Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5419
neuester Beitrag:  22.03.19 09:02
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemming Anzahl Beiträge: 135474
neuester Beitrag: 22.03.19 09:02 von: wawidu Leser gesamt: 15151464
davon Heute: 823
bewertet mit 447 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  5419    von   5419     
20.02.07 18:45 #1 Der USA Bären-Thread
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  5419    von   5419     
135448 Postings ausgeblendet.
20.03.19 19:22 #135450 @Wawidu ,ich würde dir gerne Recht gebe.
leider sieht es immernoch nicht so aus wie du und ich mir das vorstellen...........nämlich Kurssturz und Bärenzeit.
Deine Charts und Kompositionen befürworte ich und liebe ich abgöttich,aber leider hat es noch nicht gefunzt. Es gab immer tolle Lieder die zur falschen Zeit veröffentlicht wurden und ein paar Jahre später wurden sie zu Mgeahits. Ich hoffe das uns das jetzt nicht passiert denn meine Ko -Scheine würden gekillt werden,denn ich denke wie du. Leider sieht die Situation nochnnicht so aus,das es die Bären schaffen werden.
Ich weiß auch nicht warum das so ist, aber die Algorithmen und Bangster machen es uns nicht so einfahc wie wir uns das vorstellen wollen, denn dann könnte ja jede Hausfrau gewinnen.  Das geht nicht wie du weißt!!!!  
20.03.19 19:44 #135451 keine Zinserhöhung 2019
in den USA. War ja klar sonst bricht das Haus noch ein :)  
20.03.19 20:30 #135452 Die Prognose

Eine Prognose ist IMO über 2-3 Jahre nahezu unmöglich, weil sie auf fundamentale Dinge zurückgreifen muss, die sich aber oft sehr viel früher verändern, als das der Markt tut. Außerdem sind auch fundamentale Signale manches Mal Fake und natürliche Zyklen und Zeitabläufe werden heute stark durch die Manipulationen der Zentralbanken beeinflusst.

Ich persönlich versuche daher nicht die nahe und mittlere Zukunft "vorherzuahnen"... da gehe ich von purem Zufall aus und dass fast alles möglich ist, also von Wahrscheinlichkeiten wie bei einem Münzwurf.

Bei mir geht es vor allem darum in dieser Phase genügend Cash zu halten und defensiven Value zu finden mit einer Margin of Safety. Das ist heute schon sehr schwierig geworden.

Wir könnten am Ende eines langen Zyklus nochmals einen Crack-Up-Boom sehen mit steigender Inflation, weil die Fed wieder länger loose bleibt, oder doch den Start in einen Bärenmarkt, weil die Fed doch wieder hawkisher wird....

 
20.03.19 20:37 #135453 Ja, die Inflation
auch das haben die "Oberen" hinbekommen.
Die Inflation bewegt sich um die 2 % lt. den Statistiken.

Gefühlt, und das ist meine Meinung , liegt diese seit Jahren schon bei über 4 %, oder mehr.....

Allen gute Trades, und zuviel denken bringt auch nicht so viel.

TheodorS  
20.03.19 20:53 #135454 Powell: keine Zinserhöhungen mehr in 2019

Da es auch bisher keine gab, wird es also in ganz 2019 keine gegeben haben. Weihnachten waren noch mehrere "Hikes" für 2019 eingepreist.

https://www.zerohedge.com/news/2019-03-20/fed

Wenn das nicht bullisch ist, will ich Alter Lümmel heißen.. (Ironie off).

 
20.03.19 20:57 #135455 Powell war "dovisher als erwartet"

Curve Crushed: 2Y, 3Y And 5Y Treasury Yields Plummet Below The Fed Funds Rate

Some were convinced there was no way Powell could surprise markets dovishly. They were wrong.

And to get a sense of just how dovish the Fed's statement was, look no further than the yield curve where everything to the left of the 7Y Treasury (and even that is in danger), is now inverted to the effective Fed Funds rate (2.40%), with 2Y and 3Y yields tumbling to 2.326%, and 5Y 2.3858%.


 

Angehängte Grafik:
fed_funds_vs_2__3_5_.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
fed_funds_vs_2__3_5_.jpg
20.03.19 22:12 #135456 was macht jetzt die fed
2 Jahre keine Zinserhöhung und Bilanzanbau. Powel ist anscheinend ein guter Freund Trumps. Wen Trump nicht erneut gewählt wird kann Trump das ganze nicht mehr angelastet werden... wird wirklich cool das anzusehen.
Die fed scheint  somit für die nächste Rezension vorerst nicht schuldig. Handelskrieg wird von Trump auch schön in die Länge gezogen werden. Und krieg mit den Annis scheidet auch aus wegen Trump. 2 Jahre ohne Zinserhöhungen und steigende Kosten für das amerikanische Volk wird spaßig...
 
20.03.19 22:26 #135457 Und wie reagierten die Banken?

Ich kann/darf keine Pause mit meinen "Kassandra-Charts" machen.

