Deutsche Beteiligungs AG : mal anschauen

Seite 1 von 19
neuester Beitrag:  13.09.17 10:17
eröffnet am: 04.07.05 07:48 von: Lalapo Anzahl Beiträge: 464
neuester Beitrag: 13.09.17 10:17 von: Cosha Leser gesamt: 122346
davon Heute: 75
bewertet mit 15 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
04.07.05 07:48 #1 Deutsche Beteiligungs AG : mal anschauen
DBA // WKN : 550810 //13 Euro

für mich ein weiterer schöner Wert zum Übersommern  ;)

Das zum 30.05.2005 schuldenfreie Unternehmen , hat in den ersten 6 Monaten ein EPS von  1,62 Euro ,bzw 1,48 Euro nach St., verdient . Da momentan 10 % der Aktien zurück gekauft werden  sollen , erhöht sich dieses EPS  auf etwa 1,63 Euro p. S .nach Steuern !!

Das KGV liegt daher nach gerade mal 6 Monaten bei einem Kurs um die 13 Euro  unter 8 !!

Ich rechne bei normaler weiterer Geschäftsentwicklung in 2005  mit einem EPS von mind 2,20  Euro .(KGV um die  6 !!) . Das geschätzte KGV für 2005 liegt bei den Peergroupwerten  wie einer Indus bei 8 , bei Gesco um die 10 ..bei Elexis um die 15 .
Sollten weitere Beteiligungsverkäufe in diesem Jahr noch über die Bühne gehen ( Bauer und Homag stehen zum Verkauf ), könnte das EPS weiter Richtung 3 Euro p. S  laufen ( KGV dann unter 5 !! )

An Div. sehe ich mind 0,5 bis 1 Euro für 2005 auf die Aktionäre zukommen .

Wenn ich mir die Peergroup weiter anschaue ... ... so werden diese Werte mit einem Buchwert je Aktie angegeben , welcher weit unter dem aktuellen Kurs ( MK ) notiert . .
Eine Indus zeigt einen Buchwert pro Aktie von etwa 6 Euro .. bei einem Kurs von 24 Euro . ( KBV bei 4 !!)
Gesco zeigt ein KBV von 2 // Elexis von 5 !! // Eine Indus ist zudem mit etwa 430 Mio. Euro verschuldet !! ( bei Liquidität von 150 Mio Euro )

Das KBV der DBA liegt unter 1 . //die  DBA wird  unter NAV gehandelt !!

Hier pennt die Börse meiner Einschätzung massiv .. die Aktie hat Nachholbedarf .... daher sehe ich ein KZ von mind. 18 Euro .. ,bei neutraler Börse und normaler weiterer Geschäftsentwicklung ... kann natürlich auch mehr sein ..;)

Wie gesagt .. gut zum Übersommern ;)

Alles ,wie immer , ohne Gewähr ..selber rein lesen und sich informieren . Ich könnt hier noch viel mehr zu der Aktie schreiben ..will aber nicht langweilen .


Gruss Lali .
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
438 Postings ausgeblendet.
13.05.17 11:15 #440 Kursziel?
@Der Connaiss

Die DBAG ist vom Markt eher unbeachtet, was ich allerdings eher als positiv erachte, da ich Langfristanleger bin. Ich setze nicht so sehr auf kurzfristige spekulative Schwankungen, sondern auf eine nachhaltig positive Unternehmensentwicklung und dem folgend einen stetigen Kursanstieg.

Ich setze keine Kursziele, da Kurse nicht/wenig vom unternehmerischen Erfolg abhängen, sondern fast nur von der Psychologie der Marktteilnehmer. Ich denke aber, dass die DRAG noch viel Potenzial hat und dass deshalb weiterhin positive Geschäfte vermeldet werden können und der Newsflow entsprechend positiv ist/bleibt. Beste Voraussetzungen auch für den Aktienkurs.  
15.05.17 14:13 #441 Für die DBAG
hat jetzt die Erntezeit begonnen. Die Bewertungen an den Börsen steigen und das ermöglicht es dem Unternehmen seine vor Jahren eingegangenen Beteiligung mit sehr schönen Gewinnen bei sich stark ausweitenden Multiples abzustossen. Est säen dann ernten......
Die DBAG hat für mich durch ihr extrem zyklisches Geschäftsmodell auch den Status einer Indikatoraktie. Sollte die DBAG auf neue Höchststände steigen und Rekordgewinne einfahren wäre das für mich ein Signal das Depot allmählich wetterfest zu machen.

