Carnival steigert Umsatz und Gewinn im dritten Qua

Seite 1 von 13
neuester Beitrag:  02.07.20 13:27
eröffnet am: 05.11.06 09:35 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 312
neuester Beitrag: 02.07.20 13:27 von: Loonija Leser gesamt: 61433
davon Heute: 306
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
05.11.06 09:35 #1 Carnival steigert Umsatz und Gewinn im dritten Q.
Carnival steigert Umsatz und Gewinn im dritten Quartal  

16:15 21.09.06  

Miami (aktiencheck.de AG) - Die Carnival Corp. & plc (ISIN PA1436583006/ WKN 120100), der weltgrößte Kreuzfahrtkonzern, meldete am Donnerstag, dass ihr Gewinn im dritten Quartal gestiegen ist.

Der Nettogewinn belief sich demnach auf 1,23 Mrd. Dollar bzw. 1,49 Dollar pro Aktie, nach 1,18 Mrd. Dollar bzw. 1,40 Dollar pro Aktie im Vorjahr. Die Umsatzerlöse verbesserten sich um 8,3 Prozent von 3,61 Mrd. Dollar auf 3,91 Mrd. Dollar.

Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn von 1,46 Dollar pro Aktie bei einem Umsatz von 3,83 Mrd. Dollar ausgegangen. Für das laufende vierte Quartal stellen sie EPS-Ergebnis von 46 Cents bei Erlösen von 2,74 Mrd. Dollar in Aussicht, während das Unternehmen einen Gewinn pro Aktie von 46 bis 48 Cents in Aussicht stellt.

Die Aktie von Carnival gewinnt an der NYSE aktuell 3,79 Prozent auf 45,22 Dollar. (21.09.2006/ac/n/a)

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
286 Postings ausgeblendet.
13.06.20 07:29 #288 na das war nix
da hab ich einfach nicht hingeschaut.Fuck. Jetzt habe ich Zertifikate in meinem Depot.lol. Na vielleicht komm ich mit einem blauen Auge da nochmal raus. DAs wird aber dauern. ;-()  
13.06.20 10:54 #289 geldverbrennung
In der jüngsten Übertreibungsphase bin ich zwar kurz ein- und wieder ausgestiegen und hab ein paar taler mitnehmen können. Aber grundsätzlich schätze ich die Situation für die kreuzfahrtbranche mittelfristig sehr schlecht ein und halte  für carnival eher einstellige Kurse für wahrscheinlich. Selbst wenn die kähne dieses jahr wieder ablegen sollten, kann ich mir kaum vorstellen, dass das mit der vollen passagierzahl erfolgt. Tausende Menschen für wochen auf engem, begrenztem Raum... wie soll man dem wirksam begegnen? Wenn das nur geht, indem man auf seiner Kabine hockt, kannst du dir die Reise auch klemmen. Viele Menschen, insbesondere Ältere, werden Kreuzfahrten schon aus eigenschutz meiden. Bis zum corona-impfstoff/-medikament werden die kreuzfahrtriesen m.E. weiterhin sehr viel Geld verbrennen.  
13.06.20 18:16 #290 Ging aber schnell....
....meine Kauforder um 16.50€ wurde auch ausgeführt. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich vielleicht etwas tiefer angesetzt, aber zumindest bin ich wieder drinnen. Bei fallenden Kursen kann ich ja nochmals nachlegen.  
15.06.20 08:32 #291 Bis zum Impfstoff?
Corona-Viren sind schon lange bekannt, bisher wurde dagegen noch kein Impfstoff gefunden. Und wenngleich gerade zu Anfang behauptet wurde, es dauere ca. X Monate, so kann niemand mit Gewissheit sagen, ob es jemals einen geben wird oder sich das Ganze irgendwann selbst erledigen wird (Schweinegrippe). Jedenfalls halte ich, auf die Entdeckung eines Impfstoffs zu warten, für sehr gewagt. Man wird sich einfach an die neunen Gegebenheiten anpassen uns damit leben müssen. Weder die Menschen noch die Unternehmen wollen noch Jahre warten. Interessiert doch in Deutschland schon fast niemanden mehr und gerade die Alten sind schon wieder überall unetrwegs, Maske unter dem Kinn und Abstandsregeln missachtend. Darüber hinaus ist es nur noch ein Klischee, dass vorwiegend alte Menschen Kreuzfahrten machen. Aber bitte, wenn du auf einstellige Kurse warten willst, hält dich niemand davon ab. Sollten wir noch einmal in die Nähe dessen kommen, werde ich - und wahrscheinlich auch viele andere hier - massiv nachlegen.  
15.06.20 08:55 #292 Virus
Und die neue Mutation wird schon in China angepriesen.... Man ich will im September fahren :-)  
15.06.20 09:35 #293 Erneut ein Fleischmarkt,
wer die dortigen "Hygienestandards" kennt, den wundert es nur, dass sowas nicht öfter passiert. China ist  -was das eigene Land betrifft - momentan extrem vorsichtig. EInreise sogar für rückkehrende Chinesen nur äußerst eingeschränkt, Ausreise aber weiter möglich. So exportiert man wieder fleißig und erfreut sich klammheimlich am Niedergang des westlichen Volkswirtschaften in der Hoffnung, noch einmal günstig den eigenen EInfluss ausbauen zu können.

