Daldrup & Söhne

Seite 1 von 37
neuester Beitrag:  08.02.19 15:28
eröffnet am: 28.11.07 12:05 von: DAXii Anzahl Beiträge: 923
neuester Beitrag: 08.02.19 15:28 von: deutlich Leser gesamt: 161312
davon Heute: 54
bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  37    von   37     
28.11.07 12:05 #1 Daldrup & Söhne
Daldrup & Söhne: Aktien kommen zu 13,00 bis 14,50 Euro

das Familienunternehmen verspricht zwar keinen Zeichnungsgewinn aber langfristig ist bestimmt was drin !

In der Presse ist folgendes zu lessen:

Die Daldrup & Söhne AG (ISIN DE0007830572/ WKN 783057), ein Spezialist für Bohr- und umwelttechnische Dienstleistungen, gab am Freitag bekannt, dass ihre Aktien zu einem Preis von 13,00 bis 14,50 Euro angeboten werden. Die Zeichnungsfrist läuft vom 23. bis zum 28. November 2007. Die Erstnotiz im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 30. November 2007 geplant.

Den Angaben zufolge werden bis zu 1,2 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung angeboten. Zudem umfasst die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) weitere bis zu 165.000 Aktien ebenfalls aus Kapitalerhöhung. Der Bruttoerlös für die Gesellschaft inklusive Greenshoe soll bis zu 19,8 Mio. Euro betragen. Der Börsengang wird von der Investmentbank equinet (Sole Lead Manager und Sole Bookrunner) begleitet. Privatanleger können Aktien der Daldrup & Söhne AG bei der comdirect Bank AG (Selling Agent) zeichnen. Der Wertpapierverkaufsprospekt wurde am 22. November 2007 gebilligt, hieß es.

"Mit dem Erlös aus dem Börsengang wollen wir unser Wachstum in den attraktiven Märkten Energie, Rohstoffe und Umweltdienstleistungen beschleunigen", so der Vorstandsvorsitzende Josef Daldrup. So will Daldrup unter anderem in weitere Hochleistungs-Bohrgeräte investieren und neue Mitarbeiter einstellen.

Das 1946 gegründete Familienunternehmen erwirtschaftete 2006 mit rund 150 Mitarbeitern einen Umsatz von 25 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund 4 Mio. Euro. Das Unternehmen ist in Deutschland, dem europäischen Ausland sowie im Nahen Osten und Afrika tätig.

Quelle: aktiencheck.de

 

Bewertung:
12

Seite:  Zurück   1  |  2    |  37    von   37     
897 Postings ausgeblendet.
04.09.18 08:55 #899 Geothermiegegner
Das ist der Herr Müller.
Der Betreiber der Homepage ´´Geothermie Landau´´
Scheint inzwischen sein einziger Lebensinhalt zu sein dem Herrn Daldrup das Leben schwer zu machen.
Wird ja auch regelmäßig von ´´deutlich´´ bei ariva  und ´´Erdbeben´´ bei Wallstreet-online auf dessen Homepage hingewiesen.

Bin immer noch der Meinung dass es ich bei beiden Profilen um ein und dieselbe Person handelt.

Eben um genau den Geothermiegegner aus Landau.

Falls mein Posting jetzt gelöscht wird betätigt sich das wohl.  
04.09.18 09:56 #900 Daldrup: Mangelnde Zuverlässigkeit
Für den Bürgermeister von Neuried ist es klar: Die Pressemitteilung von Daldrup ist wohl vor dem Hintergrund der Hauptversammlung der Aktionäre zu sehen.......

http://www.badische-zeitung.de/neuried/...mie-bohrung--156224055.html  
28.09.18 09:07 #901 Defizit bei der Geothermie
Die SZ vom 27.September 2018 berichtet über Millionenverluste bei den Geothermieanlagen Grünwald und Unterhaching:
https://sz.de/1.4147976

Die beiden Kraftwerke liegen nahe dem Daldrup-Kraftwerk Taufkirchen.
In Unterhaching wurde die Stromproduktion bereits eingestellt. Mit Wärme ist wohl nichts zu verdienen.
Ob in Taufkirchen wirklich Strom im Regelbetrieb produziert wird, hat Daldrup bisher nicht belegt. Auch die wirtschaftliche Situation ist nicht nachvollziehbar.  
12.10.18 13:20 #902 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 01.11.18 10:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage

 

 
10.11.18 14:24 #903 Daldrup-Projekt Puchheim: AUS
Noch am 12.10.2018 tönte SMC-Research in seiner von Daldrup finanzierten Analyse ( siehe im Anhang verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte):

(...) Mit Neuried und Puchheim stünden darüber hinaus zwei weitere eigene Kraftwerksprojekte vor der Realisierung.

