Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 824
neuester Beitrag:  26.05.19 10:26
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 20587
neuester Beitrag: 26.05.19 10:26 von: Dicki1 Leser gesamt: 2389375
davon Heute: 925
bewertet mit 45 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  824    von   824     
21.05.14 21:51 #1 Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 

Bewertung:
45

Seite:  Zurück   1  |  2    |  824    von   824     
20561 Postings ausgeblendet.
25.05.19 15:34 #20563 Ihr habt zurecht alle die Schnauze voll
Ihr habt zurecht alle die Schnauze voll, da der Kurs schon so stark gefallen ist.
Dass ist Börsenpsychologie.

Nur hat es mit der zukünftigen Entwicklung nichts zu tun, da solche Denkmuster emotional und nicht rational sind.

Für mich ist die Aktie über erkauft.
Jeder sieht hier nur noch alles negativ.
Dazu sind hier scheinbar mehr short als irgendwo anders.

Jeder Trend hat bei einer gewissen Bewertung ein Ende.

L. G  
25.05.19 15:35 #20564 Korrktur
Ihr habt zurecht alle die Schnauze voll, da der Kurs schon so stark gefallen ist.
Dass ist Börsenpsyc­hologie.

Nur hat es mit der zukünftige­n Entwicklun­g nichts zu tun, da solche Denkmuster­ emotional und nicht rational sind.

Für mich ist die Aktie überverkauft.
Jeder sieht hier nur noch alles negativ.
Dazu sind hier scheinbar mehr short als irgendwo anders.

Jeder Trend hat bei einer gewissen Bewertung ein Ende.

L. G  
25.05.19 15:37 #20565 Prop. Trading
"Ihre Eigengeschäfte sind das letzte. "

M.W. hat sich die Deutsche Bank aus dem Prop(rietary) Trading  verabschiedet bzw. stark zurückgefahren, nach dem man so hohe Verluste erzielt hat. Unser Hauptgeschäft im Sales & Trading ist FIC (Anleihen und Währungen) -> siehe League Tables bei FTD oder WSJ.

http://graphics.wsj.com/investment-banking-scorecard/
https://markets.ft.com/data/league-tables/tables-and-trends/Equity
 
25.05.19 15:51 #20566 Dicki...
Mach mal Pause, Junge. Geh raus frische Luft schnappen. Heute haben die Börsen zu....Morgen übrigens auch!

Zig Mal zu Posten, wird auch nicht den Markt beinflussen. Die Leute in diesem Forum schon gar nicht.  
25.05.19 17:01 #20567 #17272 DB-Chart
"...Eine Garantie gibt es niemals, aber eine Wahrscheinlichkeit. Und die spricht auf jeden Fall für eine Vervielfachung des Invests bei relativ kleinem Risiko, zumindest auf dem derzeitigen Niveau..."

Seit deinem Statement ist die Wahrscheinlichkeit einer Vervielfachung demnach nochmal deutlich gestiegen.. ;)
 

Angehängte Grafik:
db_2019-05-24.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
db_2019-05-24.png
25.05.19 19:13 #20568 Deuba ist zu billig
Zitat.

Der Käufer könnte die Dws komplett verkaufen sowie einen BÖRSENGANG­­­­­ der Postbank vorbereite­­­­­n.

Die Investment­­­­­bankin­g­s­p­a­rt­e könnte man nach Amerika Problem verkaufen .

Man bekäme ein Koloss für knapp 13 Mrd Euro bei dem die unzähligen­­­­­ Töchter bei mind . Knapp 20 Mrd Euro anzusetzen­­­­­ wären .

Es ist denk ich hier nur eine Frage der Zeit nich .........

Der Käufer hätte zudem mit der Transaktio­­­­­nsbank­ einen der größten Anleihehän­­­­­dler der Welt .

Quelle.