Ich gehe davon aus, dass wir lernen werden müssen, mit dem Virus zu leben. Und gerade die Alten wollen ihr Leben noch genießen. Bis es wieder Kreuzfahrten gibt, wird es nicht mehr allzu lange dauern. Mittlerweile beobachtet man fast überall einen Gewöhnungseffekt. Und mit zurückgehenden Infiziertenzahlen wird auch der Wunsch der Menschen nach maritimer Erholung steigen.  
15.06.20 22:50 #294 geheim tipp !
die motore der ganzen pötte laufen schon warm, verpasse dieser aktie ein strong buy !  
16.06.20 08:36 #295 Geht sicher nochmal runter...
Habe gestern wieder mit kleinem Gewinn verkauft und warte an der Seitenlinie.  
16.06.20 09:15 #296 Das will ich nicht besreiten,
das letzte Mal haben wir die zum Nachkauf avisierten Kurse schneller gesehen, als wohl viele von uns erwartet hatten. Derzeit sind die Märkte aus meiner Sicht aber ziemlich unberechenbar, sodass ich mich meiner nicht relisierten Kursgewinne freue und beruhigt schlafe, weil ich mir um einen neuen Einstiegszeitpunkt keine Gedanken machen muss ;-)  
16.06.20 17:58 #297 Verlust in Q2
Carnival???s (CCL) fiscal second-quarter earnings results are likely to reflect the impact of the coronavirus pandemic.
 
16.06.20 18:02 #298 2 Gründe(Ursachen) Carnival zu kaufen
18.06.20 22:08 #299 News von heute
Hi, wie wertet ihr den die Zahlen von heute?  Mein Börsenenglisch ist leider nicht so gut!  
19.06.20 08:43 #300 Funtomas
Zahlen sind sehr schlecht. Hatten ja auch schlechte Zahlen erwartet ! Ich habe wie Analysten auch weniger Verlust erwartet.  
22.06.20 15:10 #301 2020 ein verlorenes Jahr für Carnival
Schiffe liegen weiter auf Reede bis zum 30. September
Carnival Cruise Line today advised guests and travel agents that it has extended its operational pause in North America through Sept. 30, 2020.
 
22.06.20 15:35 #302 UGH!
Aber war auch nicht anders zu erwarten. Fraglich ist nur, ob während der dann anstehenden Herbst-(Erkältungs-)zeit wieder Schiffreisen möglich sein werden. Ich gehe nicht davon aus, dass in den nächsten Jahren ein Impfstoff gefunden werden wird, der plötzlich alles wieder zurückdreht. Man wird wohl einfach damit leben müssen und hoffentlich verschwindet es einfach so wie SARS oder die Schweinegrippe (ja, ich weiß, das war ein Bakterium, kein Virus). Jedenfalls werden die Menschen - auch wenn man damit leben muss - sich nicht ewig in ihrem Leben einschränken. Es wird irgendwann wieder weitergehen. Alles andere macht auch keinen Sinn (Leben einschränken, damit man leben kann).  
22.06.20 16:41 #303 nordamerika
Keine große Überraschung. AIDA hatte die nord-Amerika-Saison für 2020 schon bis November abgesagt  
22.06.20 18:55 #304 --
Die Amis haben es echt verbockt. Überall geht es insgesamt mehr oder weniger zurück mit den Fällen, aber die Amis halten konstant das Niveau. Da sieht man dann doch, dass das vorzeitige Öffnen nicht allen Bereichen der Wirtschaft etwas bringt, sondern ganz im Gegenteil schädlich ist.  
23.06.20 16:17 #305 Nächstes Jahr im Spätfrühling
muss Corona überwunden sein und es gibt keine Probleme für Carnival. Danach beginnt es eng zu werden, dann sollten spätestens im Sommer die Schiffe auslaufen.  
24.06.20 17:15 #306 @ florida0723
Es gibt ja schon Impfstoffe die getestet werden.

