Der nächste Tenbagger ?

Seite 1 von 373
neuester Beitrag:  25.01.14 16:20
eröffnet am: 18.10.11 08:58 von: stockworld88 Anzahl Beiträge: 9325
neuester Beitrag: 25.01.14 16:20 von: Mehr Wissen Leser gesamt: 386616
davon Heute: 11
bewertet mit 13 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  373    von   373     
18.10.11 08:58 #1 Der nächste Tenbagger ?
WKN A0RLJU

Bezeichnung Raptor Technology AG Inh.-Aktien SF -,


Die Firma läuft und verkauft produkte bei amazon, ebay usw.

zahlen kommen bald raus. total untebewertet !!


08:52:42  0,04 100
08:52:18  0,03 10000
08:52:05  0,029 50000
08:47:00  0,028 50000
08:45:39  0,025 40000
08:43:11  0,022 20000
08:36:25  0,02 100000  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  373    von   373     
9299 Postings ausgeblendet.
02.12.13 09:55 #9301 Weißer Ritter antwortet nicht...
Im Nebentread fragt Herr Svensson, warum die Raptor-Fan Weißer Ritter nichts mehr mit Raptor zu tun haben will - und keine Forumsbeiträge mehr liefert?

Ist doch klar:
Weißer Ritter ist stinksauer auf R. - und wahrscheinlich auch auf sich selbst, weil er und mit ihm viele weitere durch Pennystock-Promoter mit Sitz in Zug (Schweiz) erstklassig hereingelegt wurde.

Auch andere Raptor-Fans würden das Thema Raptor am liebsten verdrängen und noch lieber ungeschehen machen.  
02.12.13 10:22 #9302 Mehr Wissen, was bringt es dir jetzt
-auf dieser Thema rumzureiten und nachzubohren? Befriedigt es irgendwie dein Ego, dass es jetzt viele normale Menschen, kurz vor Weihnachten, mit so einer Problem konfrontieren müssen?  
02.12.13 12:31 #9303 Wer hier und in Nachbarthreads...
...Forumsteilnehmer, die vor Raptor von Anfang an gewarnt haben, niedergeschrieben und niedergemacht hat, der darf sich nicht wundern, wenn 'mal gefragt wird, was mit den Niedermachern los ist, nicht wahr? Mit Ego und schon gar nicht mit Weihnachten hat das wohl nichts zu tun. Mit Weihnachten? Da lach' ich mich schlapp: es sind doch alles soooo professionelle Anleger hier bei Raptor.  
02.12.13 14:19 #9304 Lach weiter, hast auch Grund dafür M.W.
P.S. schade nur, dass es in deinem Leben nur dann ein Grund zur Freude gibt, wenn es anderen schlechter geht.  
02.12.13 21:32 #9305 Einsteger lass gut sein...
Der Börsenguru hat noch immer nicht geschnallt, dass nicht Raptor, sondern der Skontroführer geflogen ist. Lass ihm einfach seinen Spaß, den Interschied zu fem, was er seit Monaten propagiert wird er eh nicht verstehen können.  
03.12.13 10:11 #9306 Die Pusher haben es nicht geschnallt, dass...
...Raptor von Anfang an ein (jetzt wirklich gelungener) Coup war, naiven Gutgläubigen mittels promoteten Internetforen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Bemerkenswert ist, dass nicht nur bei Raptor, sondern auch bei anderen Betrugs-Pennystocks immer wieder Ursache und Wirkung verwechselt wird.

Im Falle Raptor hätte nicht Raptor Schuld an einem Totalverlust, sondern der Skontroführer. Da lach' ich mich schlapp: ein ordentliches Aktienunternehmen ist jederzeit in der Lage, die erforderlichen Daten für einen Wild-West-Freiverkehrshandel zu liefern. Raptor ist es offenbar nicht.

Raptor und seine Mannschaft hatte eben andere Fähigkeiten.  
03.12.13 11:36 #9307 Wenn "man"
nicht an einer selektiven Wahrnehmungsstörung leiden würde, hätte "man" längst zur Kenntnis genommen, dass die deutlichen Schwächen der Raptor Technology AG hier (und drüben) auch von den angeblichen Pushern ständig thematisiert worden sind. Niemand hat diesbezüglich etwas schöngeredet. Niemand wurde durch falsche Angaben der angeblichen "Pusher" in eine Falle gelockt....

