DAX K+S 716200 schöner Chart..

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  16.12.13 12:59
eröffnet am: 02.07.01 02:24 von: hjw2 Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 16.12.13 12:59 von: top anfänger Leser gesamt: 15509
davon Heute: 0
bewertet mit 2 Sternen

02.07.01 02:24 #1 DAX K+S 716200 schöner Chart..
24 Mon.-Chart

finanztreff.de

INTRADAY vom Freitag

finanztreff.de  

Bewertung:
2

14.11.13 09:01 #2 Gibt heute schönen Chart:
Man kann wohl davon ausgehen, dass die Ratingagentur moodys ein "Freundschaftsdienst" geleistet hat. Ramschniveau war dessen Einstufung für K+S. Der operative Gewinn ist mit 27 % nur etwa halb so niedrig, wie von den Analysten eingeschätzt wurde.    

Bewertung:

14.11.13 09:05 #3 Gewinn
statt 50 % nur um 27 % geschrumpft  

Bewertung:

14.11.13 10:13 #4 K+S, Anleihe, KE...?
Es kursieren Gerüchte, dass K+S auf zusätzliches Fremdkapital bauen sollte. K+S will anscheinend eher mit Einsparungen und aus dem operativen Gewinn seine Projekte finanzieren. Am Nachmittag wird man mehr erfahren.    

Bewertung:

14.11.13 13:07 #5 temporäre Fehlspekulation von mir!
Das hätte ich nicht erwartet! Mein SL in KF-Anlage ist gesetzt. Für mich war vorbörslich relativ sicher, dass es Richtung 23 € läuft. Sieht aber momentan nicht so aus! Die Börse hat aber immer Recht! Mrd.-Fonds stehen hier gegen K+S-Optimisten. Issac Newton hat an der Börse sein gesamtes Vermögen verloren. Seine Aussagen:"Ich kann die Bewegung der Planeten auf die Sekunde berechnen! Eine Masse von irrationalen Börsianern nicht! HF gab es aber damals noch nicht! Ich rechne in den nächsten Tagen deshalb mit Überwindung der 23 €. Die Zahlen war über dem Konsens. Es bleibt hier sehr volatil, da Unsicherheit noch unbestimmt andauern wird. Ganz so (grotten)-schlecht siehts bei K+S aber nicht aus!   

Bewertung:
1

14.11.13 19:59 #6 Anstieg am 15.11.2013?

Die gesamten Leerverkäufe in K+S werden nicht sehr weit über 15 % steigen. Das sind knapp 27.000.000 Stck. Heute haben die sicherlich eine Menge Pulver verschossen. Wer zumindestens kurzfristig mit einem Anstieg rechnet und sich mit OS auskennt, sollte sich folgenden Call-Schein mal genauer anschauen: HY1GG5. Mit Hebel 3,542% Lzt. bis 17.12.2014 und Spread von 0,5%(im außerbörslichen XETRA-Handel mit 1 % Spread). Heutige Spanne 5,1 € bis 7,25 €. Aktueller Kurs 5,62 €. 

 

 https://www.cortalconsors.de/Wertpapierhandel/...KTIEN-ON-15-1-171214

 

 

Bewertung:
1

15.11.13 10:18 #7 Macro-Daten

So klar und deutlich hat die Marktlage noch keiner ausgesprochen! 

 http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...e-Drogensuechtige-2780682

 

Bewertung:
1

15.11.13 11:53 #8 HF Leerverkäufer
Ich sehe HF mittlerweile nicht mehr als meine Feinde! Für mich sind die wie ständige Bauchschmerzen. Wer Bauchschmerzen hat, muß aber dementsprechend handeln. Medizinisch geht man zum Arzt oder zur Apotheke und behandelt sich. An der Börse nutzt man die entsprechenden Bewegungen zu seinem Vorteil. Allerdings bei K+S nur mit Call-Scheinen. Chance/Risiko ist hier entscheidend. Kurs in absehbarer Zeit eher bei 28 oder 9 €.   

Bewertung:
1

15.11.13 12:20 #9 Feierabend!
Alle Positionen glattgestellt! Danke! offline!  