Das Problem hierbei ist nicht die wirksamkeit dieser, sondern eher die Bestätigung das einem nicht zwei extra Arme aus dem Rücken wachsen.

Und das es keine schlimmeren negativen Auswirkungen gibt.

Keine Regierung will irgendwas genehmigen, solange die ewwwiiiiggggg langwierigen Studien nicht fertig sind. Und selbst dann sind das nur Vermutungen, da sich manche Auswirkungen erst viel später zeigen.

Das gute ist aber ... die meisten Impfstoffe werden keine Probleme machen. Nurne Frage, wer zu erst kommt und den mega hype run darauf auslöst. Da die ganze Welt auf diesen Impfstoff wartet.

SARS und co waren so tödlich ... das sie sich selbst die Ausbreitung erschwert haben.
Dieser neuer Coronavirus-stamm, ist weniger tödlich. Steckt aber dardurch viel viel mehr Leute an.... und dann auch viel mehr Schutzbedürftige (Alte, Schwache, Schon Vorerkrankte etc.).

Der wird nicht verschwinden, solange nicht alle Menschen eine Immunität haben und er sich nicht weiterverbreiten kann.
Entweder durchn Impfstoff oder durch erkranken und dann wieder genesen.  
24.06.20 19:29 #307 pressebericht
Ostsee Zeitung, 24.06.2020, 18:31 Uhr:

So plant Aida den Kreuzfahrt-Neustart - internes Schreiben enthüllt

Aida-Chef Felix Eichhorn hat in einem Schreiben an seine Mitarbeiter erklärt, wie die Rostocker Kreuzfahrt-Reederei ihren Betrieb wieder aufnehmen könnte. Zunächst sind wohl Kurzreisen von und nach Deutschland und innerhalb der EU geplant. Danach folgen weitere Stufen.

Rostock

Minikreuzfahrten in Nord- und Ostsee? Touren ohne Stopps und Landgänge? Ausgangs- und Zielhäfen zunächst in Deutschland? Es mehren sich die Informationen, wie die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises ihren Betrieb wieder aufnehmen könnte.

Denn: Wegen der Coronakrise hatte die Reederei ihre insgesamt 14 Schiffe stillgelegt. Viele Mitarbeiter gingen in Kurzarbeit, Besatzungsmitglieder wurden schrittweise nach Hause geschickt, gekaufte Tickets wurden umgetauscht oder bereits gezahlte Reisepreise erstattet.

Aida will Neustart langsam angehen

Jetzt hat Aida-Chef Felix Eichhorn in einem Schreiben an seine Mitarbeiter erklärt, wie die Reederei ihren Betrieb wieder aufnehmen könnte. Das berichten Mitarbeiter, die ihre Namen nicht in der Zeitung lesen wollen. Man wolle das Comeback langsam angehen – in einem dreistufigen Verfahren. So solle zunächst mit einigen wenigen Schiffen gestartet werden – und zwar mit Kurzreisen, die in Deutschland beginnen und enden sollen.

Es werde ein angepasstes Hygiene-Konzept erarbeitet, die Schiffe sollen zudem mit reduzierter Gästezahl unterwegs sein. Unklar sei sowohl, mit welchen Schiffen gestartet wird, als auch, wann der Neustart geplant ist.

In der zweiten Stufe wolle Aida sein Reiseprogramm auf weitere Häfen innerhalb der Europäischen Union ausweiten. Voraussetzung: Diese müssten für den Kreuzfahrtbetrieb öffnen und entsprechende Hygienemaßnahmen umsetzen. Noch offen sei, wann schließlich Schritt drei, der in den Katalogen beschriebene Regelbetrieb, starten könne.


Details noch offen

Aida selbst will diesen Stufenplan nicht bestätigen. Nur soviel: „Richtig ist, das wir an Plänen für einen Neustart von Aida-Kreuzfahrten arbeiten“, informiert Aida-Vizepräsident Hansjörg Kunze. Details werde man veröffentlichen, „wenn die Prozesse mit den zuständigen Institutionen ausreichend abgestimmt sind“. Die Schiffe lägen derzeit „in der Karibik, auf den Kanaren, in Dubai und in der Nord- und Ostsee“, erklärt Kunze. Letzte Besatzungsmitglieder würden in ihre Heimatländer gebracht, zudem würde die Auszeit für Arbeiten in Werften genutzt.

