Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1444
neuester Beitrag:  26.01.21 13:22
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 36092
neuester Beitrag: 26.01.21 13:22 von: emeraw Leser gesamt: 4484882
davon Heute: 1408
bewertet mit 47 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1444    von   1444     
21.05.14 21:51 #1 Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 

Bewertung:
47

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1444    von   1444     
36066 Postings ausgeblendet.
25.01.21 08:28 #36068 @Holly1000
Sie erwarten für Q4 einen kleinen Gewinn

Consensus für Q4 ist 215 Mio. Euro Verlust, nach zu lesen auf der Homepage der Deutschen Bank

wenn Sie Recht haben, ist das eine deutliche Abweichung und es gibt eine ad-hoc vor dem offiziellen Termin

letzter Post meinerseits zu dem Thema  

Bewertung:

25.01.21 08:45 #36069 ich sehe hier nur rot
kein Mensch erwartet hier auch nur einen kleinen Gewinn bei den
weiteren Strafzahlungen die drohen.....

und wenn ist es aufgebauschte und gepimpte Retusche durch
verstecken der Tatsachen.....

diesem Verein kann man nicht mehr trauen konnte man nie!

Die Maer vom ehrlichen deutschen  Kaufmann ist Geschichte, als
es noch Geheimräte gab war Ehrlichkeit Fleiß und Redlichkeit noch
vorhanden......dafür ist man gestorben  
25.01.21 08:50 #36070 die aber
gehen morgens ins Büro und machen sich Gedanken um die eigenen
Geldanlagen dass die funzen.

Kümmern sich doch nur um Großkapitalisten und Magnate und
Kaiser und Könige und Ölprinzen......

die sind aber auch schlau und ziehen ihre Vorteile.....siehe Trump

wie kommt die Bank an die Gelder solcher Rosstäuscher?  
25.01.21 08:56 #36071 der Virus 40% in einer Woche
hat die Börse doch durch die Zocker schon völlig infiziert.....

deswegen ist Börse keine Geldanlage mehr wo man wartet auf Gewinn
sondern ein Schlachthof brutalster Folter und Quälerei

deswegen zögern auch viele Menschen hier Geld anzulegen....
es ist die Spielwiese privater und geschäftlicher Profis und
Portale locken mit 1500% Gewinn in einem Monat.....

das hätte die Bafin schon längst unterbinden können aber sie
warnen nur davor.....das ist zu wenig!  
25.01.21 09:13 #36072 @GA, @Holly1000
nur weil irgend jemand einen Kommentar zur DB schreibt, oder irgendwelche Zahlen zur DB veröffentlicht müsste die DB wohl nicht reagieren.
Ich wüsste zumindest kein Gesetz aus dem das hervorgeht.

Bei dem Konsensusreport sieht es allerdings etwas anders aus.
Die DB veröffentlich das auf ihrer eigenen Website.
Von daher könnte  WpHG §98 greifen, Zitat Absatz 1:
" Veröffentlicht ein Emittent, der für seine Finanzinstrumente die Zulassung zum Handel an einem inländischen Handelsplatz genehmigt oder an einem inländischen regulierten Markt oder multilateralen Handelssystem beantragt hat, in einer Mitteilung nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 eine unwahre Insiderinformation, die ihn unmittelbar betrifft, ist er einem Dritten zum Ersatz des Schadens verpflichtet, der dadurch entsteht, dass der Dritte auf die Richtigkeit der Insiderinformation vertraut, ..."

Knackpunkt wird sein, dass es sich um Insiderinformationen handeln muss, evtl. will sich die DB aber nicht  darauf einlassen.
Letztes Jahr im April hat die DB den Konsens berichtigt, weil die Erwartungen unter den Ergebnissen lagen. Wenn allerdings jetzt der Konsens stimmen sollte, lese ich aus dem Gesetz keine Notwendigkeit die Meldung zu bestätigen. Von daher liegt die Vermutung nahe, dass die Anlaysten diesmal richtig geschätzt haben.
 
25.01.21 11:51 #36073 nicht zu fassen...
..wann geht dieses ding nachhaltig über Euro 10 ?? (10.50)..irgendwie ist meine Geduld am Ende...  
25.01.21 12:33 #36074 Deutsche Bank
Ich sage es nochmal für alle die, die sich über DEUBa ärgern:
Gehn Sie raus aus dieser Aktie auch mit geringem Verlust raus. Gehen Sie überhaupt aus DAX-Werten raus. Das sind alles Aktien von gestern.Da investieren nur mehr Investoren, die  65 oder 75 Jahre alt sind (mit Verlaub).
Man kauft heute sog. Biden-Aktien, jedenfalls moderne, zukunftsträchtige Aktien. Ich hab einige vor kurzem schon mal hier gepostet.
Die sog. Robin-Hood-Trader bestimmen heutzutage leider den Markt und nicht Bernecker und Co.
Leider. Muß man halt akzeptieren. Ähnelt alles dem sog. Neuen Markt vor 20 Jahren. Aber da verdient man halt was, und nicht im DAX.  