Bewertung:
1

16.11.13 16:54 #10 zu#6 Wieviel Pulver haben HF noch:

So gut wie keine mehr.

Die Zahlen vom Donnerstag waren teilweise stark über den Erwartungen! Einige Häuser hatten tatsächlich mit Verlusten in Q3 für K+S gerechnet. Das hier noch eine Menge Verunsicherung vorliegt, hat man am Donnerstag im Handelsverlauf gut sehen können. Die extremen Bewegungen wurden schon nicht mehr von den HF verursacht!

Das K+S im Gegensatz zu manch anderem Wettbewerber breiter aufgestellt ist, hat zum relativ gutem Ergebnis beigetragen.

Die Quote der leerverkauften Aktien dürften (einschließlich der nicht erkennbaren unter 0,5% Quote) ca 17 % betragen. Damit haben die Haie nur noch sehr stumpfe Zähne! Die müssen sich die noch frei verfügbaren Leerverkaufspositionen in die Hände reichen. So kann man den Kurs sicher bewegen, aber nicht mehr wie noch im Juli/August/September! Der Freitag war ein kleiner Vorgeschmack dessen, was in den kommenden Wochen passieren wird. 

Für Montag rechne ich - ohne besondere Nachrichten - mit anfänglich leichtem Anstieg - um sich dann wieder Richtung 20-20,5 € einzupendeln. Der Kursanstieg am Freitag nachmittag sind in erster Linie mit Kursanhebungen durch Analysten und Gerüchten aus Russland geschuldet. Die Russen haben das System Börse begriffen. Wird durch legale und "illegale" Methoden befeuert. Wer die Möglichkeit hat, nutzt sie dort.

 

Bewertung:
1

16.11.13 17:49 #11 Ich bin gespannt auf Bundesanzeiger am Montag.
Am Donnerstag hat ja Citadel seine Leerverkaufspositionen wieder erhöht. Ich kann mir vorstellen, dass das einer der Gründe für den Absturz von K+S war. Mal sehen, ob der Kursanstieg am Freitag darauf zurückzuführen ist, dass ein anderer HF seine Leerverkaufspositionen reduziert hat.

Wenn die Kursrückgänge, die durch den einen HF verursacht worden sind, von anderen HFs einen Tag später zur teilweisen Glattstellung verwendet werden, ist das ein sehr gutes Zeichen. Da könnte bald der erhoffte Wettlauf einsetzen.  

Bewertung:
1

16.11.13 18:12 #12 Aussichten

Wer genug Zeit hat, der gewinnt. Bei der Sparkasse gibt es derzeit 0,xx % an Zinsen. Bei der K+S-Aktie ist die Rendite deutlich höher; da kann man sich ziemlich sicher sein. Ich glaube, diese Meinung teilen wir alle.  

Es wird wohl erst mal auf zwei Punkte ankommen: Kalipreise und Rückkäufe der HF. K+S bietet mehr, als Pokerspielen. Letzteres ist auch schwieriger, als etwa der Aktienpoker mit K+S. Man braucht hier nur mehr Zeit (was sonst noch?) und dann knallt es im Karton. Bleiben die HF länger als 6 oder gar 12 Monate bei K+S? Ich bleibe schon. Ich habe auf alle Fälle mehr Zeit. Diejenigen, welche Zeit haben, gewinnen auf alle Fälle!

Noch ein Wort zu Backafter: er schreibt viel, wenn der Tag lang ist. Seine Augen sind auch schon ziemlich viereckig inzwischen vom ständigen verharren vor dem PC. Er schreibt viel Belangloses (das könnte er bleiben lassen) und er schreibt auch manchmal sinnvolle Beiträge. Letzteres kann er weiterhin machen. Und den Unterschied zwischen das und dass sollte er mal lernen. Ist das so schwer? 

 

 

Bewertung:
2

17.11.13 15:49 #13 K+S Short Squeeze kommt!

