, frisches Kapital in Immobilienaktien, sondern bin ohnehin schon gegen jede Diversifikation sehr stark in deutsche Gewerbe- und Wohnimmobilienbestandshalter investiert.

Der Megatrend seit Jahren (in Japan seit Jahrzehnten) ist, dass Staaten aufgrund Verschuldung keine hohen Zinsen leisten können, und die unabhängigen Notenbanken unausgesprochen der Linie folgen.

Ein Traum für Sozialisten & Kommunisten: Das Zinsjoch ist nahezu abgeschafft.

Aber was tut die Linke Sahra Wagenknecht? Singt das hohe Lied auf den Sozialismus in Venezuela. Dort gibt es noch Zinsen - und Inflation (1 Million Prozent erwartet für 2018) .....  
27.08.18 19:10 #356 bis Jahresende
hoffe ich auf weiter steigende Kurse bei DTW und Co. Bei DT-Wohnen spekuliere ich zudem auf eine Übernahme. Ich könnte mir vorstellen das es mal ein gutes Angebot geben wird!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  15    von   15     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...