Dax Trading: Sentiment, Trend und Chancen Analyse

Seite 1 von 6
neuester Beitrag:  19.11.19 10:36
eröffnet am: 27.09.19 13:58 von: FS Trading Anzahl Beiträge: 148
neuester Beitrag: 19.11.19 10:36 von: FS Trading Leser gesamt: 11754
davon Heute: 264
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
27.09.19 13:58 #1 Dax Trading: Sentiment, Trend und Chancen Ana.
Einen wunderschönen guten Tag in die ariva Runde :-)
Einige kennen mich vielleicht noch von meinem alten FS-Account. Nach kurzer ariva Pause melde ich mich nun zurück und möchte hier in unregelmäßigen Abständen, also nach Lust und Laune ein paar Beiträge zum Dax schreiben. Ich hoffe auf einen freundlichen und regen Austausch sowie maximale Erfolge im Dax Trading für alle Beteiligten.


 

Bewertung:
3

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
122 Postings ausgeblendet.
13.11.19 13:32 #124 Update
Kurzfrist Sentiment knapp über 0, Jahressenti mit Minimum im Rücken und auch steigend. Aus Senti Sicht ist der Weg frei für fallende Kurse. Aus Sicht der Bären, sollte sich das Senti jeden Tag weiter verbessern und kommt das Jahressenti über 0 sollte man das dann auch im Dax deutlich sehen können.  

Heute ist der FS Indikator endlich unter 0 getaucht, und man sieht den Dax (endlich) ein bisschen Luft ablassen. Ingesamt ist es nun ein zartes Shortpflänzchen und ich hoffe es entwickelt sich in diese Richtung weiter. Die grünen und roten Bereiche orientieren sich am FS Indikator, und obwohl der Indikator auf short steht (roter Bereich), ist der Dax ganze 500-600 P hoch gelaufen. Keine Frage das ist mies gelaufen, nix funktioniert wirklich 100% an der Börse. Damit muss man leben.
Aber ich finde in den letzten 100 Tagen hat er sich sehr gut geschlagen, ich nutze ihn weiter für meine Trades. Auffällig ist das das Euwax Jahressenti normalerweise ein Minimum/Maximum zusammen mit dem FS Indikator macht. Diesmal gab es da Divergenzen, ein möglicher Grund für das schlechte Ergebnis. Ich will und werde das bei Gelegenheit mal noch besser auswerten... im Moment wenig Zeit für so etwas, obwohl ich es sehr wichtig finde.

Ich bin immer noch short, daher auch meine Analyse im Moment aus Sicht der Bären.  

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
dax.png
15.11.19 15:24 #125 eurex 14.11.2019
Der Dax läuft seitwärts, und das put/call Verhältnis im Dax nimmt langsam wieder etwas zu. Vor allem im Vergleich mit dem P/C Verhältnis der Aktienindexderivate ist das P/C Verhältnis im Dax aber noch niedrig.  

Angehängte Grafik:
dax_2.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
dax_2.png
15.11.19 15:35 #126 Euwax Senti 15.11.19
heute wieder deutlich positiv: +63 Max, -39Min, das zieht auch das Jahressenti endlich über 0! Bis heute abend kann sich das vielleicht nochmal ändern, dann müsste das Euwax Senti aber nochmal tiefer als -39 fallen, kann ich mir im Moment nicht vorstellen. Ich poste jetzt schon mal den Chart, weil ich das Wochenende beginnen will.
Bleibe Short, es entwickelt sich sehr zu Gunsten der Bären, auch wenn man das im Dax immer noch nicht sehen kann. Dax weiter seitwärts zwischen 300 und 150. Erwarte aber das wir schon bald unter der 150 stehen und dann auch die 13000 als erstes Bären Ziel angelaufen wird.

Schönes Wochenende!  

Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
dax.png
15.11.19 21:03 #127 Ja ist doch nicht wahr
Ist das Euwax Senti doch noch ordentlich gefallen:
Max +62 Min-57: damit ein völlig neutraler Tag.

Und auch der amerikanischen Volatiltätsindex VIX fällt weiter von Tag zu Tag. Aktuell ein Wert von 12.80... Das steht einer zukünftigen Abwärtsstrecke deutlich im Weg.