Die Frage ist nur wann! Vielen fällt der Begriff Short Squeeze nur im Zusammenhang mit VW ein. Von der Definition her, handelt es sich aber bereits um ein short squezze wenn die Nachrichtenlage zu einem Anstieg führt und sich Leerverkäufer gezwungen sehen, ihre Positionen glattzustellen. Das die HF "problemlos" still und heimlich ihre 17 % in K+S einsammeln können ist eigentlich nur unter der Voraussetzung möglich, dass es mit K+S nochmal eine grottenschlechten Nachrichtenlage gibt, bei der selbst hartgesottene Anleger ihre Papiere in den Markt werfen. Dann können sich die HF mit Riesengewinne aus K+S verabschieden. Window dressing und eine Einigung zw. W-Russland und Russland können in den nächsten 4 Wochen zum short squeeze führen. Das bedeutet aber nicht, dass der Kurs auf 50 € oder höher schießt. Bereits ein Anstieg von 21 auf 24 € - unter beträchtlicher Einbeziehung von Leerverkäufern ist bereits ein short squezze! Bei möglichen 17 % leerverkauften Aktien in K+S rechne ich aber eher mit kurzfristigem Intraday-Anstieg von 25 %. Der Freitag war dann nur ein Vorgeschmack auf dessen! 

Definition zum Nachlesen: http://www.lexikon-der-boerse.de/s/Short-Squeeze.php

Definition zum Nachlesen:  http://de.wikipedia.org/wiki/Window_Dressing

 

 

 

Bewertung:
2

17.11.13 19:37 #14 daytrader + Einfluß auf K+S
Lt. einem Handelsblatt.com Bericht vom 15.8.2011 gab es in D ca 200-300 daytrader. Inzwischen dürfte sich nach dem starken Anstieg der weltweit wichtigsten Indizes der Wert auf vielleicht 300-400 erhöht haben. Wenn diese Glücksritter einen Dax-Titel favorisieren dann wohl K+S. Kein anderes Unternehmen hat momentan diese Medienpräsenz. Zusammen mit den HF ist hier mit extremer Volatilität und damit ideale Vorraussetzung zum traden gegeben. Auf dem Radar noch Nordex, Alno, Aixtron und e.on.   

Bewertung:

04.12.13 19:59 #15 @bayern88
daytrader werden zur zeit abgezockt.
Und das ist egal bei welcher aktie.  
13.12.13 20:59 #16 topanfänger
Falsch!
Bei K+S werden momentan die Alt-Aktionäre abgezockt! Ich habe in K+S langfristig exakt 219.800 € in die Aktie investiert. Durchschnittskaufkurs 31,41 €. Virtuell also mit 78.015,- im Minus(Stand20,26€)! Ich bin kein Multimillionär und kann nicht viel mehr ohne Klumpenrisiko verbilligen! Meine kontinuierlichen Gewinne bei K+S mache ich momentan deshalb mit OS-Call im daytrading selten overnighttrading. K+S läßt sich momentan wunderbar antizipieren!

Langfristig (3Jahre) wird die Aktie jenseits von 35 € stehen! Soviel vertrauen habe ich in das über 100 Jahre alte Unternehmen und seiner aktuellen Führungsmannschaft.

Deshalb sind momentan - zumindest in K+S - Kurzfirstspekulanten klar im Vorteil!

Das ich vor über einem Jahr ausgerechnet in den schwächsten 2013er-Dax-Wert meine höchste Investition seit Depotbeginn März 1999 gemacht habe, ist meine eigene Schuld! Ende 2016 wird die Kaliwelt sicherlich eine andere sein! K+S wird dann hoffentlich noch eigenständig sein und dann auch zu den großen Gewinnern in der Branche gehören.
 

Bewertung:
1

13.12.13 21:41 #17 @topanfänger
kann sein, aber ich denke alt aktioneren sind lockerer dabei. Es ist wirklich nicht angenehm so niedrigere kurse zusehen, aber wenn man von den unternehmer überzeugt ist, hilft es auch in schweren zeiten.

das ganze "klounade" um Kali ist nach meiner meinung nicht von dauer. Besonders konkurente sind interessiert an gute gewinnen, weil sie selbst hochverschuldet sind  
14.12.13 18:49 #18 montag wird grünn
:-)  
16.12.13 12:59 #19 @best anfänger
als ob du es wusstest :-D  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...