@sirmike - das der Kurs nicht vom unternehmerischen Erfolg abhängt, ist nicht richtig. Der Kurs wird letzten endes NUR vom unternehmerischen Erfolg getrieben......auf lange Sicht wohlgemerkt. Kurzfristig hat die Marktpsychologie an den Börsen die oberhand und das kann natürlich immer zu chaotischen irrationalen Kursverläufen führen aber langfristig bestimmen die Fakten und der wirtschaftliche Erfolg wohin die Reise geht.    
15.05.17 16:02 #442 @Juglans
Lies doch bitte noch einmal, was ich zum Unterschied zwischen Kurs und Wert geschrieben habe. Im Prinzip hast Du das gleiche noch einmal wiederholt - wir haben da keine unterschiedliche Ansicht.  
16.05.17 11:59 #443 weiter gehts...
https://www.dbag.de/pressemeldungen-details/?cms_press_id=2034

nochmal 9 mio.  Gewinnbeitrag extra im Q3 durch Veräusserung der Schülerhilfe.....  
16.05.17 12:50 #444 Löschung

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 06.07.17 13:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Werbung

 

 
17.05.17 14:06 #445 Läuft
Und sieht gut aus,vor allem weil die positiven Nachrichten und Informationen sich mal in dem Kurs widerspiegeln.
Kann gerne noch eine Weile so weitergehen.
Allen investieren weiterhin viel Erfolg  
18.05.17 09:16 #446 DBAG veräußert Beteiligung an ProXES
http://de.4-traders.com/...-verau-ert-Beteiligung-an-ProXES-24444343/

Buy-and-build-Konzept erfolgreich umgesetzt: Vier führende Unternehmen unter einem Dach
Capvis erwirbt Marktführer für Prozesstechnologie in der Lebensmittelindustrie
Weiterer positiver Wertbeitrag zum Konzernergebnis des dritten Quartals 2016/2017
Frankfurt am Main, 18. Mai 2017. Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) schließt ihre Beteiligung an der ProXES-Gruppe (ProXES) sehr erfolgreich ab: Sie veräußert ihre Anteile an den von der Schweizer Beteiligungsgesellschaft Capvis Equity Partners AG beratenen Fonds Capvis Equity Partners IV LP. Auch der von der DBAG verwaltete DBAG Fund V veräußert seine Anteile. Das ProXES-Management reinvestiert substantiell. Entsprechende Verträge wurden heute unterzeichnet; ihr Vollzug steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Es wird erwartet, dass die Transaktion innerhalb der kommenden drei Monate abgeschlossen werden kann. Über den Kaufpreis haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Der auf die DBAG entfallende Teil des Erlöses aus der jetzt vereinbarten Veräußerung übersteigt den Wertansatz der Beteiligung im IFRS-Zwischenabschluss der DBAG zum 31. März 2017. Die Veräußerung führt im dritten Quartal 2016/2017, das am 30. Juni 2017 endet, zu einem weiteren Beitrag für das Konzernergebnis von rund neun Millionen Euro. Auch dieser Ergebnisbeitrag ist ebenso wie die Ergebnisbeiträge aus den beiden zuletzt berichteten Veräußerungen (Formel D, Schülerhilfe) nicht in der am 9. Mai 2017 veröffentlichten Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016/2017 berücksichtigt gewesen. Insgesamt ergibt sich aus den drei Transaktionen ein Beitrag von gut 27 Millionen Euro, der nicht in der Prognose berücksichtigt worden war.  
29.05.17 17:57 #447 So ein Zufall
Kaum kommt heute morgen ein Bericht über eine Korrektur schon gibt der Kurs kurzzeitig um mehr als 4% nach.
Nur ein Schelm.....
Allen weiterhin viel Erfolg  
30.05.17 08:10 #448 große
Unterstützung bei Euro 38,7 - 39  
26.06.17 15:12 #449 Kursziel steigt auf 44 Euro
SRC Research hebt nach Zukauf und Exit des Kursziel für die Deutsche Beteiligung auf 44 Euro an (zuvor 42 Euro).

