Deutsche Rohstoff AG vor Neubewertung?

Seite 1 von 87
neuester Beitrag:  23.10.17 23:57
eröffnet am: 27.08.13 16:29 von: Coin Anzahl Beiträge: 2160
neuester Beitrag: 23.10.17 23:57 von: franz22 Leser gesamt: 484187
davon Heute: 292
bewertet mit 25 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  87    von   87     
27.08.13 16:29 #1 Deutsche Rohstoff AG vor Neubewertung?
Kurs bei Threadbeginn: 16,25€  

Bewertung:
25

Seite:  Zurück   1  |  2    |  87    von   87     
2134 Postings ausgeblendet.
20.10.17 00:31 #2136 nicht bei nem ölpreis über 50 Dollar
es sei denn du meinst ne seitwärtskonsolidierung.
-----------
the harder we fight the higher the wall
20.10.17 00:36 #2137 mittelfristig anstieg voraus ?
-----------
the harder we fight the higher the wall

Angehängte Grafik:
chart_3years_deutscherohstoff.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_3years_deutscherohstoff.png
20.10.17 02:17 #2138 die Bohraktivitäten der Fracker werden zunehm.

... bei einem Preis von über 50 USD sind die Wettbewerber der DRAG bereits wieder profitabel, weshalb sie wieder ihre Frackingtätigkeit massiv ausweiten und auch günstige Kredite erhalten.

Schaut Euch einmal die extrem hohen Finanzierungskosten in Höhe von 8%(!) der DRAG an. Der hohe Zins der Anleihen erinnert an die Zeiten vor der Finanzkrise.

https://www.boerse-stuttgart.de/de/...ohstoff-AG-Anleihe-DE000A1R07G4

Hammer, 8% Zinsen (!)

 
20.10.17 08:24 #2139 Diese 5jährige Anleihe
stammt aus 2013 und hat nur noch ein ausstehendes Volumen von rund 16 Millionen Euro.

Nächstes Jahr also eine kleine Senkung der Zinskosten.  
20.10.17 08:26 #2140 Das mit 50 USD ist nicht
richtig. Richtig sollen ab 60 USD sein.  
20.10.17 09:12 #2141 und trotz der Anleihezinsen
soll die DRAG so viel Geld verdienen wie First Berlin und Co. schreiben?

Ja, Mensch, dann ist ja alles in Butter.

Und wie hoch sind die Kreditzinsen, die die Töchter der DRAG in den USA in Dollar aufnehmen?
Auch 8% oder doch eher auf dem Niveau der Wettbewerber?

Jörg, dass kannst du doch bestimmt mal rausfinden.  
20.10.17 17:24 #2142 #2137
zu Posting #2137:

beim letzten Mal, als diese Linie von unten genommen wurde stieg die DRAG innerhalb kürzester Zeit von ca.14,50 auf über 26,- EUR!

(ca. April 2016)  
20.10.17 18:14 #2143 yepp, gibt noch andere Parallelen zu April 20.
- MACD
- kurzfristiger Abwärtstrend durchbrochen
- Lage des langfristigen Abwärtstrends nahe am aktuellen Kurs
- gleitende Durchschnitte 38+100

Wenn es ähnlich wie damals läuft, gehts jetzt noch 2-3 Wochen seitwärts und dann mit Schmackes nach oben. Aber der eingezeichnete Kursverlauf ist natürlich trotzdem hypothetisch.




-----------
the harder we fight the higher the wall

Angehängte Grafik:
chart_free_deutscherohstoff2.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
chart_free_deutscherohstoff2.png
20.10.17 18:31 #2144 26 bis 30 EUR
die 26 bis 30 Euro könnte die Aktie schneller sehen als gedacht...




zusätzlich gibt es sowohl vom Ölpreis als auch vom €/$ Rückenwind, desweiteren ging es oftmals Richtung Jahresende mit der Aktie stark nach oben

Vielleicht wird die Aktie in 2018 DER Highflyer schlechthin (sozusagen mit einem Jahr Verspätung, aber diesmal dafür "so richtig")!! Da würden viele jammern, die viel zu bald raus sind...