 

Angehängte Grafik:
_bkx_18m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_bkx_18m.png
20.03.19 22:39 #135458 JPM
 

Angehängte Grafik:
jpm_8m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
jpm_8m.png
21.03.19 09:18 #135459 GS - der "Chart der Verdammnis"
 

Angehängte Grafik:
gs_16m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gs_16m.png
21.03.19 09:23 #135460 Da braut sich was...
...in den kommenden 1-2 Jahren zusammen. Für mich steht fest, die Rezession ist nur noch eine Frage der Zeit. Das gestrige Geschenk der FED wurde abverkauft.  

Angehängte Grafik:
bond_market.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
bond_market.jpg
21.03.19 12:14 #135461 Die Fed ist extrem dovish ??

Was ist eigentlich los?
Was hat sich in den letzten paar Monaten verändert?
Powell ist zur ängstlich/vorsichtigen Taube geworden.

Schade, ich wollte noch weitere US-Anleihen zu annehmbaren (steigenden) Zinsen erwerben. Doch die Zinsen im USD laufen seit Dez.  generell leider wieder nach unten.

 
21.03.19 12:35 #135462 langsam wird es inverse
21.03.19 19:48 #135463 Erschreckend: Reale Güter (Rohstoffe) vs. .
 

Angehängte Grafik:
dbc-qqq.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
dbc-qqq.png
21.03.19 20:16 #135464 DBC
Hallo, Wawidu,

ich habe die Herausforderung (Problem sacht man ja nich mehr), Deinen chart zu verstehen.
Hier mal von stockchart der daily. Nach diesem läuft der Kurs parallel zur derzeitigen rally.

Das Runterbrechen von einem Wert stellvertretend für alle Rohstoffe (so sehe ich das hier) ist etwas gewagt, obwohl ich die Grundannahme, daß die Rohstoffe weitaus schlechter laufen als Aktien, durchaus teile.

Erklärbär mir das mal.  

Angehängte Grafik:
dbc_2019-03-21e.png (verkleinert auf 73%) vergrößern
dbc_2019-03-21e.png
21.03.19 21:50 #135465 zu # 464 (1)

Gerne erkläre ich dir das an Hand von zwei Charts, die quasi selbsterklärend sind, Therion. Bist du evtl. ein Fan der schwedischen Symphonic Metal Band gleichen Namens?

https://www.youtube.com/watch?v=Ek1YWNAJ-K0

 

Angehängte Grafik:
dbc_14jd_log.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
dbc_14jd_log.png
21.03.19 22:06 #135466 zu # 465

Beachte hier besonders die aktuellen Schnitte der MAs, die voll und ganz auf Fibonacci-Relationen basieren.

 

Angehängte Grafik:
dbc_3jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
dbc_3jd.png
21.03.19 22:11 #135467 Bankenaktien vs. Technologieaktien
 

Angehängte Grafik:
_bkx-_compq_seit1994d_log.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_bkx-_compq_seit1994d_log.png
21.03.19 22:29 #135468 NYSE Composite vs. Nasdaq Composite Ind.

Beide Indizes sind nach Marktkapitalisierung gewichtet, wobei ich jedoch darauf hin weise, dass der NasdComp fast völlig von den Werten des Nasdaq 100 beherrscht wird, so wie letzterer von etwa 15 Werten beherrscht wird.

 

Angehängte Grafik:
_nya-_compq_seit_1980d_log.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_nya-_compq_seit_1980d_log.png
21.03.19 22:48 #135469 Financials vs Industrials
 

Angehängte Grafik:
_spf-_spi_seit_1997w_log.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_spf-_spi_seit_1997w_log.png
22.03.19 00:42 #135470 Wawidu, ich stell mir gerade
vor, wie über deine Boxen das neuste Album von Therion donnert, während du in deinem Dachzimmer vor deinem Rechner Neues ausbrütest. Jetzt kann ich auch die Entstehung deiner expressionistischen, farbenfrohen Chartbilder besser nachvollziehen :-)  
22.03.19 00:58 #135471 und al:
Edvard Grieg - Peer Gynt
:-))  
22.03.19 01:05 #135472 Und schon wieder Neues ausgebrütet

- allerdings mit Begleitung von Händels "Feuerwerksmusik"

Die hier gezeigte Schöpfung deutet Übles an.

 

Angehängte Grafik:
_naa50r-_naa200r.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
_naa50r-_naa200r.png
22.03.19 09:00 #135473 Wie das "Fußvolk" manipuliert wird

Die Masse schaut nur auf die Entwicklungen der Standard MAs 50 und 200. Andere Konstellationen bleiben ausgeblendet.  Bei den meisten Aktienwerten nähert sich MA 50 mit Riesenschritten MA 200 von unten her an (Programmierung durch Sinuskurven-artige Bilder). Dies gilt vor allem für die Leitindizes. Doch wie diese "Manipulation" täuschen kann, zeige ich am Beispiel des SP Financials Index.

 

Angehängte Grafik:
_spf_16m_ma50_-_ma200.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_spf_16m_ma50_-_ma200.png
22.03.19 09:02 #135474 SPF (2)
 

Angehängte Grafik:
_spf_18md.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_spf_18md.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  5419    von   5419     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...