http://www.finanznachrichten.de/...treiben-das-jahresergebnis-500.htm  
28.06.17 10:14 #450 NWJ-Kaufempfehlung
Das Nebenwerte-Journal (Online-Extra-Ausgabe) empfiehlt, die DBAG an schwachen Tagen weiterhin zu kaufen. Der Kurs biete nach Luft nach oben, denn auch nach der Prognoseanhebung hätten die zusätzlichen Verkäufe weitere Millionengewinne für das GJ 2016/2017 eingebracht.  
11.07.17 15:15 #451 Hat jemand Informationen
Wieso es seit einiger Zeit stetig bergab geht?  
12.07.17 13:29 #452 Ich denke
die Aktie ist sehr konjunkutursensibel. In letzter Zeit schwächelt der Dax ja leicht und bei der Dt Beteiligungs AG gehts dann entsprechend auch bergab. Zumal es die letzte Zeit auch weniger News gab.
 
12.07.17 13:43 #453 Nachkaufgelegenheit
Naja, der Kurs ist die letzten drei Monate um gut 20% gestiegen, wenn man die kleine Konsolidierung der letzten Tage mit einrechnet. Ganz normale Entwicklung, dass einige unruhig werden und Gewinne mitnehmen.

Die DBAG ist u.a. in England aktiv und hat dort Beteiligungen. Die werden anhand der Peergroupvergleiche bewertet und vielleicht hegt hier mancher böse Ahnungen? Dürfte übertrieben sein. Denn auf der anderen Seite hat die DBAG 3 Exits vermeldet, die allesamt nicht in der angehobenen Jahresprognose enthalten waren. Da sind zweistellig Millionengewinne (!) angefallen, die nicht in der neuen Prognose standen. Die werden das Ergebnis im Q3 2016/2017 in die Höhe katapultieren! Und das Jahresergebnis.

Zudem konnte die DBAG eine Reihe von neuen, großen Engagements eingehen für ihre Fonds. Daraus fließen ihr nun dauerhaft Provisionen zu.

Ich rechne daher mit einem erheblichen Aha-Erlebnis bei Vorlage der Quartalszahlen.  
18.07.17 12:43 #454 Alles neu
Schicke neue Website...

www.dbag.de  
18.07.17 19:39 #455 Sehr übersichtlich, Daumen hoch
27.07.17 13:14 #456 DBAG vor Prognoseanhebung?
Warburg Research belässt Deutsche Beteiligungs AG auf 'Buy'

Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Deutsche Beteiligungs AG vor Zahlen zum dritten Geschäftsquartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Die Holding dürfte mit starken Kennziffern aufwarten, schrieb Analystin Marie-Thérèse Grübner in einer Studie vom Donnerstag. Dies sollte Raum für steigende Konsensschätzungen schaffen.

http://www.finanznachrichten.de/...he-beteiligungs-ag-auf-buy-322.htm


Ist auch meine Einschätzung, die DBAG wird ein Rekordergebnis für das dritte Geschäftsquartal vermelden und ihre Jahresprognose (GJ endet 30.09.) erneut deutlich anheben müssen.  
08.08.17 10:06 #457 Konzernergebnis nach drei Quartalen
DEUTSCHE BETEILIGUNGS AG: KONZERNERGEBNIS NACH DREI QUARTALEN 78,6 MILLIONEN EURO

