Centrotec WKN 540750

Seite 1 von 22
neuester Beitrag:  28.12.18 18:27
eröffnet am: 03.11.03 15:20 von: Aktienvogel70 Anzahl Beiträge: 542
neuester Beitrag: 28.12.18 18:27 von: centralpark Leser gesamt: 121891
davon Heute: 13
bewertet mit 7 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  22    von   22     
03.11.03 15:20 #1 Centrotec WKN 540750
Schaut euch mal den Wert an, da wird gekauft, was auf
dem Markt ist, das Orderbuch ist schon so gut wie leer
gekauft !!

Geht da noch was ?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  22    von   22     
516 Postings ausgeblendet.
14.11.17 15:21 #518 Das musst du dir wohl selbst beantworten, wa.
dir eine Aktie eines Unternehmens wert ist, das seit 5-6 Jahren (oder noch länger) kaum wächst und sinkende Margen hat. Seit 2012 ist man zwar um knapp 10% beim Umsatz gewachsen (1,5% p.a.), das teilweise auch noch durch Zukäufe, aber der Gewinn fällt seitdem.

Wieso sollte man so ein Unternehmen eigentlich mit KGV über 15 bewerten? Aktuell hat man für 2017 etwa ein KGV von 16.

Ich würd denken, der Kurs wird wieder an den unteren Rand der Range der letzten Jahre fallen, also 12-13 €, jedenfalls beim nächsten mittleren Gesamtmarktrücksetzer.
-----------
the harder we fight the higher the wall
08.12.17 13:44 #519 Siechtum
Centrotec wird von McKinsey Managern geführt und man sieht wohin die Reise geht. Nach unten.

Am Ende wird dieses Mismanagement (in einem zugegebener Maßen schwierigen Marktumfeld) dazu führen, daß Centrotec an Viessmann verkauft wird, die Manager und Aktionäre die Taschen voll haben und Tausende ihren Arbeitsplatz verlieren werden.

Ich höre schon jetzt die Worte von "notwendiger Konsolidierung in einem schwierigen Marktumfeld".

Keiner wird mehr über die Chancen, die die dieser Markt bietet und die uns auch bei jeder Gelegenheit vorgebetet werden, die aber am Ende verloren sein werden,.... über diese Chancen wird dann keiner mehr sprechen.  
02.02.18 09:14 #520 Zahlen sind da
ich würde sagen eher AUFATMEN , denn Centrotec hatte doch schon im November die Prognose angepasst und die Aktie böse abgestürzt  

Bewertung:

03.02.18 13:01 #521 Ich warte ab,
Bisher lebt es sich auf der Seitenlinie Recht gut. Wenn man die Performance von Centrotec mit dem Markt vergleicht..... !  
05.02.18 15:13 #522 Bergauf
geht´s nicht. Die Seitenlinie ist nach wie vor der richtige Platz.  
09.02.18 10:16 #523 Seitenlinie ?
naja, aus meiner Sicht sollte man nun einen Einstieg durchaus in Erwägung ziehen. Das Ding ist jetzt recht billig geworden.  
09.02.18 10:43 #524 so, jetzt
habe ich mir 5.000 Stück zu € 14 zugelegt. Anlagehorizont vorerst 6 Monate.  
12.02.18 09:43 #525 Zukunft
Alle, fast alle Aktien haben auf Jahresfrist meist im zweistelligen Bereichnzugelegt. Centrotec hat Ca. 20 % verloren.

Die Eigentümer haben viel Geduld mit dem Management. Dieses besteht ja aus McKinsey-Männern. Eigentlich geniesst diese Sippschaft ja einen durchaus guten Ruf.

Frage: Können wir damit rechnen, dass wir auch in 2018 wieder 20 % verlieren, oder bewegt sich hier bald etwas ????  
14.02.18 00:33 #526 Krass&Co
haben verdammmmmt viel Geduld mit diesem Management  
15.02.18 10:46 #527 Oppala
warum denn diese rasche Erholung ? Bekommen die Short-Seller kalte Füße oder gibt es da andere Gründe ???

