Chartanalyse Steinhoff

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  04.09.18 17:45
eröffnet am: 09.03.18 23:23 von: ADX ENERGY Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 04.09.18 17:45 von: harry74nrw Leser gesamt: 10936
davon Heute: 9
bewertet mit 1 Stern

09.03.18 23:23 #1 Chartanalyse Steinhoff
 

Angehängte Grafik:
2e984e94-ef63-432e-b806-508d315d51ca.jpeg (verkleinert auf 31%) vergrößern
2e984e94-ef63-432e-b806-508d315d51ca.jpeg
09.03.18 23:27 #2 Text zum Chart Erläuterung:
Für Steinhoff spricht immer der bottom failure swing. Die letzten fünf Tageskerzen zeigen, dass der Abwärtstrend nun in seiner Endphase ist.  Viel Abwärtspotential gibt es jetzt nicht mehr. Die Unterstützungszone bei 29-30 Ct. scheint zu halten.
 
25.06.18 20:00 #3 Guckst du hier :-) 5 Tage
01.07.18 16:47 #4 Irgendwann ist die Wende

​Das Hosen runterkommen könnte sein Tiefpunkt gewesen sein

 
03.07.18 10:59 #5 Früher hat man sich an PINups erfreut,

heute reichen CHARTS aus :()

 
09.07.18 09:27 #6 Charts für Ernie und Bert :)))

​Ich phantasiere mal das ab ca. 0,1130 der Turbo in dieser Woche erfolgen wird

 
11.07.18 07:53 #7 Hier sieht man sehr gut, was man von CT ...
... halten kann. Ich zitiere ADX ENERGY vom 09.03.18 23:27

>>>>>
Für Steinhoff spricht immer der bottom failure swing. Die letzten fünf Tageskerzen zeigen, dass der Abwärtstrend nun in seiner Endphase ist.  Viel Abwärtspotential gibt es jetzt nicht mehr. Die Unterstützungszone bei 29-30 Ct. scheint zu halten.
>>>>>

Wir landeten Monate später bei 7 Cent!  
11.07.18 08:38 #8 Genau das ist der Beweis:
CT taugt nix
 
11.07.18 09:36 #9 Charttechnik
An und für sich taugt CT schon etwas. Allerdings nur bei den BlueChips und anderen Schwergewichten. Bei Pennystocks kann man CT komplett vergessen. Hier sind zuviele Daytrader und Glücksritter drin.  
11.07.18 10:42 #10 CT=selbsterfüllende Prophezeiung
11.07.18 10:53 #11 CT
bei fundis ohne Bedeutung (meine wenigkeit)
sie beschreibt Vergangenheit
----------------------
Spekulativ:
bei Sachen ohne inneren Wert (Coins)  oder hoffnungslos überteuerten Aktien
die einzige Richtschnur, die haben ja sonst nichts anderes (nichts für mich)

Weil eben so viele dran glauben, und vor allem danach handeln, wird sie trotzdem
wahr .
Wenn ein Wert dahin siecht, kann  ein Manipulator  viele Aktien kaufen,
es wird ein EK- Signal erzeugt, das sich alle CT-Jünger drauf stürzen,
dann wird das zum selbstläufer, und der "verursacher" ist längst wieder drauusen
..diese Manipulation ist oft geschehen und Basiert auf Glauben in die CT

Im Daytrading-Bereich sehr gut nutzbar, einfiessende , abfliessende Geldmengen.
Momentum,  aber im longterm nicht
 
11.07.18 12:05 #12 Da der Kurs der Zukunft ...
... nichts von der Vergangenheit weiß, kann für CT mMn nur zwei sinnvolle Erklärungsmechanismen geben: Der Interessent orientiert sich an der CT und kauft/verkauft dementsprechend.  Das wird er aber nur so halten, wenn keine fundamentalen Fakten dagegen sprechen.  Oder die CT erklärt etwas, das aufgrund der Faktenlage so sein muss. Wenn zB ein Wohnbaufond seit Jahren 1,5% pA im Wert steigt mit  +/-  0,1% Schwankungsbreite, dann wirds wohl auch in Zukunft so sein. Und wenn ein Aktienwert schon immer zyklischen Schwankungen unterliegt, dann wird das wohl auch in Zukunft so sein - aber alles nur dann, wenn es keine fundamentalen Eingriffe gibt: zB Katastrophen, Gesetzesänderungen etc.

Aber meistens wirds die erste Erklärung sein:  Wenn der Kurs die 13 Euro LInie durchbricht, dann kaufe ich zu - weil die CT-Leute sagen, dass das entscheidend ist. Stimme der Investor Dame zu, dass man bei manchen Werten auch gar nichts anderes an Entscheidungshilfen hat.

Was ich aber nie begreifen werde, ist CT für Indexwerte? Wer kauft zB Daimler, weil der DAX die 12.500er Marke überschritten hat?  Das macht doch kein Mensch, oder?  
11.07.18 21:17 #13 Zum Beweis daß CT natürlich ihre Aussagekraf.
hier ein Chart aus meiner Chartwerkstatt. Klassisch die Bollingerbandverengung, der Ausbruch über den Abwärtstrend und der Farbwechsel der Heikin Ashi Kerzen am 02.08.18  

Angehängte Grafik:
chart_sh_110718.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
chart_sh_110718.png
12.07.18 09:55 #14 @
Die Chartanalyse ist nicht schlecht wenn im Advent dann 4 große grüne Kerzen für STH brennen :) und wir bei 1 Euro sind :)  
20.07.18 10:55 #15 Unter 22;50 unerwartet Bestand eingebucht
Danke
Charts funktionieren, es müssen nur genügend daran glauben.
 
20.07.18 11:16 #16 news da und wo ist eure rakete lol..........
20.07.18 11:18 #17 das steinhoff noch nicht gerettet ist
haben hier die meisten nicht kapiert,  
20.07.18 11:20 #18 heute wird es abwärts gehen, zum einsteigen
ist noch genug zeit....erst mal muß steinhoff liefern ..kurz gesagt die fantasie ist raus,,,  
25.07.18 21:13 #19 Kraft tanken und nächste Woche 25+x
01.08.18 10:54 #20 profi108
von welcher Rakete redest du denn?
oder hast du Steinhoff mit einer anderen Aktie verwechselt? das ist hier der STEINHOFF THREAD!  
02.08.18 04:51 #21 Hier gibt's keine Rakete
Macht aber nichts, es braucht auch keine Rakete (oder "Rackete" oder "Rocket", wie andere sagen).
Mir persönlich reicht ein laaangsamer, aber kontinuierlicher Anstieg, da hat man mehr davon und kann sich umso länger daran erfreuen  ;-)))
Und die Zeichen dafür stehen gar nicht mal so schlecht. Was nützt eine "Rakete", die am nächsten Tag wieder abstürzt ? Ok, für Trader sicher interessant, aber für Langzeit-Investierte wie mich eher weniger. Ich ziehe einen langsamen, aber nachhaltigen Anstieg vor. Jede Woche 2-3% Plus (ca. 10% pro Monat), damit wäre ich völlig zufrieden. Und das dann 2-3 Jahre lang, das wär ein Traum :-)
 
04.08.18 01:41 #22 Aso.
04.09.18 17:45 #23 Jooste Day wirft Schatten voraus....
 

Angehängte Grafik:
jooste.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
jooste.jpg
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...