Am Tag, an dem in Japan die Erde bebte ging morgens die Sonne auf, gleichwohl ist dies m.W. nicht ursächlich für das Erdbeben gewesen; genauso verhält es sich bei dem Delistin von Raptor an der Börse Wien, das Wiederum das Delisting in Berlin nach sich gezogen hat. Wer das nicht erkennt, ist schlicht ungeeignet Kurse für Unbedarfte durchzuführen... bitte nie Ursache und Wirkung verwechseln.
 
03.12.13 13:09 #9308 Raptor hatte Stärken - und keine Schwächen.
Raptor hätte deutliche Schwächen - und diese hätten sogar die Pusher ständig thematisiert. Erneut eine Aussage zum Schlapplachen.

Raptor hatte deutliche Stärken (!) Nämlich von vornherein darauf abzuzielen, aus dem Schweizer Zug Millionen von Null-Wertigen sog. Aktien gegen Zahlung von realem Geld in die Depots deutscher sog. Börsianer und naiver Anleger zu lancieren.

Nachdem Raptor dieses wirklich starke Ziel mithilfe von Wirklichkeitsverweigern erreicht hatte, war die logische Konsequenz für dieses Unternehmen, die sog. Börsennotiz Wien totlaufen zu lassen. In genauer Kenntnis, dass damit die Basis für den Wild-West-Freiverkehrshandel in der Börse Berlin dann auch sein Ende haben würden.

Und was sagt(e) Herr Zanetti richtiger Weise vor einige Zeit dazu: "Tschüss - liebe dusselige Fan-Gemeinde". "Ich wende mich 'was Neuem zu".  
03.12.13 13:47 #9309 Na hoffentlich liest Hr. Zanetti hier mit,
dann gibts mal wieder Post vom Anwalt, weil

§ 186 (StGB)
Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Meinen Glückwunsch: Ungeschickter kann man sich nicht verhalten. Mehr ist dazu auch nicht zu schreiben... außer vielleicht, dass ich mir einen Ausdruck der an Deutlichkeit durch nichts zu übertreffenden Aussage gesichert habe....

schönen Tag noch an alle.

 
04.12.13 09:29 #9310 Na hoffentlich...
...da bin ich 'mal gespannt.  
04.12.13 09:55 #9311 Zahlen 2012 der DMH
liegen ja jetzt seit Anfangs November vor.

Da kann der VR die Aktionäre jetzt zur längst überfälligen GV laden und GB und Bilanz veröffentlichen.

 
04.12.13 11:23 #9312 Das
sollte er tatsächlich bald tun, denn jetzt kann er sich auch hinter dem letzten veriebenen Deckmäntelchen nicht mehr verbergen.  
04.12.13 14:39 #9313 Er hat jetzt wohl auch mehr Zeit dafür...
...denn soeben schreibt der Firmeninformationsdienst Moneyhouse.ch dieses:

21.11.2013

von: Michele Zanetti*
Viridis Technologies AG meldet Konkurs an

Zusatz von mir:
Adresse der Viridis ist Weinreben 1, 6300 Zug

Kommt uns irgendwie bekannt vor, nicht wahr?  
04.12.13 20:42 #9314 Raptor, Viridis etc
04.12.13 22:08 #9315 wenn ich nur verstünde,
Was konkret mir "der Künstler" damit sagen wollte.  
05.12.13 07:19 #9316 @Mehr Wissen
Guten Morgen,

wollte mich hier eigentlich nicht mehr in die Diskussionen einmischen, da hier teilweise über Dinge diskutiert werden, die man nun einfach nicht mehr beeinflussen kann. Und wer hier wie recht gehabt hat, spielt in diesem Moment auch keine Rolle mehr. Klar ist, diejenigen, die noch Aktien halten, hätten ggf. auf die "basher" hier hören sollen, allerdings ist hier erst ende, wenn von Seiten der AG Insolvenz, o.ä. angemendelt wird. Vorher sind sämtliche Aktionäre noch Anteilseigener der AG.

Nun aber zu Deinem Link: Du hättest dazu schreiben sollen, dass es hier explizit nicht um die Raptor AG ging, sondern um die Global Treuhand. Der Artikel ist vom 09.02.2011.

