Der EUR/USD 2,0 Thread

Seite 1 von 2653
neuester Beitrag:  14.11.17 09:57
eröffnet am: 15.10.08 20:20 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 66321
neuester Beitrag: 14.11.17 09:57 von: MCASHM Leser gesamt: 4601961
davon Heute: 365
bewertet mit 106 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2653    von   2653     
15.10.08 20:20 #1 Der EUR/USD 2,0 Thread
Termin für dieses Ziel ist der 20.6.2009
Start ist heute bei 1,35.

Die Amis werden demnächst nochmal kräftig die Zinsen senken. Gold und Öl werden "explodieren".

Demnächst mehr.

:))
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2653    von   2653     
66295 Postings ausgeblendet.
18.02.17 23:00 #66297 wenn
frankreich recht wählt, ist das nicht eine frage von kurzer zeit  das sie in der Währungsunion verlassen?  
18.02.17 23:21 #66298 ...
so oder so, die EU und damit der € sind wohl ohnehin am Ende würde ich mal meinen. Kein Wunder bei diesen Spinnern die immer gegen das eigene Volk regieren. Das wird enden wie der Kommunismus. Die Idee war gut aber die Umsetzung idiotisch.  
18.02.17 23:33 #66299 ...
wäre möglich, dass die uns später auch erpressen werden! Und der Deal geht dann auf, nur weil der Steuerzahler auf dem Sofa hockt und mit sich alles machen lässt.
Ist ja kein Geheimnis das alle Länder uns auslachen!  
10.04.17 11:38 #66300 Ein Zerbrechen des Euro
wäre ein Triumph für die USA .
Verträge können dann mehr zu Ami Vorteilen geschlossen werden.

Der Fehler des Euro ist die hohe Bürokratie und die zügellose EZB.
Geldpolitik begrenzen und Schuldenvergabe an andere Länder beenden!

Der Euro wird wohl dieses Jahr besonders tanzen. Beim nächsten Tief bin ich wieder Long. Das letzte Hoch hab ich für Short leider verpasst :- (( .  
10.04.17 13:21 #66301 die Frage
ist nur wo das Tief beim € wohl sein wird....  
11.04.17 10:37 #66302 Respekt Euro von GG 1996
Gregor Gysi sagt 1996 (!) die Zukunft des Euro exakt voraus!

 
11.05.17 11:39 #66303 Dollar: überzeugend
Holger Achnitz, Leiter Devisenhandel bei Citi Deutschland, hat in seinem Gastbeitrag in der Börsen-Zeitung vom 9. Mai m.E. klar aufgeschrieben, warum er von einem steigenden USD-Kurs ausgeht:
Gute Arbeitsmarktdaten sprechen für anziehende Konsumlust, Immobilienmarkt ist in guter Verfassung. US-Steuerreform erscheint ihm lediglich aufgeschoben; aber nicht aufgehoben. Und das beflügele die Fantasie zur Repatriierung im Ausland liegender Mittel. Berechtigte Fantasie gibt es zudem bezüglich weiterer Zinserhöhung durch Fed.
 
16.05.17 12:36 #66304 Mahlzeit :-)
Bringen wir mal wieder Leben in die Bude!
Der Euro macht sich klangheimlich davon...:-)
Mal sehen, ob es keine Eintagsfliege bleibt...  
16.05.17 12:49 #66305 Holger Achnitz....
"beflügele die Fantasie"