Artikel auf Merkur.de: https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/...heim-10542641.html

In Neuried steht alles wieder auf Anfang. Von einer schnellen Realisierung keine Spur.
Wir sollten wohl wieder einmal irregeführt werden.  
03.12.18 14:12 #904 Störfall im Daldrup Geothermiekraftwerk
Landau in der letzten Woche führt zur Abschaltung.  
03.12.18 14:52 #905 Kein Störfall, nur eine kleine Betriebsstörung
Einen größeren Einsatz der Landauer Feuerwehr gab es am Donnerstag kurz nach 11 Uhr im Landauer Geothermiekraftwerk, das nach längerem Stillstand seit zwei…
 
04.12.18 11:30 #906 Störfall im Daldrup Geothermiekraftwerk
09.01.19 13:25 #907 Daldrup 2018: Kapitalerhöhung und andere Fakt.
werden in den Beiträgen bei wallstreet diskutiert.
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...ebuet#neuster_beitrag.
Ein User fordert sogar die Stellungnahme von Daldrup zu den Fakten:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...minantes-boersendebuet  
10.01.19 10:37 #908 echt witzig
sich selbst auf auf Wallstreet anzupreisen.
Wenn man sonst nichts wichtiges beizutragen hat.
 
11.01.19 11:23 #909 Tanz auf der Rasierklinge
Die Süddeutsche in ihrem Artikel einen aktuellen Überblick über die Geothermieprojekte:  

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/...n-quellen-1.4275067

Wenn man die in letzter Zeit mit Millionenverlusten gescheiterten Projekte der Zielsetzung von Daldrup " mit Geothermie  ein "mittelständiger, unabhängiger Energieversorger zu werden" und die Problemanlagen Landau und Taufkirchen gegenüberstellt, erkennt sogar der Laie einen nicht zu übersehenden Realitätsverlust.
Offensichtlich ist auch die Zielsetzung mit geothermischen Kraftwerken "konstante Erlöse " erzielen zu wollen, weit von der Realität entfernt.
Wie will unser relativ kleiner Daldrup mit der schon schwachen Ertragslage, die  Projekte mit dem großen Risiko, siehe obigen Artikel der SZ, alleine schultern? In Taufkirchen (Axpo) und Landau ( Pfalzwerke) haben sich die wesentlichen Anteilseigner zurückgezogen.  
16.01.19 16:15 #910 10 Jahre macht
Daldrup jetzt rum. Bisher ist nichts dabei rumgekommen. Das muss jeder zugeben. Jedes Jahr volle Auftragsbücher und weeeeeeeeeeeeeeeeeeit Auslastung bis ins Jahr 2590.

Hängen bleibt aber nix. Da bringt die hohe Eigenkapitalquote nix. Die hab ich auch aufm Girokonto...
-----------
Wenn Sie wollen, daß Ihre Aktien steigen, brauchen Sie sie nur zu verkaufen.
18.01.19 11:45 #911 Jetzt
bin ich mal gespannt, weil lange es dauert, bis gesagt wird, dass sich die Betreiber aus dem Projekt in Landau zurück ziehen.  
18.01.19 13:16 #912 Die " Betreiber"
in Landau ist Daldrup. Wenn Daldrup in Landau aufgibt, bricht das schon schwankende Kartenhaus Tiefengeothermie bei Dadrup gänzlich zusammen. Die Geothermie sollte ja für Daldrup die Lösung für "konstante Einnahmen" sein. Daraus sind jetzt konstante Aufwendungen geworden. Die Kapitalerhöhung vom letzten Frühjahr mit der irreführenden Begründung neue Projekt  finanzieren zu wollen
( Puchheim ist am Ende und Neuried wieder  ganz am Anfang) diente möglicherweise dazu, Landau und Taufkirchen weiter zu finanzieren.  
18.01.19 13:33 #913 negative Postings
Ist echt witzig solche Postings zu lesen.
Einfach was behaupten ohne wirklich Ahnung zu haben.