-   Größter Ergebnisbeitrag aus sehr erfolgreichen Veräußerungen
-   Alle vier jüngst vereinbarte Beteiligungen stammen aus Familienhand
-   Jüngst angehobene Prognose konkretisiert

Frankfurt am Main, 8. August 2017. Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) weist nach den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016/2017 ein Konzernergebnis von 78,6 Millionen Euro aus. Basis dieses sehr erfreulichen Ergebnisses sind insgesamt sechs Veräußerungen, die im laufenden Ge-schäftsjahr vereinbart und inzwischen auch abgeschlossen wurden. Insbesonde-re mit den drei jüngst im Mai vereinbarten Veräußerungen der Beteiligungen an Formel D, ProXES und Schülerhilfe wurden überdurchschnittliche Erfolge erzielt. Die Erlöse liegen jeweils zwischen dem Vier- und Fünfeinhalbfachen des ursprünglich investierten Kapitals und damit über den Erwartungen. „Von dem freundlichen Marktumfeld konnten wir allerdings nur deshalb profitieren, weil wir in den vergangenen Jahren konsequent investiert und unsere Portfo-liounternehmen gemeinsam mit deren Management strategisch weiterentwickelt und sie – wie im Fall von Formel D und ProXES – in ihren Märkten neu positioniert haben“, heißt es in der heute veröffentlichten Quartalsmitteilung der börsennotierten Private-Equity-Gesellschaft.

Geschäftstypisch können die Ergebnisse einzelner Quartale stark schwanken. So ist nahezu die Hälfte des Ergebnisses nach den ersten neun Monaten (78,6 Millionen Euro) auf das dritte Quartal 2016/2017 (34,5 Millionen Euro) zurückzuführen. Das Konzernergebnis zum 30. Juni 2017 führt zu einer Rendite auf das Eigenkapital je Aktie von 22,1 Prozent nach neun Monaten. Vergan-genes Jahr war im vergleichbaren Zeitraum ein Ergebnis von 26,4 Millionen Euro erreicht worden (davon -5,7 Millionen Euro im dritten Quartal); es hatte einem Zuwachs des Eigenkapitals je Aktie um 9,1 Prozent entsprochen.

Zu dem überdurchschnittlich guten Konzernergebnis nach drei Quartalen tru-gen beide Geschäftsfelder der DBAG bei. Im Segment Private-Equity-Investments wirkten sich neben den erfolgreichen Veräußerungen auch höhere Ergebniserwartungen der verbliebenen Portfoliounternehmen positiv aus. Au-ßerdem kam dem Wertansatz dieser Unternehmen das höhere Bewertungsni-veau an den Kapitalmärkten zugute. Der Start der Investitionsperiode des im September 2016 geschlossenen DBAG Fund VII und die damit verbundenen höheren Erträge aus der Beratung dieses Fonds sind Grundlage des im Vorjah-resvergleich deutlich besseren Ergebnisses des Segments Fondsberatung.

Auch im dritten Quartal wurden Investitionsentscheidungen getroffen: Neu vereinbart wurden zwei Management-Buy-outs (MBOs): Mit der Vitronet Pro-jekte GmbH, einem Dienstleistungsunternehmen für die Telekommunikations-branche, wurde erstmals eine mehrheitliche Beteiligung im Marktsegment der kleineren MBOs strukturiert. Die duagon AG, ein Anbieter von Netzwerkkom-ponenten für die Datenkommunikation in Schienenfahrzeugen, ist das erste MBO der DBAG in der Schweiz und bereits die dritte Beteiligung des DBAG Fund VII. Der Fonds ist weniger als ein Jahr nach dem Zeichnungsschluss zu mehr als 20 Prozent investiert. Die beiden Beteiligungen stammen ebenso wie zwei zuvor in diesem Geschäftsjahr erworbene Unternehmen aus Familienhand: „In einem Markt, in dem Unternehmensverkäufer aktuell hohe Preise erzielen, ist es uns gelungen, attraktive Unternehmen zu finden. Alle vier Unternehmen, an denen wir uns in den vergangenen Monaten beteiligt haben, stammen aus der Hand von Familienunternehmern – das unterstreicht unseren besonderen Zugang zu mittelständischen Familienunternehmen und unsere Präsenz am Markt“, stellte Finanzvorstand Susanne Zeidler heute heraus.