In dem thread geht es aber um den FS Indikator und der sagt short. Ich halte mich ans System. Bis Montag!  
16.11.19 02:48 #128 Hallo Fs Trading
Stell mal bitte das Jahres Senti und den dax chart darunter hier rein.
Vielleicht auch nochmal von 2018.
Vielen Dank.
Die verarschen doch die Kleinanleger zu wenig konstant long.  
16.11.19 02:53 #129 FS
Was sagst du zu den Rekordshortkobtrakten auf den Vix, 200000 sind es glaube ich. Wenn die eindecken müssen fallen wir in einer Woche 5 bis 10%  
16.11.19 03:03 #130 DAX daily
Stochhastik short, Rsi, Macd auch
Jahres Senti muss hoch. Vix muss hoch.
Alles beruht nur auf billiges Geld und einen Deal.
Man hat das Gefühl als wenn jemand sehr weit hochschieben will um alles abzusahnen.  
16.11.19 10:43 #131 Hab das mit den Rekordshort auf den Vix
auch gelesen und genau dasselbe gedacht. Klingt nach einer perfekten Ausgangslage für einen VIX crash, vor allem wenn man bedenkt das der VIX ja schon verdammt tief steht... wenn überhaupt könnte man über einen VIX long nachdenken.
Poste Sonntag oder Montag das Sentiment von 2018 und 2019, heute keine Zeit mehr. Jahresenti nenn ich den 20Tage Durchschnitt des Sentiment, und das kommt daher dass auch das Euwax "Jahressenti" ein 20Tage Durchschnitt ist. Die orangene Linie im Chart ist der 20Tage Durchschnitt.

 
16.11.19 13:35 #132 Allgemeines
Jetzt weiß man nicht ob noch welche rein wollen die den Anstieg verpennt haben. Typischerweise wirds dann Januar, Februar richtig übel. Danach kauft man extrem hoch wegen den Dividenden und Berichtsaison im Mai. Dann gibt's den Sell in Mai wie immer, wenn auch manchmal erst im Sommer.  
18.11.19 07:51 #133 Guten Morgen
sentiment 2018 und 2019. Dax Chart: Tageshoch blau, Tief orange, schwarz FS Trend.
Sentiment: kurzfristig blau, 20Tage "jahressenti" orange

Wichtig ist ob das Sentiment über oder unter null steht. Positives Senti: fallende Kurse im Dax, negatives Senti: steigende Kurse im Dax.

Aktuell ist das kurzfristige Sentiment über 0, und das 20Tage Jahres Sentiment genau an der 0.  

Angehängte Grafik:
dax.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
dax.jpg
18.11.19 10:19 #134 Und hier der wohl interesanteste Chart im thre.
"kumulative Gewinne und Verluste" aus dem Backtest:

Sentiment: 1CFD Long bei 20Tage-Sentiment über 0, 1 CFD Short bei 20Tage Sentiment unter 0

auto FS: 1 CFD Long oder Short: bei jeweils steigenden oder fallenden FS Indikator

manuel FS: 1 CFD Short oder Long: Einstieg und Ausstieg an den peaks.

Backtest wurde so ausgeführt das jeweils der Vortageswert im Sentiment oder im FS Indikator bestimmt hat ob man dann short oder long zum jeweiligen Tag ist. Man hinkt quasi 1 Tag hinterher mit Long und Short, dadurch entstehen natürlich Verluste aber nur so ist es ein realistischer Backtest. Es fehlen order Gebühren, spread kosten, CFD halte kosten, steuern... . Egal, ich wollte nur zeigen das die ganze Datenanalyse durchaus hilfreich ist und eine positive Bilanz über einen längeren Zeitraum möglich ist.
Der Dax hat im selben Zeitraum +-0 erreicht.  

Angehängte Grafik:
dax.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
dax.jpg
18.11.19 10:37 #135 Fehlerteufel
es sollte natürlich 1 CFD long bei Sentiment unter 0 sein! Und 1 CFD short bei Sentiment über 0.
Und mit manuell FS ist gemeint das die Ein und Ausstiege manuell gesetzt werden an den peaks, also sind auch individuelle Fehler möglich.  
18.11.19 11:07 #136 northman trader
wie immer stark präsentiert und eine interessante Sicht auf den Markt.

 
18.11.19 11:11 #137 Fs Trading
Vielen Dank. Wahnsinn.
Warum verlieren 80%, weil keiner so richtig schaut wie du handelst.  
18.11.19 11:17 #138 Eine Frage
Mir fällt das durch weg auf, das die Anstiege aus der imbalance komplett resetet wurden in der Vergangenheit.
Kannst du mal aus deiner Sicht sagen wie du den Ami einschätzt? Ich vermute, das das dort wie beim Nikkei 1989 abläuft und dann bis zu 50% oder mehr abstürzt.  
18.11.19 11:48 #139 Kennst du Stefan Risse
Der hat damals zubeginn seines Fonds, das Senti total unterschätzt  
18.11.19 12:19 #140 Warum verlieren 80%
Kann nur für mich sprechen, weil ich überhebelt handel! Ich denke ich habe meine Lektion jetzt aber gelernt. Besonders der Backtest war eine gute Lehrstunde. Die Performance ist ja wirklich sehr stark, und ich bin mir sicher wenn ich einfach so mit MACD und RSI im Dax am traden wäre, würde ich nicht so eine gute Performance schaffen wie z.B. der Sentiment backtest.