-Die Story ist erst am Anfang-  
20.10.17 19:33 #2145 Jörg? Kannst den Pusher mal ruhig stellen?!
-----------
the harder we fight the higher the wall
21.10.17 12:43 #2146 2143 #
ok ich muss zugeben mittelfristig sieht das in der tat wesentlich besser aus - hab ich so noch gar nicht angesehen .. keine Ahnung normal schaue ich eig. auch den wochenchart immer mit an .. aber in letzter Zeit hab ich das ein wenig vernachlässigt. Danke dafür !!  
21.10.17 13:29 #2147 @kat
wenn man den Oberbasher braucht, ist er nicht da - so ein unnützer Kerl!
 
21.10.17 13:30 #2148 Wikifolio Einlage sinkt rapide
@katjuscha: Warum hat dein Wiki seit letzter Woche ca. 600000 Euro AUM weniger? Es ist von ca. 6,4 Mio Euro auf ca. 5,8 Mio. geschrumpft!!


Hast Du das schon gesehen?

Immerhin 10% weniger!  
21.10.17 19:04 #2149 ja, da hat irgendjemand letzten Montagabend
knapp 600T € rausgezogen.

Das ging wirklich innerhalb einer Stunde nachbörslich. Muss also eine einzige dicke Order gewesen sein. Für mich auch sehr merkwürdig und überraschend, denn das ein einzelner Investor da 600T investiert hat, ist für mich nicht denkbar gewesen.

Ich werd Monatg mal nachfragen, ob man bei wikifolio bzw. L&S nachvollziehen kann, wer da verkauft hat, zumal es an der Euwax nicht zu sehen ist. Muss also außerbörslich abgelaufen sein.
-----------
the harder we fight the higher the wall
22.10.17 09:54 #2150 600000 weniger
600000 weniger sind ca. 10% des gesamten Wikis.

d.h. im Wiki sind umgerechnet ca. 20000 Stück DRAG Aktien gewesen:
Nun die genannten 10% weniger, d.h. L&S musste oder hat ca. 2000 Stücke "im Überhang" und muss diese an den Mann bringen.

Diese 10% betrifft nicht nur die DRAG, sondern auch die anderen Werten bei dir im Depot.
Deine Nachfrage wird im Sande verlaufen, da Du hier keinerlei Antwort bekommst WER(!!) verkauft hat.


Meinst Du, es werden noch weitere Gelder abgezogen?
 
22.10.17 12:00 #2151 Evtl war dann dieses
Ereigniss auch mitverantwortlich für den Abschlag bei berentzen  
22.10.17 18:48 #2152 schon
schon Wahnsinn was da bei wikifolio mittlerweile abgeht,
der bisher größte Einzelinvestor hatte bei wikifolio 880.000 investiert,

bei katjuscha war es noch einer mit 600.000........

http://derstandard.at/2000065049010/...s-wir-eine-Milliarde-wert-sind  
22.10.17 19:08 #2153 nicht überbewerten!
2000 Stück bei DRAG sind ja relativ wenig. Aber man hat es Dienstagfrüh schon gemerkt, u.a. bei IVU. Bei Berentzen war es genauso wenig von Belang wie bei DRAG. Man sollte wikifolios nicht überbewerten. Das sind bisher Peanuts.

-----------
the harder we fight the higher the wall
22.10.17 21:55 #2154 @Kat:
"Man sollte wikifolios nicht überbewerten"
Ich bin nicht nur in deinem sondern auch in diesem investiert:
https://www.wikifolio.com/de/at/w/wf00quinte
Und da mache ich mir schön langsam Sorgen. Wenn hier so ein grosser Investor wie bei dir zu verkaufen beginnt werden die Kurse der kleinen Nebenwerte möglicherweise doch schon stark in Bewegung kommen. Daher denke ich über einen Verkauf nach...  
22.10.17 22:03 #2155 na ja, da hast du aber das einzige ExtremW.
genannt, wo ein extrem hoher AUM auf sehr marktenge, illuquide Nebenwerte und einen unerfahrenen Trader treffen.. Davon gibt es nicht annähernd ein zweites Wiki.
-----------
the harder we fight the higher the wall
23.10.17 18:53 #2156 generell
generell: wenn der Abwärtstrend bei manchen Wikis erst einmal Fahrt aufnimmt, dann wird es schon zu spät sein...

Die Wikis ziehen die kleinen (Neben-)Werte besondern stark nach unten.