Die ist schon lange raus, dass ist eine Blasenbildende USD-FED-Abwicklung.
Der Kurs soll ja auch teilweise der aktuellen Arbeitsmarktlage entsprechen aber dem ist nicht so - leider. Und somit auch das Zinslügengerüst auf wackligen Beinen, dass wird später wieder der Markt korrigieren müssen! Ist nur ein Spiel auf Zeit!  
16.05.17 13:02 #66306 Wer kann mir erklären...
...warum sich der starke EURO nicht negativ auf den Aktienmarkt auswirkt?
Kürzlich wurde doch noch jeder Anstieg mit dem SCHWACHEN EURO begründet...  
16.05.17 13:07 #66307 Das waren Rechtfertigungen warum, weshalb.
Begründungen warum auch immer.... Man kann ja nicht einfach einen Kurs Hops gehen lassen ohne  einen Grund mit anzugeben.
Liegt halt an der Börsennatur...:-)  
16.05.17 17:22 #66308 so sehe ich das auch...
16.05.17 17:35 #66309 Es gab die fetten Jahre in der Eurozone
bis zur Griechenkrise, wovon keiner etwas gewusst haben sollte. Und dann wurde der ganze Apparat schlecht geredet! Immer ein hin und her und bald  kommen die ersten Nachrichten, dass Europa doch eine feine Sache ist usw. . Nur durch Storys verdient man an den Märkten, egal ob es real den Tatsachen entspricht. :-)  
16.05.17 17:42 #66310 Investiert bin ich aber nicht, da mir der Anr.
im Euro fehlt, dass hängt mit den monatelangen Kursmanipulationen zusammen. Das hat einige verschreckt, da die Politik vom Draghi nicht zu rechtfertigen ist. Jedes Institut nickt es ab, da man mit diesem Werkzeug(Mario) sich schneller bereichern kann bzw. konnte und das auf unser aller Kosten!  
16.05.17 20:28 #66311 die entscheidene frage ...
wie geht es mittelfristig weiter mit dow, dollar und eur?  
16.05.17 21:16 #66312 8.Juni sag ich nur dazu...
Das wird wieder etwas Bewegung in den Kurs bringen und die kommenden Fragen was der Brexit uns Europäer kostet. Bis 1,12€ wird die Reise noch laufen, um dann einen Knick bei 1,10 zu setzen mit Rebound in Richtung 1,14€.

Dow bis 21500 - ohne Worte und der DAX bis 13289  
26.10.17 23:06 #66313 Wie gehts weiter
für den Fall das hier noch jemand vorbei schaut.

Bin gerade im Streit, der EURUSD hat heute die 1.1655 getestet, meine Meinung ist geht die nächsten Tage richtung 1.14??.
Zoffe mich gerade leider mit einen guten Freund, er ist der Meinung geht ganz fix wieder richtung 1.20??. Was ist eure Aussicht ?

WM 2022 Katar ich bin dabei  
27.10.17 18:03 #66314 Nabend :-)
Ich teile auch die Ansichten deines Freundes. :-)

Ein schönes Wochenende noch..... :-)  
27.10.17 18:07 #66315 Vielleicht sehen wir
noch heute eine Kreuzwiderstand-Geschichte!
bis ca. 1,1643  
30.10.17 23:49 #66316 ...
Der Euro hat vergangene Woche direkt über verschiedenen, z.T. massiven Langzeit-Supportmarken geschlossen. Und das wie immer unbemerkt von Kommentatoren etc., die alle eher ein sehr bärisches Bild zeichnen, nicht zuletzt wegen der getriggerten SKS im Daily und Funnymentals. Für mich aber ein Kaufsignal zum Wochenopen.

Ich bin gespannt auf die News diese Woche, es würde mich aber nicht wundern, wenn es überraschend Anlässe für einen Bullenrun gäbe. Ansonsten Schwäche im Bereich 1705/30 und erst Recht  um ~1820 shorten.
 
04.11.17 11:47 #66317 Noch kein Long trade
Einfach warten, und auf Chart täglich achten.  
04.11.17 11:48 #66318 ETFS 3x Euro/USD long
 

Angehängte Grafik:
etfs_3x_long_euro_usd.png (verkleinert auf 17%) vergrößern
etfs_3x_long_euro_usd.png
06.11.17 13:51 #66319 euro wird noch einiges fallen
dank Draghi  
10.11.17 21:06 #66320 jo, pari und andere Sachen haben wir auch
überstanden...:-)
Ein schönes Wochende noch....  
14.11.17 09:57 #66321 Moin :-)
Die Richtung stimmt schon einmal grob...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2653    von   2653     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...