ABER: Grundsätzlich hat MehrWissen hier auf alle Fälle eine Möglichkeit aufgezeigt, wie man hier vorgehen könnte. Ob dieser Verein jetzt der richtige ist, weiss ich noch nicht, allerdings sind solche "Vereine" auf jedenfall eine gute Alternative, gegen "unseriöse" Praktiken von Unternehmen vorzugehen. Und mit den Jahresbeiträgen (in diesem Fall wären es 180€/a) liegt man im Grunde "recht günstig", wenn man sich überlegt, dass ein gute Anwalt locker das doppelte die Stunde berechnet. Irgendwelche Alleingänge bringen hier meiner Meinung nach überhaupt nichts, da wir alle hier nicht das know-how / die Kontakte haben, gegen solche Leute vorzugehen.  
05.12.13 09:15 #9317 @münchen
vielen dank ich habe die selben Gedanken.

allerdings  schaut man auf den Post von mehrwissen:

"...denn soeben schreibt der Firmeninformationsdienst Moneyhouse.ch dieses:
21.11.2013
von: Michele Zanetti*
Viridis Technologies AG meldet Konkurs an"

find ich das komisch. soeben ist ja etwas was grad eben passiert ist.
die Meldung vom Konkurs ist von 21.11.13. auch wenn ich Herrn zanetti nicht traue, war er seit Juni nicht mehr im Vorstand der Viridis. wie er da eine Konkursmeldung schreiben kann...
das ganze zu versuchen, mit einer meldung von 2011 zu untermauern, ist schon sehr schlecht.
alles in allem lebt der user mehrwissen  vom posten alter Meldungen, um zu zeigen wie recht er hatte.#
im selben Atemzug möchte ich die aktuelle Situation von raptor nicht beschönigen. auch wenn das delisting laut Informationen nicht wegen raptor ist, so sind die Shares momentan nicht handelbar. das ist schon mies. ob diese in Deutschland nochmal zu handeln sind, scheint auch fraglich. so hat mehrwissen ein wenig recht. die art und weise macht es aber...

alles in allem und wie schon öfter geschrieben, liegt jetzt nur die Möglichkeit in der raptor AG und damit Herr Megna die aktuelle Situation zu entspannen. die schritte sind meiner Meinung nach. zahlen der AG, Klarheit schaffen mit der DMH und dann ein GV, in der er nach Möglichkeit Aufklärungsarbeit leistet, was genau hier eigentlich passiert ist.
danach muss man sehen wie es weitergeht. ich kann z.b. selbst bei einem erneut aufgenommenen  handel in Wien dort nicht handeln. geschweige denn ist der kurs dort 5mal so hoch wie er in Berlin war.

in diesem sinne

taugenix
 
05.12.13 09:30 #9318 Raptor: Beziehung zur Euro Invest Bank, Wie.
Die „Betreuerin“ von Raptor zwecks formaler Zulassung zum sog. Dritten Markt in der Wiener Börse war die skandalumwitterte Euro Invest Bank, Grüngasse 16/6 in A-1050 Wien.
Die Euro Invest Bank hat offenbar ihre Schalter geschlossen (oder schließen müssen; wer weiß?).

Allerdings hat sich soeben unter gleicher Adresse und gleicher Telefonnummer die Blue Rock Capital GmbH in den Geschäftsräumen der Euro Invest Bank eingerichtet. Auf deren Internetseite wird man derzeit an eine Tochtergesellschaft der früheren Euro Invest Bank hingewiesen: auf die Transsilvania Capital Ro mit Sitz in Bukarest.
 
05.12.13 10:44 #9319 @mehrwissen
wow vielen dank für die info. vllt ist ja dann raptor bald wieder handelbar. bei ihrer Zeitrechnung, wenn ich auf ihre anderen News zurücksehe, liegt das ja weit in der Zukunft.  
05.12.13 11:20 #9320 um das mal zu entspannen
ein arschvideo: geniesst es solang es da ist

Link: http://www.hans-wurst.net/video/booty-dancing-by-dhq-fraules/

gruesse  
07.12.13 17:42 #9321 taugt des was.? ZUG..
sind das die Raptor-Mäuse..im Video?
wären die Mädels ma lieber auf der GamesCom u Präsentation gewesen..
hab in meinem depot 0.000 stehen..
nich gut..i.m.
mein bauchgefühl ...
würde mich nicht trügen..mitte aug. 13. kurz nach meinem einstieg eine bm eines users  bekommen.
geheimhaltung,strafrechtlich,insiderwissen u sollte ehrenwort abgeben..
hab aber nicht drauf reagiert..
Weinreben 1..handeln die mit gurken,zitronen u äppel?
hab so meine zweifel..  
16.12.13 11:39 #9322 Börse Berlin: bei Raptor Realitätsverleugner
Die Börse Berlin hätte dafür sorgen können und müssen, dass es im Jahr 2013 kein Abzocken mit Raptor hätte geben können = die Börse Berlin war ab Jahreswechsel 2012/2013 gewarnt:
30. Dezember 2012

Börse Berlin
Fasanenstraße 85
10623 Berlin

Sehr geehrter Herr Dr. Walter, sehr geehrter Herr Fischer,

unter dem Dach der Berliner Börse wird im Freiverkehr die Aktie der Raptor Technology AG, Zug, Schweiz, mit der ISIN CH0100475216, gehandelt.