Jetzt bin ich gespannt, welche offizielle Meldung als nächstes kommt.

Für mich ist Centrotec ein klarer Kandidat für eine Verschmelzung mit Vaillant oder Viessmann.  
01.03.18 09:17 #528 Krass & Co
müssen verzweifeln. Da werden bei Centrotec sündteure McKinsey Leute an´s Ruder geholt und dann diese Performance. Nachstehend ein grafischer 5.Jahres-Vergleich zum DAX. Die Centrotec-Aktie hat sich Null !!! bewegt, der DAX ging bekanntermaßen um 60 % nach oben.

https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...p;indicatorsBelowChart=  
12.03.18 09:21 #529 Sales per head
Der Umsatz pro Mitarbeiter entwickelte sich von 2012 bis 2017 wie folgt:
181.750 - 173.057 - 179.526 - 175.711 - 175.190

Nimmt man den Ausreißer 2013 raus, dann geht die Produktivität von Centrotec konstant bergab. Es gibt kaum Unternehmen wo in einem Zeitrahmen von 5 Jahren die Produktivität um 4 % nach unten ging, denn normalerweise steigt sie um 3 - 4 % pro Jahr. D. h. Centrotec fällt im Hinblick auf Konkurrenzfähigkeit Jahr für Jahr zurück !

Wie lange schaut der Aufsichtsrat noch zu ? Die Aktie spricht eine klare Sprache.  
19.03.18 11:10 #530 Umsatz wächst um 3%
Gewinn  fällt um 17 % . Noch Fragen ????  
09.04.18 09:43 #531 Warburg
senkt von über 20 auf knapp über 15, d. h. reduziert das Kursziel um ca 25 % nach unten.

Wie lange haben Krass & Co mit diesem Manager-Scherbenhaufen noch Geduld ?  
13.04.18 10:35 #532 Worst Case Scenario
Der Chart von Centrotec spiegelt ein WCS wider.... Katastrophe !  
08.06.18 22:23 #533 Schlimm,
Wie kann man da nur hinsehen, Herr Krass ?  
24.09.18 14:03 #534 Mal dabei jetzt.. der Titel gefällt mir
Auf dem Bewertungsniveau und aktueller Technik recht gut.  
25.09.18 13:57 #535 wobei es auch 2-3 Kritikpunkte von mir gibt
1. Das Schuldscheindarlehen, das man letzten Sopmmer aufgenommen hat, belastet stark den Nettogewinn, weil man sich da völlig unnötig 1,5 Mio Zinsen aufgedrückt hat. Begründung war eigentlich, dass man günstig Wachstum finanzieren wollte. Auf meine Nachfrage an die IR kam nur als Antwort, dass man das auch immer noch so sieht, allerdings auf 10 Jahre ausgerichtet. Na super, man darf jetzt also Jahre unnützem Zins zuschauen, was zum Halbjahr trotz leicht steigendem Ebit den Nettogewinn halbiert hat. Wenn man schon so ein Darlehen aufnimmt, dann doch bitte mit klarem Ziel und nicht nur, weil die Zinsen grad so günstig sind.

2. Produktivität seit Jahren rückläufig. Ich hoffe da ändert sich mal endlich was. Erste Halbjahr zeigte erste Ansätze, aber da muss mehr kommen.

3. Wieso gab es so hohes Angebot bei dem Aktienrückkauf? Das ist schon echt krass, dass da 40% des Freefloats ihre Aktien andienen wollten. Komische Nummer, denn sonst ist so ein Rückkaufprogramm ja eher Kurs fördernd. In dem Fall hat es eher belastet, weil jetzt die Anleger natürlich denken, dass es um die 14 € herum deutlich Verkaufsdruck auch in Zukunft geben könnte.