@Kat: Ein UNERFAHRENER Trader? Seine Jahresperformance ist auf jeden Fall besser als deine... (+29% vs +20%), wie es bei fallenden Märkten dann aussieht wird sich zeigen

PS: Eine sinkende AUM ist schlichtweg Gift für alle Werte die im Portfolio enthalten sind, da gibt es nichts zu besänftigen!!  
23.10.17 19:48 #2157 das ist nicht meine Aussage, sondern seine s.
dass er ein unerfahrener Trader ist.

Er geht halt strikt nach Levermann-Punktesystem und zieht das konsequent durch.

Ist doch auch okay. Hab ich etwas gegen seine Performance gesagt? ich kann ihn nur dafür beglückwünschen.

Du hast doch eher was an seinem Wikifolio auszusetzen als ich. Ich glaube, er kann langfristig mit seiner Strategie auch weiter Erfolg haben, aber natürlich wird er in einem sinkenden Gesamtmarkt auch mal durch die von dir angesprochene Problematik Probleme kriegen, siehe seine Liquidationskennzahl von 7,2 Tagen, wobei die Liquidation der Werte wahrscheinlich real sogar länger dauert.
-----------
the harder we fight the higher the wall
23.10.17 19:55 #2158 ps
Mir ging es ja darum, dass es im Grunde das einzige wikifolio ist, dass solch ein großes AUM bei solchen SmallCaps ist. Da gibt es nicht annähernd was vergleichbares. Deshalb find ich den Hinweis auf die Wikifolios im allgemeine übertrieben.Wir haben gerade mal 300 Mio € in allen wikifolios zusammen investiert. Davon wahrscheinlich irgendwas um die 100 Mio € in deutschen Nebenwerten. Das sind Peanuts. Man übertriebt es da immer etwas mit den Hinweisen auf die Risiken der wikifolios. Man sieht es doch an obiger Diskussion um mein wikifolio und dem Abzug von 10% des AUM darin. Das waren gerade mal 2000 Aktien der DRAG oder etwa 10000 bei IVU. Das ist innerhalb eines Tages unproblematisch aufgenommen worden. Und das wird auch zukünftig gar kein Thema sein.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
23.10.17 23:29 #2159 Achtung, Achtung - Der WTI-Preis wird abs.
23.10.17 23:57 #2160 update
habe ein paar Antworten von Herrn Gutschlag bekommen;

die US Steuerreform könnte als zusätzlicher Gewinntreiber dazu kommen, und auch in 2018 plant man wohl umfangreiche Bohr Tätigkeiten ähnlich wie in 2017,

Donald Trump plant ja eine große Steuerreform in den USA und er möchte dabei auch die Unternehmen entlasten. Die DRAG produziert ja 100% der Umsätze in den USA. Unter anderem soll die Körperschaftssteuer von 35 auf 20% gesenkt werden.

Können Sie mir ungefähr beziffern was dass für die Deutsche Rohstoff AG bedeuten könnte? Tendenziell wäre das natürlich sehr positiv. Einen konkreten Betrag kann ich Ihnen derzeit aber nicht nennen

Würde der Gewinn dadurch ansteigen falls die Steuerreform mit 1.1.2018 in Kraft tritt?
Es gibt noch keine Einzelheiten zu der Steuerreform, deshalb ist das alles sehr spekulativ. Im Prinzip sollte unser Gewinn aber steigen.

Können Sie mir schon grob sagen wie viel Sie in 2018 in die US Ölförderung investieren möchten und wie viele Quellen im nächsten Jahr gebohrt werden könnten?
Das werden wir gegen Ende des Jahres beschließen. Wir haben aber genügend Bohrungen, die wir angehen können.

Kann ich da mit einer ähnlichen Anzahl wie in 2017 rechnen falls der Ölpreis nun konstanter um die 50 Dollar bleibt? Das ist durchaus realistisch.

Steht in 2017 oder dann in 2018 eigentlich auch ein Verkauf einer Öl Tochter auf der Agenda?
Ein (Teil-) Verkauf steht eigentlich immer auf der Agenda. Wir verkaufen aber nur, wenn wir einen sehr guten Preis erzielen. Ansonsten ist es auch attraktiv, die Bohrungen langfristig selbst zu produzieren.

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  87    von   87     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...