Aber selbst mit so einer Performance kann man alles verlieren: der Unterschied macht am Ende wie hoch man hebelt. Denn egal wie gut die Strategie ist, es gibt auch mal eine Durststrecke. In meinem System kann die auch mal 500 P im Dax betragen. Wenn man dann überhebelt unterwegs ist, wird man sehr schnell zurück zum Boden gebracht. Also lieber nicht zu hoch fliegen, sonst sind die Schwankungen größer als die Gesamtperformance und man verliert statt zu gewinnen.

Stefan Risse kenn ich noch nicht, werde mal nachschauen. Ami Einschätzungen findest du im northman trader video, ich selber mache im Moment die Datenanalyse nur im Dax.

Danke für dein Interesse hier spekulatius. Es sollte hier keine one man show werden und freu mich über jeden Beitrag.  
18.11.19 17:49 #141 Beim Northman Trader
Hab ich Probleme mit dem Englisch.
Ich lese mir da oft die Analysen übersetzt durch.
 
18.11.19 19:46 #142 Senti idee
Solange das Senti am Abend im Minus ist kann man sich in Richtung 22uhr long hochkaufen lassen. So sah es die letzten Tage aus.
Ein Tag mit Schlusskurs 22uhr inm Bereich der Tagestiefs würde technisch das Longbild ändern.  
19.11.19 06:56 #143 Man handelt
Den Markt über Heikin_ Ashi im 5er mit Abgleich wichtiger Emas, Widerstandsbereiche und Unterstützungen. Ich gleich macd mit Momentum als weitere Richtungssignale ab.
Weiterhin geht die Analyse vom kleinen aufs große Bild. Wie sich die Vola im Bereich Ema38 bzw. darunter ändert sollte jeder schonmal gesehen haben.  Wenn dann das Senti hoch steht ist der Weg für short sicher.  
19.11.19 09:59 #144 Klingt interessant
Heikin Ashi noch nie genutzt bis jetzt. Sieht auf den ersten Blick so aus als ob sich damit Bewegungen etwas leichter erkennen lassen. Kerzenlänge zeigt ob eine Bewegung noch voll im Gange ist oder langsam abflaut. Zumindest ist das mein erster Eindruck.

Zum Senti: sehr negativer Start in den Tag, also bis jetzt sieht das sehr bullisch aus. Erwarte aber das sich das Senti im Laufe des Tage noch deutlich verbessert. Und überhaupt mal schauen was der Dax an der 13300 macht. Bei Ausbruch über 13300 könnte ich mir sogar einen Dax von 13450 in den nächsten Tagen vorstellen.  
 
19.11.19 10:03 #145 @FS
Der Unterschied zu den beiden anderen Anstiegen ist schlichtweg das die Bullen bei diesem drücken ( AA ist vorhanden/Orderflow )....Kann auch sein das der Druck um 10.15 wieder weg ist ;-)


Würde momentan eher auf Long setzen solange die Bullen drücken ( Bereich 343-356 ) und mal beobachten.

Viel Erfolg!!  
19.11.19 10:22 #146 Noch hält der Bereich 300/310
würde das noch nicht als nachhaltigen Ausbruch zählen. Mein Chart sieht aktuell so aus. Wenn er weiter hoch will müssen die Bollinger ausgeweitet werden, im Moment hat er die 4fache std Abweichung meiner BB erreicht, meist ist dann erstmal schluss und es geht seitwärts wenn er wirklich weiter hoch will.

 

Angehängte Grafik:
dax.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
dax.jpg
19.11.19 10:30 #147 Sentiment
-55 min, max -16... mega negativ bis jetzt. Passt so überhaupt nicht zu den letzten Tagen in denen das Senti immer besser geworden ist.

Ich mach erstmal Schluss für heute, habe später noch ne Präsi am Institut und wird Zeit dass ich die slides fertig mache.

 
19.11.19 10:36 #148 Senti chart noch dazu
grafisch dargestellt sieht man wie extrem das Senti heute eingebrochen ist.  

Angehängte Grafik:
dax.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
dax.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...