Ansonsten ist man aber sicherlich mittlerweile ziemlich günstig bewertet. Allerdings auch kein Wunder solange man nicht wächst und profitabler wird. Denke mal, bei 11,5-12,5 € ist man ganz gut nach unten abgesichert. Nach oben seh ich aber auch nur bis 15 € Potenzial. Ist halt ne eher langweilige Geschichte.
-----------
the harder we fight the higher the wall
31.10.18 11:38 #536 Kurs ist weiter gefallen
Jetzt ist man in den Bereich 11,5-12,5 gefallen, den ich als ganz gute Absicherung genannt hatte. 11,5 sind die Tiefs der letzten 6-7 Jahre und da man 10% weniger Aktien ausweist, liegt man im Grunde schon auf diesem Tiefstniveau von etwa 200 Mio € MarketCap.
KGV liegt etwa bei 10, wobei ich nach wie vor nicht verstehe, wieso man die Schulden so stark aufgenommen hat, wenn man gleichzeitig viel Cash bunkert. Nettoverschuldung ist ja sehr überschaubar und dürfte Ende 2019 kaum vorhanden sein. Also wozu bunkert man so viel Cash und bezahlt auf die Kredite 4 Mio Zinsen? Also entweder man investiert den Cash für eine Übernahme oder man sollte nochmal Aktien zurückkaufen. Ansonsten macht doch diese Bilanzstruktur keinen Sinn.
-----------
the harder we fight the higher the wall
14.11.18 09:05 #537 Zahlen inline, wobei Q3 Fortschritte zeigt
Läuft weiter auf KGV von etwa 11-12 fürs laufende Jahr hinaus. Centrotec dürfte zudem relativ unabhängig von irgendwelchen Faktoren wie Handelsstreit etc. sein. Insofern eine konservative Anlage mit 3% DIV-Rendite. Irgendwann sollte man den hohen Cashbestand dann mal für eine größere Übernahme einsetzen, um Wachstum zu generieren. Dann sollte das KGV unter 10 sinken.
-----------
the harder we fight the higher the wall
22.11.18 17:55 #538 auf neuem 5 Jahrestief geschlossen.
Jetzt muss man wohl befürchten, dass das Tief von 2011 bei 10,5 € angelaufen wird.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
18.12.18 11:28 #539 so, 10,5 erreicht
tiefer stand man in den letzten 13-14 Jahren nur während der Finanzkrise 2008/09.

wenn man bedenkt, dass man noch 10% Aktien einziehen könnte oder sie als Übernahmewährung einsetzen könnte, ist die Bewertung aktuell historisch niedrig (wie gesagt außer während der Finanzkrise).

KGV bei 9,2
EV/Ebitda bei 2,9
KUV bei 0,27
KBV bei 0,65
DIV-Rendite 3,4%


ob das dem Markt genügt? ….
-----------
the harder we fight the higher the wall
25.12.18 07:54 #540 Guten Morgen Katjuscha
Im Laufe des Jahres rief mich ein geschätzter Vermögensverwalter an und warb um Anlagegeld. Damals sagte ich, dass ich bei 10K im DAX mit der Hälfte einsteige und bei 8K mit der zweiten Hälfte.
Neuinvests gehen 60% Asien und 40% Euopean Small and Mid Caps. Nordamerika wird mit Berkshire und KraftHeinz schon abgedeckt.
Centrotec steht auf meiner Liste - eigentlich schon bei 12 Euro.
Frage mich allerdings, ob ich nicht lieber BASF zu 50 kaufen soll...Beim aktuellen Markt sehen wir den Kurs bestimmt noch...
Frohe Weihnachten von Potsdam nach Potsdam  
28.12.18 18:26 #541 Na super - voll verpennt... aber BASF zu 60,.
28.12.18 18:27 #542 Gekauft.
Centrotec steht aber noch auf der Liste...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  22    von   22     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...