Die Börse Stuttgart hat den Handel in Raptor Technology-Aktien auf Antrag des Skontroführers Baader dort mit Ablauf des 21. Dezembers 2012 eingestellt.

Wenn ich Ihre AGB Freiverkehr richtig verstanden habe, dann ist ein Handel in Berlin u.a. dann möglich, wenn eine Aktie an einem anderen Börsenplatz bereits zum Handel zugelassen sei. Im Falle Raptor Technology AG bezieht sich dieses dann offenbar auf den Handel im sog. Dritten Markt der Börse Wien.
....
Ich habe daher den Eindruck, dass mit diesen „gegenseitigen“ Regeln, nämlich, dass die eine Börse auf den Handel an einer anderen Börse und die andere Börse wiederum auf den Handel an der einen Börse verweist, per saldo keinerlei wirkliche verlässliche Referenzierung eines ordnungsgemäßen Zulassungsverfahrens-an-einer-anderen-Börse erfolgt(e).

Zudem stelle ich im Falle Reptor Technology infrage, ob der Verweis auf eine Zulassung an einem anderen hier: Dritter Markt Wien ausreichen kann, dass der Handel in Raptor Technology weiterhin in Börse Berlin sinngemäß Ihrer AGB-Regeln stattfindet. Raptor Technology ist nach meiner Kenntnis seit der Notierungsaufnahme im Dritten Markt in Wien lediglich ein einziges Mal mit einer Stückzahl von 400 Stück zu einem Kurs von 0,110 € „gehandelt“ worden. Das kann nicht ausreichen, den Dritten Markt in Wien als „Heimatbörse“ der Raptor Technology AG zu bezeichnen.

Anerkannte Tatsache ist zudem, dass sog. pennystocks mit Sitz in Zug, Schweiz, zum überwiegenden Teil mehr als kritisch bezüglich Marktmanipulationen seitens der Handelsüberwachungsstellen sowie der BaFin eingestuft werden.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Börse Berlin durch die Fortführung des am Stuttgart bereits eingestellten Handels in einer Reputationsverlust „hineinschlittern“ will. Die Zeitschrift Wirtschaftswoche hatte bereits recht kritische Bemerkungen bezüglich der Fortführung des Frankfurter First Quotation Board-Handels an Regionalbörsen gemacht.

Mit freundlichen Grüßen
...
 
20.12.13 18:45 #9323 Weisser Ritter
Na steigt Raptor noch auf 1 Euro?
Ja auf jeden Fall wen die einen reverse spltt von 8000000:1 machen.
 
02.01.14 10:15 #9324 Was kann Weisser Ritter?
@Gurkenheini
Sie haben den Raptor-Protagonisten gefragt, ob Raptor noch auf 1 Euro steigen würde. Ich glaube, dass Weißer Ritter diese Frage nicht beantworten wird und auch nicht kann; obwohl er ja alles über Raptor wusste, nicht wahr? Entsprechend schwieg Weißer Ritter schon Wochen bevor Raptor dann in den Orkus-der-Pennystocks verschwand. Weißer Ritter macht jetzt das, wofür er viele Grüne-Ariva-Punkte sammelt: er gibt in einem Ariva-Thread bekannt, wann welcher Bundesliga-Fußballverein spielt. Tolle Sache.  
25.01.14 16:20 #9325 Raptor kommt zurück
Da wird im Nachbarthread doch tatsächlich von einer "Rückkehr" Raptor's gefaselt. Es wäre schon eine Kommunikation mit einem Herrn Megna aufgenommen worden. Und gefaselt wird darüber, ob und dass es eine neue Internetseite gäbe. Da hängen sich die Total-Realitätsverweigerer, die von den Raptor-Drahtziehern hinters Licht geführt wurden, an einen Hoffnungsstrohhalm, damit sie sich nun nicht endgültig ihre Dummheit erkennen müssen.

Raptor war von Anfang an ein Pennystock-Betrug - und sonst gar nichts (!)  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  373    von   373     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...