Fakt ist: Bislang können die avisierten Reisen nicht gebucht werden. Aber: Die Reederei gibt sich optimistisch. So verkauft man zum Beispiel die erste Aida-Weltreise auf einem Schiff der Sphinx-Klasse. Die „Aidasol“ soll ab 25. Oktober kommenden Jahres 42 Häfen in 20 Ländern auf vier Kontinenten ansteuern. Insgesamt soll die Reise um den Globus 117 Tage dauern.

Bedeutender Arbeitgeber

Aida ist ein bedeutender Arbeitgeber im Norden Deutschlands. Allein in der Reederei-Zentrale in Rostock sowie in Hamburg arbeiten rund 1500 Menschen, viele sind derzeit in Kurzarbeit. Im Norden werden vor allem Reisen- und Logistik-Management sowie Reparaturen abgewickelt. Zudem beschäftigt die Reederei auf ihren 14 Schiffen mehr als 13 000 Crewmitglieder aus 50 Nationen.

Auch norddeutsche Werften profitieren von der Reederei – auf der Meyer-Werft im niedersächsischen Papenburg, in Rostock-Warnemünde sowie in Wismar entstanden in den vergangenen Jahren insgesamt zehn Kreuzliner, derzeit ist in Papenburg die „Aidacosma“ im Bau. Das Maschinenraummodul stammt von der Neptun Werft in Rostock.

Auch an den Anläufen der Schiffe verdienen Menschen in MV: Schiffsversorger, Häfen, Anbieter von Tagesausflügen, Busunternehmen und Einzelhandel. Mehr als 45 Millionen Euro geben allein Passagiere und Besatzungsmitglieder pro Jahr im Nordosten aus, hatte erst 2019 der Hafenbetreiber Rostock Port errechnen lassen.

Aida gehört zum Weltmarktführer

Aida Cruises ist Teil der Costa-Gruppe und gehört zum Weltmarktführer der Branche, der britisch-US-amerikanischen Carnival Corporation mit Sitz in Miami. Zuletzt geriet die Reederei, deren Schiffe seit 2004 unter der Flagge Italiens fahren, wegen Verhandlungen mit der staatlichen KfW-Bankengruppe zu Überbrückungsdarlehen des Bundes in die Schlagzeilen. Die Rede ist von 500 Millionen Euro.  
28.06.20 23:08 #308 Quartalszahlen kommen am 30.06
Im Endeffekt können die Quartalszahlen ja kaum/keine negative Auswirkung haben, oder? Ich mein jeder weiß, dass ab Mitte März bis heute kein Schiff fuhr und da ein fettes Minus stehen wird. Das wird doch auch jeder aktionär wissen. Nach immer mehr Lockerungen und dem Pressebericht schein es ja, dass die Pläne bald auf den Tisch kommen.

Jetzt noch mal günstig kaufen und vom Turnaround profitieren?  
29.06.20 16:09 #309 Jeden Monat kostet es 100e Millionen ...
... in denen die Schiffe in den Häfen stehen.

Der durchgesickerte Drei-Stufenplan mit Minikreuzfahrten bei AIDA könnte dazu führen, dass sich das Auftürmen des Schuldenbergs verlangsamt. Das ist noch allerdings kein turnaround. Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Der Turnaround ist für mich fast nur mit/nach dem "heiligen" Impfstoff vorstellbar, weil
Kreuzfahrten sind Enge, Buffet, Socializing ... + ein Riesenproblem, wenn EINER infiziert ist

Nun ABER ... ich glaube, dass die Wahrscheinlichkeit Hoch ist, dass Ende 2020/Anfang 2021 der Impfstoff da ist. Daran glaube ich. Dafür haben sich die Forscher auch schon zu weit zuversichtlich aus demFenster gelehnt (Pfizer-CEO "Oktober 2020?") und die Testphasen laufen ja eigentlich gut. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass das eigentlich so funktioniert.

Deswegen hab ich ein paar Stücke eingesammelt.

 
29.06.20 16:20 #310 horst seehofer
der beste innenminister aller zeiten sprach ja " einen impfstoff gibt es mit sicherheit ende september ".

meiner meinung nach alles nur loses geschwafel.
einen impfstoff wird es, wenn überhaupt , frühestens  ende 2021 geben.

anders gefragt , wer würde sich  übermorgen einen impfstoff freiwillig  geben lassen, sollte er
tatsächlich existieren ?    

viel spass damit und grüsse.  
29.06.20 16:46 #311 eine Aktie mit m.E. 0,00
Investmentcase ...ob ...wann ...wohin ....und in welcher Form und Passagierzahlen die Schiffe wieder in See stechen steht in den nautischen Sternen ....Cashburning auf höchsten Niveau ..  
02.07.20 13:27 #312 Restart und Wiederaufnahme der Kreuzfahrten
Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...