 
21.01.19 09:03 #914 Daldrup- Landau: Ein weiterer
Miteigentümer gibt auf. Jetzt hat Daldrup alles. Alle Schulden, alle Probleme.
Der bisherige 10% Miteigentümer Energie Südwest: " Das komplette Geothermie-Engagement war nicht positiv"
https://www.rheinpfalz.de/lokal/landau/artikel/...n-energie-suedwest/
 
21.01.19 09:22 #915 Austieg Energie Südwest
Wenn Sie schon die Rheinpfalz zitieren sollten Sie den Artikel auch richtig durchlesen.

´´Bereits beim Verkauf von 40 Prozent der Anteile im Jahr 2013 sei vereinbart worden, die restlichen zehn Prozent zukünftig abzugeben, teilt die Energie Südwest AG auf RHEINPFALZ-Anfrage mit.´´



 
21.01.19 09:52 #916 Landau: Anteile gekauft?
Wie Insider berichten, hat Daldrup für die 40% Anteile einen symbolischen 1-stelligen Euro-Betrag
" bezahlt" und dafür Millionen-Verbindlichkeiten ( Schulden) übernommen.  
21.01.19 10:28 #917 was ist daran besonders?
Andere Firmen machen das auch.
Landau war damals schon ein Sanierungsfall.
Wäre das damals anders gewesen hätte Daldrup mehr als nur einen Euro bezahlen müssen.
Im Gegenzug übernahm er dafür die Verbindlichkeiten.
Diese Tatsachen sind schon lange bekannt.

Das hier auszuschlachten zeigt nur mal wieder um was es Ihnen wirklich geht.


 
23.01.19 11:32 #918 Daldrup stellt neuen Rekord auf
Innerhalb der letzten 12 Monate verlor die Aktie ca. 45% ihres Wertes. Ein Rekord.
Die gute Nachricht: Es hätte noch schlimmer kommen können.  
24.01.19 18:04 #919 Neuer Rekord
Einen neuen Rekord stellt hier nur einer auf.
Mit 211 negativen Postings zum Thema Daldrup.
Ist ja auch das einzige Thema.  
25.01.19 13:02 #920 Wertverlust-Rekord mit Nebenwirkungen
Bei boerse.de ist heute zu lesen:
(...)Auf Dekadensicht weist die Aktie von Daldrup & Söhne einen deutlichen Kursverlust von im Schnitt 10,6% pro Jahr aus. Ein Einsatz in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 3.276,90 gesunken. Gleichzeitig ist das Anlage-Risiko unter Berücksichtigung der Verlust-Ratio* von 3,7% als hoch einzustufen. Damit qualifiziert sich das Daldrup & Söhne-Papier nach den strengen Regeln im boerse.de-Aktienbrief nicht als Champion (...)
 
25.01.19 14:20 #921 Negativposting Nr. 212
Ich gehe mal davon aus dass Sie keine Aktien von Daldrup besitzen und uns nur vor Ihm warnen wollen.
Na da werde ich mal ganz schnell meine Position auf den Markt schmeissen
lol  
28.01.19 11:36 #922 Daldrups Geschäftsmodell
ein Pannenkraftwerk wie Landau für möglicherweise 1 Euro mit wahrscheinlich 20 Millionen Schulden zu "kaufen" ist schon ein abenteuerliches Modell. Wie die Rheinpfalz letzte Woche berichtete, wollte Daldrup es seinerzeit ja wieder los werden und prozessierte. Das klappte nicht. Jetzt hat er ein Faß ohne Boden und muss für den Schuldendienst und die Reparaturen aufkommen. Die früheren Anteilseigner reiben sich die Hände. Wer sich selbst als Geothermiespezialist bezeichnet, dem darf so ein Fehler nicht unterlaufen.
Die Aufstockung seines Anteils fand wohl keine Begeisterung. Der Kurs gibt weiter nach.  
08.02.19 15:28 #923 Rekord!
Neues Allzeitief erreicht. Für den extremen Wertverlust den Daldrup zu verantworten hat, sollte man Ihn persönlich zur Verantwortung ziehen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  37    von   37     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...