Bewertung:
2

25.01.21 14:11 #36075 Lasst die Finger vom Verkaufsknopf und vo.
Drogen. Vor allem die Lemminge  
25.01.21 14:13 #36076 Wie schön das wir an die trottel zu 10,08€ .

haben können. Dieses Mal waren es doppel soviele wie das letze mal.



https://www.ariva.de/forum/...moderiert-501469?page=1441#jumppos36026

 
25.01.21 14:54 #36077 Fundamental keine Veränderung...
Strategie im Plan, Erträge leider nur stabil, aber Kosten im Griff!
Daher sind das für mich unter 9€ Kaufkurse!  
25.01.21 18:31 #36078 Diese Bank spiegelt das komplette Bankertum
In diesem Land wieder.Es sind faule unseriöse Taugenichtse die nur eins im Kopf haben wie kann ich mein gegenüber am besten reinlegen und bescheissen.Diese Bank ist der Abschaum an Verlogenheit    
25.01.21 20:08 #36079 wieder viele Milliarden an
MARKTKAPITALISIERUNG verbrannt das ist die Hölle der Börse

alles Lug und Trug

die arbeiten nur für ihre Boni und denken schon bei Amtsantritt morgens
daran und an sonst gar nichts.....

in den USA haben sie ihr gesamtes Vermögen verzockt mit windigen
Tradern, und die Strafen hören nie auf.

Ehrlich hätten sie einen Kurs von bestimmt 50 Euro ohne Strafzahlungen

Die Eigengewächse  arbeiten ja immer noch in der Bank die Herren von und zu

eine Schande für Deutschland und für uns Aktionäre

während andere Aktien sich verdoppeln halbiert sich die DB schon wieder  
25.01.21 21:26 #36080 ackermann
ist der größte Verpisser der Nachkriegszeit, sitzt auf Abermillionen
und hat keine Verantwortung übernommen.....

wie Zumwinkel bei der Post  
25.01.21 21:36 #36081 Nicht die Amis
Diese deutschen Dreckschweinbanker sind das Problem wollten mit einem 340 Millionen Volk mitspielen und sind dabei in den Arsch gefickt worden und die Aktionäre gleich mit.  
25.01.21 21:42 #36082 ende
des jahres16,50 hoffe ich  
26.01.21 00:20 #36083 und wieder ein Skandal
Kunden in den USA über den Tisch gezogen.....

solche Banker kriegen dann Boni anstatt man sie fristlos entlässt wenn
sie Kunden Anlagen verkaufen die sie nicht wollten.....

die halten zusammen wie Pech und Schwefel und geben grünes Licht
für allen Zock der Anleger schädigt

es ist nicht falsch wenn man diese Bank als eine korrupte Bank bezeichnet.
Verstecken verschleiern tricksen, täuschen und tarnen abkassieren und
verpissen....quasi raff und renn!

Und das finden die tatsächlich lustig....kein Staat und keine Regierung kann
dem Einhalt gebieten.

Bei der HV sollten endlich mal Eier und Tomaten fliegen.  
26.01.21 00:27 #36084 das übel
sind die Angestellten selber die wie ein Spinnennetz über die Geldverteilung
sitzen.....Boni.....Prozente.....Bonus.....Courtagen.....Nasenprä­mien.

Aufräumen bevor das so ausgeht wie bei Lehman Brothers. Zu viele hochbezahlte
Trader die aber nie satt werden.  
26.01.21 07:51 #36085 Bekommen die das Geld vom Trump zurück?
26.01.21 08:34 #36086 Andere Banken können Gewinne
UBS-Chef Ralph Hamers legt erste Quartalsbilanz vor – Gewinnsprung von 120 Prozent

= Nachricht aus dem Handelsblatt vom 26.10.2021  

Bewertung:

26.01.21 08:34 #36087 Auch in den USA ....
gibt es  so eine Art Grundbuch (public records).
Und auch dort können Hypotheken eingetragen werden.

Das ist ziemlich identisch wie in Deutschland.
Nachdem immer gesagt wurde, dass Trump mit seinem persönlichen Besitz haftet, liegt zumindest die Vermutung nahe dass seine Immobilien auf ihn laufen und die Hypothek für die DB eingetragen wurde.

Damit wäre die erste These in dem Artikel, dass geklagt werden kann weil die Schulden ein Doppelgänger aufgenommen hätte schon mal vom Tisch.
Trump könnte vielleicht auf damalige geistige Umnachtung klagen.
Aber ob er damit vor Gerichten durchkommt?

Der verlinkte Artikel wimmelt vor Hypothesen, alle im Konjunktiv geschrieben.

Muss man eigentlich jeden schlecht recherchierten Kommentar hier einstellen?
Dann kann man sich gleich seine Meinung an Hand von Influencer Beiträgen  auf Instagram und Konsorten bilden.  
26.01.21 11:11 #36088 Fitch hebt Rating füden Ausblick auf „positiv.
Also von „negativ“ auf „“positiv“ gleich. 2 Stufen !!! Läuft ...  
26.01.21 11:58 #36089 paule
was hast du für eine Tastatur? Oder nervös

:-))))  
26.01.21 12:02 #36090 Kinder! finger Weg vom Verkaufsknopf
Denn bei 10,10 € hattet ihr über unsere Leerverkäufe gelacht und auch nicht reagiert, dann braucht ihr jetzt auch nicht mehr zu Verkaufen. Es soll ja schliesslich langsam Richtung 6,3-6,4 € fallen.......  
26.01.21 12:51 #36091 Ich bin total entspannt, Gelber -:)
Wie gesagt, alles im Fluss bei der DB und Schwankungen an der Börse sind normal, damit muss man umgehen können.
Langfristig sehe ich noch reichlich Potential!
6 Quartale in Folge geliefert; Rating verbessert und jetzt kommen die 2020er Zahlen plus Ausblick...  
26.01.21 13:22 #36092 Deutsche Bank
Wie gesagt, ich verstehe manche Aufgeregtheit hier nicht. Warten wird doch einfach den 4.2. ab; da gibt es Zahlen. Dann reden wir weiter.  

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1444    von   1444     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...