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...or-neuem-all-time-high  
25.05.19 19:26 #20569 So jetzt ich
Als Realist, die DB hat in der Vergangenheit nur zu ihrem eigenen Interesse und Profit  gearbeitet, schön kein Problem, leider haben aber einige andere das auch Versucht haben aber auf der Habenseite etwas mehr zu bieten! Komisch wie kann das sein , ein Geschäft ist ein  Konstrukt in dem beide profitieren, nicht nur die DB, also war ganz klar das sie bescheissen wollte wie  zuvor schon!  Jahrelang waren die Aktionäre die Dummen Schafe, langsam wacht der ein oder andere auf, ein Problem für euch, die Aussage ist klar, weg mit der DB Insolvenz und Zerschlagung, Betrug braucht niemand der Aktionäre und Kunden  
25.05.19 19:38 #20570 3 Optionen für die DB
a) Sewing und co. sacken sich das restliche DB Vermögen in den nächsten 3-4 Jahren für Ihre gute Leistung selber ein - mit jeweils den üblichen paar tausend Millionen Euro an Bonuszahlungen pro Jahr - also wie bisher - wobei Anleger und Staat am Ende drauf zahlen. Buchwert 0, DB meldet Konkurs an.

b) die Aktie wird Ende 2019 als Penny Stock gehandelt und Singer kauft den ganzen Schuppen auf - radikales Ausmisten im Management, rechtliches Belangen der Vorstände, usw. - Aktie steigt, DB stabilisiert sich - alle sind happy ..zumindest fast alle.

c) die DB schafft es selber auszumisten, unprofitable Geschäftssparten abzubauen, Ihre Milliarden Strafen zu zahlen, Boni zukünftig nur mehr erfolgsabhängig zu vergeben, usw. - wobei hier die Frage wäre, was das Management kurzfristig davon hat?

Ein Geheim-Tipp für die DB, um doch noch Top Gewinne einzufahren: einfach die DB Aktie shorten... funktioniert seit 9 Jahren wunderbar...

 
25.05.19 19:40 #20571 Chart sieht schlimm aus
Eher so, als ob die Deuba bald bei 4 steht. Dann Kapitalerhöhung?

 
25.05.19 19:55 #20572 Den Geheimtipp kennen
Sie darum ist der Kurs da wo er ist, congratuliations  
25.05.19 19:57 #20573 Freigabe erforderlich

Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 
25.05.19 19:57 #20574 Kapitalererhöhung
Über Aktien geht nur wenn den Dreck auch jemand kaufen will, schon das nächste Problem  
25.05.19 20:42 #20575 so ist es Dicki1
weiter so....nun kommen mal ein paar Wochen die Pusher....

20hupp20......

auf MiniCooper melde Dich es geht los....die leerverkäufer können
an der DB Aktie mit weiteren leerverkäufen nichts mehr verdienen
und die vielen aber Millionen Aktien müssen zurück zum Eigentümer....

das gibt ein Grillfest außer Maßen hoffe ich.....und die Shorter machen
lange Gesichter....

da wurde ja teils jetzt 3 Euro ausgerufen hahahahahahaha

mannmannmann 3 Euro warum nicht 2 oder 1 Euro.... ich kann mir
das nicht vorstellen....

was jetzt geschehen muss Draghi muss weg auf den Mond schießen....

die AMIs haben anderes Marktumfeld um Geld zu verdienen....

allerdings habe ich die Befürchtung wenn die Europawahl in die Hose
geht schmiert der Dax voll ab......

Dr. Krall hat nicht so Unrecht....hier fehlen die Zinsen und das wieder
Ärmel hochkrempeln....

Italien und die Südländer sind faule Säcke und wir hier auch schon....

früher hat man gerne 60 Stunden gearbeitet und war auch noch unterwegs
mit dem Auto 20 Stunden....

nun wollen alle am PC spielen und Pornos gucken statt arbeiten deswegen die
Meckerer fasst euch mal an die Nase warum das so ist  
25.05.19 20:51 #20576 von der Arbeitswelt
zur Freizeitwelt...Scheißdreck babbeln Selfie schicken und Unfälle
gaffen.....an allen Orten Smartphone wischen und quasseln und
Bildchen machen.....Mallorca Ballermann.....Marihuana sich frei
wünschen und kiffen.....Komasaufen....die Sau rauslassen....

die Deutschland das ermöglichten sitzen im Pflegeheim bei
Haferschleim und Klostersuppe....