Für die verbleibenden Wochen bis zum Ende des Geschäftsjahres am 30. Sep-tember 2017 ist der Vorstand der DBAG zuversichtlich. „Wir erwarten auch für das laufende vierte Quartal ein positives Konzernergebnis, gespeist aus positiven Beiträgen beider Segmente“, heißt es in der Quartalsmitteilung unter Hinweis auf die Bedingung weitgehend unveränderter Bewertungsverhältnisse am Kapitalmarkt am Ende des Geschäftsjahres. Für das gesamte Geschäftsjahr 2016/2017 wird ein Konzernergebnis erwartet, das leicht, also um bis zu zehn Prozent, über dem zum aktuellen Stichtag erreichten Konzernergebnis in Höhe von 78,6 Millionen Euro liegt.
 
08.08.17 12:58 #458 eur
Klingt sehr positiv.  
08.08.17 13:40 #459 Sehr gute Zahlen!
Und die Jahresprognose wurde nochmals angehoben! Mind. 85,5 Mio. Euro werden nun avisiert - im Mai hatte man das letzte Mal die Prognose angehoben auf damals 56 Mio. Euro. Und das Geschäftsjahr endet für die DBAG bekanntlich ja schon am 30.09... KGV von unter 5!  
08.08.17 19:01 #460 ... wieso fällt dann der Kurs? War das alles
schon eingepreist bei den 42 € ? Oder ist das Beteiligungsfirma-spezifisch? Oder hats noch keiner gemerkt dass das Ergebnis super ist? Oder was ...?
Bin da ratlos ... die heutige Kursreaktion erschliesst sich mir nicht.  
08.08.17 19:40 #461 #460
Ich habe aufgehört, mir aus dem Kursverlauf eine Erklärung basteln zu wollen. Klappt nicht, denn ich weiß ja nicht, was jeder einzelne, der kauft oder verkauft, an Beweggründen hat. Schau nur auf Valeant heute, Q2-Zahlen kommen raus, Kurs bricht zweistellig ein, nun ist er zweistellig im Plus. Ich schaue lieber, ob das Unternehmen gut läuft und künftig mindestens ebenso gut oder noch besser. Wenn dann noch die aktuelle Bewertung nicht völlig out of line ist, bin ich interessiert. Und die DBAG hat für ihren neuen Fonds noch 800 Mio. Euro an freier Investitionssumme zur Verfügung. Und mit jedem investierten Euro verdient sie mehr an Provisionen. Dazu hat sie noch eine ganze Reihe von Unternehmen im Beteiligungsportfolio, die "reif" sind für einen Exit. Die DBAG-Story ist noch lange nicht am Ende und ich sehe den Kurs perspektivisch gen 50 Euro streben. Ob bis Ende des Jahres oder "erst" zur HV im März werden wir sehen...  
09.08.17 07:59 #462 Kursziel auf 46 Euro erhöht
DBAG: Konzernergebnis gegenüber dem Vorjahr verdreifacht - Neues Kursziel 46 Euro

Stefan Scharff und Christopher Mehl, Analysten von SRC Research, raten in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zur Akkumulierung der Aktie der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG) und erhöhen das Kursziel von 44 auf 46 Euro.

http://www.finanznachrichten.de/...ues-kursziel-aktienanalyse-358.htm  
09.08.17 12:31 #463 Und Baaders Kursziel steigt auf 45,50 Euro - .
Baader Bank hebt Ziel für Deutsche Beteiligungs AG auf 45,50 Euro

Die Baader Bank hat das Kursziel für Deutsche Beteiligungs AG nach Zahlen für die ersten drei Geschäftsquartale von 42,60 auf 45,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen.

Quelle: http://www.finanznachrichten.de/...iligungs-ag-auf-45-50-euro-322.htm  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...