Leute das Leben ist kein Wunschkonzert....ich würde die 45 Std Woche
wieder einführen damit was geschafft wird....aber mit Stechuhr....

und wer das nicht will ab ins Stalag oder Archipel Gulag....  
25.05.19 20:57 #20577 die Alten
vegetieren im Pflegeheim vor sich hin.....15% Männer die anderen
haben sich kaputt malocht für die Jungen die sagen die Alten leben
auf Kosten der Jungen....die noch nicht 1 Tag geschafft haben.....
die Gretas die Deutschen und schwedischen Gretas....

die werden es noch lernen wie hart das Leben sein kann wenn man ständig
gegen den Strom schwimmt.....

der Aufzug nach oben ist besetzt die müssen warten...kleine Brötchen backen....
und Erbsen zählen....dann können sie mit der BWL Taxi fahren  
25.05.19 21:23 #20578 Die Leerverkäufer muessen sich mal eindeck.
@gelberbaron.
Die Leerverkäufer muessen sich eindecken, wenn der Kurs sich bisschen erholt, was der Kursanstieg befeuern wird.

Mir kommt es vor, dass es selbst im Forum hier viele Leerverkäufer gibt, welche sich alle eindecken muessen und den Kurs hochtreiben.

 
25.05.19 21:30 #20579 leerverkäufer hier im forum....
wie schrieb erst heute jemand im nachbar-thread bei DAI:


19:04
#42493

in DE überhaupt schon mal  einen Leerverkauf gemacht?
Da musst  du vorabsteuer zahlen , man unterstellt dir 30% Gewinn
dazu die Leihgebühr von 8% bei mittelschwer gefährdeten aktien

Das lohnt doch als Deutscher privatmann gar nicht

Die US-hedgefonds leihen sich  die aktien  von normalen fonds für viel weniger gebühr,
die müssen auch keine Vorabsteuer zahlen, da sie keine Deutschen sind.  
25.05.19 21:40 #20580 Depression im Deuba Forum
Mir kommt gerade vor, dass hier im Deuba Forum eine depressive Stimmung vorherrscht, was nachzuvollziehen ist, da Deuba seit dem 21.05.2014, wo der Thread eröffnet wurde, 82,73 % an Wert verlor.

Trotzdem verstehe ich nicht, weshalb hier viele in die Vergangenheit schaut, da es operativ gute Fortschritte gab
und ab letztem Jahr, wieder schwarze Zahlen geschrieben werden.


 
25.05.19 21:53 #20581 Wer soll den Laden kaufen?
Mit all den Leichen im Keller? Man müsste den Laden schneller filetieren als die Bomben einschlagen, wenn die Krise wieder ausbricht, was jederzeit sein kann. Niemand geht dieses Risiko ein.  
26.05.19 05:06 #20582 @Dicki1
dicki ein freundlicher rat. die zittrigen sind hier schon von ein paar jahren ausgestiegen. den müll das sich leerverkäufe eindecken müssen hören wir hier schon jahrelang und den buchwert blödsinn kannst du gleich vergessen. schau dir an wo hier geld verdient wird. vergiss bitte auch die zinserhöhung der ezb. vorsichtich gesagt, sieht eine rakete anders aus. aber jeder wie er möchte. ;)

 

Bewertung:
2

26.05.19 10:00 #20583 Gewinnentwicklung hat sich stark gebesderrt
https://m.ariva.de/statistics/...3%7C2014%7C2015%7C2016%7C2017%7C2018

Wer sich die Verluste von 2015 und die Gewinne von 2018 sieht, sieht sehr klar, welche Fortschritte erzielt wurden.
Dass trotz 0 Zinspolitik der EZB.
Hier sind alle möglichen negative Meldungen schon eingepreisst.

https://m.ariva.de/deutsche_bank-aktie  
26.05.19 10:06 #20584 Hier ist schon alles negative eingepreisst
 
26.05.19 10:10 #20585 Durch negative Erfahrungen
Durch negative Erfahrungen und Kursverluste von   82,37% seit Eröffnung des Threads haben hier viele zu Recht die Schnauze voll.

Als der Ölkurs bei hundert Dollar rechneten viele Analysten mit 200 Dollar.was nicht eingetreten ist.
Die selbe Übertreibung nach unten sehe ich hier.

Rational gesehen ist Deuba spottbillig.  
26.05.19 10:11 #20586 Lasst nur eine positive Meldung kommen
 
26.05.19 10:26 #20587 Kursziel, 8,40 Euro
Seite:  Zurück   1  |  2    |  824    von   824     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...